Bitte dringend (!) um Hilfe zwecks Terrassen-Sanierung

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von balero, 16.04.2013.

  1. #1 balero, 16.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2013
    balero

    balero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich bitte Euch dringend (!) um Eure Hilfe.

    Es geht um ein Haupthaus, Bj. 1955, und einen Terrassen-Anbau, 1964.

    Die "Hauptarbeiten" lasse ich durch private Handwerker durchführen, die "Drecksarbeiten" übernehme ich.

    Ich möchte vermeiden, dass der Server des Forums unnötig belastet wird; daher habe ich vier Bilder in eines eingefügt.

    Die Terrasse war bzw. ist "tot", das bedeutet, alles verfault. Der (ehemals) geflieste Teil ist überdacht und ist unterkellert. Der Keller und auch zwei Stellen des Wohnraumes haben Feuchtigkeit, sodass dringend diese Terrasse komplett saniert werden muss!

    Gedacht ist (soweit ich den Handwerker verstanden habe):

    Eine Schweißbahn (KSA?), darauf eine Oberlage, die Schweißbahn schön hoch an das Gemäuer umlegen, darüber so Leisten mit Silikon drüber, und Richtigung Garten und in jede Einzelne Stufe so Gitter / Leisten, wo das Kies drinbleibt, Wasser aber ablaufen kann.

    Ich bitte Euch, dieses Bild einmal anzuschauen. Oben links seht ihr den überdachten Teil der Terrasse; der mit den Stühlen. Mit Hammer und Meißel habe ich alle Fliesen entfernt. Doch dieses hat dem Handwerker nicht gereicht. Er sagte, wenn er darüber seine Schweißbahn legt, dann habe ich zwei, drei Jahre Ruhe, aber der Untergrund ist morsch bzw. lose. Da ich aber 30 Jahre Ruhe haben möchte, sollte ich auch den Rest entfernen. Also besorgte ich einen 11 kg Bosch-Bohrhammer und habe alles zerstört, wie auf dem Bild rechts daneben (mit den zwei Stühlen in weiß und dem Aschenbecher) zu sehen. Den jetzigen Untergrund konnte ich nicht zerstören - obwohl ich zwei von diesen Meißeln gebrochen habe (!). Der Handwerker sagte, alles gut, so kann er gut arbeiten - alles kein Problem.

    Das größere Problem habe ich zum Einen, mit der NICHT überdachten Terrasse (siehe unten links das Foto), und den Stufen (unten rechts das Foto).

    Diese großen, grauen Platten waren alle lose. Konnte ich alle mit der Hand anheben. Darunter sind neben jeder Menge Grünzeug und mir bislang unbekannter Tiere auch eine Art (?) Beton - jedenfalls ein fester, guter Untergrund. Doch vorne, also auf dem Foto Richtigung Pflanzen hin (rechts von der Stuhl-Garnitur) ist alles morsch und lose. In Panik rief ich heute den Handwerker. Er sagte, der (ehemals) geflieste Terrassenteil - alles gut und fest. Das kann er problemlos abdichten, doppelte Schweißbahn drüber, Kiesbett, lose Terrassenplatten, fertig. Aber mit dem NICHT überdachten Teil hat er Probleme.

    Ich sagte, je näher ich Richtigung Pflanzen komme, umso "loser" und unnebener wird das ganze. Er sagte, allen Sand usw. entfernen, bis ich festen Untergrund habe. Problem: Diese Terrasse besteht aus Einzeln aufeinandergelegten (Mörtel?) Natursteinen. Wenn ich vorne Einzelne Teile löse, kommt mir eine Schicht nach der Anderen entgegen. Der Handwerker beruhigte mich. Er sagte, wenn es ein, zwei Schichten sind, dann soll ich den Sand entfernen, die Einzelnen (zwei, drei) Schichten Platten lose einlegen und er wird eine KSA-Folie eine Fuge lang legen, und die Oberlage noch eine längere Fuge darunter, damit alles hält. Wenn ich keinen (relativ) festen Untergrund für ihn vorweisen kann, wird und kann der Handwerker keine gute Arbeit garantieren. Ebenso mit den Stufen (unten rechts, das Foto). Unebenheiten interessieren ihn nicht, hauptsache, FESTER und MASSIVER Untergrund.

    Wenn ich es nicht hinkriege, muss ich, wie er sagte, Stützpfeiler aus Holz (Richtigung Pflanzen, siehe Foto unten links) anlegen, dann brauche ich Sparren ringsum und dann die gesamte Terrasse (außer dem überdachten Teil) mit einer 5 cm-Betonschicht bedecken. Ich sagte, dann hat sich das schweißen doch erledigt, oder nicht? Er sagte, es ist besser und sicherer, doch das muss ich machen. Er habe von Beton keinen Plan; das mache er nicht. Er möchte aber auch keine falschen Aussagen treffen, da er Dachdecker ist (Schweißbahnen).

    Wegen der Stufen sagte er, alles weg (vielleicht bis auf den untersten Stein, das Gitter, wo die Gummimatte drunterliegt), wenn es fester Untergrund ist, kann er Einzeln jede Stufe mit Schweißbahn abdichten, aber er weiß nicht, ob DARAUF ein Kiesbett und lose Platten halten. Im Zweifel auch mit Beton. Die Schweißbahn auf den Stufen (Hin- und herknicken, Drecksarbeit, wie er sagte) sei Luxus, eigentlich unnötig, doch das mache er, aber wenn ich doch Stufen bzw. Platten einbetonieren muss, dann müsste ich die dortige Bahn zerstören, da darauf kein Beton hält).

    Ich weiß, das ganze ist jetzt ein wenig viel. Ich habe doch selbst kein Plan davon. Ich weiß nur, ich ZAHLE ZAHLE ZAHLE, weiß nicht mehr weiter. Ich will nur 30 Jahre (ein Leben lang) Ruhe haben.

    Bitte helft mir; was sind Eure Gedanken; was kann ich tun?

    Dieser nicht überdachte Teil (darunter ist KEIN Keller, sondern nur unter dem überdachten Teil), der besteht aus so einer Art Natursteinmauer; irgendwie Einzelne natursteine eingemörtelt o.ä.; ähnlich wie diese losen Natursteine im Baumarkt.

    Hoffe, war nicht zu viel auf einmal...

    PS.: Natürlich spielt Geld eine SEHR GROSSE Rolle, aber wenn ich MEHR ausgeben muss als eingeplant, aber dafür RUHE habe, dann bin ich bereit dafür. Aber was ist hier richtig, und was falsch?

    Danke :-(
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bitte dringend (!) um Hilfe zwecks Terrassen-Sanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassensanierung selber machen

    ,
  2. terrassensanierung forum

    ,
  3. terassensanierung selber machen

    ,
  4. terrassensanierung was brauche ich,
  5. was muss man für gute terrassensanierung ausgeben,
  6. geflieste terrasse abdichten mit schweißbahn,
  7. terassensanierung selbermachen,
  8. losen Estrich sanieren Terrasse,
  9. welcher bohrhammer für terrassensanierung,
  10. ich möchte meine terrasse abdichten: was brauche ich dafür
Die Seite wird geladen...

Bitte dringend (!) um Hilfe zwecks Terrassen-Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe

    Hilfe: Halli Hallo lieber Heimwerker, ich habe mir vor zwei Jahren eine Bauknecht "gsu super eco" gekauft und sie lief bis vor zwei Tagen einwandfrei....
  2. Badezimmer-Sanierung

    Badezimmer-Sanierung: Hallo, ich habe ein Haus gekauft und möchte nun nächstes Jahr mit der Innen-Sanierung beginnen. Vorweg einige Daten zum Haus, wie ich es gekauft...
  3. Dringend Hilfe für ein Comicregal gesucht!!!

    Dringend Hilfe für ein Comicregal gesucht!!!: Hallo liebe Leute, ich bin im Internet auf ein self-made-Comicregal gestoßen und es geht mir nicht aus dem Kopf. Ich komme jedoch keinen Schritt...
  4. Bitte Beachten!

    Bitte Beachten!: Hallo Liebe Neu-Mitglieder(innen) , und natürlich auch die "Gebrauchten" ;) -Bitte KEINE Karteileichen ausgraben , es sei denn , ihr habt hierzu...
  5. brauche dringend Hilfe... panels - Absorber nachbauen

    brauche dringend Hilfe... panels - Absorber nachbauen: Hallo. Ich habe gestern bereits hier im Forum geschrieben. Leider habe ich meines erachtens keine passenden Lösungsvorschläge erhalten bzw. nur...