Brauche Hilfe: Schlaf-Sofa selber bauen

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von KaHaKa, 18.04.2015.

  1. #1 KaHaKa, 18.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2015
    KaHaKa

    KaHaKa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,
    meine Freundin und ich möchten ein Sofa bauen, das wir zum Filmeschauen nutzen möchten und das Gästen als Schlafstätte dienen soll.

    Beschreibung des aktuellen Entwurfs:

    Wir nutzen eine 90x200cm-Matratze als Sitzfläche und eine 80x200cm-Matratze als Lehne. Im Bett-Modus soll die Lehne heruntergefahren werden und die Sitzfläche nach vorne schieben, sodass eine Liegefläche von 170x200cm zur Verfügung steht. Dazu ist die Sitzfläche auf Rollen gelagert, die den Bettkasten der 90er-Matratze nach vorn gleiten lassen. Die Oberkante der Lehne bewegt sich immer senkrecht, nie wagerecht.
    Maximalbesetzung: 4 Personen

    Sofa-Modus 1.JPG Sofa-Modus.jpg Bett-Modus 1.JPG Bett-Modus.JPG

    Dropbox-Link zum 3D-pdf: 129MB


    Schon angeschafftes Material:

    Holz für den Grundrahmen
    21 Möbelrollen
    12 Standfüße
    1 Lattenrost 90x200cm
    1 Lattenrost 80x200cm
    6 Scharniere zur Verbindung der Lattenroste
    1 Matratze 90x200cm
    1 Matratze 80x200cm


    Vorhandenes Werkzeug:

    Bohrmaschine & Holzbohrer, Akkuschrauber & Bits, Schraubendreher, Schrauben, Holzleim, Handsäge, Schmirgelpapier


    Unklarheiten / Hilfsbedarf:

    Unklar sind wir uns über den Mechanismus, der die Vor/Zurück-Bewegung der Sitzfläche bzw. Runter/Hoch-Bewegung der Lehne realisieren soll. Zwei Ansätze, die uns eingefallen sind, sind:
    1. Scherenhubmechanismus unter dem oberen Ende der Lehne. Da die Lattenroste verbunden sind führt ein Anheben der Kopfseite der Lehne zum Einzug der Sitzfläche. Dazu könnte man z.B. die unteren Enden der Schere mit einem Seil verbinden, dass man dann in der Mitte aufwickelt/einzieht/eben irgendwie verkürzt um den Hub zu erzeugen; alternativ kann man auch von links und rechts drücken, aber ich wüsste noch nicht wie. Außerdem ist unklar, wie man die Schere mit dem Lattenrost verbindet, da dieser sich ja mit zunehmender Höhe stetig neigt; zudem ändert sich der Abstand der Druckpunkte; daher kommt eine steife/statische Verbindung nicht in Frage.

    2. Gewindeantrieb, der die Vor/Zurück-Bewegung der Sitzfläche antreibt indem eine mit dem Bettkasten verbundene Gewindestange durch ein am Grundrahmen befestigtes Gewinde gedreht wird, wodurch der Bettkasten nach vorn gedrückt oder eingezogen wird.
    Runter bekäme man die Lehne damit, für Hoch müsste man sie aber von Hand anheben oder den Mechanismus erweitern.

    Bei beiden ist aber offensichtlich noch Verbesserungsbedarf vorhanden; der Antrieb soll seine Position halten, wenn er nicht benutzt wird.

    Falls wir keine reine Mechanik nutzen, sondern den Mechanismus elektrifizieren wollen, sind wir uns außerdem unsicher wie viel Leistung vorhanden sein muss, um das Sofa im vollbesetzten Zustand (sprich 4 Personen) vom Sofa- in den Bettmodus oder umgekehrt zu bringen. Wir schätzen im Moment 500W-1kW..?

    Wir sind dankbar für alle Anregungen, Ideen und Vorschläge :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 18.04.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Generell ist erstmal zu sagen, daß diese Schlafsofas total nass werden, wenn sie keine Zeit haben zum Austrocknen - sie stehen meist im Bettzustand herum. Würde dann eher über ein Hochbett nachdenken. So jetzt zur Konstruktion:

    Beim Rost solltet Ihr bei dem Kauf darauf achten, daß es wesentlich mehr Gewicht halten muß, als wenn jemand darauf schläft - eventuell solltet Ihr das selber bauen - auch wegen der Modifikationen wie der Führungsnut für die Rollen (siehe nächster Punkt).

    Ich würde die Rollen auf den Rahmen schrauben, dann liegt im ausgezogenen Zustand das hintere Rost auch auf den Rollen. Hinten sollte dann nochmal ein Auflageklotz aufgeleimt werden. Eventuell würde ich sogar auf die Rollen total verzichten und die Lattenroste lediglich auf dem Gestell gleiten lassen - das erhöht die Stabilität ungemein und die Wackelbewegungen nehmen ab. Zudem müsste man das Gestell nicht immer mit Haltebolzen sichern, um mal drauf zu sitzen, denn das Gewicht erhöht die Reibung.

    Die vorderen Beine würde ich weglassen und stattdessen Klappbeine oder besser noch welche zum Einstecken an den Verstärkungen verwenden (Rohre zum Beispiel mit Gummifüssen) - das bringt mehr Halt in die Positon in der Nacht und das Bett bewegt sich nicht so stark, wenn man sich mal umlegt. Ebenso würde ich für seitlichen Halt der Roste sorgen, damit sie auf den Rollen blieben (Nut einfräsen) und sich nicht bewegen. Dafür würde ich seitlich eine Führung auf PE-Basis aufkleben.

    Als Arretierung würde ich auf jeder Seite einen Bolzen von dem jeweiligen Lattenrost durch das Gestell verwenden. Der sollte stramm sitzen und nicht wackeln - einen Anschlag für das jeweilige Rost vermindert Wackelbewegungen

    Optional:
    Die Verkleidung vorne würde ich ebenso weglassen und ein paar Unterbettkästen verwenden, wo dann zB. das Bettzeug untergebracht werden könnte

    Die seitlichen Armlehnen würde ich mir auch überlegen. Besser wäre, wenn die Matratze seitlich offen wäre, wenn mal jemand über dem Bett hinaus schläft (Füsse, Arme oder Kopf darüber), sonst stösst man in der Nacht an

    Denkt daran, je einfacher die Kontruktion ist, desto besser lässt sie sich umsetzen, haltbarer und stabiler wird sie.

    Ihr benötigt noch (Kaufen oder leihen):

    Ein Winkel zum Anzeichnen von 90° und 45°
    Ihr werdet mit der Handsäge sehr viel üben müssen, um exakte Schnitte hinzubekommen. Eine gute Handkreissäge mit Führungsschiene vereinfacht diese Sache ungemein.
    Ihr braucht wahrscheinlich eine gute Oberfräse. Besorgt Euch die Fräser erst, wenn Ihr wisst, welche Ihr benötigt (Kanten-, Nut-, Kopier- bzw. Bündigfräser).
    Um die Rahmenkonstruktion gut verleimen zu können, müssen diese zB. mit Holzdübeln verbunden werden, wenn man sich nicht die Mühe macht, aufwendigere, klassische Verbindungen herzustellen. Schrauben halten nicht so gut. Man sollte sich auf jeden Fall mit Holzverbindungen auseinander setzen. Es gibt Verbindungssysteme, die diesen Vorgang ungemein erleichtern - wie Flachdübelfräsen zB.
    Wenn Ihr Euch nicht totschleifen wollt, dann besorgt Euch ein oder zwei Schleifgeräte - einen Tellerschleifer 125 cm Durchmesser und eventuell einen Universalgerät, wie einen Multimaster für kleinere Stellen


    Es schadet auch nicht, sich mit andere Projekten im Netz mal auseinander zu setzen, wie das hier
    Hartz IV Möbel: SiWo Sofa
     
  4. KaHaKa

    KaHaKa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort :)

    Wie gesagt planen wir das Sofa nur für Gäste als Bett zu nutzen - wir selbst brauchen ein Sofa, ergo möchte ich deiner Vermutung, dass es die meiste Zeit im Bettzustand (der mehr Platz wegnimmt) herumstehen wird, widersprechen. Mit "nass werden" meinst du, dass die Feuchtigkeit der Nacht nicht entweichen kann..? Ich dachte, dass hinter der Lehne genug Raum für Belüftung sei - siehst du das mit Blick auf das erste Bild oder das 3D-pdf anders?

    Die Idee, die Rollen auf den Hauptrahmen statt auf die Lattenroste zu schrauben finde ich gut! Seitlicher Halt sollte allerdings durch die Armlehnen gegeben sein - außerdem könnte ich mir auch Winkelprofile aus Metall vorstellen um die Rollen zu führen.

    An einer einfachen Konstruktion haben wir definitiv Interesse - unter anderem DAS sollte meine Liste des vorhandenen Werkzeugs zeigen ;) deinem Tip, mich über Holzverbindungen zu informieren, werde ich sicherlich folgen! An Dübel und Schrauben hatte ich selbst schon gedacht.

    Während alle deine Vorschläge sicherlich gut gemeint sind gehen sie jedoch nicht auf unsere Unklarheiten ein; wir haben noch keine Idee, was für ein Mechanismus die Lehne in Position halten kann, wie wir deren Neigung (idealerweise stufenlos) verstellen und am besten vom Sofa- in den Bettmodus wechseln können, während das Sofa besetzt ist. Elektrifizierung wäre natürlich ganz nett, aber vorrangig ist ein überhaupt funktionaler Mechanismus, bevor man über so ein Feature nachdenkt. Tut mir Leid, falls unser Hilfsbedarf aus meinem ersten Post nicht ganz ersichtlich war - sind unsere bisherigen Ideen und Probleme unter "Unklarheiten / Hilfsbedarf" nicht nachvollziehbar dargelegt?
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 19.04.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ich würde eher auf die Rollen verzichten, weil die Auflage und die Reibung mehr Halt bietet, sonst rüttelt das Teil bei jeder Bewegung. Die Rollen geben dem ganzen kaum mehr Komfort - geht ja lediglich um die Umstellung vom Couch auf den Bettbetrieb. Lieber auf PE Schienen lagern, das rutscht genug.

    Die Position der Rückenlehne könnte durch ein starkes Brett - ähnlich wie bei dem Bauplan von der Website - nach vorne geschoben werden. Die unterschiedlichen Positionen könnte man entweder durch mehrere Bretter oder durch Abstandsklötzchen erzeugen.
    Eventuell könnte man auch dieses Brett in der Seitenwand einspannen.

    Unterschätzt bitte nicht, es handelt sich um keinen Schrank! Die Belastung solcher Sitzmöbel ist um ein vielfaches größer, weil sie in alle Richtungen belastet werden und viel 100 kg aushalten müssen!

    Ihr könnt stark belastete Verbindungen auch durch sogenannte Stuhl- oder Verstärkungswinkel unterstützen.

    Auch bei der Wahl des Holzes kann man eine Menge machen - Weich- und Sperrholz würde ich bei dieser Konstruktion eher ablehnen.

    Elektrifizierung bedeutet immer einen großen Mehraufwand und viel Metallführungen bzw. spezielle Beschläge (sehr teuer). Kennt Ihr Euch denn mit Mechanik aus? Motorsteuerung? Eventuell einen Elektriker zur Hand, der eine Sicherheitsprüfung machen kann?
     
  6. KaHaKa

    KaHaKa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem von dir geposteten Sitzmöbel wird ebenfalls ein Lattenrost aus dem Handel verwandt - ich hatte ja auch im Eröffnungspost schon geschrieben, dass wir die Lattenroste schon haben. An denen gibt's also allenfalls noch Upgrades durchzuführen (z.B. Versteifungen aus Hartholz), umtauschen können wir die nicht mehr.

    Kannst du mal ein Beispiel für so eine PE-Gleitschiene linken, damit ich eine Preis- und Größenvorstellung bekomme..?

    Winkel zur Unterstützung der Holzverbindungen hatten wir schon eingeplant. Wenn ich Stuhlwinkel oder Verstärkungswinkel google finde ich aber keine einheitliche / besondere Bauform - sieht meist wie ein einfacher Winkel aus. Kannst du erläutern, was genau einen Stuhl- oder Verstärkungswinkel auszeichnet, damit ich im Zweifel die richtigen besorge?

    Die "Brettstütze" für die Rückenlehne ist mir nicht auf Anhieb sympatisch - wenn ich dich richtig verstanden habe ist sie nicht stufenlos, und ich habe ein Brett rumliegen wenn das Sofa im Bettmodus ist. Definitiv dafür spricht natürlich die Einfachheit der Konstruktion. Kannst du detaillierter erklären (auch gern Zeichnungen / Bilder) wie du dir das vorstellst?
    An die Baupläne deines Links kommt man nur, wenn man einen Fragebogen ausfüllt - magst du genauer erläutern, wie das mit dem Klappbrett aussehen und funktionieren soll?

    Wir kennen keinen Elektriker, der uns mit der Elektrifizierung (die wie gesagt ganz nett wäre, aber kein absolutes Muss ist) helfen könnte. Mein Vater ist Physiklehrer; die Theorie für Elektrik und Mechanik ist also durchaus da, aber praktische Erfahrung in der Richtung hat er natürlich keine. Mein Studium ist ebenfalls naturwissenschaftlich, sodass ich mit Größen wie Strom, Leistung und Kraft durchaus auch was anfangen kann; gleichwohl fehlt mir der praktische Hintergrund.

    Die bisherige Planung inklusive der 3D-Konstruktion haben wir mit einem Maschinenbauingenieur gemacht, dessen Hilfe uns aber für den Rest des Projektes leider nicht mehr zur Verfügung steht. Von ihm haben wir auch die Bilder (eigentlich hätte ich gern Videos hochgeladen, aber das Forum lässt mich nicht :( ) und das 3D-pdf aus dem Eröffnungspost. Über ausreichende Stabilität und Festigkeit mache ich mir deswegen keine allzu großen Sorgen; der Maschinenbauer kann sicherlich ganz gut beurteilen, ob der zwölf-füßige Grundrahmen die ~400kg hält, für die er ihn konstruiert hat. Er hat ein ähnliches Sofa schonmal für sich selbst gebaut. Er benutzt für die Neigung der Lehne einen Motor, wie er in Kranken-/Altenpflegebetten zum Einsatz kommt. Dadurch bleibt der Footprint des Sofas aber immer so groß wie das Bett, egal, welcher Modus grad genutzt wird, und die Rückenlehne kommt auf maximal ~55°, was unbestreitbar ausbaufähig ist ;)
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 21.04.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Oh Mann, jetzt wurde mir der ganze Text gelöscht :mad:

    Also um es nochmal aufzuschreiben:
    Die Gleiter sollen die Reibung verringern und den Kontakt zur Unterlage bessern - Unebenheiten ausgleichen.
    Dazu kann man PE oder Filz nutzen. Beides gibt es fertig als sogenannte Möbelgleiter, aber auch als Rohware zu kaufen.

    Die Stuhlwinkel gibt es manchmal als Set im Baumarkt oder auch im Supermarkt.

    Die Rückenlehne kann durch unterschiedliche Halter in Position gebracht werden.
    Entweder so ähnlich wie auf der Webpage mit einem oder mehreren Brettern oder man hält das Brett anderweitig in Position, per Bolzen oder Halteklotz (eine kleine Info zu hinterlegen sollte kein Problem darstellen, wenn man ein Projekt vorhat - ist ja eher eine Soziale Einrichtung als ein Vampirkonzern)

    Einzelheiten aufzuzeichnen ist müssig, da es so viele Varianten gibt, und es lediglich eine Frage des Designs ist, welche Lösung man bevorzugt

    Die Kontruktionszeichnung ist eindeutig so nicht funktionstüchtig - es fehlen Teile.
    Lasst Euch doch Fotos vielleicht sogar einen Plan von der Umsetzung des anderen Sofas zusenden - sollte ja nicht die Welt sein. Dann könntet Ihr Euch dort abschauen, wie das elektrisch umgesetzt wurde. Einen Motor und die Mechanik von einem Krankenhausbett zu nutzen, ist natürlich sehr praktisch, weniger aufwendig. Zudem ist eine erfolgreiche Umsetzung wesentlich wahrscheinlicher, als wenn man alles neu machen muss ;)
     
  8. KaHaKa

    KaHaKa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dass Gleiter die Reibung verringern sollen war mir schon klar - drum heißen sie ja Gleiter ;) Sowas zum Beispiel?

    Auch, dass ich Winkel im Baumarkt finde überrascht mich wenig - meine Frage war aber, was Stuhlwinkel von anderen Winkeln unterscheidet - eine Verstrebung, Einkerbung, ein besonderes Material, eine Mindestauflagefläche..? Irgendein Feature muss es doch geben, wodurch ich einen Stuhlwinkel erkennen kann (außer, dass es den im Baumarkt gibt; da gibt's nämlich vermutlich auch andere ^^).

    Interessant fände ich zum Beispiel noch, ob die Rückwand des Sofas der Kraft standhalten würde, wenn man den Lehnenrost einfach dagegen lehnt (mit Filz dazwischen, um das Holz zu schonen) und die Sitzfläche z.B. mit je so einem Riegel an den Seitenwänden arrettiert - für verschiedene Positionen müsste man dann lediglich mehrere Bohrlöcher in die Seitenwände machen und ggf. mit Metalhülsen versehen, die aber auf Höhe des Sitzlattenrostes und somit nicht sichtbar wären. Das ist zwar auch nicht stufenlos, aber spart uns das "rumstehende" Brett.

    Das ist mir gestern und eben auch passiert - im Firefox konnte ich aber einfach nach dem login wieder auf "Zurück" klicken und mein Text war wieder da um kopiert zu werden. Die meisten Foren haben ja mittlerweile Autosave alle x Sekunden, aber dieses leider anscheinend nicht...
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 21.04.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ja, genau

    Diese Stuhlwinkel sind speziell dafür gedacht, filigranen Konstruktionen mehr halt zu geben. Es gibt sie in sehr kleinen Größen und sie sind meist Messingfarben, um farblich nicht so stark aufzufallen.

    Sie unterscheiden sich von Stahlwinkeln dadurch, daß sie nicht so breit sind, nicht so viele unterschiedliche Bohrungen haben - aber wenn es passt und man es nicht sieht, kann man auch auf Stahlwinkel zurückgreifen.

    Genau - das wäre doch eine Idee ;)
     
  10. Kurty

    Kurty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ihr habt euch ja genügend Gedanken gemacht. Aber ist es denn nicht besser und leichter eins zu kaufen ? Bei ebay bekommt man welche für 200€
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 03.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Also Möbel bekommt man sowieso immer günstig, wenn man bereit ist, diese abzuholen.
    Dann kann man das auch wieder aufbauen, überschleifen und neu ölen/wachsen, die Kissen erneuern . . . also ja, da kann man was sparen und auch individuell zur Einrichtung ändern

    So akkurat kann man mit den einfachen Mitteln nicht arbeiten - selbst wenn man Werkzeug da hat, muß man sich sehr bemühen, um industrielle Qualität zu erreichen ;)
     
Thema: Brauche Hilfe: Schlaf-Sofa selber bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sofa selber bauen

    ,
  2. sofa aus matratzen selber bauen

    ,
  3. bettkasten selber bauen

    ,
  4. sofa bauen,
  5. couch selber bauen,
  6. hartz 4 Möbel bett,
  7. schlafsofa selber bauen,
  8. armlehne für sofa bauen,
  9. schlafsofa scharnier,
  10. schlafsofa bauen,
  11. schlafsofa selbst bauen,
  12. sofa selber bauen matratze,
  13. bettkasten scharnier,
  14. couch bettfunktion bettkasten selber bauen,
  15. sofa aus matratzen,
  16. couch aus matratze bauen,
  17. schlafsofa selbst gebaut,
  18. schlaf sofa selber bauen,
  19. Einfacher Bettkasten selber b,
  20. sofa aus 80 matratze selber machen ,
  21. matratze couch bauen,
  22. bett mit bettkasten selber bauen,
  23. Couch Selber Bauen Matratze,
  24. sofa lattenrost matratze,
  25. couch bett selber bauen
Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe: Schlaf-Sofa selber bauen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe

    Hilfe: Halli Hallo lieber Heimwerker, ich habe mir vor zwei Jahren eine Bauknecht "gsu super eco" gekauft und sie lief bis vor zwei Tagen einwandfrei....
  2. Dringend Hilfe für ein Comicregal gesucht!!!

    Dringend Hilfe für ein Comicregal gesucht!!!: Hallo liebe Leute, ich bin im Internet auf ein self-made-Comicregal gestoßen und es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich komme jedoch keinen Schritt...
  3. Esstisch selber bauen - Welches Holz?

    Esstisch selber bauen - Welches Holz?: Hallo zusammen, gerne würde ich einen solchen Esstisch selber bauen: [ATTACH] Da ich handwerklich unerfahren bin, würde ich mich über...
  4. Balkenbett bauen

    Balkenbett bauen: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne ein Balkenbett bauen. Anleitungen habe ich schon die ein oder andere gefunden, allerdings habe ich immer...
  5. Lampe aus Europalette selber bauen

    Lampe aus Europalette selber bauen: Hallo zusammen! Ich habe Folgendes bei Ebay gefunden und würde dies gerne aus zwei Europaletten nachbauen, um mir eine Lampe daraus zu bauen:...