Bodengleiche Dusche im Keller einfach selber machen?

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Bartel, 29.07.2016.

  1. #1 Bartel, 29.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2016
    Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe in meinem Keller ein (damals nachträglich eingebautes) Bad mit dieser schicken Dusche. Der Boden der Duschwanne liegt tiefer als der restliche Fußboden des Bades, man hat beim Einbau dieser Dusche wohl die Bodenplatte etwas ausgeschacht. Der Ablauf der Dusche geht direkt unter der Duschtasse in Richtung Wand (die Wand mit den Duscharmaturen) und durch diese in den Nebenkellerraum und dort in Bodennähe in die Sammelleitung.

    Was ich vorhabe: Im Rahmen einer Komplettsanierung des Bades soll die Duschtasse raus und durch eine bodengleiche Dusche ohne Duschtür ersetzt werden. Dazu würde ich dann die Trennwand links abreißen und stattdessen eine neue Wand aus Porenbetonsteinen dort bis zur Decke hochziehen, wo im Moment noch der Duscheinstieg ist – der Zugang zur neuen Dusche wäre dann also dort, wo im Moment die Trennwand zu sehen ist. Der Raum hat nach links noch ausreichend Tiefe, so dass die neu zu errichtende Trennwand noch einen Meter weiter auf halber Höhe Richtung linker Kellerwand fortgesetzt würde. Also ausreichend Platz für eine bodengleiche Dusche ist vorhanden und Probleme mit Wasserspritzern gäbe es nicht.

    Meine Frage: Wäre es für die bodengleiche Dusche ausreichend, den Raum unter der jetzigen Duschtasse einschließlich dem Ablaufrohr auf knapp unter Bodenniveau mit Ausgleichsmasse auszugießen und darauf dann direkt die Bodenfliesen zu legen? Da es ein Kellerraum ist, besteht ja nicht die Gefahr, dass dort Wasser nach unten wandern kann. Oder ist es nicht so einfach, wie ich mir denke? Die vorhandenen Wandfliesen sollen übriges bleiben, die würde ich dann überfliesen, nur die dunklen Bodenfliesen sollen ersetzt werden.

    Bin dankbar für Antworten und auch für weitere Tipps, was ich dort zu beachten habe!


    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 29.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo :)

    Also ablaufen kann das Wasser noch, oder willst Du das Wasser in einer Rinne auffangen und hochpumpen?

    Ich würde erstmal mit was groben (Betonestrich) auffüllen und dann darauf die Ausgleichsmasse verwenden - die normale ist nur für ein paar Zentimeter zugelassen und auch nicht so druckstabil, eher spröde.
    Vor dem Fliesen auf jeden Fall noch eine Nassraumabdichtung vornehmen (zB. Streichfolie + Dichtband)
     
  4. Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Das Wasser würde dann ebenso ablaufen wie bisher auch. Das heißt, das vorhandene Ablaufrohr (das in den Kellernebenraum führt) würde ich weiterhin verwenden, den neuen Bodenablauf würde ich dann zentriert in den Estrich mit eingießen.
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Hört sich alles gut an. Ich würde das nur nicht abmauern sondern da eine Glaswand stellen sonst wird das ein "dunkles Loch" denn da wird ja keine Lampe sein?
     
  6. Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Lampe nicht, aber in der Kellerwand links ist das Kellerfenster – also Lichteinfall bis unter die Dusche, wenn alles dann mal fertig ist! :cool:

    Noch weitere Meinungen? Ich hab zwar nicht direkt 2 linke Hände, aber so eine Badsanierung hab ich auch noch nie komplett selbst gemacht. :)
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 29.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Man kann auch auf eine Trennung verzichten und sich stattdessen mit Rollo oder Vorhang begnügen - ist billiger, einfacher und man stößt sich nicht, wenn man mal die Arme ausstreckt. Man kann das Rollo hochziehen, hat somit mehr Freiblick, wenn alles trocken ist und niemand die Dusche nutzt - auch besser zu reinigen
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    unter der vorhandenen duschtasse fehlt nur - das ist nomal - der estrich mit isolierung ; wenn alles alte demontiert ist erkennen sie ob und wieviel sie unterfüttern müssen.
    übrigens :es gibt auch duschtassen die flach sind wie der ablauf der küchenspüle , mit rutschsicherer oberfläche.
     
  9. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Besser zu reinigen?

    Gerade im Keller werden bald Stockflecken/Schimmel dran kommen. Den Rollo kann man entweder hochziehen (man sieht den Dreck nicht mehr) oder austauschen (kostet Geld und verursacht Müll), aber nicht reinigen.
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
    Och so schlecht find ich die Idee nicht mal. Wir haben z. B. ein Rollo (vorm Fenster) das würde sich eignen. Das ist aus Kunststoff oder zumindest beschichtet und man könnte es abwaschen. Am Besten wäre einfach nach dem Duschen einmal mit dem Duschkopf richtig abspritzen dann erst trocknen lassen und dann hochziehen. Unseres ist z. B. 160 cm in der Breite und 245 cm in der Höhe, relativ schwer (flattert kaum) und hat grad mal was an 30 € gekostet. Aber wenn niemand da duscht hat man mehr Platz in dem Raum. - Wobei, die Glaswand wäre mein Favorit.

    Hier ein Beispiel für 153 €.http://www.ebay.de/itm/Nano-Duschka...hash=item3f5bbbc092:m:mLCjvBxHe4Kjf_ghaOvY7hg

    Wenn ich mir dann überlege: Steine kaufen. Mauern. Verputzen. Verfliesen. Das wird sehr viel teurer. Sieht nicht so hübsch aus und dauert viel länger.
     
  11. Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Standardhöhe für solch eine Glaswand ist wohl 200 cm, jedenfalls hab ich auf die Schnelle nichts Niedrigeres gefunden. Mein Kellerbad hat aber leider nur eine Höhe von 185 cm …
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    204
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    übrigens ,
    überall wo ich bodengleiche abläufe gesehen habe ,waren keine seitenteile oder vorhänge . dafür fest montierte duschbrausen in eck-sprührichtung . handbrause zusätzlich .
     
  14. #13 HolyHell, 30.07.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Wie bekommt Ihr denn mit einer Ausgleichsmasse das Gefälle zur Rinne hin? Standfeste Masse nehmen :confused:?
    Da gehört ein Gefälleestrich passend zum Fliesenformat hin.
     
  15. #14 harekrishnaharerama, 31.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Mit dem Fliesenmörtel sollte das auch gehen - wenn man geübt ist, kann man sich sogar die Ausgleichsmasse als Orientierung sparen
     
  16. #15 HolyHell, 31.07.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Haste Recht, die AGM kann man sich sparen. Man benötigt ja auch ein mehrseitiges Gefälle. Und wenn du das mit einer normalen (<-- nicht standfester) AGM hinbekommst, dann gebe ich einen aus.

    Und zu dem Pfusch mit dem Fliesenkleber:
    Also Du schüttest jetzt Deine AGM da hin
    Nun mußt Du das ja abdichten (darauf bist Du weiter oben ja schon selbst gekommen)
    Nun kommen die Fliesen mit dem Kleber ins Gefälle gelegt

    Welche Funktion hat die Abdichtung ohne Gefälle?


    Ein Glück das ich nur ungeübte Fliesenleger kenne die zwar nicht fliesen können, dafür aber den Aufbau richtig machen...
     
  17. Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    @HolyHell Also was genau schlägst du nun vor?
     
  18. #17 HolyHell, 31.07.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Darauf die Abdichtung und dann die Fliese.
     
  19. Bartel

    Bartel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Und diesen Gefälleestrich, den kann man auch selber machen, als Hobby-Heimwerker? :)
     
  20. #19 HolyHell, 31.07.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Ist im Grunde genommen ein "normaler" Estrich. Halt nur drauf achten das man hinterher die Fliesen vernünftig gelegt bekommt. Da ich weder das Fliesenformat weiß, noch welchen Abfluß Du einsetzen willst kann man da online aber nur schwer Tipps geben.
    Sollte in den Duschbereich Mosaik kommen erleichtert das das Estrichlegen. Bei Großformat sollte der Estrich allerdings genau gelegt werden.
     
  21. #20 harekrishnaharerama, 31.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Der Mörtel ist damit aber auch noch nicht dicht. Also ich denke, es gibt nicht nur "den" einen Weg.

    Es gibt durchaus auch Möglichkeiten, zB. einen Mörtel wasserdicht anzurühren, mit einer Menge Wasserglas zum Beispiel. Wenn man die Fugen dementsprechend behandelt, erhält man eigentlich einen sehr guten Schutz gegen das Eindringen von Wasser.

    Was willst Du denn da für ein "Gefälle" bauen? Gibt sogar Duschen ohne Gefälle.
    Inwieweit sollte der Ausgleichsspachtel druckfester sein? Da steht doch nur das ganz normale Gewicht drauf. Wenn man dann noch eine Streichfolie auf der Ausgleichsmasse rollt, sollte auch der letzte Rest Dampf nicht in den Boden eindringen können.

    Wenn man sich das Gefälle nicht traut, dann die Tasse wählen, dann wird es (vielleicht) einfacher. Kleben und Fliesen muß man uU. trotzdem
     
Thema: Bodengleiche Dusche im Keller einfach selber machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodengleiche dusche fertigteil

    ,
  2. Bartel Dusche selber

Die Seite wird geladen...

Bodengleiche Dusche im Keller einfach selber machen? - Ähnliche Themen

  1. Diva Dusche von FAP Dampfdusche - Wärmeregler regelt kein warmes Wasser mehr

    Diva Dusche von FAP Dampfdusche - Wärmeregler regelt kein warmes Wasser mehr: Wir haben eine Dampfdusche Diva (siehe Anhang) mit dem Problem wenn man jetzt von der Mittelstellung des Wärmerades bis ganz nach links auf ganz...
  2. Bodengleiche Dusche trotz niedrigen Bodenaufbaus

    Bodengleiche Dusche trotz niedrigen Bodenaufbaus: Hallo, in meinem Haus bzw. in diesem Fall im Badezimmer habe ich ca. 4cm Bodenaufbau, d.h. 3cm Esstrich und ca. 1cm Fliesen. Nun würden wir gerne...
  3. Warmwasserdruck in der Dusche

    Warmwasserdruck in der Dusche: Moin allerseits, folgendes Problem, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin neu in meine Wohnung eingezogen, mein Warmwasserdruck ist seeehr...
  4. Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.

    Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.: Hallo zusammen, Unsere Dusche ist alt und über 40 Jahre alt. Ich würde jetzt gerne eine ebenerdige oder zumindest eine mit ganz flacher Wanne...
  5. Esstisch selber bauen - Welches Holz?

    Esstisch selber bauen - Welches Holz?: Hallo zusammen, gerne würde ich einen solchen Esstisch selber bauen: [ATTACH] Da ich handwerklich unerfahren bin, würde ich mich über...