Deckendämmplatten für Wohnräume

Diskutiere Deckendämmplatten für Wohnräume im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; osb scheint mir unnötig schwer? OSB ist sogar noch leichter als Rigips und nicht so viel teurer. Ist also durchaus eine gute Unterkonstruktion...

  1. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    OSB ist sogar noch leichter als Rigips und nicht so viel teurer. Ist also durchaus eine gute Unterkonstruktion wenn man sowieso 2lagig beplanken will.
     
  2. Anzeige

  3. #22 omega2031, 29.03.2020
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
    Wobei Telwolle nicht wirklich viel Gewicht hat. Diese "Klammern" sind ja die von mir genannten Einsteckwinkel, egal jetzt weiß ich den gesuchten Begriff.

    Die 1,25 cm dicken Rigipsplatten sind in Summe natürlich teurer.

    Das Blöde ist die Schneiderei, die du mit der Telwolle hast. Die ist 1,20 m breit. Ich will nicht soviel schneiden müssen, wie du dir vorstellen kannst.

    Kann ich bei meinen geplanten 54 cm Zwischenbreite bleiben, wenn ich 1,25 cm dicke Rigipsplatten nehme? Oder nicht?
     
  4. #23 omega2031, 29.03.2020
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
  5. #24 Holzwurm50189, 30.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    287
    Der Klemmfilz wird eh auf "Platten" geschnitten. D.h. bei 54cm Abstand wird eine "PLatte" von 1,25 x 0,56m zwischen die Sparren geklemmt.
     
  6. #25 omega2031, 30.03.2020
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
    Die Platten schneide ich sicher nicht, außer beim Versatz von Reihe zu Reihe. Ich brauche eine passende Plattengröße. Such doch eine aus, die deiner Meinung nach passt aus dem Link oben. Das würde mir weiterhelfen, Holzwurm 50189.
     
  7. #26 Holzwurm50189, 30.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    287
    @omega2031 Du suchst hier Hilfe, willst sie aber offensdichtlich nicht annehmen. Wenn du alles besser weisst, warum fragst du hier überhaupt ? Ein gewisses Maß an Eigeninitiative solltest du schon mirbringen. Such dir deinen Sch.... selbst raus, ich bin doch nicht dein Bimbo. Guck, wie du klar kommst, das ist hier und jetzt für mich beendet.
     
  8. #27 omega2031, 30.03.2020
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
    Du hättest ja nur eine geeignete Platte heraussuchen müssen. Das wäre eine Hilfe gewesen. Stattdessen streitest du und tust nix. Egal. Irgendwer anderer wird schon wissen, welche Platten passen. Seltsamer Mituser.
     
  9. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    418
    Du hast zur Dämmung mit Steinwollplatten so grob 2 verschiedne Optionen, musst dir nur eine aussuchen.

    Wenn du mit Konterlattung arbeitest, dann kannst du 4cm dicke Latten als unterste Lage (die direkt an der Decke) nehmen und da den Abstand so breit machen, dass auch breitere Dämmplatten zwischenpassen. Allerdings sollte der Abstand da eigentlcih auch nicht mehr als knappe 100cm haben. Dann die Wolle rein und mit der Konterlattung fixieren.

    Oder ohne Konterlattung, dann musst du die Grundlattung halt relativ schmal machen (52cm Abstand) und die Dämmwolle passend zuschneiden.


    Und bei den Gipsplatten hast du auch keine große Auswahl - grün für Feuchträume, grau für die anderen. 12,5mm nicht mehr und nicht weniger, außer du arbeitest mit sehr enger Lattung. Maße richten sich nur danach womit du gut arbeiten kannst. Wenn man alleine arbeitet ist 260x60 oder 200x125 schon eine ziemliche Herausforderung.
     
    omega2031 gefällt das.
  10. #29 omega2031, 30.03.2020
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    71
Thema:

Deckendämmplatten für Wohnräume

Die Seite wird geladen...

Deckendämmplatten für Wohnräume - Ähnliche Themen

  1. Wann wird der Dachboden zum Wohnraum?

    Wann wird der Dachboden zum Wohnraum?: Folgende Situation: eine Dachgeschosswohnung und darüber ein alter Speicher bei dem man in der Mitte so grade stehen kann, also alles <200cm. Der...
  2. Balkon ausbauen - Wohnraum verkleinern

    Balkon ausbauen - Wohnraum verkleinern: Hallo an alle, wir sind dabei die Planung unserer Renovierung zu starten und uns fehlt nur nich ein Detail. Wir würden gerne unseren Balkon...
  3. Betonboden Wohnraum streichen

    Betonboden Wohnraum streichen: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In dem...
  4. Werkzeugschrank im Wohnraum

    Werkzeugschrank im Wohnraum: Hallo zusammen, ich habe einen Kellerraum, welcher derzeit als Hobbykeller/Spielkeller und Gästezimmer genutzt wird. Das sieht zwar derzeit...
  5. Eisentreppe und Rost im Wohnraum

    Eisentreppe und Rost im Wohnraum: Hallo, der Vorbesitzer meines Hauses fand es wohl schön eine Eisentreppe ins Wohnzimmer einzubauen. Leider haben sich über die Jahre unschöne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden