Bohrhammer Akku

Diskutiere Bohrhammer Akku im Elektrisches Werkzeug und dessen Zubehör Forum im Bereich Werkzeug; Hallo zusammen, ich bin neu hier und freue mich euch gefunden zu haben. Ich bin wohl der klassische Heimwerker. Ich mache einiges zu Hause, vom...

  1. #1 Grambambuli, 02.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und freue mich euch gefunden zu haben. Ich bin wohl der klassische Heimwerker. Ich mache einiges zu Hause, vom Weisseln bis zum Fliesen wegschlagen, Mauern einreisen, Schlitze klopfen, Dosen setzen und verputzen, bis zum Holzsteige bauen, Spielturm, Lampen aufhängen, wild Löcher in Beton und Steinmauer bohren, bliblablub usw.
    Im Zuge meiner Wohnzimmerrernovierung habe ich festgestellt, dass mein Multihammer von Metabo doch schon etwas in die Jahre gekommen ist und sich ein haben wollen Gefühl entwickelt hat. :)
    Ich hätte gerne eine Bohrhammer. Allerdings einen mit Akku. Nach erster Recherche haben sich ein paar Kanditaten herauskristalisiert. Ich habe bereits einen guten Makita Akkuschrauber und deshalb würde sich, bzgl. Synergieeffekt, ein Makita Bohrhammer anbieten. Da gäbe es den DHR24RTJV mit Absaugung. Von Bosch habe ich den GBH 18V--26F Professional gesehen oder auch, aber schon wieder teurer, den GBH 36 V-LI Plus. Von Metabo habe ich nichts gefunden, was mit den Leistungsdaten in der selben Preisklasse mithalten kann. Das kommt mir komisch vor, evtl war ich da zu doof zum suchen.
    Ich tue mich etwas schwer beim Vergleichen. Die Leistungsdaten der 3 Kanditaten ähneln sich. Grössere Abweichung gibt es in der Jouleangabe. Der GBH 18V bietet 2,6 Joule, der GBH 36 3,2 und der Makita 2. Sind das Welten, oder Marginalien? Ich bin mir nicht sicher, was diese Werte aussagen und inwieweit das Definition der einzelnen Hersteller ist.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bohrhammer Akku. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Metabo wäre z.B KHA 18LTX mit 2,2Joule oder dann 2x18V mit 3,1Joule

    Ich habe noch den alten Vorgänger von Metabo der die selben Eckdaten hat und den Bosch mit 18V, hier sehe ich keine echten vor u Nachteile die es wirklich heraus reißen und einen Wechsel befürworten wenn ich schon ein akkusystem im hause habe als Heimwerker
    Da würde ich auch Makita ansiedeln, die ich allerdings nicht kenne in aktuellen Versionen
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 02.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Einen 18V Kombihammer gibt es mittlerweile fast von jedem Hersteller. Doch wenn Makita vorhanden, braucht man eigentlich nicht überlegen. Doch welche Akkus oder Schrauber hast du?

    Vergleiche immer mit den Bohrdurchmessern, Joule Angaben werden nicht genormt ermittelt, wie bei Nm auch.
     
  5. #4 Grambambuli, 02.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe eine Makita BHP 453 mit 18 Volt.
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 02.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    18V ist klar.
    3,0Ah Akku oder 1,3Ah?
     
  7. #6 Grambambuli, 02.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    1,3Ah Dann ist es wahrscheinlich eh Wurst oder ?
     
    Elektrofuzzi gefällt das.
  8. #7 Mr.Ditschy, 02.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Richtig, denn der alte 1,3Ah Makita Akku passt ca. zu 80% in die neuen D' Akku Maschinen nicht rein. In den DHR243 passt er m.W. zumindest nicht (es sei denn, du bearbeitest den Akkuschacht von Akku oder Maschine, dann hast du halt keinen Überlastungsschutz. Wenn man mit Kopf arbeitet geht das eigentlich schon). Doch wenn du eh das Set kaufst, hast du ja neue Akkus dabei. Nur die neuen Akkus könnten wiederum in deinen Schrauber nicht passen, aber der sollte eine gelbe Kontaktplatte haben, oder?
     
  9. #8 Grambambuli, 03.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Mein Akkuschrauber hat eine gelbe Kontaktplatte, ja. Also bringt es mir gar nichts, schon ein Makitagerät zu haben. Der Schrauber ist abernoch gar nicht so alt.
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 03.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Nicht ganz. Wenn dein Schrauber eine gelbe Platte hat, könntest du nun das obige DHR243 Set mit den zwei 5Ah Akkus kaufen. Die neuen Akkus passen auch in deinen Schrauber, jedoch deine alten 1,3Ah Akkus nicht in den neuen Bohrhammer. Ladegeräte kannst du dann beide nutzen.

    Ich nutze generell auch nur einreihige Akkupacks in den Akkuschraubern (wegen dem Gewicht), in allen anderen Akkumaschinen die zweireihigen. So könntest du es dann auch handhaben.
     
  11. #10 Grambambuli, 04.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Hm, ich habe also etwas Synergieeffekt aber es bringt nicht den grosse Vorteil mir eine Makita zu kaufen. D.h. Ich kann frei entscheiden. Da die Joule also keine Rolle spielen ist es also eine reine Gefühlssache.
     
  12. #11 Mr.Ditschy, 04.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Dann hast du meine Beiträge nicht richtig gelesen oder ich hab mich falsch ausgedrückt?
     
  13. #12 Grambambuli, 05.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Doch ich habe Dich schon richtig verstanden. Ich hätte 2 Ladegeräte und 4 Akkus die ich für den Akkuschrauber verwenden kann und 2 Akkus für den Bohrhammer. Das ist schon mal nicht schlecht, aber beim Akkuschrauber ist mir mit 2 Akkus noch nie der Saft ausgegangen. Das befürchte ich eher beim Bohrhammer. Deswegen sehe ich den Zustand nach dem Makitaerwerb zwar ganz positiv, finde aber nicht, dass es ein so gutes Argument ist um die anderen auszuschließen. Ich hatte mir für noch schwerere Arbeit einen schweren Bohrhammer von Bosch ausgeliehen. Von dem war ich sehr begeistert. Da der schon gut war, könnte die Nummer kleiner ja auch gut sein. Bei Metabo ist es so, dass ich den Multihammer habe und evtl. die Bohrfutter weiter verwenden kann, wenn die Maschine versagt.
     
  14. #13 Mr.Ditschy, 05.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Was willst du denn bitte mit deinem 1,3Ah Akku gegen den 5,0Ah Akku groß anfangen? Könnte wetten, dass du den 5Ah Akku nicht mal leer bekommst, bevor der zweite 5Ah Akku nicht schon voll geladen ist, das reicht doch.
    Ich hab mittlerweile fast für jede Akkumaschine Akkus. Zumindest in einem Arbeitsumfeld, muss in jeder Maschine ein Akkus stecken, plus Ersatzakkus in den Ladegeräten. Ständiges hin und her gewechsel ist für mich ein NoGo, da macht das arbeiten keinen Spass.
     
  15. #14 Grambambuli, 05.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ja aber das sage ich doch.Ich habe für Akkuschrauber einen Akku der ewig hält und für den ich einen zweiten habe. Den kann ich nicht für den Bohrhammer verwenden. Also ein eigenständiges Gerät.
    Ob ich mir jetzt einen Makita, Bosch oder Metabo kaufe ist doch dann von der Seite her egal. D.h. weitere Entscheidungshilfen müssen her. :)
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 05.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Wozu auch, du kauft doch das Bohrhammerset mit zwei 5Ah Akkus dazu! Nutzung wie ich zu Anfang schon beschrieben habe und irgendwann kommen eh weitere neue Akkus oder gar Akkumaschine dazu, Akkus halten ja nicht ewig (ca. 5-10 Jahre).

    Sonst kapiere ich es nicht.
    Bei einem anderen Akkusystem, schmeißt du eben irgendwann den Makitaschrauber wegen kaputen Akkus weg und kaufst wieder einen passenden Schrauber zum neuen Akkusystem. Wenn das für den heutigen Müllberg besser ist, bitteschön.
     
  17. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    754
    Letztlich muss man sich irgendwann entscheiden für welchen Hersteller man sich entscheidet wenn man langfristig die kosten senken will um es einfach auszudrücken (wenn es um Akkusysteme geht und langfristig plant sowie Anschaffung weiterer Geräte)

    da er nur einen Schrauber hat wird der Müllberg weder größer noch kleiner werden wenn er nun Metabo kauft und auch dabei bleibt später wenn wie gesagt der Schrauber (und zubehör) nicht Kompatibel ist zu den anderen makita Geräten der gesuchten klasse

    Also bei uns, Industrie und "Akku Junkies" halten diese i.d.r 3jahre + bei Bosch, Metabo, Hilti, Fein. Somit ist deine Einschätzung gut getroffen:)

    Die Standzeiten sind in den Jahren sehr zufriedenstellen geworden
     
  18. #17 Mr.Ditschy, 05.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Nein, nur seine zwei alten 1,3Ah Makita Akkus sind nicht kompatibel, die er aber in ein paar Jahren eh tauschen muß. Sein Makitaschrauber passt bei allen Akkus.
     
  19. #18 Grambambuli, 10.05.2018
    Grambambuli

    Grambambuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich verstehe schon wie Du das meinst, aber wenn ich in ein paar Jahren die Akkus eh austauschen muss ist der grösste Kostenfaktor eh wieder da und ich könnte wieder wechseln. Also sind für mich die Vorteile nicht so groß um mich an Makita binden zu müssen. Danke.
     
  20. #19 Mr.Ditschy, 10.05.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    545
    Klar kannst alle 5-10 Jahre neue Akkus mit Akkumaschinen kaufen, der Müll tut einem ja nicht merklich weh. Manche auch nicht am Geldbeutel.

    Dennoch glaub mir, es wird in den Jahren bei dir sicher nicht nur bei den beiden Akkumaschinen bleiben. Wenn da erstmals einige Akkus da sind, denkt man schnell über andere Maschinen nach. Zumindest sollte das System gut für Haus und Garten überlegt sein, da ist das 18V Makita Lxt System nun mal unschlagbar.

    Doch mir nun egal ...
     
  21. #20 fffranz, 11.05.2018
    fffranz

    fffranz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe den Makita DHR243RTJV Akku-Kombihammer 18V/ 5,0Ah mit Staubabsaugung und möchte den nicht mehr her geben. Massenhaft Löcher in harten Beton gebohrt und den Akku nicht alle bekommen. Klar Kaufempfehlung auch wenn es etwas teurer ist. Die Staubabsaugung ist ebenfalls empfehlenswert.
     
Thema:

Bohrhammer Akku

Die Seite wird geladen...

Bohrhammer Akku - Ähnliche Themen

  1. Billig Akku-Werkzeugset gesucht

    Billig Akku-Werkzeugset gesucht: Hallo Zusammen, bin ganz neu hier, weil ich etwas Hilfe brauche, das "richtige" Werkzeugset für meine Einsteigerbasis zu finden! Da ich auf max....
  2. Hilfe. Röhm S2A Bohrfutter welche Bohrer passen? AEG Bohrhammer

    Hilfe. Röhm S2A Bohrfutter welche Bohrer passen? AEG Bohrhammer: Guten Abend in die Runde. Ich habe von meinem Großvater einen AEG Bohrhammer (wohl aus den 1990igern) geerbt. Nun steht das erste Projekt an, Bad...
  3. SDS Bohrhammer - ist das "eiern" von Bohrern normal?

    SDS Bohrhammer - ist das "eiern" von Bohrern normal?: Hallo, ich hab mir eine neue Makita (HR2630) mit SDS-puls gekauft ....dann musste ich feststellen dass die Bohrer darin alle etwas unrund laufen....
  4. Neues Akku-System oder bei Worx bleiben

    Neues Akku-System oder bei Worx bleiben: Hallo zusammen, ich habe mir vor einer ganzen weile meinen alten Ryobi Akkuschrauber durch einen Worx WX175 ersetzt. Und ich bin auch echt...
  5. B&D Bohrhammer.... tot oder noch zu retten

    B&D Bohrhammer.... tot oder noch zu retten: Moin Vor knapp 10 Jahren habe ich mir mal im Baumarkt einen etwas schwereren B&D Bohrhammer gekauft. Das Modell gibts wohl heute nicht mehr. Laut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden