Der Weg zum Heimwerker

Diskutiere Der Weg zum Heimwerker im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo liebe Heimwerkerforum Community, uns ist bewusst, dass wir hier Werbung in eigener Sache machen. Da wir noch im Anfangsstadium sind,...

  1. #1 selbermacher123, 21.11.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2016
    selbermacher123

    selbermacher123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerkerforum Community,
    uns ist bewusst, dass wir hier Werbung in eigener Sache machen. Da wir noch im Anfangsstadium sind, interessiert uns aber vor allem was ihr von diesem Konzept haltet und ob wir euch damit einen Mehrwert bieten können. Wir verkaufen noch nichts, also hoffe ich das dieser Beitrag nicht als Werbung gewertet wird. Wir freuen uns auf eure Kommentare und jeden Besuch auf unserer Website.

    Unsere Motivation ist es Menschen mit wenig Erfahrung beim Heimwerken zu helfen, eigene Möbelstücke aufzubauen und später auch selbst zu konstruieren.
    Bei uns kannst du dir ein Möbelstück konfigurieren, du erhältst alle Einzelteile nach Hause und wirst von einer individuellen Anleitung und vielen hilfreichen Videos beim Zusammenbau geleitet. Dabei lernst du nicht nur die handwerklichen Fertigkeiten, sondern auch wie man bei eigenen Konstruktionen vorgeht. Danach bist du dann gewappnet für eigene Projekte und kannst auf diese Grundlage aufbauen.
    Wie es genau funktioniert erfährst du auf

    Viele Grüße
    Jan und Sven

    Mod-Edit:
    Link entfernt
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Der Weg zum Heimwerker. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Hallo,

    schön, dass ihr erkannt habt, dass ihr hier Werbung machen wollt. Aber ihr habt ja auch die Nutzungsbedingungen dieses Forums gelesen.
    Dennoch dürft ihr gern euer Konzept beschreiben und vielleicht sagt dir auch der ein oder andere, was er davon hält.

    Ich persönlich brauch schon was schon mal nicht. Aber es gibt evtl. genug andere Leute, die so etwas suchen. Vorausgesetzt, der Preis ist vernünftig. Denn Standardmöbel von der Stange zum selber zusammenbauen hat nun wirklich jeder Bau- und Möbelmarkt. Insofern ist bisher die einzige Besonderheit, dass man ggf. die Maße selbst bestimmen kann.

    Werden denn eure Holzteile nur zugeschnitten geliefert? Oder sind alle Bohrungen usw. auch schon vorhanden? Sind ggf. Scharniere und Schubladenauszüge vormontiert?

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 selbermacher123, 21.11.2016
    selbermacher123

    selbermacher123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnulli,
    der Link war eher drin weil auf unserer Website genau erklärt ist was wir machen, aber ich kann natürlich verstehen wenn das hier nicht gerne gesehen ist.

    Aber zurück zu unserer Idee:
    Wir liefern keine vorgefertigten Teile sondern lediglich das nötige Material, so wie man es sich im Baumarkt besorgen würde. Man muss also noch alle Löcher selbst bohren, messen, schleifen, lackieren, teilweise sägen usw... Außerdem erklären wir, wie die Konstruktion aufgebaut ist und auf was es ankommt.
     
  5. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    613
    Edit: Na toll, jetzt wurden zwei Antworten gepostet während ich getippt hab :p Egal ich lass das mal so stehen.

    Da es ja doch ums Verkaufen und Bewerben einer Webseite geht, ist der Link hier nicht erlaubt.
    Und ich finde es etwas verwirrend, weil ihr ja Bausätze nach Maß liefert, die man dann selbst zusammen bauen kann. Das ist aber recht weit entfernt vom "selbst bauen" und der Fokus liegt hier nicht beim Heimwerken, sondern bei dem Bausatz.

    Ich sehe da eigentlich wenig Unterschied dazu, ein Ikea Schrank aufzubauen, nur dass es eben auf Maß gefertigt wurde und qualitativ (hoffentlich) in einer anderen Liga spielt. Aber auch einen Ikea Schrank kann man gut und schlecht zusammen bauen, ein gewisses Talent braucht man immer.

    Also ich sehe da zwei Varianten. Entweder man macht ALLES selbst, dann ist es ein Eigenbau. Oder man bestellt einen Bausatz und will dann möglicht wenig Zeit für den Aufbau benötigen, es sollte also alles so weit wie möglich vorbereitet sein.

    Wenn sich das dazwischen orientieren soll, kann ich mir nicht vorstellen, dass es da viel Bedarf gibt. Was ich mir vorstellen könnte: man wählt bei der Bestellung aus, wie weit der Bausatz vorbereitet sein soll. Also von in 5 min zusammen geschraubt bis "nur passend geschnitten". Der unvorbereitete Bausatz muss dann natürlich viel billiger sein. Dann kann man es sich aussuchen.

    Generell finde ich das mit dem Bausatz auf Maß aber eine super Sache und suche genau sowas. Z.B. in meinem Bad brauche ich bald ein paar Möbel, da wird evtl. kein Standard passen.
    Für komplett selbst bauen fehlt mir aktuell Zeit/Platz/Lust und Werkzeug.

    Was mich sehr interessieren würde: Was kostet der Spaß? Also so ein kleiner Waschbecken Unterschrank oder so ein Badschrank, ungefähr?
     
  6. #5 Schnulli, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Deswegen meine Fragen von oben: werden tatsächlich nur zugeschnittene Platten geliefert und eine Kiste Einzelteile wie Scharniere, Auszüge, Schrauben, Dübel usw.... oder sind bereits manche Dinge vorgefertigt/vormontiert/vorgebohrt?
    Da das ja nun geklärt ist: Insofern ist der Gedankenansatz dahinter sicherlich interessant, aber mal ernsthaft: In der heutigen schnellebigen Zeit, hat da jemand, der kein Interesse am Heimwerken hat, Lust auf solch einen Bausatz? Oder wird die Lust auf Heimwerken durch solch einen Bausatz geweckt? Denn solch ein Paket kann sich eigentlich eher an die Handwerksneulinge richten. Ich hoffe, die Fragesteller haben diesbezüglich ausreichend Marktforschung betrieben.....

    Ich habe dort gelesen. "genau erklärt" ist aber was anderes. Ich nenne es mal "unvollständige stichwortartige Aufzählung" ;)
    z.B. was wird noch an Werkzeug und Hilfsmitteln benötigt? Ihr wollt ja an Neulinge rantreten, insofern muß man im Worst case auch von Null Werkzeug ausgehen. Wie sieht so eine Anleitung im Detail aus? Ggf. mal eine pdf-seite als Leseprobe einstellen, ob man damit was anfangen kann? Gerade Schubladenmontage oder Topfbänder anbringen sind ja mitunter recht abenteuerliche Geschichten für Neulinge.

    Ich sehe gerade den geneigten Bausatzkäufer vor mir, wie er mit einem 35mm-Billig-Forstnerbohrer aus dem Aldi das Topfloch in Buchenleimholz reinnudeln will......:eek:
     
  7. #6 Qwertzuiop2, 21.11.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    222
    Also für mich ist das "Städter-Hipster-Sch****".
    Mag sein, dass es dafür eine Klientel gibt. Es gibt ja auch Leute, die nicht in der Lage sind für ein Menü Lebensmittel zu kaufen und lassen sie sich lieber für den dreifachen Preis liefern mit Rezept....

    Für mich wäre das nix. Entweder komplett selbst gemacht oder eben von der Stange.
    Möbel auf Maß kann man schon lange online bestellen... Ob ichs dann noch selber zurechtdengeln muss, damit es zwar wahrscheinlich sch**** aussieht aber ich meinen Hipsterfreunden erzählen kann, ich habs selbst gemacht? Weiss nicht...

    Kunden gibt's für alles...kommt nur aufs Marketing an.
     
    pinne gefällt das.
  8. #7 selbermacher123, 21.11.2016
    selbermacher123

    selbermacher123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xeno,
    also dann entschuldige ich mich nochmal für die Werbung :)
    Das wir keine fast fertigen Teile liefern, sondern nur das zugeschnittene Holz habe ich ja oben bereits geschrieben. Wie Schnulli gerade auch formuliert hat liefern wir tatsächlich nur die Teile und das zugeschnittene Holz. Du kannst es dir so vorstellen, es ist als ob du dich entschließt etwas selbst zu bauen, aber wir nehmen dir den Aufwand ab es zu konstruieren und wir hohlen das Material für dich und liefern es dir nach hause, wobei wir mit Schreinern arbeiten und eine deutlich bessere Holzqualität liefern.
    Unsere Zielgruppe sind grundsätzlich eher unerfahrene Heimwerker, wir möchten diesen helfen eine solide Grundlage aufzubauen, um in Zukunft eigene Möbel bauen zu können, die qualitativ auch sehr hochwertig sind.
    Zum Preis, dieser richtet sich in erster Linie nach den Materialkosten, eine genauere Angabe kann ich dir momentan leider noch nicht machen ;)
     
  9. #8 Schnulli, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Und was ist mit dem Rest meiner Anmerkungen? :)
    Oder habt ihr gerade Festgestellt, dass das Thema nicht zu Ende gedacht ist? Ich hoffe mal nicht.....
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    569
    Marktlücke gesucht für Leserin der Yellow Press , Frauenveralberungs Illustrierte . Da soll dieMama den Doppellinkshänder animieren etwas zu tun .
     
  11. #10 selbermacher123, 21.11.2016
    selbermacher123

    selbermacher123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hey Schnulli,
    wir haben da tatsächlich schon drüber nachgedacht und sind uns über die Herausforderungen bewusst. Natürlich wird ein Anfänger auf Dinge stoßen die er noch nicht gemacht hat. Wir wollen das durch gute Erklärungen und auch Videoanleitungen unterstützen und bei Schwierigen Parts z.B. Holzreste mitliefern um zu üben. Es gibt sicher auch noch viele Dinge die wir erst noch herausfinden müssen, allerdings sind wir geradebin einer Phase, in der wir hauptsächlich wissen wollen ob ausreichend Interesse da ist und wir damit vllt sogar einen Nerv getroffen haben. Für die konkrete Umsetzung werden wir dann sicher eine geeigneten Weg finden. Wir machen demnächst auch erste Tests mit Pilotkunden.
    Das Thema Werkzeuge haben wir auch schon betrachtet. Natürlich kommt man nicht ohne Werkzeug aus, dass sollte aber auch nicht das Ziel eines angehenden Heimwerker sein. Allerdings hält sich das Ganze in Grenzen und für den Anfang kann man sich den Akkuschrauber auch ausleien.
    Eine Anleitung gibts es momentan leider noch nicht, wie gesagt, erstmal schauen ob das überhaupt jemand brauchen kann.
     
  12. #11 Schnulli, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Ein ausgeliehener Akkuschrauber ist sicherlich nicht alles....
    Zentrierspitzen für Runddübel, Bohrer in diversen Größen, Forstnerbohrer, Bits und Schraubendreher, Pinsel, Schleifpapier, Winkel uswusw...all das hat ein holzinteressierter Heimwerker zu Hause.
    Ich befürchte, ihr unterschätzt den Werkzeugbedarf. Was nützt einem interessierten Laien also solch ein Bausatz, wenn er erst noch 100 € und mehr in Werkzeug investieren muss? Nur um dann eventuell auch noch festzustellen, dass die Investition Mist war (5 Stk Forstnerbohrer im Set für 15 €, in Buchenholz verwendet ist pure Materialverschwendung. Sowohl für das Buchenholz als auch für die Holzkiste der Bohrer und die Bohrer selbst.....) wenn man das nicht weiß dann stellt der Laien-Bausatzkäufer hinterher fest, dass das Ganze ein großer Reinfall war und jagt die Bretter durch den Kamin.

    Beispiel Topfbänder mal wieder: Wenn du die notwendigen Löcher nicht millimetergenau vorgibst dann geht das nur mit einer Schablone. Und alleine deren Umgang einem Laien zu beschreiben ist schon eine pdf-Seite wert.

    Und wie kommt der Bausatz zum Endkunde? Jedesmal aufwändig auf einer Palette verpackt, mit ner Spedition für 50 € + x?

    Was passiert, wenn ich mich vermessen und verbohrt habe und das Brett nur noch als Feuerholz taugt?

    Habt ihr überhaupt einen Tischler/Schreiner in eurem Team oder seid ihr nur Designer und Programmierer?
     
    Qwertzuiop2, Maggy, xeno und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #12 selbermacher123, 21.11.2016
    selbermacher123

    selbermacher123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Die Einwände sind berechtigt, das alles zu erklären ist nicht unbedingt leicht, aber das führt uns genau zu dem Problem, dass wir ansprechen wollen. Und zwar das der Einstieg als Heimwerker nicht so einfach ist. Man kann nicht einfach ohne Hilfe drauf los schreinern und denken man bekommt ein schönes Möbelstück raus und alles ist prima. Es gibt viele Schwierigkeiten bei denen wir den passenden Einstieg liefern wollen. Wir wollen genau die Schwierigkeiten die du gerade ansprichst Thematisieren und Lösungen anbieten.
    Zum Thema Werkzeug: Unser Angebot richtet sich ausdrücklich nicht an Personen die einfach mal ein Möbelstück bauen wollen, sondern an Heimwerker Anfänger die auch in Zukunft gerne selbst Möbel konstruieren, bauen und reparieren wollen. Außerdem nützen die erworbenen Fähigkeiten ja auch bei anderen heimwerklichen Tätigkeiten. Aber worauf ich hinaus will, diese Zielgruppe benötigt das entsprechende Werkzeug auch in Zukunft und nicht nur für dieses eine Möbelstück. Unsere Leistung würde in diesem Fall eher darin bestehen, das passende Werkzeug zu empfehlen, welches geeignet ist und nicht nach dem ersten Kontakt mit Hartholz nicht mehr zu gebrauchen ist.
    Ein weiterer Vorteil ist, das unser Team aus einem Leihen besteht und aus einem erfahrenen Heimwerker. So können wir alle Aspekte auch aus beiden Perspektiven betrachten. Ein Ausgebildeten Schreiner haben wir ebenfalls beratend an unserer Seite und auch unsere Kooperationspartner werden Schreinereien und Baumärkte mit Versand sein.
    Das Thema Lieferung ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Allerdings, spätestens wenn die Möbelstücke größer werden, ist man sogar froh wenn man sich kein Anhänger mieten muss, sondern das entsprechende Material nach hause geliefert bekommt.
     
  14. #13 Schnulli, 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Ihr müsst euch nicht erklären. Ich habe nur aufgeschrieben, was mir dazu alles eingefallen ist, weil ihr ja gefragt habt. Und da gibt es sicherlich noch viel mehr zu bedenken. Wenn ihr das schon alles auf dem Zettel hattet dann ist's ja gut. Aber ich glaube, eure Internetseite sehen wir uns dann erst wieder Weihnachten an.... Nächstes Jahr.... ;)

    Viel Glück! (Ich hab den Eindruck, das werden ziemlich teure Unikate.....:cool: )
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 21.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Denke auch mal, dass es sich hier um Massivholz Möbel handelt, oder?
    Wenn dies so ist und ich da etwas bauen würde, würde ich selbst beim Schreiner/Baumarkt sicher jedes Brett zich mal rum drehen, um dass ich von den vielen Brettern mir die schönsten heraussuche ( Maserung, Astlöcher, Farbton, usw. ...).

    Wie handhabt ihr dies dann?
     
  16. #15 Schnulli, 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Da musst du dich auf die "Zulieferer" verlassen. Und Leimholzplatten bekommst du ja in entsprechenden Qualitäten. A/B-Sortierung für Möbelbau eben. Alles andere scheidet aus.
    Ich habe übrigens beim Leimholzkauf im Internet durchgehend gute Erfahrungen gemacht. Und alles auf den mm zugeschnitten, aber eben ohne sonstige "Nachbehandlung" wie abgerundete Kanten oder sowas. Ist halt direkt so aus der Fabrik und keine vom Schreiner weiterverarbeitete Platte.
     
  17. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    613
    Geld verdienen wollt ihr damit aber nicht, oder?
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  18. #17 Mr.Ditschy, 21.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Wie auch immer ...doch wenn jemand schon absolut nichts passendes auf dem Möbelmarkt findet und sich dann für einen Eigenbau entscheidet, kauft doch dann das Holz nicht im Sack?!
    Also ich würde dies niemals tun.
     
  19. #18 Schnulli, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    823
    Nunja, wie stellst du dir einen Leimholzplattenkauf in größeren Mengen denn vor? Nimmst du die in Plastik verschweißte Billigsorte aus dem Baumarkt, die vielleicht optisch schön ist, aber beim Hinfallen in die einzelnen Stäbchen zerbricht? Und dann mit Sicherheit noch nicht mal durchgehende Lamellen, sondern Keilgezinkt? Oder zugeschnittene Plattenware? Letztere bekommst im Standard-Baumarkt schonmal nicht (ausser evtl. Fichte und Buche), da bleibt dir nur der Holzfachmarkt. Und da kannst du dir auch nur die ganze Platte anschauen und diese nehmen. Oder auch nicht. Da bekommst du nicht mal eben den Meter herausgeschnitten, den du gern hättest und von der nächsten Platte dann wieder ein weiteres Stück. Zumal mir dort auch nicht alles so zugeschnitten wird wie ich das brauche. Und da mach ich es mir einfach und bestelle es so wie ich es brauche, ohne großen Verschnitt. Nicht immer auf den mm aber die grobe Richtung eben. Aber ganze Platten über die Säge wuchten, das geht auch vom Platz her gar nicht bei mir.
     
  20. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    954
    Hab mir die HP mal angeschaut und mehr erwartet.
    Was heißt das denn konkret? Die HP zeigt mir erst mal eine Idee.
    Eben nicht!
    Auch das nicht!
    Nein, ihr stellt ein nicht durchdachtes Konzept vor und seid m. E. noch Lichtjahre davon entfernt, bis es Marktreif ist.
     
  21. #20 Mr.Ditschy, 21.11.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    545
    Schnulli, ja, man muss wenn immer eine ganze Platte nehmen ... hab ich zumindest bei meinen Küchenfronten so gemacht, als ich meine Wunschküche nicht fand.
    Mein Schreiner hatte da zuerst unmögliche Stücke von der ersten Platte angeschleppt (ist so 3-Fach verleimtes Holz und A-Sortierung), einfach abgesägt wie es kam und faselte dann etwas von Naturprodukt und geht nicht anders ... hab dann nochmals eine ganze Platte bestellt und ich hab dann bei meinen Schreiner meine gewünschten Bretter auf der Platte angezeichnet.
    Zum Schluß verliefen Maserungen über alle Türen/Schubladen sauber weiter und keine unschönen Äste oder Übergangsstöße der Leimleisten waren mehr zu sehen > Mein Schreiner staunte dann zwar das alles super passte, aber wir waren dann wenigstens beide zufrieden.

    Dies wollte ich ggf. damit sagen, also wenn sich jemand schon den Aufwand macht und evtl. auch etwas mehr Geld in die Hand nimmt, möchte man es doch perfekt haben .... und dann schaue ich mir auch das Holz zuvor an.
    Ach ja, wenn es dann noch ein Schreiner vollends zusammenbaut, wird es meist nicht viel teurer wie im Möbelhaus. ;) So viel zu dem ganzen Thema.​
     
Thema:

Der Weg zum Heimwerker

Die Seite wird geladen...

Der Weg zum Heimwerker - Ähnliche Themen

  1. NDR sucht Hobby-Heimwerker

    NDR sucht Hobby-Heimwerker: Moin Moin aus Hamburg liebe Heim- oder auch Schiffswerker, entschuldigt die Störung: Wir suchen für eine neue Heimwerker-Sendung im NDR Fernsehen...
  2. Laserentfernungsmessgerät; Hand-und Heimwerker-Experten gesucht!

    Laserentfernungsmessgerät; Hand-und Heimwerker-Experten gesucht!: Hallo zusammen, Ich brauche dringend Unterstützung bei meiner Masterthesis an der Hochschule für Technik, Stuttgart! Und dafür verlose ich ein...
  3. Heimwerker-Stream auf Twitch

    Heimwerker-Stream auf Twitch: Wir wollen heute einen Heimwerker-Stream auf Twitch starten. Es werden in der Liveübertragung ab 20:30Uhr diverse Möbel zusammen gebaut. Besucht...
  4. Heimwerker für TV-Produktion gesucht!

    Heimwerker für TV-Produktion gesucht!: Wer hat Lust, mitzumachen? =)[ATTACH]
  5. Umfrage für Bachelor-Arbeit an alle Heimwerker/innen

    Umfrage für Bachelor-Arbeit an alle Heimwerker/innen: Ihr lieben Heimwerkende und DIY-Begeisterten, Im Rahmen meiner Bachelor-Arbeit an der Universität Bremen, Institut für Ethnologie und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden