Dampfsperre notwendig??

Diskutiere Dampfsperre notwendig?? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo mein Haus ist aus 1966. Die Dachzimmer waren mit Holz Panele verkleidet. Jetzt nach einem Jahr nach Kauf wollen wir die Dachzimmer...

  1. #1 Ichmachdas, 10.11.2019
    Ichmachdas

    Ichmachdas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mein Haus ist aus 1966.
    Die Dachzimmer waren mit Holz Panele verkleidet. Jetzt nach einem Jahr nach Kauf wollen wir die Dachzimmer renovieren.
    Ich habe die Holz Bretter entfernt. Darunter sind Sauerkraut Platten. Ich würde gerne auf die Sauerkraut Platten Holzlatten schrauben, auf die Sauerkrautplatten Styropor kleben und dann mit Rigipsplatten verkleiden. Muss ich unter Rigipsplatten eine Dampfsperre errichten ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dampfsperre notwendig??. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.673
    Zustimmungen:
    605
    Was ist über den Heraklitplatten ?
    Also Unter der Dacheindeckung ?
     
  4. #3 Ichmachdas, 10.11.2019
    Ichmachdas

    Ichmachdas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Dahinter ist ein kleiner Spitzboden.
    Die Dachziegel liegen in einer Art Isolierung
    Kleine isolierungspolster eingepackt in Folie.
    Der Dachdecker der bei mir war geht dieses ältere System nicht
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.673
    Zustimmungen:
    605
    sep gefällt das.
  6. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Das hört sich aber so an, als wäre das keine dichte Sperre nach aussen. Und Styropor ist erstaunlicher Weise auch nicth wasserdicht. Also müsste eigentlich zwischen Heraklit und Styropor noch eine Dampfsperre.

    Betrifft deine Maßnahme denn nur die waagerechte Decke des Dachzimmers oder auch die Wände/Dachschräge?
     
  7. #6 Ichmachdas, 11.11.2019
    Ichmachdas

    Ichmachdas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Betrifft nur die Schräge
    Also werden ich auf die Sauerkraut Platten die Styropor Platten kleben und dann die Folie darüber
     
  8. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Es geht bei der Dampfsperre ja eigentlcih hauptsächlich darum, dass das Dämmaterial und feuchtigkeitsempfindliche Bauplatten (wie Rigips) keine Feuchtigkeit von aussen und durch Kondensation bekommen. Die Styroporplatten verhindern ja zumindest teilweise, dass die Rigipsplatten auskühlen und da dann die Raumluft kondensiert, daher musst du dir nur noch Gedanken um die Feuchtigkeit von aussen machen. Daher würde ich in deinem Fall die Folie direkt auf die Herklitplatten packen und dann mit Konterlattung, Styropor und Rigips weiter machen. Konterlattung vor allem deshalb, damit du Stellen hast an denen du Schrauben ansetzen kannst ohne die Folie zu durchlöchern. Wenn du beim Befestigen dauernd durch die lose leigende Folie bohrst kannst du die Dampfsperre nämlich gleich weglassen.
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.673
    Zustimmungen:
    605
    Die richtige Erkärung zur Dampfsperre ist diese :
    Kopiert :

    Dampfbremse - schützt die Dämmung vor Feuchtigkeit. Eine Dampfbremse schützt den Dämmstoff im Gebäude vor Feuchtigkeit. Sie verhindert, dass der Wasserdampf aus dem Innenraum des Gebäudes in die Dämmung gelangt. Die Dampfbremse wird an der warmen Innenseite eines Gebäudes verbaut.
     
  10. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Ja, Dampfsperre und -bremse hab ich hier nicht richtig betitelt. Aber irgendeine Folie muss den feuchtigkeitsempfindliche Teil der Wand (meist die Dämmung) von beiden Seiten schützen.
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.673
    Zustimmungen:
    605
    Also haben sie kein Fachwissen , nur erlesenes ! Das kann jeder Fragende selbst auch !
     
    sep gefällt das.
  12. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Hä? Fachwissen wird fast immer durch Lesen erworben, oder glaubst du, das ist Geheimwissen, das nur mündlich weitergegeben wird oder einem in einer Vision erscheint? Aber wenn du praktisch erworbenes Wissen meinst, dann hab ich das auch.

    Und wenn du schon eine Erklärung zur Dampfsperre versprichst, dann kopier keinen Text zur Dampfbremse. Scheint also nicht nur mir zu passieren mal zwei Begriffe zu vertauschen ...
     
  13. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Um das Ganze nochmal abschliessend zusammenzufassen und evtuelle Unklarheiten zu den Folien zu beseitigen. Die Dämmung muss normalerweise von beiden Seiten geschützt werden. Folie heisst dabei heute eigentlich immer Dampfbremse (lässt "Dampf" durch) und nur in sehr seltenen Fällen, wie z.B. in dauerfeuchten Bereichen wie Schwimmbädern nutzt mann eine (fast) absolut dichte Dampfsperre.

    Die Variante mit dem Styropor bietet eine gewisse Ausnahme, vor allem weil es sich bei dem Raum ja wohl nicht um ein Bad oder ähnlich feuchtes handelt. Die Dampfbremse möglichst weit aussen muss sein, weil draussen einfach größere Mengen Luftfeuchtigkeit vorhanden sind. In deinem Fall also direkt auf die Heraklitplatten. Zwischen Styropor und Rigips KÖNNTE man dann noch eine Dampfbremse einbauen, die hat aber nur dann Sinn, wenn sie so angebracht wird, dass sie nicht durch die Rigipsschrauben durchlöchert wird und wenn sie durch eine zusätzliche Konterlattung auch wieder belüftet ist. Da Styropor aber mit gerningen Mengen Feuchtigkeit besser zurecht kommt als andere Dämmstoffe würde ich hier auf die Folie zum Innenraum verzichten. Es gibt ja schliesslich auch Verbundplatten aus Rigips und tyropor, in die auch keine Folie eingearbeitet ist.
     
  14. #13 Holzwurm50189, 12.11.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    82
    Quatsch. Wenn die Oberseite (Pfannenseite) mindestens 2cm hinterlüftet ist, braucht diese nicht mit Folie bedeckt werden. Eventuell auftretende Feuchtigkeit wird dann durch den Luftzug getrocknet.
     
    sep und Neige gefällt das.
  15. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Garkein Quatsch. Normalerweise wird mit Dämmwolle gedämmt und du willst mir doch nicht wirklich erzählen, dass du Handwerker kennst, die die Dämmwolle blank unter den Dachziegeln enden lassen, oder? Da zieht der Wind rein und das war's dann mit der Dämmwirkung.

    Dass wir hier mit Styropor eine etwas andere Situation haben hab ich ja geschrieben. Aber da hier die Styroporplatte an der Heraklitplatte anliegt und der Aufbau hinter dem Herkalit weitgehend unbekannt ist kann man wohl kaum davon ausgehen, dass da alles wie im Handbuch von selber trocknet.
     
  16. #15 Holzwurm50189, 12.11.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    82
  17. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Ich weiss nicht genau was du mir damit beweisen willst. Ich hab geschrieben:

    und in deinem Link steht:

    Damit steht da ganz klar, dass man normalerweise (also in der Norm, wenn es keine anderen Hinderungsgründe gibt) die Dämmung von beiden Seiten schützt. In dem Artikel steht nichts davon, dass es Quatsch ist die Dämmung vor der Feuchtigkeit von Aussen zu schützen. Der Großteil des Artikels bezeiht sich sogar darauf wie man die Unterrspannbahn nachträglich einbaut und da wird sogar extra auf das Risiko hingewiesen das besteht, wenn man auf den Schutz mit einer äußeren Folie verzichtet.
     
  18. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    75
    Aber auch, das es nicht zwangsweise nötig ist, wenn bestimmte Vorgaben vorhanden sind, aber das möchtest Du ja, als Oberlehrer nicht war haben.
     

    Anhänge:

    Holzwurm50189 und pinne gefällt das.
  19. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    1.022
    Gar nichts ist klar, Denn eine Dämmung von aussen nach innen ist wohl immer die bessere Wahl. Von innen gedämmt kann man auch sogenannte Verbundplatten nehmen, auf denen eine zusätzliche Schicht Styropor aufgebracht ist. Wichtig ist, den gesamten Aufbau vom Dach zu kennen. Das sollte mMn vor Ort in Augenschein genommen werden um zu beurteilen, welche Dämmung für die vorhandene Situation am sinnvollsten ist. Ich halte es nicht für gut, einfach mal irgendwas drauf zu pappen, in der Hoffnung, dass es effizient gemacht wurde.
    @Future
    ohne fundiertes Fachwissen und dann auch noch aus der Ferne zu beurteilen wie man es macht ist nicht gut.
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  20. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    66
    Hab ich nie geschrieben, da ich das Wort "normalerweise" und nicht "immer" verwendet habe. Und auf diesen Fall ist es eh nicht anwendbar weil man hier erstens kaum nachprüfen kann wieviel Zentimeter Hinterlüftung da ist und da ja nicht eine homogene Dämmschicht vorhanden ist sondern (ur)altes Heraklit plus Styropor.

    Was ich an Fachwissen habe oder nicht kannst du aus der Ferne wohl kaum beurteilen. Und der Threaderöffner auch nicht, aber er kann ja alle hier getätigten Aussagen im Internet oder beim Fachmann vor Ort nachprüfen.
    Und wenn man nach deiner Fernbeurteilungsregel geht, dann kann man hier jeden Thread schliessen mit den Worten "Das muss sich ein Fachmann vor Ort ansehen." Aber genau das will ja ein Heimwerker, der sich entschlossen hat es selber zu machen, nicht.
     
  21. #20 Holzwurm50189, 12.11.2019
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    82
    Ein Heimwerker kann mit möglicherweise Halbwahrheiten und Halbwissen von woher auch immer auch nix anfangen, Meister Future. Hättest du meinen verlinkten Artikel zu Ende gelesen, hättest du festgestellt, dass meine Aussage stimmt. Dass eine Folie unter den Pfannen besser ist, wird ja gar nicht bestritten. DEINE Aussage "muss von 2 Seiten geschützt werden" ist ganz einfach falsch. Punkt und Ende der Durchsage.
     
Thema:

Dampfsperre notwendig??

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre notwendig?? - Ähnliche Themen

  1. Heizkörpernische zumauern - notwendig?

    Heizkörpernische zumauern - notwendig?: Hallo, wir planen im Rahmen einer Umbaumaßnahme einen Heizkörper aus der Küche in das angrenzende "Esszimmer" (keine Wand dazwischen) zu...
  2. spezielle Farbe im Bad notwendig

    spezielle Farbe im Bad notwendig: In unserem neu renoviertem Bad haben wir eine Wand nicht gefliest und eine nur halbhoch. Auf der Wand ist ein Putz aufgebracht, den wir nun gerne...
  3. Dampfsperre Dachfenster

    Dampfsperre Dachfenster: Hallo wir haben unser Flachdach sanieren lassen. In diesem Zuge sind ca 25cm Dämmung auf das vorhandene Dach gekommen und das Dachfenster wurde...
  4. Auskoffern, Schotter und Split als Untergrund unbedingt notwendig?

    Auskoffern, Schotter und Split als Untergrund unbedingt notwendig?: Guten Abend, im hinteren Teil unseres Gartens wollte ich einen WPC Terrasse bauen, meine Annahme war bislang das ich die Erde auskoffer mit...
  5. Dachboden Badezimmer Dampfbremse oder Dampfsperre

    Dachboden Badezimmer Dampfbremse oder Dampfsperre: Hallo zusammen, hoffe der Themenbereich ist der richtige :) ich bin gerade dabei in unserem Haus Bj.1974 unterm Dach ein kleines Badezimmer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden