Decke abhängen mit Querverlattung

Diskutiere Decke abhängen mit Querverlattung im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich renoviere gerade alle Decken bei mir zuhause. Ich habe eine bestehende Verlattung an der Decke, an die ich jetzt eine Querverlattung...

  1. mm87

    mm87 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich renoviere gerade alle Decken bei mir zuhause.
    Ich habe eine bestehende Verlattung an der Decke, an die ich jetzt eine Querverlattung mit richtigen Abstand für Gipskartonplatten anbringen will. Ein Bekannter hat aufgrund der großen Fläche im Wohnzimmer schon Bedenken geäußert, dass die Decke später irgendwann reißen könnte. Er hat mir deshalb das System aus Aluprofilen empfohlen (ähnlich dem hier: https://www.obi.de/ratgeber/bauen/haus-und-dachbau/decke-abhaengen-in-8-schritten/)

    Aber wie mache ich das denn am besten mit der bestehenden Holzverlattung? Abmachen fällt eigentlich raus, weil dort die komplette Elektrik befestigt ist. Schraube ich das Abhängsystem einfach an die Holzverlattung? Außerdem möchte ich gerne so viel Raumhöhe erhalten wie möglich. Jemand ein Tipp für mich?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 01.04.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.674
    Zustimmungen:
    567
    Welche Stärke hat die bestehende Lattung, wie sind die Latten in der Decke befestigt, in welchem Abstand sind die Schrauben und wie weit liegen die Latten auseinander? Ein Foto wäre hilfreich.
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    399
    Beim anbringen der Metallhalter an die bestehenden Dachlatten bedenken das die Mitte des Raumes etwa 9 mm höher als der Rand sein sollte . Wenn über 450 x 450 ! Ausrichten mit der grünen PVC _Maurerschnur !
    Das ist sinnvoll die Latten weiter zu nutzen ! Denn der Bestand ist ja schon über die Zeit fast homogen mit der Deckenkonstruktion verbunden .
     
  5. #4 Fermacell-Profi, 03.04.2018
    Fermacell-Profi

    Fermacell-Profi Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    meine Empfehlung: mit Holzlattung weiterarbeiten – vorausgesetzt, dass die bestehende Konstruktion tragfähig genug ist oder Metall-Unterkonstruktionsprofile direkt von der tragenden Decke abhängen.
    Ein Materialmix wäre hier richtige Fummelei und trägt definitiv nicht zur Rissvermeidung bei. Hier sind die Angaben des Herstellers zu beachten.
    Viel Erfolg!
     
  6. mm87

    mm87 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Die Latten sind massiv in der Betondecke verschraubt. Der Abstand der Latten eignet sich leider nicht für Gipskartonplatten, daher die Idee der Querverlattung und damit ich genug Einbauhöhe für Strahler habe. In welchem Abstand die Schrauben sind, müsste ich nachmessen, sieht aber alles sehr massiv aus.

    Du meinst gar keine Alu-Konstruktion, sondern weiterhin die Querverlattung in Holz? Welche Stärke sollte ich dann für die Querlatten nehmen? Und das wird dann auch nicht reißen, auch wenn der Raum nicht quadratisch ist:

    [​IMG]
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    685
    Die Garantie, dass es nicht reißt wird dir keiner geben können. Letzendlich kommt es darauf an, wie nacher a.) die Stöße der Platten bearbeitet werden und b.) die Verbindung zw. Wand und Decke bearbeitet wird.
    Wäre auch meine Option, denn wenn du Aluprofile verwendest, ist m. E. ein anderes Konstrukt notwendig. So kannst du die Querlattung direkt in die Lattung in der Decke verschrauben. Mittels Justierschrauben:
    http://www.befestigungsfuchs.de/blo...fach-ausrichten-mit-justierschrauben-klappts/
    läst sich die UK dann schön ausrichten.

    Hier mal ein Anwendungsbeispiel zum Verspachteln von Fugen:
     
  8. mm87

    mm87 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ok, super... danke für die Rückmeldungen. Ich bleibe dann bei einer Querverlattung aus Holz. Eine Frage dazu noch. Kann ich 18mm Latten nehmen oder ist das zu wenig? Müssen die gehobelt oder können auch sägerau sein?
     
  9. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    685
    Würde da auf Dachlatten zurückgreifen (24 × 48 mm). Dann hast du genug "Fleisch" zum verschrauben. Sägerau ist ausreichend. Aaaaber....achte auf die Qualität, Die Latten sollten ausreichen trocken sein, nicht verdreht sein und wenig Astlöcher und Risse haben, das mindert die Stabilität.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    399
    @mm87 ; Beim Lattenabstand sollten sie so berechnen , das keine schmalem Streifen an den Wänden verlaufen ! Dann lieber gleich die erste Breite bzw Länge ,um ein drittel kürzen !
    Und : Zollstockstärke am Rand frei lassen / oder Randstreifen kleben .
     
Thema:

Decke abhängen mit Querverlattung

Die Seite wird geladen...

Decke abhängen mit Querverlattung - Ähnliche Themen

  1. Verkofferung Rohre an der Decke

    Verkofferung Rohre an der Decke: Hallo, ich möchte in meinem Keller aus einem Zimmer ein Gästezimmer zaubern:-) Hierzu habe ich einige Fragen und hoffe, dass ihr mir weiterheölfen...
  2. Viereckige Öffnung im Garagenboden (bzw. Decke zum Garagenkeller) dauerhaft verschließen

    Viereckige Öffnung im Garagenboden (bzw. Decke zum Garagenkeller) dauerhaft verschließen: Hallo, der Bauherr unseres Hauses (BJ 99) hat damals eine viereckige Öffnung (183x92cm) im Betonboden (bzw. Betondecke des Kellers) "einbauen"...
  3. Decke gestrichen Ergebnis sichtbar schlecht

    Decke gestrichen Ergebnis sichtbar schlecht: Hallo, wir haben unser EG komplett saniert. Jetzt ist uns (leider erst nach Verlegung des Fußbodens) aufgefallen, dass zu bestimmten Tageszeiten...
  4. Risse zwischen Wand und Decke

    Risse zwischen Wand und Decke: Hallo zusammen, Zuerst möchte ich mich vorstellen, ich heiße Christa und bin 53 Jahre alt. Wir besitzen seit 18 Jahren eine Doppelhaushälfte,...
  5. Schraubgewinde direkt unter Decke entfernen

    Schraubgewinde direkt unter Decke entfernen: Hallo zusammen, ich hoffe, dass das Unterforum passt. Ansonsten Danke an den fleißigen Admin, der das verschiebt. kurz gesagt: ich bin vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden