Dämmung des Dachboden Boden

Diskutiere Dämmung des Dachboden Boden im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich bin hier neu im Forum. Habe nämlich ein Problem. Ich als Unwissender habe über meinen Zimmer den Dachboden Boden (heißt glaube ich...

  1. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin hier neu im Forum.
    Habe nämlich ein Problem. Ich als Unwissender habe über meinen Zimmer den Dachboden Boden (heißt glaube ich auch oberste Geschossdecke) ein wenig gedämmt.
    Der Boden bestand vorher glaube ich u.a. aus Lehm. Jedenfalls war es im Zimmer immer ziemlich warm im Sommer, da der Dachboden überhaupt nicht gedämmt ist. Meine Ecke ist etwas abgelegen, deswegen kann ich da für mich bisschen was bewirken. Jedenfalls habe ich letztes Jahr mal eine Schicht Glaswolle rüber gelegt. Das hat aber nicht viel gebracht. Dann habe noch eine Schicht Glaswolle über die Ritzen (freier Platz zwischen den Platten) gelegt. Dann wurde es eher wärmer im Zimmer und es hat sich auch nicht mehr richtig abgekühlt.

    Dieses Jahr habe ich damit ich im Sommer Ruhe habe und nach dem Lüften die kühle Luft nicht gleich wieder verschwindet, eine 12 cm dicke Schicht Steinwolle unter die Glaswolle gelegt. Alles ist eigentlich gut abgedichtet. Also die Steinwolle liegt auf dem Boden und darüber die Glaswolle. Jetzt das Problem. Wenn man im Zimmer ist und Fernsehen guckt erwärmt sich das Zimmer noch schneller, die Luft ist feuchter und es kühlt sich nicht mehr richtig ab und die Kälte bleibt nicht im Raum. Was habe ich falsch gemacht? Unter die Steinwolle noch eine Rigipsplatte legen, damit die Luft aus dem Zimmer bisschen zirkulieren kann?

    Ich muss dazu sagen, dass ich auch nicht viel Geld zu Verfügung habe, deswegen so einfach und so billig wie nötig.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 21.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    105
    dein Zimmer ist das auch im Dachboden.also hast du schraege Waende.Was du machst kann eigentlich nichts bringen.Wenn der Rest des Dachbodens bzw.des Fussbodens nicht gedaemmt wird.Da gehoert eine Dampfbremse drunter.die richtig verklebt wird, das alles dicht wird.Und dann erst deine Steinwolle.Dann muss oben eine belueftung hin das sich die warme Luft nicht staut.
     
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    296
    Wir hatten vor einigen Monaten einen Energieberater vom Verbraucherschutz hier. Da habe ich ähnliches beklagt.

    Wir haben ein Fertighaus, Holzständer, von der Fa. Masse. Die oberste Geschoßdecke haben wir mit 10 cm Styropor gedämmt und die Zwischensparren (20 cm Tiefe) mit 18 cm Isover Steinwolle, Dampfsperre + doppelte Beplankung mit Rigips. Und dann habe ich praktisch drauf gewartet, daß es im Sommer kühler würde in dem Dachzimmer! Pustekuchen! - Der Energieberater meinte dann alle Maßnahmen die wir ergriffen hätten wären gut, daß die Wärme (im Winter) im Haus bleibt. Aber nicht, daß die Wäre im Sommer draußen bleibt.

    So hatten wir uns das auch nicht vorgestellt. :oops:
     
  5. #4 123harry, 21.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    105
    Das ist auch nicht Einfach ein Haus richtig zu Dämmen.Ich würde meinen das bei einen Fertighaus es noch Schwieriger ist,als bei einen Ziegel oder Betonbau.Freunde von mir haben auch so ein Fertighaus,wenn du draußen stehst hörst du jedes Wort was in der ersten Etage gesprochen wird.Auch nicht normal.
    Aber bei Gebber ist es weit komplizierter,da eine Lösung zu finden.Hatten wir ja schon öfters die Fragen nach Dämmung,hier im Forum
     
  6. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also das Zimmer ist unter dem Dachboden.
     
  7. #6 123harry, 21.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    105
    Das ist schon klar, aber wie ist das Zimmer Gedämmt.sind das Massive Wände oder ein Teil vom Dach. Wieviel Fenster sind drin und wie gross
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    296
    Nee, das ist echt nicht normal. Das würde mir noch fehlen....
     
  9. #8 Mr.Ditschy, 21.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    422
    Wenn die Dachschräge gedämmt wäre, hättest den Dachboden eher als Puffer, doch so heizt sich der Dachboden dennoch enorm auf ... so wäre nun ein kleines Klimagerät ideal.
     
  10. #9 HolyHell, 22.05.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    209
    Ich verstehe grade nicht was Ihr so erwartet....
    Nur weil Ihr einen Teil des Hauses dämmt produziert Ihr kalte (bzw im Winter warme) Luft? Wo soll denn die kalte Luft im Sommer herkommen? Aus der Dämmung bestimmt nicht. Wenn Ihr im Winter Wärme wollt dreht Ihr die Heizung an, dann müßt Ihr auch im Sommer für kalte Luft eine Klima andrehen.
     
  11. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    296
    Naja, irgendwie schon wahr, aber ich dachte auch "gute Dämmung, Fenster ZU und die Hitze bleibt draußen". Aber so ist es leider dann doch nicht. Wobei ich hier im Hochsommer echt nen Bunker aus dem Haus mache. Morgens Fenster und Türen auf, dann Rollos runter, morgens vor dem Haus, Nachmittags hinter dem Haus. Und trotzdem dauert es meist nur wenige, heiße Tage und wir haben 28-29° im Haus.

    Wir haben ja so eine große Türanlage mit ca. 180 x 200 cm Fensterfront, da haben wir im letzten Jahr einen simplen Rollo installiert. Das hat dann echt die Hitze bisschen länger draußen gehalten.
     
  12. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also. Die Wände sind nicht so gut gedämmt. Was ich gesehen habe unter anderem mit Stroh.
    Es sind 2 Fenster drin (Dreifachverglasung), Größe etwa 13,5 qm². Bei größeren Zimmern ist angenehmere Luft drin.
    Gestern Abend 23,1 Grad im Zimmer gehabt
    Dann knapp 1,5 Stunden gelüftet. Dann waren es 21,8 und hat sich denn wieder in der Nacht auf 22,3 aufgeheizt.
    Ich meine eigentlich geht es von der Temperatur noch aber es ist stickig und im Bett fühlt es sich wie 28 oder 29 Grad an. Luftfeuchtigkeit bei 57-59%
    Letztes Jahr hatte ich bei 40 Grad knapp 30 Grad Abends im Zimmer gehabt. (da war es aber noch nicht richtig isoliert)

    Und wie warm ist es bei euch im Sommer?
     
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    296
    Fenster 13,5 qm? Alle Achtung! Das ist ja riesig.

    Ich hab ne Wetterstation in der Küche stehen. Hab grad mal geguckt. Der Himmel ist bedeckt, Wolken, ab und zu kleine Blitzer blauer Himmel.
    Innen 24,2 und außen 26,5° - ich kann es selbst nicht glauben. Es ist ANGENEHM. Und ich mag zu viel Wärme nicht!
    Im vergangenen Sommer hatten wir Spitzenwerte von 32-33° - im Haus!
    Unterm Dach ist es aber immer wärmer. Bei uns im Keller ist es dann am angenehmsten *lach*

    So Luftfeuchtigkeit hab ich auch grad noch mal geguckt. 43% draußen, innen 50%.

    Man sagt ja immer, je feuchter die Luft desto wärmer ist das empfinden. Deswegen würde man es in Italien/Spanien nicht so heiß empfinden obwohl es da heißer ist als in Deutschland. Hohe Luftfeuchtigkeit (Thailand) und es ist schwül. Hab grad mal gegoogel. So gesehen ist alles ok.

    http://www.luftfeuchtigkeit-raumklima.de/tabelle.html

    Wohnräume & Arbeitsräume 20 °C 40 - 60 %
    Schlafzimmer 16 - 18 °C 40 - 60 %
    Kinderzimmer 20 - 22 °C 40 - 60 %
    Küche 18 °C 50 - 60 %
    Badezimmer 23 °C 50 - 70 %
    Keller 10 - 15 °C 50 - 65 %
     
  14. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung ich hatte mich schlecht ausgedrückt. Ich meinte die Zimmergröße nicht die Fenstergröße.
    Das wäre ziemlich groß.
     
  15. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Aber ja es stimmt. Je feuchter die Luft, desto wärmer ist das Empfinden.
     
  16. #15 WerkenStattReden, 22.05.2016
    WerkenStattReden

    WerkenStattReden Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    11
    Dämmen für den Winter ist was anderes als sommerlicher Hitzeschutz. Leider gibt es noch kein Dämm-Material, das beides hervorragend kann. Im Sommer geht es unter anderem darum, wie schnell das Material durchgeheizt ist und die Wärme weiterleitet. Glaswolle hat da nicht viel entgegen zu setzen, was irgendwie logisch ist, wenn man das Zeug anfasst.

    Wir haben vor 2 Jahren deshalb Holzfaser genommen. Sehr gut im Sommer, im Winter gibt es besseres. Was aber nicht bedeutet, dass Holzfaser im Winter schlecht ist, aber es gibt halt was mit besserer WLG. Damit sind Geschossdecke und Drempelwände gedämmt (Kaltdach). Ersteres von innen mit Dampfbremse, zweiteres von außen (aus Zimmersicht).

    Wir haben allerdings auch ein neues Dachfenster mit Dämmrahmen und Aussenrollo. Denn die ganze Isoliererei hilft im Sommer gar nichts, wenn die Sonne durchs Glas brennt. Rollo ist tagsüber geschlossen. So hatten wir nur an einer handvoll Tagen nach längeren Wärmeperioden an die 26 Grad im Schlafzimmer.

    Fürchte aber dass das so für Gebber nicht umsetzbar ist. Das bisschen stellenweise Dämmen ist nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein, da sich ja die Bauteile drumherum durchwärmen.
     
  17. #16 123harry, 22.05.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    105
    @Maggy,es gibt mittlerweile Thermorollos. Sind nicht allzu Teuer.Aber merken tust du es aufjeden Fall,gerade Südseite
     
  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.132
    Zustimmungen:
    296
    So ein rollo haben wir neben der Haustüre. Die Fenster haben Kunststoff rollo. Aber wenn es warm ist. ....
     
  19. #18 Mr.Ditschy, 22.05.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    422
    Mir sagte man mal, Dämmung kann man annähernd mit der eigenen Kleidung vergleichen, so denkt an Winter/Sommer oder Schatten/Sonne usw. ....
     
  20. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also würde sich lohnen noch eine Schicht Rigipsplatten unter das Dämm-Material zu legen damit die Luft ein wenig zirkulieren kann? Und das Zimmer selbst an kühlen Tagen wie heute nach dem Lüften nicht so schnell wieder erhitzt? von 19,4 Grad auf 20,9 in nicht mal 1 Stunde.
     
  21. Gebber

    Gebber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Denn gleich nach dem Dachboden Boden kommt die Steinwolle und darauf die Glaswolle.
     
Thema:

Dämmung des Dachboden Boden

Die Seite wird geladen...

Dämmung des Dachboden Boden - Ähnliche Themen

  1. Dämmung & Dampfsperre in den Tropen

    Dämmung & Dampfsperre in den Tropen: Hallo zusammen, ich lebe berufsbedingt im tropischen Westafrika - feucht-heißes Klima, jährlich ca. 8.000mm Regen, Temperaturen um 28-35°C, und...
  2. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, habe grade im vermutlichen falschen Unterforum "Trockenbau" diese Frage gestellt (sie kann dort bitte wieder gelöscht werden): Ich habe...
  3. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, ich habe an einer Dachschräge Holzpaneele entfernt und möchte das Ganze nun mit Rigipsplatten verkleiden. Hatte deswegen zwei Handwerker...
  4. Wie Mörtel-, Fliesenkleberreste entfernen, ohne den darunterliegenden Boden zu zerstören?

    Wie Mörtel-, Fliesenkleberreste entfernen, ohne den darunterliegenden Boden zu zerstören?: Hallo zsuammen, ich habe mich heute hier neu angemeldet. Mein Freund und ich haben ein altes Haus in Porta Westfalica OT Eisbergen gekauft. Es...
  5. Vinyllaminat auf Fliesen verlegen.. Boden ebnen

    Vinyllaminat auf Fliesen verlegen.. Boden ebnen: Hallo ich möchte gern Vinyllaminat in unsere Küche verlegen. Es ist eine Mietwohnung und die Bodenfliesen sollen erhalten bleiben. Was muss ich...