Carport streichen, aber wie...?

Dieses Thema im Forum "Farben und Lacke" wurde erstellt von Hessebub, 02.07.2016.

  1. #1 Hessebub, 02.07.2016
    Hessebub

    Hessebub Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Gude!
    Heute wurde mein Carport samt Geräteschuppen geliefert. Fichte natur. Muss "nur" noch gestrichen und aufgebaut werden...

    Mein Plan war, die Einzelteile vor Aufbau zu grundieren, dann alles aufzubauen und zum Schluss 2 bis 3 Anstriche Wetterschutzfarbe (weiß) drauf zu machen.
    Ist das zunächst mal ein vernünftiger Plan?

    Bzgl. Farbauswahl habe ich mir 2 Farbsysteme angeschaut, einmal das von Consolan sowie das von Sikkens.

    Sikkens empfiehlt zunächst 1 bis 2 Anstriche Grundierung (Cetol BL Predura) und dann 3 Anstriche mit Cetol Wetterschutzfarbe. Wenn ich das über die Quadratmeter Holzfläche in Euros umrechne macht das fast 1.500 Euro bei 1 x Grund. und 3 x Farbe.

    Anders sieht es bei Consolan aus. Hier wird empfohlen: 2 x Holzgrund, 2 x Isoliergrund weiß, 2 mal Wetterschutzfarbe weiß. Insgesamt also 6 (!) Anstriche. In Euros sind das am Ende knapp 2000,- €.

    Was würdet ihr empfehlen? Auf dem Papier MUSS ich eigentlich zu Sikkens greifen, da günstiger und weniger zeitaufwändig. Meint ihr ein (1) Anstrich Grundierung reicht? Habt ihr Erfahrung mit Sikkens? Stimmen die Reichweitenangaben ungefähr?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Ditschy, 02.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Würde da nur noch Lasur in Dünnschicht nehmen ... was verwittert dann alle 2-3 Jahre mit einem Vlies drüber und neu lasieren > ist wesentlich günstiger.
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 02.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Sikkens ist spielt ganz vorne mit. Ich habe bislang nur gutes darüber gehört.
    ABER die Sache muß natürlich im Verhältnis zum Gesamtaufwand stehen.

    Ich denke ebenso wie Ditschy, daß man mit einem einfachen Verfahren sowohl günstiger als auch sicherer fährt.
    Sonnenschutz wäre für mich ebenso wichtig.
    Das Wasser sollte man gut ableiten, Hauptsache das Holz steht nicht im Wasser oder Wasser bleibt nicht auf dem Holz stehen. Die kritische Zeit ist der Winter und das Frühjahr, wenn das überstanden ist, sollte man die Zeit nutzen, um die Schäden auszubessern und eventuell neu zu lasieren.

    Das Dach wird aber mit Pappe gedeckt sein, oder?
    Das Wasser wird aufgefangen oder tropft einfach nur herunter? Dort wären dann die Schwachstellen, die man sich sorgfältig vornehmen sollte, ebenso die Wetterseite.
     
    Hessebub gefällt das.
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Was ist denn das carport für ne Preisklasse? Ist es das Geld wert
    ? Ich glaube wir nehmen meist Bondex aus dem baumarkt.
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    hat man ihnen tatsachlich rohware geliefert ? selbst mittelpreisige carports sind kesseldruck imprägniert .
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  7. #6 Hessebub, 03.07.2016
    Hessebub

    Hessebub Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Danke erst mal für die Antworten!
    Der Carport ist eher von der günstigen Sorte aus dem Baumarkt, und ja, das Holz ist nicht kesseldruckimprägniert.
    Auf das Dach kommt noch Dachpappe und eine Regenrinne ist auch noch vorgesehen.

    Bzgl. Lasur: Meine bessere Hälfte wünscht sich einen weißen (deckenden) Anstrich, damit es zum Haus passt. Daher keine Lasur...
    Ich scheue mich eigentlich nicht, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen. Hätte dann aber schon gern mal so mindestens 5 Jahre Ruhe, gerne auch noch mehr.
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 03.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Ähhhmm, Lasur gibt es aber auch in weiß (müsste es sogar von Sikkens geben) ... und bei rohem Holz und wenn du eh 6x streichen möchtest, wird dies auch "Schneeweiß". :p

    Doch wenn dich schon entschieden hast und unnötige Arbeit und Ärger bei rohem Holz eher nicht stören (arbeitet und reißt ja meist noch), kann man natürlich auch deckend streichen. Consolan hört man da vom Namen her eher schon mal (streichen glaub auch viele Landwirthe, aber welches Produkt dies genaun ist, weiß ich nicht).
    Auch deiin Dachaufbau wird dir nicht lange Freude bereiten.(würde ich auch nochmals überdenken, aber sicher auch schon entschieden?!)
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Sorry aber günstig vom baumarkt und dann 1.500-2.000 für Farbe? Niemals. Glaub es geht los!
     
    123harry und harekrishnaharerama gefällt das.
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Naja bei unserem Nachbarn stehen 2 so Dinger, je 189 €.sind auch nicht imprägniert. 2 Jahre jetzt auch ohne Anstrich. Inzwischen hat der auch Insolvenz angemeldet. Haus ist versteigert, der neue Besitzer hat an dem Spielzeug schon die Lust verloren. ..
    Ich verstehe es nicht.
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 03.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Schau mal unter "UV-Wetterschutz Lasur weiß" einfach beim nächsten Baumarkt.
    Das Holz ruhig erstmal sich akklimatisieren lassen, damit man die Schwachpunkte besser sieht und dann die Risse vor dem streichen spachteln!
    Das sollte genügen.

    Wie gesagt immer mal wieder kritische Bereiche kontrollieren und ausbessern, dann hast Du lange Freude daran ;)
     
  12. #11 123harry, 03.07.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    65
    kauft doch keine Farben im Baumark,entweter zum Fachhandel wo auch Profis einkaufen gehen oder direkt an einen Malermeister wenden.Mein Maler hat mir fürn carport Langzeitlasur besorgt,nach 8 Jahren noch keine Schwierigkeiten.Mittlerweile hat der Fachhandel auch für Privat geöffnet.
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 03.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Ich verstehe es auch nicht ganz ... vor allem, weil man hier nachfragt und sich eigentlich eh schon entschieden hat! Denn welche Farbe nun tatsächlich besser ist, da streiten sich ja eh die Geister (sonst gäbe es wohl nur noch jeweils einen Hersteller pro Qualitätsklasse).



    o_O Spachteln würde ich lassen!
     
    Maggy gefällt das.
  14. #13 harekrishnaharerama, 03.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Naja, die Risse bieten halt immer Angriffspunkte für Wasser. Da kann das Wasser hinter die Farbe und die blättert dann ab.
    Warum bist Du dagegen?
     
  15. #14 Hessebub, 03.07.2016
    Hessebub

    Hessebub Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute,
    irgendwie scheint mein Beitrag hier ein bisschen Unverständnis hervorgebracht zu haben. Ich versuche mal aufzuklären:
    Der Carport inkl. Geräteschuppen (nur das Material) kostet ca. 3000,- Euro. Reine Oberfläche aller Hölzer (nach Stückliste) ist 277 qm. Das habe ich für die Preisberechnungen verwendet.

    Bzgl. Holzanstrichen bzw. Außenfarbe bin ich ziemlich ahnungslos. Ein Berater im Baumarkt hat mir das System von Consolan für den Carport ans Herz gelegt, das war mein Ausgangspunkt. Laut Datenblättern bedeutet dies 2 + 2 + 2 = 6 Anstriche, was mich erstmal ziemlich geschockt hat, deswegen schließe ich das eigentlich schon wieder aus.
    Da wir einen weißen deckenden Anstrich möchten, hatte ich Lasur für mich zunächst ebenfalls ausgeschlossen, da ich Lasur nur als halb transparent kenne, so dass auch immer relativ deutlich die Holzstruktur durch scheint. Dies wollen wir aber nicht.

    Gerne lasse ich mich aber eines Besseren belehren. Wenn ihr mir sagt, es gibt brauchbare, haltbare, gut deckende Lasuren, die vielleicht nur 2 Anstriche benötigen, why not? Allerdings wollen auch Lasuren laut Datenblatt immer eine Grundierung auf Fichte natur haben, womit ich selbst bei Baumarkt-Bondex plus Grundierung schon bei 1.500 Euro lande.
    Und zwei Schichten mit Bondex Dauer-Schutz (mit integriertem Bläueschutz) macht für den Carport 1.800 Euro.

    Ich frage mich daher, mit welcher von euch vorgeschlagenen Variante bin ich denn überhaupt deutlich günstiger bzw. muss ich weniger Zeit reinstecken?

    @mr. Ditschy:
    Was für einen Dachbaufbau würdest du vorschlagen bzw. warum würde mir meiner keine Freude bereiten?
    Ist Lasur besser fürs Holz und reißt dies dann weniger als wenn ich deckende Wetterschutzfarbe nehmen würde?

    @Maggy: Ich verstehe leider nicht was die Insolvenz deines Nachbarn mit meinem Carport zu tun hat...

    @harekrishnaharerama
    @123harry
    Danke für eure konstruktiven Tipps!
     
    Mr.Ditschy und harekrishnaharerama gefällt das.
  16. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    @Hessebub - da hast Du Recht!:) Ich bin vom Thema abgeschweift. Wollte eigentlich damit nur sagen, daß hier auch ein Carport steht, welcher nicht Kesseldruckimprägniert ist und nach ca. 2 Jahren noch immer unbehandelt ist und es bislang noch nicht geschadet hat. - Frohes schaffen!
     
  17. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    egal wie die oberfläche wird - deckend oder semitransparent - mit bester holzschutzfarbe oder aquqlasur : bei dem preiswerten holz sollten sie die kopfhölzer der ständer für 5 min in grundierung stellen. das ist später immer die schwachstelle der carport.
    den rest argumentieren ihnen die fachleit .
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  18. #17 Mr.Ditschy, 04.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Bei "Dünnschicht" ja .... doch ein Erstanstrich hält immer, die Frage ist ja nur, für wie lange und welchen Aufwand hab ich dann bei einem Renovierungsanstrich (der ja nach Jahren immer wieder kommt ... ist für mich zumindest wichtig)?!

    Schau dazu einfach mal nach verwitterten Holzfenstern, dann siehst du sicher was ich meine > wobei es natürlich auch darauf an kommt, wie Arg das Holz der Witterung ausgesetzt ist (klar, Pfosten sicher mehr wie unterm Dach).
    Wenn man immer rechtzeitig streicht, ist dies auch alles weniger ein Problem, aber kenne fast niemanden, der dies bei deckenden Anstrichen oder Dickschicht-Lasur macht > immer erst, "oh, da sind Farbrisse/Abplatzungen und schaut so langsam unschön aus, jetzt muss ich mal was tun" ... dann fährt bei Dünnschicht-Lasur einfach besser, vor allem geht es auch schneller.

    Die Grundierung bei Lasur nennt man Imprägnierung, diese kannst du beim ersten Anstrich gleich 1:1 mit der Dünnschicht-Lasur vermischen.
    Evtl. holst du dir mal eine kleine weiße Lasur-Dose und machst auf einem Restholz 2-3 Versuchs-Anstriche (zuvor gut schleifen). Wenn es dann nicht gefällt, kannst du ja immer noch auf "deckend" gehen?!
     
  19. #18 selfmademan, 04.07.2016
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    49
    Ich möchte nach all den Beiträgen mal ein anderes Produkt erwähnen.
    Gori 88 Dickschichtlasur. Landläufig auch Götterspeise genannt.
    Ich habe vor 20 Jahren unser Carport aus Nadelholz damit einmal gestrichen in schwarz.
    Unsere 33 Jahre alten Merantiefensterrahmen wurden bis jetzt erst teilweise 2mal gestrichen in schwarz.
    Das offenliegende Konstruktionsholz wie Fetten etc. in 33 Jahren 2mal gestichen in schwarz
    Es handelte sich immer um unbehandeltes Holz. Geriffelte Hölzer druckimprägniert in freier Natur als Sichtschutzwand in weiß. Auch hier kein Vergang
    Es kam von Dürup, so heißt es wohl.
    Macht euch mal schlau, ob das alle Ansprüche heute noch erfüllt.
    Ich kann mich noch erinnern wie ergibig das war und nicht tropfte.
    Ein Pinsel voll, auf gehobeltem Holz. Der Pinsel hörte gar nicht auf zu streichen. :)
     
  20. #19 Mr.Ditschy, 05.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Wenn es etwas taugt, warum nicht.

    Unsere Bauern streichen zum Teil noch ihre Scheunentore mit ihrem abgelassenen Altöl vom Traktor ....
     
  21. #20 selfmademan, 05.07.2016
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    49
    Gefährliches Thema.:cool::);)
    Aber auch ich habe gehört das Holzpfostenspitzen erst in Altöl getränkt werden.
     
Thema: Carport streichen, aber wie...?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. carport streichen

    ,
  2. wie carport streichen

    ,
  3. womit anstreichen holz carport

    ,
  4. carport weiß lackieren
Die Seite wird geladen...

Carport streichen, aber wie...? - Ähnliche Themen

  1. Schrank streichen

    Schrank streichen: hallo, ich habe vor umzuziehen und alles um zu dekorieren... ich möchte mein schrank gerne mitnehmen, ich muss den aber dann schwarzbraun...
  2. Auf welchen Untergrund kann man Latexfarbe streichen? [Küche]

    Auf welchen Untergrund kann man Latexfarbe streichen? [Küche]: Hallo an alle, Ich bin neu hier und hätte eine Frage: Als Spritzschutz für die Küche will ich Latexfarbe probieren und ich weiß aber nicht, ob...
  3. Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss

    Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss: Hallo zusammen, unser Carport ist nun ca. 6 Jahre alt. Er wurde extensiv begrünt. Er ist auf der einen Seite an einer Einzelgarage montiert, auf...
  4. Kronleuchter aus Kunsstoff streichen, aber mit was?

    Kronleuchter aus Kunsstoff streichen, aber mit was?: Ich hoffe hier antwortet mir jemand. Ich habe einen Kronleuchter um viel Geld montieren lassen, sodass ich ihn jetzt nicht mehr austauschen kann....
  5. Kunststoff-Fenster streichen oder mit Folie bekleben?

    Kunststoff-Fenster streichen oder mit Folie bekleben?: Unsere braunen Kunststoff-Fenster sind recht unansehnlich geworden, sind sind verblasst und fleckig. Jetzt würde ich sie gerne streichen, bin mir...