Bodenplatte nachträglich

Diskutiere Bodenplatte nachträglich im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, an meinem Haus (Altbau ca. 1916) befindet sich ein Anbau mit Flachdach, der bisher als Schuppen genutzt wurde. Die 12er Mauer...

  1. Doloro

    Doloro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    an meinem Haus (Altbau ca. 1916) befindet sich ein Anbau mit Flachdach, der bisher als Schuppen genutzt wurde. Die 12er Mauer steht auf Streifenfundament. Der Boden selbst besteht aktuell aus Terrassenplatten, die direkt auf dem Erdreich liegen. Ich würde diesen Schuppen gerne zum Arbeitsraum machen und den Boden fliesen.
    Wie gehe ich hier am besten vor?
    Meine Recherche hat bisher folgende Arbeitsschritte ergeben:

    1. Erdreich verdichten
    2. Kiesschicht
    3. XPS Dämmplatte (8cm?)
    4. wasserdichte Bauplane
    5. Beton mit Bewehrung
    6. Estrich
    7. Fliesen
    Wäre die Reihenfolge ok?
    Ich gehe auch davon aus, dass die neue Bodenplatte keinen direkten Kontakt mit dem Streifenfundament haben sollte. Ich würde also einen Rand mit Styropor bilden und dort den Boden "reingießen".
    Irgendwelche Einwände? Wie dick müssten die jeweiligen Schichten werden?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bodenplatte nachträglich. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 omega2031, 08.07.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    62
    Eine XPS-Dämmplatte bei einem einfachen Schuppen kommt mir etwas ungewöhnlich vor. Aber gute Idee, wenn's nicht teuer ist.

    Wir haben ebenfalls einen Schuppen, aber mit 26er Betonziegelmauer. Darin waren vorher auch Terrassenplatten(Waschbeton). Die habe ich entfernt, dann 16-32er Rollschotter reingegeben, Folie drüber, Stahlbewehrungsmatten in 5 mm Dicke und in 20-25 cm Dicke betoniert. Verdichtet mit 57 €-Verdichter von Amazon, der noch immer seinen Dienst tut. Habe beim Bohren gemerkt, dass der Beton robuster ist als gedacht. Das Zement-Mischverhältnis 1 zu 3 Teilen Betonschotter ist wichtig einzuhalten, ich habe da etwas wenig Zement genommen, würde ich aber beim nächsten Mal mehr beimischen.
     

    Anhänge:

Thema:

Bodenplatte nachträglich

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte nachträglich - Ähnliche Themen

  1. Heizungsrohr nachträglich in Estrich legen

    Heizungsrohr nachträglich in Estrich legen: Hallo zusammen, ein Heizungsbauer hat nachträglich Heizungsrohre in den Estrich gelegt. Dies war notwendig, da ein Raum geteilt wurde und im...
  2. PVC Bodenplatten - Asbest?

    PVC Bodenplatten - Asbest?: Grüss Euch Heimwerkerkollegen Ich bin aktuell an meiner Kellersanierung dran! Baujahr 74 Der komplette Keller ist mit Bodenplatten 60x60 verlegt...
  3. Kabel nachträglich hinter Trockenbau (Außenwand) verlegen

    Kabel nachträglich hinter Trockenbau (Außenwand) verlegen: Hallo zusammen, um elektrische Rolläden nachzurüsten, muss ich 230V am oberen Ende einen Gaubenfensters bereitstellen. Die Frage ist nun, wie ich...
  4. Bodenplatte isolieren?

    Bodenplatte isolieren?: Hallo, Ich habe einen Werkstattbau von 1923 mit einem Streifenfundament. Irgendwann wurde da mal ein Betonfußboden reingegossen. Ich nehme an, es...
  5. Feuchte Bodenplatte

    Feuchte Bodenplatte: Hallo Heimwerker! Ich melde mich zurück mit einem neuen Thema, das zwar nahtlos an das alte anknüpft...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden