Beschädigung Mauerwerk durch falschen Bohrer?

Diskutiere Beschädigung Mauerwerk durch falschen Bohrer? im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, bei der Montage einer Gerätehalterung an der Wand wurde versehentlich statt eines Steinbohrers ein Metall-/Aluminiumbohrer verwendet....

  1. Milla

    Milla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei der Montage einer Gerätehalterung an der Wand wurde versehentlich statt eines Steinbohrers ein Metall-/Aluminiumbohrer verwendet. Bohren entsprechend schwer, glühende Spitze. Löcher sind nicht pfeilgerade und es musste mehrfach nach- bzw. ausgebohrt werden, bis die Dübel passten. Es wurde mit einem 5er-Bohrer vorgebohrt, dann der 10er. Montage geht, aber: Halterung soll bis 30 kg tragen, 6 dicke ca. 4 bis 4,5 cm lange 10er Schrauben, drei nebeneinander an jeder Seite der Wandschiene, in die die Halter eingehängt werden. Abstand zwischen den Böhrlöchern jeweils nur 1 - 1,5 cm.
    Frage: Ist die Halterung sicher? Könnte das Mauerwerk im Umfeld der Bohrlöcher durch den falschen Bohrer beschädigt oder porös oder rissig geworden sein, insbesondere zwischen den Bohrlöchern, so dass der Halt des E-Geräts irgendwie gefährdet ist? Das darf nicht runterkrachen, weil Sitzplatz drunter.

    Sitzt eigentlich alles bombenfest, also keine zu großen Löcher o.Ä.

    Mauerwerk unbekannt, 50er Jahre Bau, vermutlich Stein oder Beton (roter Steinstaub zu Beginn des Bohrens).

    2. Frage: Wenn beim Bohren nach ca. 2 cm ein Hohlraum erreicht wird, gefährdet das die Stabilität?

    Danke!
     
  2. Anzeige

  3. #2 omega2031, 18.04.2019
    omega2031

    omega2031 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    60
    2 cm Bohren und ein Hohlraum kommt, das ist nicht gut. Dübel sollten wenigstens 4 cm tief oder eher tiefer ins Mauerwerk ragen.

    Wenn du schwere Sachen mit Dübeln befestigen willst wären Klinkerziegel(roter Staub beim Bohren) nicht ideal. Wenn du bei Klinkern statt dem Ziegel den Mörtel anbohrst und es nicht merkst kannst du böse überrascht werden. Im Zweifelsfall wäre anzuraten, lieber mehr Dübel und Winkelbefestigungen zu verwenden, als zu wenig.
     
  4. Milla

    Milla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Rückmeldung und Hilfe!
    Denke nicht, dass es Klinkerziegel ist. Roter Staub war nur oberflächlich, dann weiß. Und wie gesagt sehr hart, Metallbohrer hat geglüht und Akkuschrauber war
    irgendwann überfordert, gegen einen mit Strom getauscht.
    Dübel sitzen tief und fest drin. Aber bei zwei der sechs Löcher offenbar wie gesagt ein Hohlraum nach ca . 2 cm. Wichtiger aber für mich, ob der Metallbohrer die Wand "beschädigt" haben könnte, eben weil der nicht diese spezielle Pfeilspitze hatte. Ich stelle mir vor, dass das vielleicht der Wand nicht gut tut beim Bohren und dass z.B. irgendwelche Risse oder so entstehen, was eben grad beim geringen Abstand der Bohrlöcher (also bezogen auf die Zwischenräume) bedenklich sein könnte.
     
  5. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    717
    Wenn eine schraube kommt reißen alle raus. Abstände zwischen den Dübellöchern sind i.d.r 4x Dübellänge +- wobei Untergrund und Dübel hier dann das +- ausmachen
    Die Billigen Dübel halten oftmals net die Bohne

    Man kann es dabei auch übertreiben ;)

    Wichtig ist es da Schraube und Dübel für die Lasten ausgelegt sind und zum Untergrund passen

    4,5cm länge ? Na ich weiß nicht aber da bleiben nur ca 35mm im Mauerwerk wenn überhaupt

    Was für eine Schiene/ Halterung soll es überhaupt sein ? Und wie lang ? Und was soll da ran ? 30kg sind ja relativ je nach Schwerpunkt
     
Thema:

Beschädigung Mauerwerk durch falschen Bohrer?

Die Seite wird geladen...

Beschädigung Mauerwerk durch falschen Bohrer? - Ähnliche Themen

  1. Spalt zwischen Holzrahmen und Mauerwerk

    Spalt zwischen Holzrahmen und Mauerwerk: Hallo, ich bin neu hier und ein absoluter Amateur. Ich hoffe deshalb auf ein paar praktische Ratschläge. Ich habe vor ca. einem Jahr eine...
  2. Stichsäge – was zum Teufel mache ich falsch?

    Stichsäge – was zum Teufel mache ich falsch?: Hallo! Mit Stichsäge umgehen kann doch jeder, oder? Ich leider nicht: Mein Problem ist, dass sich das Sägeblatt nach rechts verbiegt, d.h. die...
  3. Deckenlampe nach 10 Jahren rausgefallen -> neu bohren? dünne Decke!

    Deckenlampe nach 10 Jahren rausgefallen -> neu bohren? dünne Decke!: Hallo, siehe Fotos im Anhang! Meine Deckenlampe ist nach ca. 10 Jahren "abgebrochen" und hängt nun an den Kabeln. Sie war mit nur 1 Schraube in...
  4. Loch in Kühlschranktür bohren?

    Loch in Kühlschranktür bohren?: Hallo, ich weiß leider nicht wohin mit meiner Frage und hoffe deshalb, dass mir freundlicherweise jemand helfen kann, der das hier liest. (Habe...
  5. Dübel und Bohrer für KWH, HRB und SSB?

    Dübel und Bohrer für KWH, HRB und SSB?: Hi! Bräuchte mal die Hilfe von Erfahrenen Trockenbauern. Finde zu diesem Thema nichts im Netz. Ziehen demnächst in n 3 jahre altes haus, und hab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden