Bewehrungsstahl rostet - Betondecke gerissen

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Warsteiner00, 06.03.2014.

  1. #1 Warsteiner00, 06.03.2014
    Warsteiner00

    Warsteiner00 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    irgendwann braucht jeder Hilfe, also hier mein erster Beitrag.

    Zu meinem Problem bei der Renovierung. Nach dem Tapetenabreißen habe ich in einem Wohnraum im Erdgeschoss feststellen müssen, dass die Betondecke gerissen (Abplatzungen) ist, was scheinbar durch Rosten des Bewehrungsstahls hervorgerufen wurde. Der Rost und die Abbplatzungen sind nur in einem Bereich an der Außenwand zu sehen. Leichte Risse am Deckenputz ziehen sich zur Zimmermitte.
    Die Ursache wird wohl ein Wasserschaden vor vielen Jahren (ca. 10-20) gewesen sein. An dieser Außenseite war mal ein Balkon angebracht, der sich dort aber schon lange nicht mehr befindet.

    20140306_144342.jpg

    Nun die Frage(n): Haben diese Beschädigungen wohl Einfluss auf die Statik der Decke? Wie Reparieren? Wenn nichts dran gemacht werden muss, würde sich ein Abhängen der Decke empfehlen.

    Danke für eure Hilfe :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Stähle freilegen - 1/2 cm mehr als sichtbar-( Hammer - Spitzmeißel ), entrosten mit Rostschutzfarbe ringsherum anstreichen und im frischen zustand mit quarzsand bewerfen. Nach Trocknung die Löcher mit Betonmörtel verfüllen rund um das Moniereisen, später die ganze Fläche mit Putzmörtel egalisieren. Good Luck !
     
  4. #3 Warsteiner00, 07.03.2014
    Warsteiner00

    Warsteiner00 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die Antwort.
    So in der Art hätte ich mir das auch gedacht. Aber ist es aus Statiksicht notwendig? Oder nur "reine Kosmetik"? Sollte ich den Stahl überall wo Rost ist freilegen? Wären dann ja mind. 1m². Oder nur dort wo der Beton schon abgeplatzt ist? Dort scheint schon kein Stahl merh vorhanden zu sein.
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 07.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Nur dort wo es nötig ist - aber gründlich! Wenn die Statik vorrübergehend beeinträchtigt werden sollte, den darüberliegenden Teil entlasten und erst wieder belasten, wenn die Decke geschlossen ist, die Spannung durch den Betonmörtel wieder hergestellt wurde (Monat) ;)
     
  6. #5 Warsteiner00, 07.03.2014
    Warsteiner00

    Warsteiner00 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Aber wo ist es denn nötig? Nur wo es aufgeplatzt ist, oder überall wo Rostflecken zu sehen sind?
    Rein optisch wäre es mir egal, da die Decke wahrscheinlich eh abgehangen wird.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 07.03.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Ganz genau, dort wo Rost zu vermuten ist. Manche Firmen Sandstrahlen den Stahl noch vor dem Versiegeln, aber mit einer Stahlbürste auf einer Flex wird es wohl auch gehen
     
  8. #7 MacFrog, 08.03.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    .... ehrlich , das ist keine Arbeit für den Hobbymaler(nichts gegen dich Threadersteller!)

    Wenn die Bewährungsmatte Rostschäden hat , womöglich auch schon weggerostet ist , ist das nicht mit bissl Rostschutzfarbe getan. Frischer Beton bindet auch nie wieder so mit dem Altbestand ab! Die Platten werden nicht ohne Grund am Stück gegossen : Das Eisen wird von dem Beton fest umschlossen , so entsteht eine dauerhafte Verbindung.

    Wenn es vernüftig gemacht werden soll , muss die Decke mit Stützen und Balken abgefangen werden , das Eisen freigelegt und begutachtet werden und anschließend der alte Beton mit spezieller Grundierung gestrichen und zusätzliche Anker eingesetzt werden! (Ich hatte das ganze vor wenigen Jahren noch in einem unserer Häuser , hier war aber zum glück nur ein kleiner Bereich betroffen! Auch durch undichten Balkon)
     
  9. #8 tiomalo, 08.03.2014
    tiomalo

    tiomalo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    So wie es pinne erklärt hat ist es richtig. Und du brauchst auch nur die stellen die Rostig sind zu behandeln. Laut deinem Bild brauchst auch nichts abstützen...sind normale Rostschäden..es wurden zu geringe abstandhalter benutzt. Heute sind 4cm normal früher waren es 2cm.
     
  10. #9 MacFrog, 09.03.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    wenn die unterste Schicht Eisen rostet , sehen die Schichten darüber meist auch nicht besser aus, grade wenn auch schon die Decke reißt und sich das ganze schon quer durch den Raum zieht! :/
     
Thema: Bewehrungsstahl rostet - Betondecke gerissen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wenn Bewehrung Rostet um wieviel vergrößert sich der Durchmesser

    ,
  2. rost betondecke

    ,
  3. balkon armierung rostet

    ,
  4. moniereisen rost,
  5. decke rostet,
  6. rost an bewehrung,
  7. stahlbeton rost,
  8. bewehrungsstahl rost,
  9. balkondecke rost über leitung,
  10. rost im bewehrung was tun,
  11. bewehrungsmatten rostig,
  12. rost armierung putz,
  13. Bewehrungsstahl und Rost,
  14. moniereisen in der Fertiggarage rosten,
  15. rostige moniereisen,
  16. betondecke eisen sichtbar,
  17. stahlbeton entrosten,
  18. fertiggarage armierung rostet,
  19. beton wird rostig ,
  20. betonträgerdecke rost reparieren,
  21. Garage betondecke erneuern,
  22. ortbeton bewehrung verrostet,
  23. beton decke rost tropfen,
  24. betondecke rostflecken,
  25. kellwrdecke abstützen
Die Seite wird geladen...

Bewehrungsstahl rostet - Betondecke gerissen - Ähnliche Themen

  1. Holz gerissen am Scharnier

    Holz gerissen am Scharnier: Hallo, An meiner Tür ist ein Holz gerissen, was eigentlich das Scharnier halten sollte. Was zur Folge hat, dass sie nur oben dran aber unten...
  2. Zuwegung - Betonplatte gerissen - Wie reparieren

    Zuwegung - Betonplatte gerissen - Wie reparieren: Hallo, bei uns besteht der Übergang von der Straße (Asphalt) zur Hofeinfahrt (Pflasterung) aus einer Betonplatte (4 m breit, 2,5 m lang). Wie die...
  3. Betondecke feucht geworden - Trocknungsdauer?

    Betondecke feucht geworden - Trocknungsdauer?: Hallo, in meinem Garagenflachdach befindet sich der Abflussgully in der Mitte des Daches. Das Regenwasser fließt also dort zusammen. Um den...
  4. Fliesen im Treppenpfosten gerissen

    Fliesen im Treppenpfosten gerissen: Hallo. Ich bräuchte dringend mal Hilfe hierbei. Wir haben ein Fertighaus in Holzständerbauweise. Die Holztreppe ist vor dem Estrich eingebaut...
  5. Fester Haken an Betondecke

    Fester Haken an Betondecke: Hallo zusammen, Im Keller möchte ich einen Kettenflaschenzug an die Decke hängen um damit meinen Pkw Anhänger hochkant aufzustellen. Heben muss...