Dachdämmung (Kaminabzug)

Diskutiere Dachdämmung (Kaminabzug) im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Heimwerker, Profis. Wir wollen unser Dachgeschoss ausbauen. Habe mich gering in die Materie eingelesen, jedoch finde ich keine Lösung...

  1. #1 Toni, 16.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2016
    Toni

    Toni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker, Profis.

    Wir wollen unser Dachgeschoss ausbauen. Habe mich gering in die Materie eingelesen, jedoch finde ich keine Lösung bezüglich meines Problems. Wie Dämme ich diese Betonplatte (siehe Bild)? Da es eben mit den Balken ist..
    Muss, bevor die Dämmung angebracht wird, eine Dampfsperre angetackert werden?
    Der Abzug muss wohl auch seitlich bis oben gedämmt werden, liege ich da richtig?
    Muss man zuerst den Abzug Dämmen und dann das Dach?

    Bin froh um jede Information.
    Danke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dachdämmung (Kaminabzug). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 16.01.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.873
    Zustimmungen:
    103
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    • Die Sparren werden normal aufgedoppelt,
    • mit Wolle gefüllt dabei auf die Hinterlüftung achten
    • dann die Dampfsperre gut verkleben, untereinander wie an den Wandenden - jeweils mit dem richtigen Kleber
    • Kreuzlattung drauf und die dann nochmal gedämmt
    • darauf dann mit Gipskartonplatten beplanken ohne die Dampfsperre zu beschädigen!
     
  4. #3 HolyHell, 16.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    212
    Wenn die Sparren aufgedoppelt sind hast Du auch etwas Platz für Dämmung.
    Die DB kommt zur warmen Seite, also erst dämmen und dann die Db montieren.
     
  5. #4 altsanierer, 16.01.2016
    altsanierer

    altsanierer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    48
    Den Kamin brauchst du nicht zu dämmen, der wird ja beheizt. Den Betonabschluss dämmen wie oben beschrieben. Das reicht.
     
  6. #5 Fermacell-Profi, 26.01.2016
    Fermacell-Profi

    Fermacell-Profi Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Toni,

    folgender Schichtaufbau könnte hier weiterhelfen:
    1. zwischen den Sparren dämmen
    2. Dampfbremse
    3. dann Konterlattung
    4. diese Ebene auch nochmal dämmen
    5. Gipsfaserplatte aufschrauben

    Somit wäre die Betoneinfassung zumindest ein wengig gedämmt. Der gesamte Kamin braucht nicht gedämmt zu werden.
    Viel Erfolg!
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 29.01.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.424
    Zustimmungen:
    549
    Wie soll dies gehen?

    Die Schrauben jagt man immer durch die Folie.
     
Thema: Dachdämmung (Kaminabzug)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachisolierung kamin

    ,
  2. dachdämmung kamin

    ,
  3. abzug dämmen

    ,
  4. massivholzboden kreuzlattung
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden