Decke abhängen mit 62er Rastersystem

Diskutiere Decke abhängen mit 62er Rastersystem im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Moin ... ich würde mich gerne in die Thematik einlesen, wie man Decken mit einem Rastersystem (also diese 62x62cm Quadrate) abhängt. Warum will...
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #1

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Moin ...

ich würde mich gerne in die Thematik einlesen, wie man Decken mit einem Rastersystem (also diese 62x62cm Quadrate) abhängt.

Warum will ich die Decke ca. 30cm abhängen und warum gerade mit einem Rastersystem?
- Da geht ein ca. 20cm tiefer Stahlträger durch das Zimmer und ich hätte gerne eine eine plane Decke :)
- Der Raum soll akustisch verbessert werden (Heimkino & Co) und zwischen Rasterdeckenabhängung und Decke kommt ca. 30cm Sonorock in Vliesverpackungen zur breitbandigen Absorption
- In die Quadrate kommen entweder LED-Panele oder akustisch transparente Stoffelemente (sonst bringt das Sonorock nix zur akustischen Verbesserung bei)

Wie sieht das Konzept cirka aus?

Die Quadrate werden also die Rasterelemente. Türkis wäre eine normale Trockenbauabhängung mit eingebauten Spots.
Deckenabhaengung.png

Die grauen Striche müssten daher die Aluprofile sein, in die dann Platten eingehängt werden können.

Kennt jemand dazu Systeme?
Idealerweise, dass die Profile nicht nach billig Büroalltag aussehen? :)

Wie finde ich heraus, ob die Profile das Gewicht halten?
Wenn ich das richtig abschätze, müssten bei einem Volumen von 60cm x 60cm x 30 cm ca. 3-4kg Gewicht pro Quadrat anfallen.

Wie befestige ich die Aufhängen an der Decke. Brauche ich dazu eine separate Lattenkonstruktion?
Die Deckenzusammensetzung lässt sich leider schwer beurteilen. Irgendwo sollten ein paar dicke Balken drin sein, aber kein Vorbesitzer / Eigentümer weiß wo, da das Haus in den letzten 200 Jahren schon oft umgebaut wurde.

Hier mal ein paar Bilder:
IMG_20210619_110649.jpgIMG_20210621_180444.jpgIMG_20210622_174430.jpg
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #2
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.994
Zustimmungen
2.547
Ort
Wüsting
Naja, als Ganzes gesehen ergibt dein Bild ja nun Sinn was die Zusammensetzung der Decke betrifft
Es ist also der verputzte Stahlträger und nicht die Decke

Also mal die Decke bearbeiten oder einfach den Deckenbaldachin abnehmen, da dürfte man einiges erfahren
Wenn der Untergrund bekannt ist kann man über die Abhängung sprechen..
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #3

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Naja, als Ganzes gesehen ergibt dein Bild ja nun Sinn was die Zusammensetzung der Decke betrifft
Es ist also der verputzte Stahlträger und nicht die Decke

Also mal die Decke bearbeiten oder einfach den Deckenbaldachin abnehmen, da dürfte man einiges erfahren
Wenn der Untergrund bekannt ist kann man über die Abhängung sprechen..

Nein, es handelte sich um zwei Stellen. Einmal Decke, einmal Stahlträger.

Der Stahlträger sieht im Detail so aus:
IMG_20210622_175347.jpg


Ich habe schon in die Decke gebohrt und und Teile rausgekloppft. Ich hab nur so einen Putz gefunden.


Was meinst du mit Deckenbaldachin?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #4
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.994
Zustimmungen
2.547
Ort
Wüsting
Dieses Bild hast du aber erst jetzt eingestellt
Ok, man erkennt das als Putzträger hier Hölzer verwendet wurden die mittels Draht verbunden sind
Bei uns in der Region sehr selten gesehen

Das dein Bild die Decke zeigen soll war nicht zu erkennen ohne gesamtansicht. Könnte aber gut sein das hier dann auch nur Holz verwendet wurde. Dazu müsste man den Putz mal tiefer entfernen

Deckenbaldachin, Bild 1 das runde Teil an der Decke.. Der Lampenauslass
Da ist i.d.r ein Kabel drin und oft dazu ein Loch welches dann Einblick in die Deckenaufbauten gibt
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #5

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Deckenbaldachin, Bild 1 das runde Teil an der Decke.. Der Lampenauslass
Da ist i.d.r ein Kabel drin und oft dazu ein Loch welches dann Einblick in die Deckenaufbauten gibt

Ah, das Ding ist mir gar nicht aufgefallen. Das hole ich mal runter.
Ich fürchte aber, dass das nachträglich draufgesetzt wurde, weil die Elektrik wohl erst in den 1950ern dazukam.


Dieses Bild hast du aber erst jetzt eingestellt

Klar, ich hatte ja erst geantwortet :)
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #6

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Also wir haben jetzt mal einen Handwerker da gehabt, der sich mit Altbau auskennt.

Seine Eischätzung ist folgende:
- Es gibt wahrscheinlich unregelmäßig Holzbalken, die Quer verlaufen
- Die weitere Decke ist mit Sauerkrautplatten bepflastert
- Darüber befinden sich ca. 0,5 Tonnen Sand als Füllmaterial

Meine Einschätzung: Ich habe keine realistische Möglichkeit herauszufinden, wo sich die Holzbalken befinden.
Oder kann ich da ein langes Lochbohren und mit einer Schlauchkamera auf die Suche gehen?
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #7

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
Latten/Rahmenkosntruktion unter die Decke schrauben im Abstand von ca. 1,00m. Daran die Abhänger befestigen (einfachste Variante) bei der Montage der Tragschienen und Abhänger ist ein Laser von grossem Vorteil. Mach mal ein Bild, wo der Putz entfernt ist. Oder soll das das Stahlträgerbild # 3 sein ?
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #8

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
Darüber befinden sich ca. 0,5 Tonnen Sand als Füllmaterial
glaub ich nicht. Bei DER Raumgrösse viel zu wenig. Die hohe Belastung würde deine Heraklithplatten durchhängen bzw. runterregnen lassen
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #9

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Hier noch ein paar Bilder zu dem Raum:
1665575287665.png


Der entfernte Putz ist das hier neben dem Stahlträger:
1665575888261.png


In der Ecke des Raums sieht man auch die Sauerkrautplatten:
1665575933017.png
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #10

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Im ersten/zweiten Stock sieht die Decke übrigens so aus:
1665576181439.png


Das hat aber auch eine andere Deckehöhe und wurde früher nicht als Stall genutzt.
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #11

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
So siehts bei dr untend ann auch aus. Mit nem dünnen langen Eisen (alter Schraubendreher) hübsche Löcher durch Putz und Latten usw. kloppen und so die Balken suchen. Abstand der Balken dürfte immer ähnlich sein. Balken mit ner Schlagschnur oder langer WW markieren und Latten/Rahmen drunter schrauben. Rest ... siehe oben
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #13

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
Der Deckenaufbau dürfte ähnlich sein. Somit auch der Balkenabstand. Die Pliesterlatten haben nur eine begrenzte Tragfahigkeit, daher ist ein gewisser Balken-Maximalabstand automatrisch vorgegeben. Auch vor 100 oder 200 Jahren hielten Handwerker sich schon an Regeln und Erfahrungswerte.
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #14

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
So, der Deckenaufbau ist sogar noch besser: ca. alle 60cm ein dicker Balken.
Da hat der eine Handwerker wohl keine Lust gehabt, die Platten abzumachen.

1665730142405.png
1665730158485.png
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #15

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
na siehste. Ist doch alles ganz einfach, wenn man weiss, wie es geht. Jetzt gibt es 2 Lösungen: Decke runter und Abhänger an die Balken befestigen oder, deutlich einfacher: restliche Balken suchen und quer dazu (in Pliesterlattenrichtung) im Abstand von ca. 1,00m eine Latte drunter schrauben. An diese dann die Abhänger befestigen
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #16

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Puh, zum Glück :)

Der Raum ist ja aktuell extrem hellhörig. Bringt das was, wenn man den Zwischenraum zwischen der Decke und Balken etwas dämmt. Das sind ja gerade richtig große "Zwischenräume".
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #17

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.938
Zustimmungen
1.453
Ort
50189 Elsdorf
Die Dämmung wird was bringen, aber spezielle Akustikplatten werden mehr bringen. Lass dich im Fachhandel beraten. (Weil diese Dinger auch Akustikdecken heissen ;-) )
 
  • Decke abhängen mit 62er Rastersystem Beitrag #18

Matthias321

Benutzer
Dabei seit
11.02.2019
Beiträge
83
Zustimmungen
7
Akustikplatten werden nur den Hochtonbereich filtern. Ich habe daher eine Schicht von ca. 30cm Sonorock eingeplant, um auch die tiefen Töne rauszufiltern.

Drüber is aber Parkett und die Geräusche würde ich gerne auch etwas abmildern.
 
Thema:

Decke abhängen mit 62er Rastersystem

Oben