Dach oder Dachboden Dämmen?

Diskutiere Dach oder Dachboden Dämmen? im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Guten Morgen In unserem Haus (BJ 1960 DDR EFH) ist nur der Kniestock gedämmt. Das Spitzdach ist nicht Gedämmt. Das heißt...

  1. #1 Motte990, 13.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen

    In unserem Haus (BJ 1960 DDR EFH) ist nur der Kniestock gedämmt. Das Spitzdach ist nicht Gedämmt. Das heißt Sparren->Folie->Lattung->Dachziegeln

    Die Sparren sind glaube 16 cm hoch.

    Wie ist jetzt die beste Lösung das es im Sommer keine 30 grad mehr werden im Schlaf und Kinderzimmer .

    Meine Idee war jetzt 160er Klemmfilz rein und dann mit Dampf Folie und vllt OSB Platten davor.

    Oder doch lieber den Boden Dämmen aber wie ist da das Vorgehen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dach oder Dachboden Dämmen?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eupesco, 13.08.2020
    eupesco

    eupesco Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wie willst du den Dachboden verwenden? Lagerraum - oder eventuell mal ausbauen?
     
  4. #3 Motte990, 13.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also verwenden als Lagerraum. Da es in der Mitte des Daches nur 2,10 sind ist es für einen Ausbau ein bissel klein .
     
  5. #4 eupesco, 13.08.2020
    eupesco

    eupesco Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Dann kann beides in Frage kommen - Boden oder Dach. Das ist mehr jetzt eine Glaubensfrage: wenn du das Dach dämmst, hast du im Speicher natürlich bessere klimatische Bedingungen (auch wenn du es nur als Lagerraum verwendest). Nachteil im Winter: du heizt den Dachboden mit. Einen Klemmfilz mit WLG 032 verwenden
    Ich habe bei mir den Boden gedämmt - geht am einfachsten und schnellsten mit Fermacell Dachbodenelementen. Dann wird der Boden aber 13cm höher....
     
  6. #5 Motte990, 13.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du die Gibsfaserplatten oder welche sind das ? Wie stark sollte das Dämm Material sein? Brauch ich auch Folie ?
     
  7. #6 eupesco, 13.08.2020
    eupesco

    eupesco Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.225
    Zustimmungen:
    856
    Ich würde das Dach dämmen, weil dann mittig zumindest die Höhe von 210 cm bleibt. Und wenn man da was lagern will stößt man sich nicht laufend den Kopf.

    Und das bisschen was an Wärme auf den Dachboden geht kann man verkraften. Dann bekommt man da auch keine Eiszapfen im Winter und die Klamotten die da stehen sind auf jeden Fall trocken.
     
  9. #8 Motte990, 13.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also den Kopf muss man so oder so einziehen

    Wenn ich jetzt sage ich Dämme den Fußboden muss ich ja bestimmt in Höhe der Dämmwolle eine lattung drunter machen oder ?
    also Laut dem Rechner hätte ich ca. Bei Ziegel Lattung Unterspannbahn Glaswolle dampfbremes und osb Platten einen Wert von 0,238 das würde doch voll reichen oder ? Ohne etwas zu dämmen hab ich 2,871
     
  10. #9 eupesco, 13.08.2020
    eupesco

    eupesco Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du den Boden dämmen willst, würde ich das nicht mit Lattung und Dämmwolle machen (da würde auch eine Dämmschüttung gehen, aber sowas macht man eigentlich nur, wenn am Boden bereits Holzbalken sind); das ist sehr viel Aufwand. Ich würde wenn dann Dämmmatten (ich habe da Isover Topdec im Kopf), Styrodur o.ä. verwenden, was bereits begrenzt begehbar ist. Bei den Materialien brauchst du auf jeden Fall noch eine Deckplatte (z.B. OSB-Platte oder Gipsfaser) - außer du gehst alle heilige Zeiten mal in den Dachboden. Mit den o.g. Fermacell-Elementen sparst du dir einen Arbeitsschritt.
     
  11. Saga

    Saga Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2019
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    20
    Den Boden dämmen wir gewerblich mit Styropor, darauf eine OSB Platte mit Nut und Feder in16mm Stärke.
    Die Platten werden verleimt, und bei größeren Flächen unbedingt eine Dehnfuge vorsehen.
    Bei Betonböden braucht man keine Dampfsperre, bei Holzböden machen wir immer eine Dampfsperre unter die Dämmung.
     
    Maggy gefällt das.
  12. #11 Holzwurm50189, 14.08.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    373
    Ideal wäre 200mm in 032 klemmfilz vom Boden bis in den First. Da brauchst du im Sommer keine Klimaanlage mehr. In die Kehlbalkenlage noxh die volle Balkenstärke genutzt und eingepackt
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 14.08.2020
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    550
    Ist das Dach noch von 1960?
    Denn dann ist da ggf. keine diffusionsoffene Folie verbaut worden, zumindest wird es dann nichts mit Dämmwolle das Dach isolieren. ;-)

    Boden kann man klar auch dämmen, aber dann nur mit festem Dämmmaterial und begehbaren Platten drüber.
     
  14. #13 Holzwurm50189, 14.08.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    373
    Doch. Das geht wohl. Entweder 2cm Hinterlüftung pfannenseitig oder Folie um die Sparren schleifen und volle Sparrentiefe dämmen. Schaut euch im Net mal um nach empfohlenen Konstruktionen
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 14.08.2020
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    550
    Da wird viel erzählt, selbst bei diffusionsoffene Folie findest mit 2cm ... und das bekommen nicht mal Fachleute hin (also Rückseitig durchgängiger Abstand und dann auch das Dach unten/oben richtig für Durchzug öffnen, denn das Schwitzwasser muss wo hin und sammelt sich sonst halt in die Dämmung), also Theorie ist das eine und die Praxis schaut immer anders aus, aber der Schaden kommt wenn ja erst Jahre später.

    Aber warten wir erst was der TE äußert, ... würde sonst auch eher eine Unterspannbahn um die Sparren schleifen und die jetzige überlappend rausschneiden - sofern nicht diffusionsoffen.
     
  16. #15 Motte990, 17.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also das Dach wurde um 2000 rum Neugemacht ich kann morgen mal gucken wie die Folie heißt bzw mal ein Foto machen . Am liebsten wäre es mir soweit möglich Klemmfilz zwischen die Sparren und dann Folie oder so Davor
     
  17. #16 Holzwurm50189, 18.08.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    373
    Das sind schon mal gute Voraussetzungen, um die volle Sparrenstärke ohne Hinterlüftung zu nutzen. Aus eigener Erfahrung: Den winterlichen Kälteschutz kannst du oberhalb 200mm WLG 035 vernachlässigen, aber im Sommer wirst du für jeden mehr investierten € dankbar sein. Idealerweise machst 160mm WLG 032 rein + eine Querlattung, diese dann mit Untersparrendämmung ausgefacht.
     
  18. #17 Motte990, 18.08.2020
    Motte990

    Motte990 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz genau wurde das Dach damals am 21.08.1998 neu gedeckt . Hab die alte Rechnung unserer Vorbesitzer gefunden Siege unten was alles gemacht wurde.

    Es sind 160er Sparren verbaut wurden.
    Naja das Plaste Dachfenster ist jetzt nicht die Wucht
     

    Anhänge:

  19. #18 Mr.Ditschy, 22.08.2020
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    550
    Schaut soweit gut aus, vor allem wenn die "ggf. Konterlattung" drunter ist, kannst die Dämmung direkt an die Unterspannbahn drücken.
     
Thema:

Dach oder Dachboden Dämmen?

Die Seite wird geladen...

Dach oder Dachboden Dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Bitumenplatten als Dach für Gartenhaus?

    Bitumenplatten als Dach für Gartenhaus?: Hallo, liebes Forum, ich habe ein altes Gartenhaus, welches derzeit noch ein Dach aus alten Ethernitwellplatten hat. Dieses wird demnächst...
  2. Wintergarten Dach isolieren oder Beschatten aber wie?

    Wintergarten Dach isolieren oder Beschatten aber wie?: Hallo Forum, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Falls nicht bitte ich die Admins dieses Thema zu verschieben. Ich habe an meinem Haus einen...
  3. Balkon abreißen, um Dach vom Wintergarten schräg aus Glas zu machen?

    Balkon abreißen, um Dach vom Wintergarten schräg aus Glas zu machen?: Bei dem Haus welches ich gerade vorm Einzug renoviere gibt es einen Wintergarten, der an das Wohnzimmer angebaut ist (mit Terassentür dazwischen)....
  4. "Dach" für Mini-Wintergarten: OSB, Hohlkammerplatte oder ganz was anderes?

    "Dach" für Mini-Wintergarten: OSB, Hohlkammerplatte oder ganz was anderes?: Hallo zusammen, zur Überwinterung einiger Palmen möchte ich mir einen Art "Palmenwintergarten" bauen. Im Prinzip soll es ein quaderförmiger...
  5. Dach Gartenschuppen (gross)

    Dach Gartenschuppen (gross): Moin, vorweg, ich habe keinen Vorstelungsthread gefunden...bin Martin, Mitte 50, und schon halbswegs erfahren was handwerkliche Arbeiten angeht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden