Bohrschablone

Diskutiere Bohrschablone im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo zusammen, Ich möchte gerne im Wohnzimmerschrank weitere Einlegeböden installieren. Gibt es dazu eine Bohrschablone, damit das ganze auch...

  1. #1 Hellrat, 26.01.2019
    Hellrat

    Hellrat Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2017
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich möchte gerne im Wohnzimmerschrank weitere Einlegeböden installieren.
    Gibt es dazu eine Bohrschablone, damit das ganze auch exakt wird ?

    Grüße Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bohrschablone. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    982
    Die Kreg kann ich für den DIY-Gebrauch empfehlen. Hier ein AnwenderVideo:

     
    Piddel gefällt das.
  4. #3 omega2031, 27.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    62
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    982
    Dafür ist der Meisterdübler ja gedacht. Kannst du sicher nehmen.
     
    omega2031 gefällt das.
  6. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    982
    @omega2031
    Wenn man etwas flexibler sein und nicht viel Geld ausgeben möchte, bietet sich noch die Wolfcraft Dübelleiste an:
     
  7. #6 omega2031, 27.01.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    62
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    982
    Ja klar, reicht für ab und an auch aus.
     
    omega2031 gefällt das.
  9. cmyk61

    cmyk61 Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    Billiger wird es, wenn Du Dir ein Brettchen als Schablone zurecht bastelst (zB beschichtete 19er Spanplatte, 8-10cm breit und die Länge nach Bedarf, rechtwinkelig geschnitten setze ich mal voraus). Das muss dann keine Hochpräszisionssache werden. Einfach drauf achten, dass das Schablonenloch senkrecht an der Dir genehmen Stelle reingebohrt wird. Beim Einsatz dann musst Du nur drauf achten, dass das Brett einen festen Anschlag nach unten auf den darunter liegenden EInlegeboden hat und keine Bohrspäne drunter geraten - und das dann bei jeder Bohrung! Ob der Einlegeboden dann insgesamt 2/10mm weiter oben oder unten im Schrank liegt juckt eh keinen Menschen - außer Dir. Den Heimwerker stört ja in der Regel jede für ihn sichtbare Ungenauigkeit ;)
    Wichtig ist es auch, das die Bohrschablone (egal ob selbst gemacht oder gekauft) fest an das zu bohrende Teil gepresst wird, um Ausrisse in der Beschichtung zu vermeiden.

    Gruß
    Ralf

    p.s. meine Schablone ist deutlich schmäler als oben beschrieben - war ein spezieller Anwendungsfall. Wenn ich für jeden Mist eine Schablone kaufen müsste, wäre ich mittlerweile arm. Daher Schablonen selbst basteln.
     

    Anhänge:

Thema:

Bohrschablone

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden