Deckendurchbruch Leerverrohrung

Diskutiere Deckendurchbruch Leerverrohrung im Estrich, Mauer, Putz und Stuck Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebes Forum, ich plane mein Haus mit einer strukturierten EDV Verkabelung auszustatten, die im Keller in einem eigenen Rack enden soll...
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #1

kleinem

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo liebes Forum,

ich plane mein Haus mit einer strukturierten EDV Verkabelung auszustatten, die im Keller in einem eigenen Rack enden soll. Leider wurde bei der Planung vor 15 Jahren nicht daran gedacht ;)
Gottseidank gibts Fotos vom Rohbau!

Dazu möchte ich, speziell in diesem einen Zimmer, am liebsten 3x25mm Leerrohre nach unten ziehen.
In diesem Zimmer in der abgeschrägten Ecke, da ich hier vom Dachboden mit Coax sowie anderen CAT7 Kabeln für die Access Points vom Dachboden nach unten komme.

Erschwerend kommt dazu, dass in allen Zimmern die Wandheizung bereits ab 25cm beginnt, der (Holz)Boden ca. 17cm hoch ist. Ich muss also wahrscheinlich etwas schräg bohren.

In diesem einen Zimmer ist natürlich auch der Träger im Keller etwas im Weg, sodass ich wohl oder übel in einer der Ecken nach unten bohren muss und dann schräg zu den Unterputzdosen aufstemmen.


Die Frage ist jetzt nach der besten Vorgehensweise und dem richtigen Werkzeug.
Ich habe eine Makita Schlagbohrmaschine (SDS-Plus) sowie einen 20x480 Bohrer.

Macht es speziell in diesem Raum überhaupt Sinn 3x hinunterzubohren?
Die Bohrlöcher wären doch recht nahe beieinander. Oder ist eine größere Kernbohrung hier sinnvoller?

Für die anderen Räume brauche ich nur eine Bohrung.
Hier hätte ich gedacht mit 8mm (oder mehr?) vorbohren und mit 25 oder 26 mm aufbohren
Die Decke mit Boden ist 25+17 cm, reicht hier ein 480er Bohrer oder brauche ich eher einen 300er und 600er?

Vielen Dank im voraus!
LG Emanuel


keller.jpg
Zimmer.JPG
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #2

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
445
Hab ich das soweit richtig verstanden, dass du da genau da wo die Wandheizung eingebaut ist nochmal aufstemmen willst um Leerrohre Unterputz zu verlegen?

Mach doch am besten mal mit einem Malprogramm ein paar Linien und Pfeile in dein Foto wo da genau die neuen Kabel liegen sollen.
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #3

kleinem

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hi,
ja das hast du richtig verstanden. Die Wandheizung macht mir aber am wenigsten sorgen, da ich ja genau weiß wo sie verläuft und ich da vorsichtig aufstemmen kann.
Oder siehst du das anders?

Zimmer.JPG
Wahlweise auch in der rechten Ecke..
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #4

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
445
Ich fänd es selbst mit diesem Foto sehr gewagt ausgerechnet da aufzustemmen. Muss man ja nur mal mit dem Werkzeug ungünstig abrutschen oder ein Stück aus dem Putz brechen, in dem noch ein Heozungsrohr drin hängt. Aber mit genügend Geduld und feinem Archäologenwerkzeug geht es vielleicht.

Beim Bohren durch den Boden würde ich eher drei einzelne Löcher mit etwas Abstand zueinander machen, Eine Kernbohrung in so dickem Material, in dem vielleicht auch noch Armierung steckt, ist nicht ganz ohne. Vorbohrne udn dann aufbohren ist in Beton eigentlich nicht üblich. Da passiert es sonst sehr schnell, dass der Bohrer anfängt zu ruckeln und sich verkeilt. Mit einem ordentlichen Schlagbohrer kann man auch 26mm in einem Rutsch bohren.
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #5
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.168
Zustimmungen
473
Ich würde eine Kernbohrung machen,bzw. machen lassen. Keine Bohrkronen im Baumarkt kaufen oder bei Amazon oder ähnl. Versandhäusern.
Mit ner Schlagbohrmaschine kannste das eh vergessen durch Beton zu bohren. Mit ner guten Bohrkrone und Geduld kannste schon mit der Bohrmaschine ohne Schlag bohren.
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #6

kleinem

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Aaah das hatte ich schon befürchtet. Zwei Ärzte drei Meinungen x)
Sonst soch jemand ne Meinung..?

@Future
Wie weit müssten die Bohrungen auseinander liegen damit nichts ausbricht?
Stellt sich halt die Frage ob sich dass dann überhaupt ausgeht, und nicht eine Kernbohrung notwendig ist.

@Fuzzi
Bei Kernbohrung tendiere ich auch eher zu machen lassen. Aber warum sind die Amazon/Baumarkt dinger abzuraten?
Oder anders gefragt, welche würdest du empfehlen?
Die Schlagbohrmaschine kann ich natürlich auf nur Bohren einstellen, das ist nicht das Thema..
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #7

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
445
Also ich seh eigentliuch kein problem diue Bohrungen auch halbwegs nah beieinander zu setzen. Vielleicht 3-4cm Beton zwischen den Löchern. Sieht doch dann eigentlich auch ordentlicher aus, wenn die Leerrohre schön nebeneinander aus der Decke kommen, oder? Und mit den eher kleinen Löchern kommt man auch mal an der Armierung vorbei ohne sie gleich durchtrennen zu müssen.

Kernbohrung ist natürlich auch OK, nur hab ich keine Ahnung aus was deine Kellerdecke besteht. Sind das Stahlträger mit eingehängten armierten Betonelementen? Nicht dass eine Kernbohrung die Hälfte von so einem Betonelement wegbricht und es nachher nicht mehr stabil genug ist.
Ich hab auch schon mit den billigsten EBay-Kernbohrern durch Beton und harte Massivziegel gebohrt und das hat auch geklappt, nur hab ich keine Ahnung, wie die sich bei Armierung verhalten.
 
  • Deckendurchbruch Leerverrohrung Beitrag #8
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.168
Zustimmungen
473
Weil die billig Bohrkronen wenig schneiden,schlechte Diamanten bzw. zu wenige oder zu weiche haben.
Mit ner guten Bohrkrone ist es halt einfacher und man kann die auch mehrmals gebrauchen.
Und später die durchzuführenden Leitungen auf drei oder vier Bohrlöcher aufzuteilen und durchzufummeln,wäre mir zu nervig. Ein großes Loch und gut is.
 
Thema:

Deckendurchbruch Leerverrohrung

Oben