Dachentwässerung

Diskutiere Dachentwässerung im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Moin, ich habe ja bereits in einem anderen Thread Eure Hilfe in Anspruch genommen. Dies würde ich gern nochmals tun. Mein Bauvorhaben hat einen...

  1. #1 xkeeper84, 25.06.2020
    xkeeper84

    xkeeper84 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe ja bereits in einem anderen Thread Eure Hilfe in Anspruch genommen. Dies würde ich gern nochmals tun.

    Mein Bauvorhaben hat einen Anbau auf der Rückseite des Hauses vorgesehen. Der Anbau ist soweit auch schon abgeschlossen. Jetzt bin ich fast fertig mit allen Arbeiten und nun geht es um die Entwässerung des rückseitigen Daches. Dabei gibt es folgende Problematik:

    Bei Erstellung der Bodenplatte wurde ein KG-Rohr bis an das Ende der Bodenplatte verlegt. Dieses Rohr führt unterhalb des Haupthauses auf die Vorderseite des Hauses und dann in die Kanalisation.
    Das Problem ist, dass das auf der Rückseite das einzige Rohr ist. Nun ist aufgrund der Bauweise des Hauses notwenidig, drei Dächer zu entwässern.

    Um Euch das mal bildlich darzustellen: Ihr steht im Garten und schaut auf die Rückseite des Hauses. Der Anbau ist mit jeweils 3 Metern Abstand zu den Nachbargründstücken mittig am alten Haus angebaut. Links neben dem Anbau führt ein Fallrohr an der Ecke zwischen Alt- und Neubau herunter. Das zweite Fallrohr ist neben der Terrassentür rechts vor Kopf des Anbaus. Das dritte Fallrohr ist in der Ecke zwischen Alt- und Neubau.

    Um jetzt alle drei Fallröhre in das KG-Rohr zu entwässern, muss ich die seitlichen Fallrohre mit Gefälle seitlich an der Fassade und dann nochmals im 90-Grad-Winkel unterhalb der Terrassentür bis zur Entwässerung führen.

    Das sieht nicht schön aus, weil es im Sichtbereich entlang führt. Jetzt überlege ich mir Alternativen, die es möglicherweise geben könnte. Ich hatte mal grob angedacht, ein Loch zu buddeln und das Wasser in einen Behälter laufen zu lassen. In diesen Behälter würde ich dann eine Pumpe installieren, die von dort das Wasser in das KG-Rohr pumpt. Da dort ja mit etwas mehr Druck gepumpt wird, würde ich das ganze dann ohne Gefälle und unterhalb der Terrassenplattenentlanglaufen lassen. so habe ich das nicht im Sichtbereich und kann die seitlichen Dächer dennoch entwässern.

    Ist das wohl möglich? Oder kann sowas nicht funktionieren? Kennt ihr andere Möglichkeiten, eine Strecke vom Fallrohr bis zum Entwässerungsrohr zu überbrücken, ohne an der Fassade im Sichtbereich entlang zu gehen?? Wie gesagt, unterhalb des Sichtbereichs funktioniert nicht, da ich durch das Gefälle dann sonst tiefer als das Entwässerungsrohr wäre.

    Vorab vielen Dank. Ich hoffe ich konnte das Problem einigermaßen bildlich darstellen. Ansonsten muss ich ein paar Bilder nachliefern.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dachentwässerung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    778
    mach und sende bilder ! gefälle braucht es nur 1,5% , statt 90° nimmt man stumpfere winkel - die verstopfen weniger.
    die schmutzwasser entsorgung liegt meist unter dem niveau des erdgeschoss !
     
  4. Rallo

    Rallo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2019
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    231
    Ja, mach mal Bilder. Wie tief liegt das KG-Rohr unter der Erde? Kann man die seitlichen Rohre nicht unterirdisch mit dem vorhandenen Rohr verbinden?
     
Thema:

Dachentwässerung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden