Dach isolierung im Altbau

Diskutiere Dach isolierung im Altbau im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten tag zusammen, ich habe ein altes bauernhaus, die ertsen beiden stockwerke sind schon voll ausgebaut, nun soll das dach dran kommen. Da...

  1. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten tag zusammen,

    ich habe ein altes bauernhaus, die ertsen beiden stockwerke sind schon voll ausgebaut, nun soll das dach dran kommen.

    Da habe ich nur ein problem, ich sehe von innen die ziegel und nun meine frage was ich eine möglichkeit zur dämmung habe.

    Danke im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Willkommen im Forum :)

    Was soll daraus werden? Wie soll der Dachboden genutzt werden :confused:
     
  4. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke :)

    Der dachboden soll ausgebaut werden zu einer dritten wohnung
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Dann muß alles isoliert werden und eine Dampfsperre hinein.

    Vielleicht erstmal ein paar Videos gucken :confused:

    [video=youtube_share;yCZaTmtUaXQ]http://youtu.be/yCZaTmtUaXQ[/video]
    [video=youtube_share;TEtMA-lugVI]http://youtu.be/TEtMA-lugVI[/video]

    [video=youtube_share;SUO_X0txWao]http://youtu.be/SUO_X0txWao[/video]
     
  6. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    das heißt ich könnte die lösung aus dem ersten video nehmen und holzbretter mit dampfsperre "beziehen" udn dann von innen an die sparren schrauben? welche dampfsperre würdet ihr empfehlen bzw welche dämm-materialen?
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
  8. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ist das hier eine möglichkeit?:
    I1185_20051012183815.JPG


    Eine neue unterspannbahn kommt aus kostengründen nicht in frage.
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Na sicher geht das - es gibt neue Isolationsverordnungen für das Dach. Weiß aber nicht inwieweit sich Privatleute daran halten müssen - wollte es nur mal gesagt haben ;)
     
  10. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ok weißt du zufällig wo ich solche finden kann?

    aus was für einem material sollten die holz platten sein, auf was ist zu achten?

    Muss ich links und rechts an den platten das ganze irgendwie abdichten oder reicht der anpressdruck durch schrauben?

    wie dick muss die dämmung darauf sein und was ist am besten, glaß oder steinwolle?

    Auf was ist bei der Dampfbremse zu achten?
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Ende des Jahres muss der Dachboden gedämmt sein | EnergieAgentur.NRW
    Ich kenne dieses System nicht. Ich würde mit einer Unterbahn arbeiten:
    Schau mal auf dieser Seite gibt es eine Animation:
    Dachdämmung: 3D-Planungs-Tool mit Anleitung zum Dämmen - dach.de

    Wie gesagt, ich kenne die Weichplattensache nicht, aber nach der Zeichnung sollte es wohl genügen.

    Die alte Stein oder Glaswolle gibt es so nicht mehr, die neue Mineralwolle ist wesentlich besser zu verarbeiten - weniger Reizung der Haut
    Die Dämmung sind meist genormt und sind oft dicker als die Sparren, sodaß diese aufgedoppelt werden müssen. Mit anderen Worten, es muß noch eine Latte auf den Sparren aufgeschraubt werden, um die Wolle nicht zu komprimieren/verdichten.

    Die Dampfsperre muß absolut Luftdicht sein, damit die warme Luft nicht in das Dammmaterial eindringen kann. Dafür gibt es sogenannte "Krallbänder" bzw. "Dichtbänder" die die Überlappungen und speziellen Hochleistungskleber (z.B. Siga Primur) die die Sperre an den Rändern abschließen
     
  12. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ok, muss ich mit krallband und dem kleber arbeiten oder reicht nur das band?
    und gibt es irgendwelche werte die die dampfsperre haben sollte wie poorengroße etc pp.?
     
  13. #12 harekrishnaharerama, 04.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Dichtband zwischen den Folienbahnen und der Kleber an den Rändern mit unterschiedlichen Materialien.

    Es gibt ein Differenzdruck-Messverfahren, wo die Dichtigkeit nachgewiesen wird - es muß dicht sein, selbst kleinste Öffnungen können schon zu einem Schaden führen. Man darf da auch keinen Nagel einschlagen, um mal was anzuhängen oder so ;)
     
  14. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    danke soweit, nun noch eins, sollte ich wirklich bitumierte holzfaserplatten verwenden oder gibt es da eine billigere und bessere alternative?
     
  15. #14 harekrishnaharerama, 05.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Die Unterspannbahn :confused:
     
  16. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ok und wie sollte man die an den rändern verarbeiten? am besten auch mit dem hochleistungskleber oder mit ner lattung?
     
  17. #16 harekrishnaharerama, 05.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Die Unterspannbahn wird einfach nur unter den Ziegeln entlanggezogen. Sie dient dem Fall, wenn Wasser mal durch die Schindeln durchdrücken sollte

    Um die Dampfsperre an den Rändern dicht zu bekommen, ist der Hochleistungskleber da.
    Achso, ich hatte noch vergessen das Dichtband auf der Befestigung - den Tackerklammern - zu erwähnen. Diese Klammern machen natürlich auch Löcher, die geschlossen werden müssen.

    Wenn man im Baumarkt nach den Sachen für eine Dachdämmung fragt, wird das routinemässig zusammengestellt und anliefert - wenn gewünscht. Das ist Standard und wird nur geringfügig abweichen ;)
     
  18. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    und wenns am ende um den letzten euro geht auch mal die örtlichen baustoffhändler mit angebotsanfragen bombardieren...

    bei meinem schuppen waren das 25% unterschied :D
     
  19. xan553

    xan553 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ok das heißt ich zieh unter die ziegel die unterspannbahn tacker die fest und klebe die seiten mit den hochleistungskleber fest,
    zieh über die tackernadeln dann nen streifen von dem dichtband, dann kommt die mineralwolle drauf.
    Danach dann die dampfsperre drauf, die auch wieder fest tackern und wieder dichtband über die tackernadeln bzw an den enden mit dem hochleistungskleber abdichten,
    darüber dann ne lattung und da drauf OSP und rigips.
     
  20. #19 harekrishnaharerama, 06.07.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    88
    Das was ich beschrieben habe ist eine Dämmung von Innen.

    1. Die Dachziegel müssen jedoch auch hier abgenommen werden, um die Unterspannbahn zu befestigen. Die Unterspannbahn wird vom Gewicht der Ziegel gehalten - kann man auch noch an den Rändern festkleben - Tackern ist überflüssig und würde ungewollte Löcher machen.
    2. Weiter geht es von Innen:
      Wenn die Unterspannbahn liegt, dann kommt die Sparrendämmung darunter - eventuell müssen die Sparren aufgedoppelt werden, wenn das Dämmmaterial - der Mineralfilz - zu Dick ist.
    3. Dann die Dampfsperre. Hier muß Luftdicht gearbeitet werden - alle Löcher, Schlitze und die Ränder müssen verklebt werden.
    4. Dann die Querlattung darauf, diese schafft zwar durch die Verschraubung auch Löcher, letztere werden jedoch durch den Druck wieder sofort gedichtet.
    5. Dann die abschließende Querdämmung und die Beplankung auf die Lattung - OSB und/oder Rigips - je nach gewünschter Art der Festigkeit

    In dem dritten Video wird eine Dämmung von Draußen beschreiben, da fängt man mit dem Abnehmen und Säubern an, dann kommen Schutzmatten, die Löcher in der Dampfsperre verhindern sollen. Also alles umgekehrt und zum Schluß die Unterspannbahn und die Ziegel.
    Diese Methode ist noch ein wenig besser, als die Dichtung von Innen, aber man geht aufs Dach raus, braucht ein Gerüst und muß die ganze Zeit gesichert arbeiten. Der Vorteil ist, man muß den Dachstuhl nicht ausräumen, hat keinen Dreck im Haus.

    ;)
     
Thema: Dach isolierung im Altbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kabelrohr unter isolation lattung verlegen

    ,
  2. dachdämmung altbau

    ,
  3. unterschied dampfbremsfolie und dampfsperre im schuppen

    ,
  4. neues dach aufpassen,
  5. speicherboden mit osp und dambremsfolie,
  6. dach isolieren nur ziegel,
  7. video=youtube_share;yCZaTmtUaXQ,
  8. wie dcick soll die Isolierungim Dach,
  9. siga fensterdichtband video,
  10. innenausbau dachgeschoss altbau anleitung,
  11. wie dick muss ein dach gedämmt sein,
  12. dusche welche dampfsperre,
  13. unterspannbahn festtackern,
  14. siga-dichtband primur,
  15. wie dick muss das dach gedämmt sein,
  16. bauernhaus dachboden richtig dämmen,
  17. innenausbau isolierung altbau,
  18. altbau wie dick soll dachdämmung sein,
  19. neueste und beste dach isolierungsmethoden,
  20. dampfsperre festtackern,
  21. altbaudachboden ausbauen anleitung,
  22. dachbodenausbau weichfaserplatten dämmen altbau,
  23. keine dampfsperre unterm dach bei altbauten,
  24. tacker dichtband innen,
  25. muss eine unterspannbahn unter die ziegel beim isolieren
Die Seite wird geladen...

Dach isolierung im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Frage Folie zum Dach hin

    Frage Folie zum Dach hin: Hallo zusammen, ich habe einen Schrebergarten mit einem Häuschen drauf. Dies hat mein Vater 1977 errichtet. Die Dacheindeckung besteht aus...
  2. Schräges Well-Asbest-Dach abdichten

    Schräges Well-Asbest-Dach abdichten: Hallo, auf einem Pachtland steht ein Gartenhäuschen mit einem schrägen Well-Asbestdach. Unter dem schrägen Dach befindet sich eine waagerechte...
  3. Innenverkleidung Dach ohne Dämmung / Isolierung

    Innenverkleidung Dach ohne Dämmung / Isolierung: Hallo, Unser Gartenhaus hat ein Kaltdach, welches in einem guten Zustand ist. Der Boden soll im Sommer zum schlafen genutzt werden, im Winter...
  4. Schalldämmung in Altbau-Wohnung

    Schalldämmung in Altbau-Wohnung: Hallo, ich bin neu hier und weiß nicht, ob ich das Thema richtig platziert habe. Wenn nicht, bitte verschieben! Danke schön! Jetzt zu meinem...
  5. Rigipsplatten Dach Innenausbau und Unterkonstruktion

    Rigipsplatten Dach Innenausbau und Unterkonstruktion: Hallo. Ich möchte demnächst damit beginnen, die Decke und Dachschräge mit Rigipsplatten zu verkleiden. Hier tun sich gefühlt 1 Million Fragen...