Bodenfliesen von unten feucht?

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von Patcarlos, 17.10.2016.

  1. #1 Patcarlos, 17.10.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, wir hatten vor ein paar Wochen einen Wasserschaden durch undichte Silikonfugen in der Dusche. Die Wand zum Kinderzimmer hatte einen Wasserfleck zum Boden hin. Der Schaden wurde behoben.
    Ich prüfe ab und an die Stelle, weil ich einfach auf Nummer sicher gehen will. Im Kinderzimmer sind Bodenfliesen verlegt, welche wir mit Teppich verdeckt haben, damit es wohnlicher ist.
    Gestern hatte ich in der Ecke den Teppich mal angehoben und die Fliese war total kalt (ist die Ecke zur Außenwand). Meiner Meinung nach fühlte sie sich auch etwas feucht, bzw. spakig an. In anderen Ecken (im Innenbereich) ist das nicht so.
    Meine Frage ist nun, können Fliesen von unten feucht werden, so dass man das auf der Oberfläche spürt. Ich meine durch Fliesen kommt ja von oben auch kaum Feuchtigkeit, sondern eher durch die Fugen. Oder liegt es daran, dass unter dem Teppich keine Luft rankommt, und wenn die Fliesen kalt sind und man den Teppich hebt, da eine Reaktion erfolgt??
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Silikonfugen sind für die Optik, aber nicht für die Dichtigkeit. Da hätte vor dem Fliesen der Untergrund ordentlich abgedichtet werden müssen. Wenn zur "Schadensbehebung" jetzt eine neue Silikonfuge gesetzt wurde, wird das den Schaden entweder nicht beheben oder bald wieder auftreten lassen.
     
  4. #3 MacFrog, 18.10.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.969
    Zustimmungen:
    160
    Klar...Silikonfugen nur für die Optik. Schonmal eine Dusche/Badewanne aufgestellt? Da ist nichtmal Estrich drunter,.... Silikonfugen sind Wartungsfugen. Sie müssen regelmäßig erneuert werden!
     
    Maggy gefällt das.
  5. #4 Patcarlos, 18.10.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben aus der Sache auch gelernt. Ich schaue mir regelmäßig die Fugen an.
    Das habe ich in der alten Mietswohnung nie gemacht. Aber aus "Fehlern" lernt man
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 18.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    254
    Ja, das Gerücht, dass Silikon nur zur Optik ist, geht im Netz schon lange rum ... kommt aber wohl daher, dass viele keine dichte Silikonfuge legen können/wollen.

    Wenn im Kinderzimmer die Aussenecke aber noch nass ist, beschlägt die Feuchte auf der jalten Fliese natürlich eher. Würde da mal immer wieder einen kleinen Heizlüfter laufen lassen, bis dies auch wirklich trocken ist.
     
  7. #6 Qwertzuiop2, 18.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Aber sollte nicht tatsächlich der Untergrund unter der Duschwanne von sich aus schon dicht sein? Wird nicht immer erst mit Streichdichtung und dann noch mit Ditramatte o.ä. gearbeitet? Ist das seit ewigen Jahren nicht schon Stand der Technik? Oder hab ich das vor 20 Jahren mal falsch gelernt? Oder erinnere ich mich falsch? Dann dürfte doch eigentlich das Silikon nix mehr abdichten müssen, oder?
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 18.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    254
    Das ist doch kaum noch bezahlbar, weiter kennt man ja die Genauigkeit auf dem Bau (überhaupt um die Rohre) und wenn dann dennoch etwas passiert, ist eh niemand Schuld (wobei ich mir da eine lang anstehende Wasserbrühe auch nicht als angenehm vorstelle) .... nenene, da lege ich eher den Augenemerk auf eine genau ausgeführte Silikonfuge (mach die auch lieber selbst)!
     
  9. #8 Patcarlos, 18.10.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Eine Silikonfuge ordentlich zu machen, scheint auch nicht so einfach, wie es klingt.
    Die Sanitärfirma die die Dusche repariert hat, hat zwei Versuche gebraucht und beide sind gescheitert. Der Fliesenleger, der die Dusche wieder zugefliesst hat, hat es dann hinbekommen.
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 18.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    254
    Ist genau meine Rede ..... es kommt dabei auf das Material, Vorreinigung und auf das Silikon selbst an, weiter auch auf das abziehen (Umgang mit Gleitmittel). Dann sollte dessen Silikonfugen-Wölbung eher nach außen gehen, nicht wie meist nach innen.

    Doch der Handwerker denkt dabei wohl nur an Zeit und Geld, wie der Kunde meist auch .... glaub hier gibt es aber auch einen eigenen Thread dazu.
     
  11. #10 Qwertzuiop2, 18.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Qualität hat nunmal ihren Preis. Und pauschal allen Handwerkern zu unterstellen, sie würden pfuschen, finde ich etwas hart.
    Aber klar sollte die Silikonfuge dicht sein. Ich meinte nur, dass eigentlich nichts passieren können sollte, wenn das mal ne Woche oder zwei nicht der Fall ist. Klar muss man ausbessern, wenn man einen Schaden sieht....
     
  12. #11 xeno, 18.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2016
    xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    228
    Also ich stelle ja gerade u.A. eine Duschwanne auf und speziell bei mir jetzt ist Estrich und AGM drunter, außerdem habe ich den Putz im ganzen Duschbereich inkl. Boden und vor allem die Wandfugen entsprechend abgedichtet. Dass das mit dem Estrich nicht immer geht, ist mir klar. Die Duschwanne bekommt dann beim Einsetzen noch eine Wand-Anschlussdichung und eine Schallentkopplung. Zusätzlich noch eine bestmöglich ausgeführte Silikonfuge. Diese dient natürlich nicht nur der Optik.

    Wartungsfuge ja, aber das heißt nicht, dass man sie alle 2 Jahre neu machen muss. Und es darf eben nicht sein, dass die einzige Abdichtung zur Wand die Silikonfuge ist. Bei meinen Eltern sind in der Dusche beim neuen Bad nach nichtmal 5 Jahren alle Fugen verschimmelt. Ich bin mir sicher, dass die Dusche nicht richtig eingebaut wurde.

    Das Silikon ist immer nötig und dichtet auch im Normalfall ab. Nur im Versagensfall, wenn es undicht wird, greift die Anschlussdichtung, damit das Wasser nicht in die Wand sickern kann bis die Silikondichtung erneuert wurde. Also so wie du sagst.


    Ich hab ja eigentlich keine Ahnung von dem ganzen Thema, bin ja kein gelernter Sanitärmensch oder so und mache alles zum ersten Mal. Aber ich recherchiere vor der Ausführung immer alles recht intensiv. Will ja möglichst wenig Murks fabrizieren. Und das ist wohl aktuell so Stand der Technik, also mache ich das auch so.

    Finde ich auch logisch und sinnvoll mit der zusätzlichen Abdichtung, siehe den Fall von @Patcarlos...
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  13. #12 Mr.Ditschy, 18.10.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    254
    Diese Ansicht lasse ich schon lange nicht mehr gelten, denn man kann für viel Geld schlechte wie für wenig Geld gute Handwerksausführungen bekommen, denn es kommt da einzig und allein auf den Handwerker selbst an.
    Gute Handwerker muss man laaaaange suchen und wird meist nie fündig, zudem weiß man erst danach, wie ein Handwerker arbeitet. Hab zumindest noch keinen Handwerker gehabt, wo alles gepasst hätte (und um den Preis hab ich noch nie zuvor gehandelt, wenn dann danach, weil die auszuführende Arbeit dann doch nicht so war, wie zuvor besprochen .... Nachbesserungen sind da schon eher Standart).
     
  14. #13 Qwertzuiop2, 18.10.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    99
    Denn hast Du wohl Pech mit sowas. Wir hatten noch nicht einen Schuss in den Ofen.
     
Thema:

Bodenfliesen von unten feucht?

Die Seite wird geladen...

Bodenfliesen von unten feucht? - Ähnliche Themen

  1. Schwebetürenschrank untere Clipsführung gesucht

    Schwebetürenschrank untere Clipsführung gesucht: Hallo, ich versuche seit 2 Tagen einen Schwebetürenschrank aufzubauen. Hat alles geklappt nur die Schwebetüren einhängen klappt nicht da unten...
  2. Feuchte Kellerwand "abdichten"

    Feuchte Kellerwand "abdichten": Hallo Heimwerker, ich bin neu im Forum und suche Rat. Ich habe im Seitenbau einen Keller. Eine Wand geht zum Nachbar. Diese Wand wird nass...mal...
  3. Holzständerbau zu feucht & Ungeziefer?prs

    Holzständerbau zu feucht & Ungeziefer?prs: Hallo miteinander, Vor rund einem halben Jahr bin ich in ein ganz kleines Haus in Holzständerbauweise gezogen. Das Haus ist jetzt 12Jahre alt und...
  4. feuchte Wand sorgt für Übergangswiederstände

    feuchte Wand sorgt für Übergangswiederstände: Hallo, in einer feuchten Wand sind Stromkabel und Steckdosen verbaut. Diese sind mit Wago-Klemmen verschaltet. Nun habe ich das Problem, dass sich...
  5. Hauswand auf Wetterseite feucht unterm Fenster

    Hauswand auf Wetterseite feucht unterm Fenster: Mahlzeit zusammen, kann einer der Profis hier bitte mal eine grobe Einschätzung abgeben wie man folgendes Problem beheben kann, bzw. was die...