Bodenplatte nass

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von kellerfrosch, 20.08.2012.

  1. #1 kellerfrosch, 20.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag Zusammen!
    Wir wenden uns an die Mitstreiter in diesem Forum, weil bei uns ein Teil der Bodenplatte manchmal - vornehmlich morgens - feucht/nass ist.
    Das Haus hat Keller, Erdgeschoss und Obergeschoss. Das Erdgeschoss ist halb unterirdisch, die Kellerfenster sind also frei. Vor der Eingangstüre gibt es so eine Art Anbau mit Treppe und Glasdach. Dieser Anbau geht bis runter zur Bodenplatte. Und genau in diesem Teil ist die Bodenplatte ungefähr einmal täglich feucht/nass.
    Der Fleck ist manchmal größer (ca. 1,5 Meter x 50 cm) und manchmal kleiner (ca. 30 x 20 cm).
    Das trocknet über den Tag komplett ab, abends ist sie - zumindest die Oberfläche die man sieht - komplett trocken.
    Das Wetter spielt keine Rolle. Auch heute morgen war sie nass, obwohl es die Nacht bei uns nicht geregnet hat.

    Das kann garantiert nicht durch die Wand kommen, denn die hatten wir vor 3 Wochen frisch ausgeschachtet, nachgespachtelt und mit Bitumen dicht gemacht.
    Von innen kommt es auch nicht. Zwar liegt innen genau über dem Fleck der Hauptwasseranschluss mit Wasseruhr aber da haben wir Tücher drunter gehängt, die bleiben trocken. Schwitzwasser kann es auch nicht sein, da mehrere Fenster Tag und Nacht auf sind, es ist sehr gut durchlüftet.

    Soweit, was wir wissen. Ich bitte um Nachsicht, wenn noch Infos fehlen. Auch Fotos werde ich noch nachreichen, bei Bedarf auch gern täglich (denn der Fleck ist jeden Tag unterschiedlich groß).
    Möchte mich gern mit euch zusammen Schritt für Schritt herantasten, um das Problem zu beseitigen.
    Danke für jede Hilfe.
    Der Kellerfrosch :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 20.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Willkommen im Forum ;)

    Na da bin ich ja gespannt, ob wir das gemeinsam aufklären können. Tau- bzw. Kondenswasser ist auch schon ausgeschlossen :confused:
     
  4. #3 kellerfrosch, 20.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das schließen wir aus.
    Morgen stelle ich mal das erste Bild ein, dann schauen wir mal.
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 20.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
  6. #5 kellerfrosch, 20.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist mal das erste Bild von der Situation jetzt in diesem Moment.
    Es ist heute seltsamerweise nicht abgetrocknet, wie es das die vorherigen Tage getan hat.

    20.08.2012_17.45.jpg

    Ich würde euch bitten, mit weiteren Fragen/Antworten auf dem Weg zur Lösungsfindung beizutragen und bedanke mich jetzt schon mächtig dafür.
    Falls weitere Bilder nötig sind, mach ich die gern.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 20.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Direkt neben dem Wasserstrang ist natürlich ziemlich verdächtig :rolleyes:
     
  8. #7 kellerfrosch, 21.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber die Tücher sind trocken. Auch an der Wasseruhr kein Kondenswasser.
    Und die Wasserleitung ist dicht. Als wir außen ausgeschachtet hatten, haben wir die Leitung gesehen. Da ist garantiert alles dicht.

    Heute morgen war es ein ganz klein wenig von links her abgetrocknet. Aber nur wenig.

    Hat noch jemand Fragen/Hinweise, die uns zur Ursache führen.
    Jemand Ideen, was ich noch schauen/testen/messen könnte?
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Entweder ein Leck im Wasserrohr VOR dem Zugang oder dann das Abwasser vielleicht ?

    Ist die Außenwand denn auch von unten dicht, da saugt es auch ganz gerne.

    Bei uns im Keller kommt das Wasser sogar unter den Boden durch, wenn es stark regnet - die von der Verwaltung haben bislang die Regenrinne im Verdacht.

    Habt Ihr die Außenwand auch drainagiert? Kies drumgelegt oder eine Rohrdrainage :confused:
     
  10. #9 kellerfrosch, 21.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Die auf dem Bild rechts liegende Wand hatten wir von außen komplett freigelegt, da war alles OK.
    Abwasser ist auf der ganz gegenüberliegenden Seite des Hauses.

    Die auf dem Bild oben liegende Wand hatten wir nicht so ganz frei gelegt, das könnte also sein. Aber wo kommt bei der Trockenheit das Wasser her, selbst wenn da undicht wäre?

    Interessanterweise stellen wir bisher noch garkeinen Zusammenhang zwischen Niederschlag und Keller fest. Hat ja tagelang nicht geregnet und war trotzdem gestern nass.

    Drainage und Kies, ich suche nachher mal Fotos dazu raus.
     
  11. #10 kellerfrosch, 21.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein Bild vom Wasseranschluß von außen als noch alles offen war im Juli. Da ist alles dicht.
    wasseranschluss_aussen.jpg

    Das sieht man auf diesem Foto:
    drainage.jpg

    So ein dickes gelbes Plastikrohr mit Löchern und einem Drainagevlies drum.
    Drauf kamen insgesamt 10 Tonnen Splitt.
     
  12. #11 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Schon mal ein Probeloch gegraben, um zu schauen, ob sich da Wasser drin sammelt :confused:

    Ist so ziemlich das letzte was mir noch einfällt

    Dann kann man noch das Wasser untersuchen lassen, um herauszufinden, wo es herkommt . . .
     
  13. #12 kellerfrosch, 21.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du wirklich "graben", also außen?
    Oder innen bohren?
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 21.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Draußen daneben ein Loch ausheben, mit einem Lochspaten geht das am schnellsten ;)
     
  15. #14 kellerfrosch, 22.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das haben wir ja gerade erst wieder zugeschüttet.
    Was hälst du bzw. die anderen von einem Loch innen in der Bodenplatte?
     
  16. #15 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Möglich ist sowas - deshalb setzt man am Rand der Mauer meist auch eine Hohlkehle, damit das Wasser nicht unter das Haus fließt
     
  17. #16 kellerfrosch, 22.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind ziemlich sicher, dass das Wasser nicht zwischen Wand und Bodenplatte eindringt.
    Wie können wir überprüfen, ob diese Annahme richtig ist, ohne zu buddeln?
     
  18. #17 harekrishnaharerama, 22.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
  19. #18 kellerfrosch, 23.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt schaut euch das mal bitte an:
    2012-08-23 06.50.35.jpg

    Gestern Abend war es noch nass wie auf dem ersten Bild. Heute morgen bis auf einen kleinen Fleck oben fast komplett trocken.

    Kann das doch mit der Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit zu tun haben? Stichwort Kondens?
    Aber was genau kondensiert da wo und wie? Wir verstehen das nicht.

    @harekrishnaharerama: Danke für den Tipp, das Zeug liest sich gut. Aber angenommen ich wende das auf der Oberfläche an. Ist dann die Bodenplatte an sich nicht trotzdem weiterhin nass? Muss ich mir da Sorgen machen?
     
  20. #19 harekrishnaharerama, 23.08.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Wenn Du absolut sicher gehen willst, dann verpresse die Kieselsäure im Beton. Dafür gibt es spezielle Spritzmaschinen.

    Ansonsten bleibt Dir nur zu hoffen, daß die Säure tief genug eindringt.

    Generell kommt Beton eigentlich mit Feuchtigkeit lange aus - klar ist das nicht optimal ;)

    Schau Dir mal auf der Seite den Anfang an, da legen sie erstmal die Wand auf diese Weise trocken:
    Kellerabdichtung von auen
     
  21. #20 kellerfrosch, 23.08.2012
    kellerfrosch

    kellerfrosch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Es trocknet ja auch wieder.

    Wie würdest du erklären, dass das jetzt drei Tage nass war und auf einmal über Nacht wieder trocken ist, wo es draußen etwas weniger schwül war?
    Kondensiert da die Luft auf dem Boden oder wie läuft das ab? Oder kondensiert das außen und zieht dann rein? Mir fehlt dafür im Moment die Vorstellungskraft.

    Da steht
    Aber dazu gibt es weder Bild noch Beschreibung. Wie wurde das da genau gemacht?
     
Thema: Bodenplatte nass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bodenplatte nass

    ,
  2. mem dichter keller test

    ,
  3. bodenplatte feucht

    ,
  4. kondenswasser bodenplatte,
  5. drainage nachträglich unter bodenplatte,
  6. drainage unter bodenplatte nachträglich,
  7. schwitzwasser auf bodenplatte,
  8. nachträgliche flächendrainage unter dem fundament,
  9. feuchte Bodenplatte,
  10. bodenplatte nachträglich abdichten,
  11. nasse bodenplatte was tun,
  12. keller bodenplatte feucht,
  13. außendrainage ddr,
  14. kellergrundplatte nass,
  15. feuchter fleck auf der bodenplatte,
  16. hauskauf feuchte bodenplatte,
  17. keller bodenplatte nass,
  18. bodenplatte abdichten nachträglich,
  19. splitt auf betonplatte feucht,
  20. keller undicht zwischen boden,
  21. bodenplatte innen nass,
  22. bodenplatte undicht zimmerwände nass,
  23. Nass-in-Nass-betonieren,
  24. bocenplatte nass,
  25. erdgeschoss boden nass
Die Seite wird geladen...

Bodenplatte nass - Ähnliche Themen

  1. Nasse stelle nach Starkregen an der neu verputzten Wand, was tun?

    Nasse stelle nach Starkregen an der neu verputzten Wand, was tun?: Hallo, nachdem ich die Küche mal etwas aufgeräumt habe von dem ganzen Kram der auf dem Boden lag hab ich leider eine nasse Stelle gefunden. Vor...
  2. Bodenplatte oder Fundament für Anbau

    Bodenplatte oder Fundament für Anbau: Hallo Ich habe eine Reihenhaus und auf der Rückseite eine Terasse. Mein Nachbar neben mir hat einen großen Anbau, wie auf dem Bild zu sehen ist...
  3. Bodenplatte betonieren Schalung

    Bodenplatte betonieren Schalung: Hallo zusammen, wollte mal hier nachfragen ob jemand Erfahrung mit Betonsteinen als Schalung hat. Und zwar würden wir gerne eine 25cm starke...
  4. Wand (Küche) für neuen Putz vorbereiten - alte Fliesen Nass-in-Nass?

    Wand (Küche) für neuen Putz vorbereiten - alte Fliesen Nass-in-Nass?: Hallo zusammen, bin noch recht neu hier aber habe gleich mal eine Frage bzgl. Wandwiederherstellung. Wir haben letzte Woche in der zukünftigen...
  5. Kellerboden an einer Hausecke nass

    Kellerboden an einer Hausecke nass: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Mein 2-Familienhaus steht im Hang zur Strasse hin - soll heißen, wenn ich im Keller stehe und aus einem...