Bettbau: Ist dieser Plan sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von blerg, 03.07.2015.

  1. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Liebe erfahrene Heimwerker,

    ich möchte gerne ein halbhohes Bett mit vielen Staumöglichkeiten darunter haben (auch Kapitänsbett genannt). Zu kaufen gibt es so was in Deutschland leider nicht (höchstens für Kinder). Also muss selbst gebaut werden!

    Da ich eigentlich keine Ahnung von Möbelbau habe, habe ich mir folgende Anleitung ausgesucht, die ein Bettgestell mit IKEA-Möbeln auffüllt:
    http://new-swedish-design.de/de/blo...alm-kommode-wird-ein-bett-mit-unterbauschrank

    Bevor ich jetzt haufenweise Holz kaufe und das alles zusammenbastle, würde ich gerne noch eine (oder gerne auch mehrere) Expertenmeinungen hören.

    • Sieht der Plan für euch sinnvoll aus?
    • Ich plane, das aus Brettschichtholz (für die sichtbaren Teile) und Konstruktionsvollholz (für die nicht-sichtbaren Teile) zu machen. Ist das eine gute Idee?
    • Ich befürchte ein bisschen, dass sich die IKEA-Regale (KALLAX, früher EXPEDIT) verziehen, wenn man sie jeden Tag unter dem Bett hervorzieht. Was meint ihr? Hat jemand Ahnung davon? Sind so stabil, dass sie es aushalten, wenn man sie an einem Griff zieht?
    • Hat jemand allgemein Erfahrung mit Möbeln auf Rollen? Lenkrollen oder lieber solche festen? Schaben die Schübe (=IKEA-Regale) dann nicht an den Bettbeine entlang?
    Ich hoffe, jemand hier kann mir ein paar Tipps geben!

    Viele Grüße
    blerg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 03.07.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Ich würde mich nur grob an den Plan halten und erstmal die Daten der anderen Schränke usw. besorgen, dann eine genaue neue Zeichnung machen - vielleicht willst Du ja auch ganz andere Schränke mit anderen Maßen nutzen.
    Du solltest Dir alle Werkzeuge beschaffen, die Du zum Bearbeiten benötigst - auch mehrere Sägen (Eine gute Zimmermannssäge (Japansäge mal anschauen) für die Balken, Handkreissäge mit Fürhungsschiene (für gerade Platten) und Stichsäge (für komplizierte kleine Schnitte)). Ich würde nachdem man sich für eine Verbindungsart entschieden hat (zB. Falzverbindungen) entsprechend die Balken zusägen (einfache Falzverbindungen bekommt man nicht im Baumarkt zugesägt und soweit ich weiß habe die auch nur eine Formatkreissäge für Platten da) und entsprechend anpassen (Holz ist nicht perfekt und der Plan ist es auch nicht)

    Kein Holz wird so gekauft, daß es "fertig" ist. Die Oberfläche muß immer aufgearbeitet und versiegelt werden. (Schleifmaschine mit Streifen von 80, 120, 180, 240 oder sogar noch 320/360, Hartöl zum Versiegeln und härten der Oberfläche)

    Mit dem Ikearegal schauen - den Griff halt größer wählen, um mehr Kraft auf die Schübe ausüben zu können. Holzseitig dünne Korkplatten zuschneiden und aufleimen - damit keine Schrammen entstehen.

    Ich habe selber Möbel und auch schwere Boxen auf Rollen gehabt. Das funktioniert gut, wenn es sich um Sperrholz handelt, sollte man die Rollen nicht so stark quer belasten - könnten dann ausreissen.

    Ich würde mir die Grundlagen des Holzbaus anschauen - dazu gibt es viele Videos im Netz, wo Leute Dinge einfach zeigen und man sich eine Menge abschauen kann.
    Ferner gibt es auch recht günstig Bücher hier und da zu kaufen, wo die Grundlagen gezeigt werden.

    Alternativ würde ich andere Suchstrategien vorschlagen, unter anderen Begriffen weiter suchen - wie Schubladenbett zB.. Ich habe so eine Menge Betten finden können. Eventuell findet man auf diese Weise auch ein Bett, daß entweder in der Preisklasse liegt (die Beschaffung der Maschinenen, des Baumaterials und der Arbeit sollte man durchkalkulieren, das wird auch nicht billig. Dazu kommt das meisterliche Finish der gekauften Möbel, daß Laien insbesondere beim ersten Mal so nicht hinbekommen werden). Vielleicht findet sich sogar ein gebrauchtes Bett in Autonähe, daß man mit einem LKW oder Hänger abholen könnte ;)
     
  4. #3 Mr.Ditschy, 03.07.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Nun, ganze ohne Diagonalen könnte dies etwas wackelig sein und die seitlichen Rostauflage würde ich evtl. etwas ändern/verstärken (kann aber auch halten). Wozu benötigt der Kleiderschrank Rollen, den würde ich dann fest mit dem Gestell verschrauben, so erhält das Ganze etwas Steifigkeit.

    Gutes gehobeltes Konstruktionsholz muss man auch schon suchen, da bfindet man kaum gerade Stücke ... würde auf jeden Fall selbstschneidende Spaxschrauben verwenden.
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    140
    Ist schon ok so .
    Durch die verschraubte Kommode entsteht Stabilität und die Rollen für die Apothekerschränke sind gute Wahl.
    Die Kanten sollten , wie in den Kommentaren geschrieben gebrochen werden. Die Löcher für die Sichtschrauben,
    sollten vorm schrauben kegelig gemacht werden (Senker), damit glatte Übergänge bleiben.
     
  6. #5 blerg, 05.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2015
    blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo harekrishnaharerama,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Ich wollte mich schon ziemlich genau an den Plan halten (mit einer größeren Ausnahme: für die Mitte würde ich ein etwas anderes Fach bauen). Ich habe schon viele andere Möbel angesehen, aber keine haben Maße, die sich sinnvoll zu einem Ergebnis, was mir gefällt, kombinieren lassen würden. Ich bin auch sehr zufrieden damit, diesen IKEA-Möbel zu verwenden und habe den Plan dafür eben schon.
    Das Holz wollte ich im Baumarkt schneiden und fasen lassen – das Sägen sollte sich also in Grenzen halten, aber bei Bedarf kann ich mir Stich- und Kreissägen von jemandem ausleihen.
    Zur Verbindung sollten, wie im Plan angegeben, Winkel dienen.

    Auch eine Schleifmaschine kann ich mir bei Bedarf wahrscheinlich von jemandem ausleihen. Ölen wollte ich das Holz eigentlich nicht, weil mir das Aussehen von unbehandeltem Holz gefällt.

    Einen größeren Griff und Korkplatten finde ich eine gute Idee. Vielen Dank!

    Hast du bei deinen Möbeln also keine Gelenkrollen verwendet?

    Ein Schubladenbett möchte ich nicht haben, da es mir zu niedrig ist und zu wenig Stauraum bietet.

    Viele Grüße
    blerg
     
  7. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mr.Ditschy,

    Danke für deine Antwort.

    Die Schränke (also Regale) brauchen Rollen, weil man sonst nicht an den Inhalt herankommt. (Das Bett steht an zwei Seiten an der Wand. An der dritten Seite ist die Kommode, an der vierten Seite zieht man die rollende Regale heraus.)

    Das mit den Spaxschrauben behalte ich im Auge.

    Für die Rostauflagen habe ich mir auch schon überlegt, etwas breitere Balken zu nehmen, da mir das etwas unterdimensioniert erschien. Aber dann braucht man sehr lange Schrauben? Oder hat jemand eine bessere Befestigungsidee?

    Viele Grüße
    blerg
     
  8. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo pinne,

    auch an dich vielen Dank für deine Antwort. Ich werde daran denke, die Schrauben zu versenken. (Schöner Reim.)

    Viele Grüße
    blerg
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 06.07.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Je nach verlangter Beweglichkeit können die Rollen Gelenke besitzen.
    Gerade - keine Gelenke
    Gerade und Rechts und Links um die Ecke - vordere Gelenkrollen
    und seitliche Bewegungen - dann alle mit Gelenken versehen

    Es gibt auch Rollen mit Bremse.
    Die Höhe der Rollen in den Plan einbeziehen!
    Eine Blende für den unteren Rollenspalt (Wie Bett) könnte das Gesamtbild verbessern ;)
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 07.07.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    In der Länge sägen geht sicher, aber fasen lassen machen die meines Wissens nicht.



    Schon klar, meinte mit "Kleiderschrank" deine angebene "Kommode" an der dritten Seite, die hat nach Plan auch Rollen (hatte es zumindest beim ersten drüberschauen so gelesen, Rollen sind aber doch nur für die Regale gedacht), benötigt aber keine und kann somit mit dem Gestell verschraubt werden.

    Generell würde ich aber unter die Regale nur gerade Rollen montieren, also keine drehbaren Rollen > werden ja nur raus/rein bewegt.
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 07.07.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Das was Du unbehandelt nennst, war wahrscheinlich geölt. Unbehandelte Möbel gibt es im Verkauf garnicht.
    Schau Dir mal geölte Flächen gegenüber unbehandeltem Holz im Baumarkt an.
     
  12. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Das mit der Blende werde ich im Auge behalten, Danke.
     
  13. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Mir hatte jemand gesagt, die fasen auch. Wenn nicht, mach es eben selbst (falls die Balken nicht sowieso schon gefast sind).

    Ah, ja. Danke! Das beantwortet meine Frage. Ich war mir unsicher, was da besser ist.
     
  14. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Das ist gut möglich. Das BSH sieht schon anders als als das sägeraue Zeug.
     
  15. #14 harekrishnaharerama, 07.07.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Sägerau gibt es auch kaum noch, das meiste ist "unbehandelte" ist zumindest gehobelt
     
  16. blerg

    blerg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich war in drei verschiedenen Baumärkten und die hatten haufenweise sägeraues Holz und nur wenig gehobeltes. Fand ich unpraktisch, da ich ja gehobeltes Holz kaufen wollte.
     
    harekrishnaharerama gefällt das.
  17. #16 Mr.Ditschy, 07.07.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Würde mal in einem Sägewerk vorbei schauen ... die haben bei uns wesentlich besseres Holz.
     
  18. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    140
    Wer keinen Baumarkt in der Nähe hat mit abgerichtetem Vollholz , hat erst recht kein Sägewerk dabei .
     
  19. #18 harekrishnaharerama, 08.07.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Würde ich so nicht unterschreiben. Im Gebirge ist das Sägewerk eventuell schon eine Option vor der Fahrt in die nächste Kreisstadt
     
Thema: Bettbau: Ist dieser Plan sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bettbau

    ,
  2. konstruktionsvollholz für bettbau?

    ,
  3. regal expedit mit japansäge kürzen

Die Seite wird geladen...

Bettbau: Ist dieser Plan sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Sickerschacht planen

    Sickerschacht planen: Hallo, Amateur am Werk!!! Ich habe jetzt meine Hausdrainage an einer Wadn in zwei Metern Tiefe an der Kellersohle verlegt. All das endet in einem...
  2. Abschließbare Fenstergriffe (Alarm) sinnvoll?

    Abschließbare Fenstergriffe (Alarm) sinnvoll?: Hallo Leute , wohne im Erdgeschoss in einer Eigentumswohnung und habe jetzt überlegt die Fenstergriffe auszutauschen zum einen weil diese nicht...
  3. Ich plane einen Carport und benötige Beratung

    Ich plane einen Carport und benötige Beratung: Hallo, ich möchte meine Einfahrt (Foto) mit einem Carport überdachen. Die Sparren werden an den Sparren der Garage angebracht und in Richtung...
  4. Türspion sinnvoll?

    Türspion sinnvoll?: Ich bekomme demnächst eine neue Wohnungseingangstür und wir denken an einen elektronischen Türspion anstatt den aus Glas. Meine Frage ist nun, wie...