Billig heizen mit Holz und Solar!

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von Holz Michel, 23.02.2009.

  1. #1 Holz Michel, 23.02.2009
    Holz Michel

    Holz Michel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben für unseren Altbau eine Super Lösung um die Heizkosten zu senken gefunden.

    Seit kurzem läuft unser Holzvergaser auf vollen Touren und wir sind einfach begeistert.
    Verrohrung, Anschluß und Aufstellen haben wir alles selbst gemacht. War kinderleicht.
    Naja 440 kg Kessel sind nicht leicht, aber das anschließen war echt nicht schwer.

    Außerdem haben wir Glück mit dem Anbieter gehabt. Es wurde uns alles aus einer Hand angeboten so das wir keine ewig lange Sucherei in Baumärkten hatten.

    Die Technik ist echt toll. Preis Leistung + Kostensenkung TOP
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Etwas mehr Info wäre nicht schlecht. :)
    Hört sich ja zunächst mal gut an, obwohl ich davon noch nichts gehört hab, wie hoch ist den der Holzverbrauch, wenn man ja Heute nicht selber einen Wald hat, kann man sich das ja bald auch nicht mehr erlauben.
     
  4. #3 Holz Michel, 23.02.2009
    Holz Michel

    Holz Michel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bis Dato einen 30 KW Gaskessel genutzt (ca.180€/Monat Abschlag) und mit einem Ofen beigefeuert um Gas zu sparen!
    Da lagen wir ca bei 2 Schubkarren Eiche/Buche am Tag dürften ca 230 Liter Holz gewesen sein.

    Jetzt sieht es so aus: Unser Holzvergaser mit 14,9 KW wird morgens gefüllt (1 Schubkarre)
    Der Puffer mit 1000 l ist dann bis 14 Uhr auf ca.80 Grad geheizt. Abends vorm zu Bett gehen wird noch eine halbe Schubkarre aufgelegt und die Bude ist bis zum Morgen warm!
    Der Vergaser läuft mit 96 % Wirkungsgrad und der Ofen eventuell mit 70 %.
    Von der Schubkarre Füllung bleibt nur 1/2 Eimer Asche über.

    Übrigens ist der Holzvergaser leiser als der Gaskessel.

    1. Wir brauchen gar kein Gas mehr!
    2. Mann braucht weniger Holz als mit nem Ofen!
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich ja gut an, aber wie ich schon sagte, wenn man sich die Preisentwicklung vom Holz ansieht, die sind ja auch auf dem Zug der Preiserhöhung von Öl und Gas aufgesprungen, obwohl es sich ja jetzt etwas beruhigt hat.
    Nun ja man hat ja auch etwas Platz nötig zum Holz lagern, das ist dann schon ein Problem, viele betreiben ja ihre Heizung mit Gas weil kein Platz für einen Öltank vorhanden ist.
    Dann wünsche ich dir noch viel Freude mit der Anlage, so das Du den Multis eine Lange Nase machen kannst. ;)
     
  6. #5 Holz Michel, 24.02.2009
    Holz Michel

    Holz Michel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Wir haben festgestellt das wir durch das Heizen mit Holz unsere Heizosten um die Hälfte senken konnten. Wie das ging kann ich mal in Stichpunkten aufzählen.

    1. Den Gesamtbetrag den wir zum Gasheizen verwendeten ermittelt.
    2. Die Holzmenge die wir im "normalen Ofen" beifeuerten genau geschätzt
    3. Die 1 und 2 in Geld umgerechnet
    4. Wir haben uns bei der großen Suchmaschine über Heizen Holz Feststoff Informationen rausgesucht.
    5. Der Holzpreis für Buche Eiche liegt bei ca.55 €/FM und ersetzt ca. 200 l Öl
    6. Öl und Gas haben sich preislich wenig getan (kommt ja beides vom selben Loch in der Erde die Petrochemie freuts)
    7. bei uns sind fast 2200 € Gas angefallen aufs Jahr. Entspricht 40 FM Holz
    8. Wir brauchen aber nur 25 FM in der Heizperiode!
    9. Ersparnis im Jahr 825 € für normale Holzkäufer (Selbstmacher Holz 25€/FM)
    10. Also ist unsere Anlage ist im 5 Jahr abbezahlt für Normale!Unsere mit Selbstmacher Holz ist schon nach ca. 2,5 Jahre abbezahlt (Grins)
    11. Beim Anbieter sollte man aufpassen! Wir hatten mehrere Angebote und Preise, jedoch nicht den billigsten gewählt!!

    Wir haben ein Selbstbau Set genommen und den Anbieter (ein Metallbaubetrieb) der uns am besten mit der Verrohrung und dem Kessel beraten hat! Wir haben eine Skizze unseres "Kesselraumes" geschickt und die Standard Verrohrung aus Stahl angeboten bekommen. Alles was wir dann noch gebraucht haben- Muffen, Hanf Fermit usw. war im Paket enthalten. Den Anschluß ans Kupfer der Heizungsleitungen hat uns ein Bekannter gemacht, war ca. ne halbe Stunde.

    Wer mehr Details wissen will kann gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

    Die Erweiterung unseres Systems auf Solarkollektoren zur Heizungsunterstützung sind wir auch schon am Planen! Werde dann noch mehr schreiben.


    Aber eines stimmt. Man braucht den Lagerplatz!!
     
  7. #6 DerFräser, 24.02.2009
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holzmichel,

    einige Fragen seien mir erlaubt:
    wer hat den Kessel berechnet (KW, Pufferspeicher..)? Äh, eine Schubkarre Holz ist ca. ???

    zu
    1; klar
    2; klar
    3; klar
    4; ok
    5; woher ist diese Info
    6; das würde ich mal nicht so sehen. aber ok
    7; was ist das für ein Haus? Kommt mir viel vor.
    8; habt ihr das Wärmeverhalten im Haus geändert - weniger Raumtemperatur?
    welches Gasgerät war da drinnen?
    9; Wie kommst du auf 25€/FM
    10;Gut, einfache Rechnung
    11; Wie habt ihr ausgesucht?m Was war vorrangig?

    "Standard Verrohrung aus Stahl" wie, Edelstahl oder was. Standard ist eigentlich verzinktes Eisenrohr.
    Ihr habt einfach nach einer Skizze die passenden Rohre bekommen, cool. Normalerweise ist das mit sehr viel Schneid- und Messarbeit verbunden (Sorry habe einige Zeit als Heizungsinstallateurarbeiter gemacht) kann mir daher einfach nicht vorstellen, dass man so eine doch sehr kopmplexe Arbeit einfach so als Bausatz bekommt.

    Und ob eisen auf Kupfer so gut ist, glaube ich auch nicht. Eisen ist des Kupfers Feind.... oder so

    Aber man lernt ja nie aus
     
  8. #7 Holz Michel, 25.02.2009
    Holz Michel

    Holz Michel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fräser,

    den Holzkessel haben wir selbst berechnet nach Quadratmeterzahl und geschätzten Energieverbrauch aus Internetlisten.
    Der Gasbrenner war eigentlich überdimensioniert (billig gekriegt!)
    Eine Schubkarre sind ca. 120 Liter Holz.

    zu 5. Unser örtlicher Waldarbeiterbetrieb verkauft das Holz für diesen Preis
    zu 7. Das Haus war ein alter Bauernhof und wurde Stück für Stück gebaut.
    Teils sind Außenwände aus 10 cm dicker Platte gemauert und die Wasserleitung noch
    eingestemmt! Bausubstanz ist halt nicht der Knaller
    zu 8. Gaskessel war von VailantDas Wärmeverhalten haben wir wirklich geändert. Nachts ab 19.00 Uhr wird Runtergefahren und der Puffer geladen. Morgens ab 6 fährt der Puffer seine Energie in die Körper. Die Gasheizung hat halt immer ein und ausgemacht, da ja kein Puffer dran war.
    zu 9. Wir kaufens für 18 pro/FM zum Selberschlagen und haben die Kosten für Diesel,Sägen und diverse Werkzeuge draufgerechnet.
    zu 11. Anbieter gibt es viele. Wir haben uns für einen "Jungen" Anbieter entschieden der wirklich komplett Angeboten hat. Und die Standard Verrohrung hatte der auch als einziger!

    Zur Verrohrung:

    vom (Stahl)Kessel zum (Stahl)Puffer führt eine Stahlleitung außen grundiert innen blank aus Siederohr.Richtung Dehnbehälter geht Stahl zur Überdrucksicherung und von der Messing auf Kupfer in den Dehnbehälter. Vom Puffer gehts in Stahl bis zu Rücklaufanhebung und aus der Messing auf Kupfer wieder raus! Wir haben die Skizze geschickt und einen CAD-Stellplan bekommen. Die paar Fittings und Kugelhähne hat uns ein bekannter eingepreßt, der Ahnung von der Geschichte hat. Er sagte in Heizungen sei totes Wasser, das nicht zu Rostbildung führt.

    Du hast aber recht mit dem Eisen und Kupfer. Bei unserer Anlage berühren die sich eigentllich nicht. Es ist immer Messing mit Dichtung dazwischen.

    Ich schick dir mal den Link als PN

    Grüße
     
  9. #8 DerFräser, 25.02.2009
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hallo du,

    danke für deine Antwort(en). Das mit Eisen und Kupfer ist relativ merkwürdig: in einigen Fällen hat es genügt wenn Wasser von Eisenrohr in Kupferrohr kam: Lochfrass; nach eigen Jahren war das Kupferrohr ein Sieb. Dann machte es wieder gar nichts.

    Finde ich sehr interessant, was es alles so gibt. Viel Spass am neuen Ofen.
     
  10. crow

    crow Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich interessant. Im Moment heizen wir mit Holz und Öl. Ich habe mir auch schon überlegt, das Ganze durchzurechnen.....

    Das mit dem Holzvergaser hört sich auf jeden Fall gut an.
     
  11. #10 Holz Michel, 26.02.2009
    Holz Michel

    Holz Michel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fräser,

    hab mich mal schlau gemacht über die geschichte mit dem Lochfraß.
    Es war tatsächlich so das früher Kupferrohre auf den Markt geworfen wurden , die in Ihrer Legierung nicht stabil waren. Dazu kamen noch die Legierungen die gelötet wurden und die Elektro Chemische Korrosion durch Teile die sich direkt Berühren. In den geschlossenen Systemen Heutzutage ist laut Fachbuch kein besonderer Korrosionsschutz erforderlich!

    Die Zeit wirds zeigen.
     
  12. #11 DerFräser, 26.02.2009
    DerFräser

    DerFräser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    He du,

    sagte ja das ist sehr interessant mit dem Lochfraß...... Regionenweise soll auch im Wasser eine oder mehrere Stoffe sein die das verursachen.
     
  13. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja war auch der Fall, weis das aus einer andern Gemeinde, die da große Probleme mit dem Wasser hatten.
    Mitunter soll es aber auch Material was aus den Ostländer eingeführt wurde sein und dann unter andern in Baumärkten an den Mann gebracht wurde.
    Solieder Fachhandel und Handwerker haben sowas eher nicht vertrieben.
     
Thema: Billig heizen mit Holz und Solar!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. billig heizen

    ,
  2. billige heizung

    ,
  3. heizen mit holz und solar

    ,
  4. billigste heizung,
  5. billig heizen mit holz,
  6. billige heizungen,
  7. was ist die billigste heizung,
  8. günstig heizen,
  9. heizen mit holz billiger,
  10. billiges heizen,
  11. Die billigste Heizung,
  12. billiger heizen,
  13. billig heizen holz,
  14. günstige heizung für altbau,
  15. heizen mit solar und holz,
  16. günstig mit holz heizen,
  17. bilig heizen,
  18. billig heizung,
  19. günstig heizen holz,
  20. gartenhaus günstig heizen,
  21. billigstes heizen,
  22. gartenhaus heizen solar,
  23. heizung für gartenhaus,
  24. gartenhaus heizen wie,
  25. verrohrung holzvergaser
Die Seite wird geladen...

Billig heizen mit Holz und Solar! - Ähnliche Themen

  1. Mit Gipsspachtel Holz verspachteln?

    Mit Gipsspachtel Holz verspachteln?: Hallo Ich hab eigentlich nur mal eine Frage aus reinem Interesse. Kann man mit dem Kunststoffvergüteten Gipsspachtel oder Betonspachtel auch...
  2. Esstisch selber bauen - Welches Holz?

    Esstisch selber bauen - Welches Holz?: Hallo zusammen, gerne würde ich einen solchen Esstisch selber bauen: [ATTACH] Da ich handwerklich unerfahren bin, würde ich mich über...
  3. Holz gerissen am Scharnier

    Holz gerissen am Scharnier: Hallo, An meiner Tür ist ein Holz gerissen, was eigentlich das Scharnier halten sollte. Was zur Folge hat, dass sie nur oben dran aber unten...
  4. Verwitteres Holz stabilisieren

    Verwitteres Holz stabilisieren: Guten Tag, ich bin dabei, ein älteres Bauernhaus in der Eifel zu erwerben. Die Bausubstanz ist ganz in Ordnung. Allerdings gibt es auf dem...
  5. Sitzgelegenheit auf altem Holz

    Sitzgelegenheit auf altem Holz: Hallo zusammen, wir haben im Bereich vor dem Haus eine Art Hochbeet (ca 40cm hoch, ca 30cm breit und ganz grob 10m lang insgesamt). Der Rahmen...