Dämmung + Folie Dachboden

Diskutiere Dämmung + Folie Dachboden im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, bin hier das erste Mal und hoffe es kann mir vielleicht jemand weiter helfen. Wir haben uns ein älteres Haus gekauft und sind...

Unregistriert

Hallo zusammen,

bin hier das erste Mal und hoffe es kann mir vielleicht jemand weiter helfen. Wir haben uns ein älteres Haus gekauft und sind dabei es nach und nach aus- und umzubauen. Ich entschuldige mich im Voraus für fehlende Fachbegriffe, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem folgen, bin ja keine Handwerkerin, ich tue nur so ;)

Mein Problem betrifft unseren Dachboden.
Die Schrägen waren nicht isoliert, das ist inzwischen geschehen (bis jetzt nur Dämmwolle zwischen die Balken geklemmt).
Auf dem Boden sind dicke Holzbalken. Dazwischen war mit Schlacke gefüllt und darüber lagen alte Holzschindeln. Bis auf die Balken wurde alles entfernt so dass man nun freie Sicht auf die Oberseite der Stroh-Lehm-Decke des Stockwerks darunter hat.

Wir wollten nun mit Dämmwolle die Zwischenräume auffüllen, darauf diese Folie und dann OSB Platten.

Beide Seitenwände und die Schrägen sind nun schon mit Dämmwolle aufgefüllt. Bei den Schrägen und den Seitenwänden ist es ja so, dass die Folie auf die Wolle kommt. Und beim Boden soll es nun andersrum? Also erst alles mit Folie auskleiden und dann die Wolle reinklemmen? Die Balken die längs durch den ganzen Speicher gehen laufen ja bis zu den Seitenwänden. Mit der Folie komme ich also nicht dahinter. Ist das schlimm? Ich hab echt Angst da was falsch zu machen, kann ja fatale Folgen haben. Ich könnte auch Bilder schicken/posten.

Vielen Dank im Voraus
uns liebe Grüße
Jule
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
6.174
Zustimmungen
1.528
Ort
NRW
Ich sehe gerade die haben da wohl etwas geändert früher
hatten die auch etwas mehr Info was den Aufbau angeht.
Die Schrägen waren nicht isoliert, das ist inzwischen geschehen (bis jetzt nur Dämmwolle zwischen die Balken geklemmt).
von außen unter den Dachpfannen müsste normalerweise auch eine Folie sein.
Die Balken die längs durch den ganzen Speicher gehen laufen ja bis zu den Seitenwänden. Mit der Folie komme ich also nicht dahinter.
weiß jetzt nicht genau was Du meinst, die Balken wo die Dachsparen drauf liegen.
Wenn ja was willst Du den dann anderes machen, wenn man nicht da ran kommt
kannst ja mal ein Foto machen.
 

Reiseleiter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.01.2010
Beiträge
343
Zustimmungen
0
Ich wäre da vorsichtig.
Die Schrägen: Da solltest Du eine Folie direkt unter den Ziegeln haben, dann Dämmwolle und dann eine Dampfsperre.

Die Geschossdecke (der Boden): Da würde ICH keine Dampfsperre/Folie verlegen. Auch die OSB Platten würde ich nicht verwenden. Durch Dampfsperre/Folie und OSB Platten bekommst Du Deine Decke zwar irre dicht, ist aber nicht immer sinnvoll. Deinem Deckenausbau entnehme ich, daß Dein Haus älter ist. (50-60 Jahre?) Dein Problem werden Deine Stroh Lehm Decken. Die können das nicht so gut ab, wenn durch Dampfsperren und OSB Platten auch die Feuchtigkeit drin bleibt. In Deinem Fall würde ich die Geschossdecke nur mit Dämmwolle ohne Alukaschierung ohne Folie dämmen und den Bodenaufbau mit Rauhspundfichte/Diele und einem anderen Naturprodukt machen. Du hast Deinen Dachboden ja schon gedämmt, so viel Wärme geht dann duch die minimal schlechter gedämmte Geschossdecke auch nicht mehr verloren.
 

Zwickel

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.05.2011
Beiträge
107
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,


Beide Seitenwände und die Schrägen sind nun schon mit Dämmwolle aufgefüllt. Bei den Schrägen und den Seitenwänden ist es ja so, dass die Folie auf die Wolle kommt. Und beim Boden soll es nun andersrum?

Hallo Jule,

deine Bedenken sind berechtigt. Das ist ganz grosser Murks eine Folie auf die Dämmung zu legen.

Richtigerweise geht man folgendermassen vor: von innen nach aussen (Wärmer nach kälter) kommt erst eine Folie als Dampfsperre, dann kommt die Dämmung, danach die Verkleidung.

Die Folie verhindert, dass warme Raumluft in der Dämmung kondensiert und dort Wasser hinterlässt welches die Dämmung versifft. Nach aussen soll dann keine Folie mehr aufgebracht werden, damit Feuchtigkeit welche an der Dampfsperre vorbei dennoch in die Dämmung gelangt auch wieder abtrocknen kann.
Das schlimmste was man machen kann ist, Dämmung zwischen zwei Folien einzusperren, oder gar die Folie auf die Aussenseite (kältere Seite) aufzubringen. Das garantiert per se schon eine Versiffung der Dämmung.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

Gruß
 
Thema:

Dämmung + Folie Dachboden

Dämmung + Folie Dachboden - Ähnliche Themen

Dämmung Dachboden / Styropor: Guten Morgen, ich hoffe, hier kann mir weiter geholfen werden, darum habe ich mich extra hier angemeldet. Ich möchte mein Problem kurz schildern...
Dämmung im Bad: Hallo zusammen, da wir seit geraumer Zeit dabei sind unser Bad im OG zu renovieren, wir noch totale Bauleihen sind und somit Fragen über Fragen...
Terasse zum Wintergarten umbauen und Isolieren...: Hallo Leute Bin grad auf das Forum gestoßen und habe mich schon gut durchgelesen, hätte aber ein paar fragen zu meinem vorhaben, da ich auf dem...

Sucheingaben

dämmung folie

,

dämmwolle mit alufolie

,

dämmwolle mit alu

,
lehmdecke dämmen
, sperrfolie dach, dämmwolle folie, , folie für dämmung, dämmwolle mit folie, dämmwolle alufolie, dämmung mit folie, dachboden folie, dämmungsfolie, folie dachboden, dämm sperrfolie, dämmwolle mit alukaschierung, dämmen von lehmdecken, lehm decke dämmen, dämmwolle alu, dämmwolle mit alu beschichtung, dämmwolle dach, folie dämmwolle, dämmung auf lehmdecke, Folie für dachboden, dämmwolle ohne folie
Oben