Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material?

Diskutiere Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Zusammen, wir hatten ein altes Haus renoviert. So weit alles gut. Nur das Dach ist leider nicht mehr "das Beste" ... also ein paar Jahre...
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #1

Ernestosintreff

Neuer Benutzer
Dabei seit
12.09.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,

wir hatten ein altes Haus renoviert. So weit alles gut.

Nur das Dach ist leider nicht mehr "das Beste" ... also ein paar Jahre sollte es aber noch drauf bleiben, man hat ja auch nicht Geld ohne Ende.

Das Problem ist nur, dass an ein paar (wenigen Stellen) es etwas hereintropft (allerdings auch nur wenn es sehr stark/ lange regnet und der Wind hindrückt).
Im Moment habe ich an diesen Stellen einfach Mörtelwannen, die das Wasser auffangen (ist zum Glück auch nicht viel, vielleicht maximal eine halbe Kaffeetasse bei starkem Regen).

Meine Idee:
Zur Sicherheit wollte ich jetzt aber einfach einmal den ganzen Dachboden mit einer Art Folie auslegen (nicht damit es bei starkem Regen doch einmal an einer anderen Stellen hereindrückt und ich es vielleicht nicht mitbekomme und dann das Wasser quasi durchs Haus läuft). So dass das Wasser eben auf die Folie tropft und dann dort wieder "verdunstet".

Nun frage ich mich:

Macht das Sinn mit der Folie? Wenn ja, was würdet Ihr für Folie nehmen? Ich denke an so eine Art Folie, mit der z.B. auch Landwirte ihr Silo abdecken?

Danke und Grüße
Ernesto
 
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #2

Klotzkopf

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
768
Zustimmungen
243
! Aufsteigender Wasserdampf kann unter der Folie kondensieren.
Das ist dann ein Biotop.
Kommt auf die Beschaffenheit der Decke an.
 
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #3

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.937
Zustimmungen
1.452
Ort
50189 Elsdorf
Lass es, wie es ist. Ab und an kontrollieren und gut is. Das kannst nicht abdecken
 
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #4

Kläusi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.12.2021
Beiträge
347
Zustimmungen
116
Hallo,
handelt es sich um ein Ziegeldach, das von unten offen ist (also ohne Isolierung)? Dann würde ich mir eine Dachdeckerkelle und Dachdeckermörtel kaufen und die offenen, undichten Stellen von innen vermörteln. Das ist kein Hexenwerk und kann mit etwas Übung gelingen.
Gruß
Kläusi
 
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #5

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.722
Zustimmungen
662
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #6

OldMan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
555
Zustimmungen
168
Guude

So wie ich es verstehe hast du unter dem Ziegldach kein Unterdach welches bei Regen
das unter die Ziegel drückendes Wasser ableitet.

Möglichkeiten:

Flexible Dachinnenabdichtung
preiswerte Alternative zum neuem Dach

Weitere auf die schnelle gefundene Möglichkeiten

PU 120 Klebstoffschaum für Dachziegel

Akfix 965P PU KLEBESCHAUM- DACHZIEGEL

Wichtig beim Schaum:

Minimale Ausdehnung während der Trockenzeit.
Nach dem Trocknen keine weitere Expansion und Schrumpfung.

Ggf. Brunnenschaum
 
  • Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? Beitrag #7

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.937
Zustimmungen
1.452
Ort
50189 Elsdorf
wenn das nicht viel ist, spann übergangsweise ne Folie zwischen die Sparren und führe das Wasser zur Traufe
 
Thema:

Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material?

Boden im Dachboden gegen Feuchtigkeit "abdecken". Welches Material? - Ähnliche Themen

Dachboden stellenweise vor Feuchtigkeit schützen: Hallo, ich habe folgendes Problem. Das Haus, in dem unsere Wohnung ist, hat ein undichtes Dach. Der Vermieter lässt es gelegentlich notdürftig...
Oben