DG-Ausbau / Klick-Vinyl

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Fabian88, 07.09.2015.

  1. #1 Fabian88, 07.09.2015
    Fabian88

    Fabian88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wir haben vor - mehrere Zimmer vom DG neu zu renovieren / auszubauen.

    Der neue Boden soll auf jeden Fall ein Klick-Vinyl sein (schon ausgewählt und gekauft).

    Lediglich die Vorbereitung zur Verlegung macht und noch Sorge.

    Aktuell liegt in den Zimmer alter Dielenboden (scheinbar gestrichen), welcher an bestimmten Stellen quietschen verursacht und altersbedingt nicht ganz gerad ist.

    Vor dem Verlegen des Klick-Vinyl's muss der alte Boden natürlich "begradigt" werden.

    Bevorzugt wird eine "trockene Begradigung".

    Zu was würdest Ihr mir raten? Trockenschüttung? OSB Platten? .....oder noch weitere Ideen?

    Vielen Dank im voraus.
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 07.09.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    Wenn der Boden insgesamt relativ gerade ist dann könnte es ausreichend sein, eine 22er (oder auch dicker) spanplatte dort hinzulegen. Dann wäre die "Stufe" an der Tür auch verschwunden.
    Zuvor die Dielen dort wo sie genagelt sind noch mal verschrauben, damit das quitschen nachlässt.

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 Fabian88, 07.09.2015
    Fabian88

    Fabian88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    "Relativ gerade" ist so eine Sache. Also es sind jetzt keine mega großen Höhnenunterschiede - aber einige Dielen sind schon ein wenig ausgetreten und daher unterschiedlich hoch (auf größerer Fläche sind es vllt. 1 - 1,5 cm Unterschied / geschätzt).

    Würde es da reichen mit einer stärkeren OSB Platte?

    Was ist davon zu halten alle Dielen zu entfernen und dann die OSB Platten aufzubringen?
     
  5. #4 Schnulli, 08.09.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    Es käme nun drauf an, was du dir noch für Arbeit machen möchtest.
    Wenn du mit dem Höhenunterschied von einer zur anderen Wandseite leben kannst dann ist die einfachste Lösung, einfach die Platten da drauf zu legen. Deswegen mindestens eine 22er Platte, eher dicker, damit nchts zu stark schwingt. Wichtig sind dann die Randbereiche, dass da nichts wackelt. Und vergiss nicht, die Randleiste an der Wand vorher komplett zu entfernen.
    Ausgetretene Dielen und Dellen hier und da sind eigentlich nicht das Problem. Und so manche Kante an den Dielen verschwindet, wenn du mit einem Dorn und einem Hammer alle Nägel nachklopfst und dann noch Schrauben hier und da dazu machst. So hatte ich das bei unserem Einzug gelöst (bis wir später auf die Idee mit der Fußbodenheizung kamen, dann musste alles wieder raus :))

    Größere Dellen könntest du mit faserverstärkter Ausgleichsmasse, welche für Holzböden geeignet ist, ausgleichen. Aber auf dem Foto sieht es eigentlich nicht so wild aus. Eine Trockenschüttung kannst du oftmals nicht auf "Null" abziehen, die hat körnungsbedingt immer eine gewisse Mindestdicke, oftmals 1 cm. Ich bin mir aber gerade sehr sicher, ich hatte auch schon vor einigen Jahren mal eine verbaut, die man auf Null abziehen konnte. Da musst du dann entsprechend suchen.

    Wenn du wirklich alles rausreißen möchtest kannst du dies tun. Dann musst du aber auch wieder ordentlich an Höhe aufbringen, sonst hast du eine große Stufe an der Tür. Würde ich persönlich wohl eher vermeiden wollen, denn ausser Mehrarbeit bringt das glaube ich nichts.

    Gruß
    Thomas
     
  6. #5 Fabian88, 08.09.2015
    Fabian88

    Fabian88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    erstmal Danke Thomas für eine Tipps. Das hört sich für mich schon einmal vernünftig an.

    Also ich fasse noch mal zusammen: :)

    - Dielen nachschrauben (Quietschen minimieren)
    - Seitenleisten ab
    - OSB Platten verlegen (ich habe an diese gedacht: http://www.hornbach.de/shop/OSB3-Ve...en/5218311/artikel.html?varCat=S610##v5195805 )

    - Die sollten doch nur gesteckt werden müssen oder?
    - Sollen die Platten ganz bis an die Wand ran / oder auch mit Abstandshaltern für eventuelle Ausdehnung?

    - OSB Platten mit dem Dielenboden verschrauben
    - darüber die Laminatunterlage
    - darüber Klick-Vinyl


    muss ich noch was beachten?
     
  7. #6 Schnulli, 08.09.2015
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hört sich gut an. Und wenn du noch genug Luft unter der Tür/an der Stufe hast dann kanns auch gerne eine dickere OSB sein.

    Verleimt in Nut und Feder, am Rand einen knappen cm Luft lassen.

    Nein, nur schwimmend legen. Nicht verschrauben.

    Gruß
    Thomas
     
    pinne gefällt das.
Thema:

DG-Ausbau / Klick-Vinyl

Die Seite wird geladen...

DG-Ausbau / Klick-Vinyl - Ähnliche Themen

  1. Spühlmaschine lässt sich nicht ausbauen - Problem mit den Fliesen

    Spühlmaschine lässt sich nicht ausbauen - Problem mit den Fliesen: Hallo, ich habe gerade eine neue Spühlmaschine gekauft, allerdings lässt sich die alte nicht von der Stelle bewegen. Die Küche wurde nicht ganz...
  2. Schwere Möbel auf Vinyl oder Parkett?

    Schwere Möbel auf Vinyl oder Parkett?: Hallo, ich habe in einem Zimmer zwei große und volle Schränke - 2 Meter breit und 2,40 Meter hoch - und würde hier gerne einen neuen Bodenbelag...
  3. Rolladenmotor ausbauen

    Rolladenmotor ausbauen: Hallo, bei mir hat sich ein Rolladenmotor verabschiedet, sodass ich nun versuche ihn auszubauen. Rolladenkasten ist geöffnet und der Sprengring...
  4. Boden (vermutlich Vinyl) erhebt sich! Reparieren?

    Boden (vermutlich Vinyl) erhebt sich! Reparieren?: Hallo zusammen, ich bin neu hier daher hoffentlich an der richtigen Addresse. Unszwar bin ich vor ca. 6 Monaten in meine erste eigene Wohnung...
  5. Kork ohne Klick - gibts das noch

    Kork ohne Klick - gibts das noch: Die in Baumärkten praktisch ausschließlich verbreitete Technik "Klick-Laminat", "Klick-Parkett", "Klick-Kork" funktioniert in der Praxis nicht...