Bohrhammer vs Schlagbohrer (ich weiß, die 999.999.999te) primär für alte Ziegelmauern

Dieses Thema im Forum "Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör" wurde erstellt von Pimpifax, 06.02.2014.

  1. #1 Pimpifax, 06.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Hallo.

    Ich weiß, daß diese Frage bereits schon oftmals, vielleicht an diesem, aber auch an anderen Orten im Netz gefragt wurde. Ich habe mich letzte Nacht zu diesem Thema etwas durch gergraben. Jedoch herrscht für mich hierbei immer noch einen gewisse Unklarheit, da hier zum Teil völlig konträres Behauptet wird! :-/ Vor allem in Punkto (alte) Ziegelmauern, was genau mein Hauptgebiet wäre.

    Ich versuche mal meine (eben wiedersprüchliche) Erkenntnisse zusammen zu fassen:

    + Bohrhämmer kommen besser ins Ziegelwerk, durch die größere Hammerkraft
    - Bohrhämmer sind für alte ate Ziegel zum Bohren weniger gut, da sie Ziegel zum Platzen bringen können

    + Bohrhämmer kommen durch ihre Hammerkraft besser ins Mauerwerk. Dadurch sind sie beim Bohren präziser.
    - Bohrhämmer laufen vom grunde her eher unrund. Man bekommt schnell mal größere Bohrlöcher, als man benötigt. Das leigt vor allem am die SDS-System da dieses System-bedingt kleine Toleranzen aufweist und die Bohrer nicht zu 100% im Bohrfutter sitzen, bzw, sitzen können.

    + Schlagbohrer laufen ruhiger. Dadurch kann man präziser Löcher in die Wand bohren, ohne daß sie eben zu groß werden.
    - Schlagbohrer haben eher zu wenig Hammerkraft um ins Mauerwerk ein zu dringen. Dadurch verreißen leichter sie und vergrößern die Löcher eher.

    + (Gute) Schlagbohrer reichen für Ziegelwerk aus. Und auch für einzelne, nicht zu große Löcher in Beton.
    - Da Schlagbohrer System-bedingt viel zu wenig Hammerkraft haben ist es nur mit extrem hohem Kraft aufwand möglich Löcher in Mauern zu bekommen. Sie sind außerdem verhältnismäßig viel zu laut und verbrauchen zu viel Strom. Daher sind sie eigentlich in der heutigen Zeit ziemlich sinnlos. Besser ist die Kombi reiner Bohrer und Bohrhammer.

    + Günstige Bohrhämmer reichen, als Ergänzung zu hochwertigen, kräftigen Akkubohrschrauber vollkommen aus.
    - Günstige Bohrhämmer sind nicht mehr, als Elektroschrott.


    Was ist hier nun (tendenziell) richtig(er) und was (eher) nicht?!?!?!? :-/
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich mach es mal Kurz, Bohrhammer für in Beton zu bohren und auch für Stemmarbeiten ansonsten reicht eine Bohrmaschine mit vernünftige Watt-zahl aus auch für Ziegelsteine, man sollte aber auch vernünftige Bohrer verwenden und nicht so ein Satz für 2,59 € aus der Krabelkiste im Baumarkt, ob die Löcher größer werden als wie gewollt liegt auch am Material, bei Bimssteine nimmt man am besten eine Größe kleiner das Bohr als wie die Dübelgrösse vorgibt, passt der Dübel nicht kann man noch immer nach bohren.
    Für Schraubarbeiten reicht ein Vernünftige Akkuschrauber hat man allerdings öfters größere Schraubarbeiten wie z.B. Rigipsplatten zu Verarbeiten würde ich eher zu einem Schrauber mit Kabel greifen.

    sep
     
  4. #3 HolyHell, 06.02.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    169
    Also ich bin derzeit an einem Bau in dem ich schöne alte gebrannte Ziegel habe (Bj etwa 1910).
    Ich muß dort nur 6x40iger bohren, und das mit einem Bohrhammer mit 2.2 Joule. Es ist die Hölle.
    Hatte allerdings auch schon Ziegel auf anderen Baustellen die hätte man mit einem Schrauber anbohren können. Ist halt immer unterschiedlich.
     
  5. #4 Pimpifax, 06.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Die Hölle, weil sie man selbst mit dem Bohrhamer so shice schwer in die Wand kommt, oder weil die Ziegel so zerbröseln?
     
  6. #5 HolyHell, 06.02.2014
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    169
    Weil man absolut NICHT reinkommt.

    Und weil Sep es schon angesprochen hatte, ich nehme nur "vernünftige" Bohrer (derzeit die von Hil*i).
     
  7. #6 Pimpifax, 06.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Hhm... Das gibt mir zu denken, da ich ebenso in einem Altbau, aus mWn ungefähr der Zeit (in Wien) wohne. Mein Plan ist es im Arbeitszimmer an zwei Wänden ein Schienen-Regalsystem zu montieren und pro Schiene sind es immerhin 10 Löcher! :-\ Ich werde wohl folgendes machen: Vielleicht hat jemand in meinem unmittelbaren Umfeld, Freundes/Bekanntenkreis einen vernünftigen Schlagbohrer, den ich mir ausborgen kann um ein paar Probebohrungen zu machen. Funzt es gut wird ein Schlagbohrer gekauft. Funzt es mehr schlecht, als recht kommt eben ein Bohrhammer ins Haus. Zum normalen Bohren ohne Hammer, bzw Schlag in habe ich ohnehin eine gute, alte, robuste und unkaputtbare Black und Decker, bzw noch zusätzlich den GSR 10.8.!
     
  8. #7 Pimpifax, 08.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Ich hebe gestern mit einem Bekannten gtesprochen, der auch viel heimwerkt und der hat mir empfohlen mt einem Durchtreiber das Loch in den Ziegel etwas vor zu meißeln. Dadruch hat seiner Erfahrung nach der Bohrer bereits eine Führung und kann nicht mehr so leicht ausreißen, respektive zum Bleistift anstatt einem 6er ein 8er Loch zu reißen. Ich denke, das werde ich unabhängig von dem Schlag/Bohr/Hammer Versuch mal ausproberien! Was haltet ihr vond er Idee?
     
  9. #8 scooney, 08.02.2014
    scooney

    scooney Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich mach das auch immer so, zwei nummern kleiner vorbohren und sehen was sache is... hatte schon zu grosse loecher die echt nerven gekostet haben... hab hier aber auch keine ziegel
     
  10. #9 Pimpifax, 08.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also dein Weg ist anstatt vor zu meißeln einfach mit einem kleineren (Ziegel)Bohrer das Loch vorbohren? In dem Fall dann tendenziell mit, oder ohne Schlagbohren, bzw. mit, oder ohne ohne Bohrhämmern?
     
  11. #10 Werkzeugnutzer, 09.02.2014
    Werkzeugnutzer

    Werkzeugnutzer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    [video=youtube;MTmD5Zi7BwE]http://www.youtube.com/watch?v=MTmD5Zi7BwE[/video]

    [video=youtube;UKgl1Kg21xg]http://www.youtube.com/watch?v=UKgl1Kg21xg[/video]
    [video=youtube;Ohk_xCJXrRU]http://www.youtube.com/watch?v=Ohk_xCJXrRU[/video]
    [video=youtube;JW26a1b4tRQ]http://www.youtube.com/watch?v=JW26a1b4tRQ[/video]
    Probier mal solche Bohrer wie den Alpen Multicut, Bosch Multiconstruction oder Heller Allmat(gibt auch noch andere Hersteller solcher Bohrer) ohne Schlag. Das gibt die saubersten Löcher die möglich sind!
     
  12. #11 Pimpifax, 09.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Danke! Ich bin bereits in einem andren Thread über diese Tipps von dir gestolpert. ;)
    Gibt es (qualitative) Unterschiede zwischen den von dir genannten, oder deinerseits irgendwelche Präferenzen? Aus dem Bausch heraus tendiere ich primär zu den Alpen gefolgt von den Bosch. Die beiden gäbe es auch im Fach-Baumarkt vor Ort. Die Heller und die Keil kann ich hier in Wien leider nur irgendwo bestellen.
     
  13. #12 Werkzeugnutzer, 09.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2014
    Werkzeugnutzer

    Werkzeugnutzer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Bosch und Keil können auch mit Schlag eingestzt werden, Alpen nicht soweit ich weiß. Ich nutze die aber sowieso immer ohne weil ich sonst die Bohrung auch mit nem normalen Steinbohrer machen könnte. Ich denke soviel werden die sich nicht geben, ich nutze Alpen, Bosch und Heller (wegen der Verfügbarkeit vor Ort), bin mit allen sehr zufrieden! Nutze sie in mineralischen Werkstoffen oder wenn ich eine Holzunterkonstruktion anbringe zum direkten durchbohren, einmal musste ich auch schon einen abgebrochenen Bit aus einer Akkuschrauberbitdirektaufnahme ausbohren. In Metall, solange es nicht gehärtet ist, nutze ich aber lieber normale HSS(E) Bohrer, da sie dort besser arbeiten.
     
  14. #13 Pimpifax, 10.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe mich mal für die Bosch entschieden, da ich sie a) ggf auch mit Schlag einsetzten kann, b) sie für mich am einfachsten zu bekommen sind c) Preis/Leistung für mich gut passt und ich zu guter Letzt d) neben dem Set auch leicht an Einzelbohrer rankomme.

    Was ich gesehen habe gibte es die Bosch jedoch für SDS+ leider nicht, oder? Hättest du hierfür gf eine Empfehlung?
     
  15. #14 Werkzeugnutzer, 12.02.2014
    Werkzeugnutzer

    Werkzeugnutzer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Moin,
    SDS ist eine reine Bohrhammer Aufnahme und deswegen machen die von mir geannten Bohrer hier keinen Sinn! Selbst die Schlaggeeigneten dürften mit dem hohen Kräften eines Bohrhammerschlages überfordert sein und Schaden nehmen, auch der Rundlauf eines Bohrhammers ist nicht gut genug um die Vorteile zu nutzen. In Beton mit dem Bohrhammer nutze ich die Hilti CX Bohrer und bin sehr zufrieden.
     
  16. #15 Pimpifax, 12.02.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Dank für die Info!
     
  17. #16 Pimpifax, 04.03.2014
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Also ich habe seit dieser Woche Urlaub und hatte vor endlich mal mit einem geborgtem billigsdorfer, 500W Schlagbohrer mal zu schaun, wie weit ich denn damit überhaupt ins Mauerwerk komme. Und zwar mit den Bosch Multi-Construction Bohreren, die mir hier im Forum empfohlen wurden. Daß ich bereits einen Bosch GSR 10,8 Li-2 besitzte hatte ich ja bereits erwähnt. Jedenfalls habe ich heute ein Regal zusammengebaut, für sämtliche Schrauben natürlich den Akku-Schrauber verwendet und mußte aber im Vorzimmer zur Befestigung noch zwei Löchlein Bohren. Ich wollte schon den geborgten Schlag-Bohrer auspacken, aber aus meiner Faulheit heraus dachte ich mir: "Ach was... Wozu hast du das super-Profi-Akku-Schrauiber-Teil!. Probierst es doch einfach mal mit damit." Gesagt, getan. Bosch Multi Contruktion rein und ich sags euch. Das Teil glitt stetig, aber bestens hinein. :D Ich war erstaunt! "Na, dann probier ichs doch mal im Arbeitszimmer!" (Wo das Regalsystem hin soll) Und auch dort gings stetig, aber dennoch zügig ins Mauerwerk. Und das alles mit dem 10,8 V Akkuschrauber!! ;) Also ich werde dem Ding und meinem Geldbörserl zu liebe sicherlich nicht alle Löcher damit bohren, aber Faktum ist (für mich):

    1.) Der Bohrer ist genauso wichtig, bzw. würde ich sogar sagen wichtiger, als der Bohrer dahinter!

    2.) Wird es daher bei mir eindeutig ein Schlagbohrer, der offensichtlich vollkommen ausreicht!

    3.) Und zwar reicht vermutlich der Metabo SBE 701 SP ( baugleich der SBE 710) vollkommen aus, denn das Geld, was die andren mehr kosten
    würden investiere ich lieber ggf. in noch einen Satz Bosch Multiconstruction, wenn der jetzige abgenudelt sein sollte!

    4.) Ein dickes Danke an die hiesige Community, respketive eure Hilfe! ;)
     
Thema: Bohrhammer vs Schlagbohrer (ich weiß, die 999.999.999te) primär für alte Ziegelmauern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegel bohrhammer

    ,
  2. bohrhammer für ziegel

Die Seite wird geladen...

Bohrhammer vs Schlagbohrer (ich weiß, die 999.999.999te) primär für alte Ziegelmauern - Ähnliche Themen

  1. Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden

    Isolierung und Laminat auf altem Fliesenboden: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe vor in meinem Ferienhäuschen auf dem bestehenden Fliesenboden einen Laminatboden zu verlegen. Zudem soll...
  2. Was ist das für ein weißes, krümeliges Zeug?

    Was ist das für ein weißes, krümeliges Zeug?: Hallo, ich leide schon immer unter meiner fiesen Duschkabine, die ich nie so sauber bekomme, wie ich das gerne hätte. Jetzt hatte ich vor kurzem...
  3. Bohrhammer mit Meißelfunktion

    Bohrhammer mit Meißelfunktion: Hi, ich bin für meinen Umbau auf der Suche nach einem Borhhammer, mit dem ich auch Fliesen an der Wand und auf dem Boden entfernen kann. Preislich...
  4. Altes Velux Fenster Einstellen

    Altes Velux Fenster Einstellen: Hallo alle miteinander, ich hoffe das mir hier jemand weiter helfen kann....... Wir haben bei uns im Dachgeschoß ein altes Velux Fenster welches...
  5. Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag

    Problem mit Entfernung von altem Bodenbelag: Hallo, wir sind gerade am Renovieren und nun geht es darum, den alten Teppich aus dem Schalfzimmer zu entfernen. Dort soll später dann Laminat...