Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung

Diskutiere Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo meine Lieben, ich benötige mal wieder eure Hilfe. Es geht um eine Mietwohnung zu der auch ein voll begehbarer Dachboden gehört. Dieser...
  • Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung Beitrag #1

amieXchen

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2016
Beiträge
10
Zustimmungen
3
Hallo meine Lieben,

ich benötige mal wieder eure Hilfe. Es geht um eine Mietwohnung zu der auch ein voll begehbarer Dachboden gehört. Dieser Dachboden ist zur Nutzung erlaubt, wurde jedoch von den Vermietern nie renoviert und ist auf dem Stand der 70er Jahre. Wir haben Zuwachs bekommen und somit musste ein Zimmer in der Wohnung für den Junior weichen. Dementsprechend kam mir die Idee auf dem Dachboden mein Arbeitszimmer einzurichten. Der Dachboden hat ca. 70qm und hat ein Spitzdach. Davon würde ich gerne 15-20qm als Arbeitszimmer nutzen. Die Wände und das Dach sind nicht gedämmt. Zusätzlich ist der ganze Dachboden mit Holzpaneelen beplankt. Damit ihr mal eine Vorstellung habt wie es da oben aussieht.

Mein eigentlicher Plan war es die 3 Wände, die meinen 15qm große Fläche bilden mit Rigipsplatten auszustatten, die Fugen zu Spachteln und dann zu streichen damit etwas etwas menschlicher oben aussieht und nicht nach einem 70er Jahre Horrorfilm. Die Gipskartonplatten wollte ich direkt auf die Holzpaneele schrauben damit beim Auszug alles problemlos wieder auf Urzustand zurückgebaut werden kann.

Heute habe ich jedoch gemerkt, dass es da oben doch etwas zu kalt wird. Gemessen habe ich 12°C. Also um eine Elektroheizung mit Ölradiator komme ich wohl nicht rum und zusätzlich muss ich eine 4 Wand aus Rigips einziehen um es von den restlichen 70qm zu trennen um nicht den ganzen Dachboden mitzuheizen bzw. damit es überhaupt etwas wärmer wird.

An dieser Stelle brauche ich euren Rat. Ich habe mir überlegt den neuen Raum zusätzlich mit Trennwand-Platten in 60mm Stärke aus Glaswolle von innen zu dämmen und zwar direkt auf die Holzpaneele unter die Rigipsplatten. Mir ist bewusst, dass es so normalerweise nicht gemacht wird. Und eigentlich die Holzpaneele erstmal raus müssten und dann direkt mit der Glaswolle auf die Wand und zusätzlich eine Dampfsperre. Jedoch ist das mit zusätzlichen Kosten und Zeit verbunden. Abgesehen davon falls wir hier ausziehen, wollten wir das oben so überlassen wie wir es übernommen haben und das wäre nicht mehr möglich wenn die gesamten Holzpaneele ausbauen.

Für meine Lösung würden nur 200 Euro für die Dämmung dazukommen und ich könnte es vor dem Auszug wieder abbauen und entsorgen.

Würde diese Art der Dämmung überhaupt etwas bringen?

Hab ich irgendelche Probleme bezüglich Feuchtigkeit zu befürchten wenn es nicht ordnungsgemäß direkt auf die Wand incl. Dampfsperre gemacht wird? Der Raum wird evlt. 2-3 mal die Woche für 1-2 Stunden genutzt. Also gibt es auch keinen großen großen Feuchtigkeitsanfall und geheizt, falls überhaupt soll nur dann, wenn ich oben bin für 1-2 Stunden.

Falls ich doch die Wolle auf die Holzpaneele bringe, macht eine Folie als Dampfsperre den Unterschied? Oder könnte man darauf zur Not verzichten. Es ist wie gesagt eine temporäre Lösung für max. 1 Jahr

Ich hoffe ihr könnt meine Problematik verstehen und wisst, dass ich da nicht alles fachmännisch umbauen kann, da es nicht mein Eigentum ist. Dementsprechend möchte ich auch nicht all zuviel investieren, da der Tag kommen wird wo alles wieder aus muss.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung Beitrag #2

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
6.549
Zustimmungen
2.017
Ort
RLP
Soweit ich weiß, ist die Dämmung der obersten Geschossdecke mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben. Dann müsste das dein Vermieter sowieso machen.
Ohne richtige Dämmung ist es da doch auch viel zu kalt im Winter und zu warm im Sommer, um es als Wohnraum zu nutzen.
Ich denke auch, es ist nicht ganz unproblematisch, Stauraum als Wohnraum "umzufunktionieren", versicherungstechnisch usw. Das unbedingt vorher mal abklären.
 
Thema:

Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung

Dämmung von innen auf Dachboden in Mietwohnung - Ähnliche Themen

Dämmung des Dachbodens - Wie ist es richtig und gesetzeskonform?: Hallo miteinander, um mich kurz vorzustellen... Mein Name ist Barth und ich komme aus Solingen :). Vor in etwa 2 Jahren haben wir ein recht...
Anteilige Dachbodendämmung sinnvoll? / Dachboden dämmen gesetzlich vorgeschrieben?: Hallo, kleines Mehrfamilienhaus, eingeschossig, unterkellert plus Souterrain, Bj. irgendwann 60er Jahre. Davon der weitaus größte Anteil von...
Zwischendecke: Schall- und Wärmedämmung: Liebe Freunde, beim Restaurieren eines zweistöckigen Altbaus wollen wir die Decke des Erdgeschosses abhängen auf etwa 2,60m. Das wird einen...
Fusskalter Keller / Idee: Hallo Handwerkerkönige, folgendes Problem habe ich: Wie viele andere werde ich vermutlich im Winter wieder vermehrt von zuhause arbeiten...
Klimmzugstange an Balkondecke mit Dämmung: Hallo, ich möchte einen Klimmzugstange an der Balkondecke befestigen, welche jedoch gedämmt ist und suche nach Rat für das richtige Vorgehen...
Oben