Bodenplatte nachträglich dämmen und zum WDVS sowie Erdreich abdichten

Dieses Thema im Forum "Pflaster und Wege" wurde erstellt von Steinadler1, 01.01.2012.

  1. #1 Steinadler1, 01.01.2012
    Steinadler1

    Steinadler1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe Forenteilnehmer, zunächst einmal allen ein gutes Neues Jahr 2012:)
    Nachfolgend einige Fakten mit Fragen, deren Lösungswege mich sehr beschäftigen; unser Haus (Bj. 2004) wurde 2008 nachträglich mit einem WDV-System gedämmt. Dieses besteht aus 10.5 cm starkem Jackodur-Dämmplatten und 2 cm starken Klinker-Riemchen. Ich beabsichtige nun die Außenanlagen soweit möglich in Eigenarbeit zu gestalten. Bei der geplanten Neuanlage meiner Terrasse habe ich folgende Probleme: die Bodenplatte ist nicht gedämmt; eine Seite der Bodenplatte (zur Terrasse) habe ich mit Jackodur-Platten 10,5 cm nachträglich gedämmt; die Platten habe ich mit Kaltkleber auf Bitumenschweißbahn (die auf die Bodenplatte aufgeschweißt wurde) geklebt. Ist eine rundum verlaufende Dämmung der Bodenplatte überhaupt erforderlich und sinnvoll? Die Bodenplatte hatte vor Dämmung und Verklinkerung einen Überstand von 10 cm zum Mauerwerk; durch das WDVS wird die Bodenplatte um ca. 0,5 cm überragt. Jackodur stößt von unten an die Verklinkerung, mit 10 cm Überhang. Hier ergibt sich ein Spalt, in den Wasser laufen kann und wird. Nach hinten, auf der Terrassenseite, müssen noch zwei Reihen Klinker abgedeckt werden, um Schotter und Pflaster in der erforderlichen Höhe aufzubringen 1. Wie kann ich – zwischen Dämmung der Bodenplatte und WDVS mit Klinker-Riemchen - einen wasserdichten Anschluss erstellen, durch den auch die geplante Dämmung der Bodenplatte und das WDVS mit Klinker-Riemchen an den Wänden geschützt sind? Noppenbahn? Wenn ja, wie erstellt man den oberen Abschluss (wasserdicht?) (Bild 1) 2. Im Frontbereich liegt die Bodenplatte so hoch, dass dort die Klinker nicht abgedeckt werden. Umlaufend ist ein 30 cm Kiesstreifen als Spritzschutz geplant, außer an der Terrasse. Die Jackodur – Dämmung (10,5cm), die ich noch aufkleben möchte, wird umittelbar unterhalb der Klinker abschließen und dann 10 cm vorstehen. Wie kann hier der Abschluss /Anschluss erstellt werden, ohne das Wasser zwischen Bodenplattendämmung und Hausdämmung (Verklinkerug) läuft (von der Straße aus im sichtbaren Bereich)? Noppenbahn oder Teichfolie an die Klinkerriemchen anschließen und über die Jackodurdämmung der Bodenplatte ziehen? Diese mit Kies bis zur ersten Klinkerreihe einschließlich bedecken? Im Anschluss an die Dämmung derterrassenseite soll Terrassenpflaster, auf entsprechendem Untergrund (Schotter/Splitt), verlegt werden. (Bild 2) Wie sollte der Raum unterhalb der Türen zur Terrasse ausgefüllt werden, bzw. mit welchen Materialien (Betonstufe mit Bewehrungseisen gießen)? Wie muss der Aufbau hier erfolgen, wenn man keine Stufe zwischen Wohnung und Terrasse haben möchte (Bild 3)? Auf die Bodenplatte wurde hier eine Bitumenschweißbahn aufgebracht, wobei zwischen Bodenplatte und Kunststoffelement der Türen keine rechtwinklige, eng anliegende Verklebung erfolgte, sondern abgerundet (wie eine Hohlkehle). Wenn der vorhandene Raum mit Beton ausgegossen werden würde, könnte die Schweißbahn an dieser Stelle durch das Gewicht des Betons oder durch Betreten einreißen und somit Wasser in die Hohlräume laufen? Hier wurde die Schweißbahn nicht über eine im Kunststoffrahmen vorhandene Fuge gezogen. Wie kann man diese Fuge nachträglich abdichten (Silikon für Außenarbeiten?) (Bild 3)? Desweiteren stellt sich die Frage, wie der Anschluss zur Garage, die auf 2 Streifenfundamenten steht, vor dem Pflastern erstellt wird. Mit Blechen, Randsteinen oder womit abdichten, damit die aufzubringende Schotter-Splitt-Schicht unter dem Druck des fertigen Terrassenaufbaues nicht unter die Garage rutscht (Bild 4 ungedämmte Bodenplatte / Bild 5 nachträglich gedämmte Bodenplatte)? Sollte sich jemand Sachkundiges die Zeit nehmen und sich mit meinen Fragen oder auch Einzelproblemen befassen, bedanke ich mich sehr gerne und sehr herzlich schon an dieser Stelle dafür:) Mein Dank gilt natürlich auch und wesentlich den „Forumsbetreibern“, ohne die das Ganze gar nicht möglich wäre!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      99,5 KB
      Aufrufe:
      73
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      102,5 KB
      Aufrufe:
      121
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      100,8 KB
      Aufrufe:
      70
    • 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      100,6 KB
      Aufrufe:
      60
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      100,3 KB
      Aufrufe:
      73
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bodenplatte nachträglich dämmen und zum WDVS sowie Erdreich abdichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenplatte nachträglich dämmen

    ,
  2. bodenplatte nachträglich abdichten

    ,
  3. bodenplatte nachträglich isolieren

    ,
  4. fundament nachträglich dämmen,
  5. streifenfundament nachträglich dämmen,
  6. bodenplatte abdichten nachträglich,
  7. garage nachträglich dämmen,
  8. wdvs im erdreich,
  9. bodenplatte dämmen nachträglich,
  10. Klinker Abschluss bodenplatte,
  11. wdvs erdreich,
  12. spritzschutz wdvs,
  13. bodenplatte nachträglich gedämmt,
  14. terrasse nachträglich dämmen,
  15. wdvs erdanschluss bodenplatte,
  16. dämmung streifenfundament nachträglich,
  17. nachträgliches isolieren der bodenplatte von außen,
  18. perimeterdämmung bodenplatte nachträglich,
  19. terrasse bodenplatte abdichten,
  20. abdichtung bodenplatte erdreich,
  21. über der bodenplatte dämmen terasse,
  22. noppenbahn klinker,
  23. fassadenanschluss Pflaster dämmung ,
  24. betonplatte auf erdreich für terrasse,
  25. betonplatte an wvds
Die Seite wird geladen...

Bodenplatte nachträglich dämmen und zum WDVS sowie Erdreich abdichten - Ähnliche Themen

  1. Kunststofffenster außen abdichten ?

    Kunststofffenster außen abdichten ?: Moin, in unserem Altbau habe ich jetzt die Fenster von innen abgedichtet. Außen sieht es aber noch schlimm aus. Außen sollte man ja nur Leisten...
  2. [Küche] Wasseranschluss für Spülbecken sowie Spülmaschine

    [Küche] Wasseranschluss für Spülbecken sowie Spülmaschine: Hallo Forum und im Voraus schonmal vielen Dank für eure Hilfe, wir haben uns kürzlich eine gebrauchte Küche gekauft und sie die letzten zwei...
  3. Ölheizung - Revisionsklappe dämmen

    Ölheizung - Revisionsklappe dämmen: Hallo zusammen, wir haben ein Haus mit Ölheizung gekauft. Immer zu Beginn der Heizzeit nerven uns die Geräusche vom Brenner. Es führt eine offene...
  4. Mit Silikon Betonfugen wieder abdichten

    Mit Silikon Betonfugen wieder abdichten: Hallo zusammen, in diesem Badezimmer sind einige Betonfugen rissig (siehe Fotos), bzw haben sich teilweise von den Fliesen gelöst. Es sind alles...
  5. Feuchte Kellerwand "abdichten"

    Feuchte Kellerwand "abdichten": Hallo Heimwerker, ich bin neu im Forum und suche Rat. Ich habe im Seitenbau einen Keller. Eine Wand geht zum Nachbar. Diese Wand wird nass...mal...