Beleuchtung Arbeitsplatte Küche unter einer Dachschräge

Diskutiere Beleuchtung Arbeitsplatte Küche unter einer Dachschräge im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Die Paneele unserer Küche wird demnächst ersetzt. Des Weiteren wird das vorhandene Dachfenster ausgetauscht und ein zweites links davon...

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
Hallo

Die Paneele unserer Küche wird demnächst ersetzt. Des Weiteren wird das vorhandene Dachfenster ausgetauscht und ein zweites links davon installiert. Unterhalb der Fenster verbleibt ein schmaler Bereich, den ich für eine einigermaßen ordentliche LED Beleuchtung der Arbeitsplatte nutzen möchte. Der Winkel der Schräge dürfte geschätzt 45 Grad betragen.

Daher meine Frage: Was könnte ich da einsetzen lassen, um eine einigermaßen befriedigende Beleuchtung zu erzielen?

PS: Ich würde ja gerne Bilder dazu posten, werde aber mit dem Hinweis, dass externe Links erst ab 10 Beiträgen erlaubt sind, daran gehindert.
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.571
Zustimmungen
1.257
Ich würde ja gerne Bilder dazu posten, werde aber mit dem Hinweis, dass externe Links erst ab 10 Beiträgen erlaubt sind, daran gehindert.

Bilder kannst du als Anhang zu deinem Beitrag hier hochladen. Dazu einfach bei der Beitragserstellung unten rechts auf die Schaltfläche "Datei hochladen" klicken und das Bild auswählen.
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
443
Speziell für 45° gibt es vermutlich nix und nach deiner Beschreibung wird für ein Panel (flaches, meist rechteckiges Lauchtelement) wohl nicht genug Platz sein. Dann vielleicht eher was schwenkbares so wie auf dem Bild. Aber grade bei LED gibt es ja eigentlich keine Form, die es nicht gibt, ist also nur eine Anregung. Leuchtstärke braucht man am Arbeitsbereich etwa 500 Lumen pro Meter, was bei LED ungefähr 5W entspricht, bisschen mehr ist aber sicher nicht verkehrt.

1288084_22362592.jpg
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
OK, hier die Bilder, einmal von der Schräge selber, zum anderen wie es mir wünschte. Letzteres hat hier schon mal ein anderer User gepostet.
Dachschräge Küche 2.png
Dachschräge Küche.jpg
Dachschräge Küche 2.png Dachschräge Küche.jpg
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
Nachtrag:
Holzwurm50189: Danke dir, aber das kommt wegen der beengten Einbauverhältnisse nicht infrage.

Future: Danke auch dir! Das wäre echt eine Alternative (blöd nur, dass man bei der Verbindung mehrerer solcher Leuchten die Stromverbindungskabel nicht verdecken kann). Wo hast du diese Leuchte gefunden? Link vielleicht?
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
443
Link hab ich auf die schnelle nicht da, ist aber aus dem Bauhaus.
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
OK. Dann schaue ich dort nach.

Edit: Gefunden
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
443
Das sieht ja zumindest auf dem Foto doch etwas beengt aus, so als wäre man mit dem Kopf recht nah an der Schräge. Da würde ich persönlich eher versuchen die Wand vor dem Arbeitsbereich frei zu lassen und eher rechts und linmkls aussen je 1-2 Spots anzubauen.
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
Nein, keine Bange: Das Foto gibt nicht die tatsächlichen Abstände wieder. Es geht schon - wenngleich es besser sein könnte. Es ist halt ein Altbau von 1936.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.436
Zustimmungen
1.618
Ort
Wüsting
Unterkante der Panele eine Leiste setzen wie z.B so etwas die es ja in div Farben Formen und Winkel gibt (evtl 45° winkel passend ?) dazu dann den passenden Stripe, evtl sogar dimmbar. Die 3er Steckdose dann eine Steckdose opfern und einen Schalter einbauen lassen falls man keine neue Leitung hin bekommt

Es gibt auch div LED Sockelleisten usw am Markt die man "misshandeln" könnte dafür
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.243
Zustimmungen
1.128
Ort
56244 Goddert
Also wenn die Paneele weg kommt bzw erneuert wird dann würde ich da Einbaustrahler rein machen. Die gibt es ja auch in ganz flacher Ausführung und die kann man dann so drehen, daß die genau da hin leuchten wo man das Licht haben will.

Und ich würde da auch keine Paneele mehr hin machen sondern eine Rigipsplatte. Die Zeit der Holzpaneelen sind vorbei.

Und wenn da unten so ein Miniabsatz ist, da gibt es ganz schmale Lichtleisten

https://www.led-emotion.de/XQ-LED-Lichtleiste-Eliana-95cm-2700K-warmweiss-24V

Die hat grad mal 15 oder 17 mm....
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
Zitat Maggy: Also wenn die Paneele weg kommt bzw erneuert wird dann würde ich da Einbaustrahler rein machen. Die gibt es ja auch in ganz flacher Ausführung und die kann man dann so drehen, daß die genau da hin leuchten wo man das Licht haben will.

Ich gebe dir teilweise Recht: Das mit der Paneele werden wir überdenken - super Einwand! Was Einbaustrahler betrifft: Die haben nur einen sehr kleinen Verstellbereich und würden meines Wissens nicht den gewünschten Bereich erhellen.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.243
Zustimmungen
1.128
Ort
56244 Goddert
Zitat Maggy: Also wenn die Paneele weg kommt bzw erneuert wird dann würde ich da Einbaustrahler rein machen. Die gibt es ja auch in ganz flacher Ausführung und die kann man dann so drehen, daß die genau da hin leuchten wo man das Licht haben will.

Ich gebe dir teilweise Recht: Das mit der Paneele werden wir überdenken - super Einwand! Was Einbaustrahler betrifft: Die haben nur einen sehr kleinen Verstellbereich und würden meines Wissens nicht den gewünschten Bereich erhellen.

Also wir haben oben in der Decke 5 Stück verteilt, wie auf dem Würfel die 5 angeordent ist, je 20 Watt. Reicht uns. Die Küche selbst hat 9 qm. Wir sind ca. 55-60 cm von den Wänden weg geblieben, so das das Licht nicht von den Oberschränken verdeckt wird. So leuchtet es genau auf die Arbeitsplatte.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.436
Zustimmungen
1.618
Ort
Wüsting
Ich habe selber ne 9m lange Küche und nur Dachschräge die bis auf Arbeitsplattenhöhe geht.. Da kommt man mit reiner Deckenbeleuchtung nicht weit je nach Winkel und Breite vom Raum..
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.243
Zustimmungen
1.128
Ort
56244 Goddert
Da gibts ja auch keine Decke? Alles ist schräge also müßten die Dinger in die Schräge.... vermutlich auch paar mehr.

@eli sonst zeig mal wie du das gelöst hast.
 
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
4.436
Zustimmungen
1.618
Ort
Wüsting
Decke, ja.. aber nur 1m Breit

Ich habe meine Küchenzeile 10cm von der wand ab aufgebaut und dadurch zwischen Arbeitsplatte und Dachschräge Platz gewonnen in den ich ein Langes brett mit Leuchten einsetzen konnte

vor 30Jahren gab es noch keine Stripes und Profilleisten die ich heute verbauen würde..
Aber wenn ich mal ne neue küche kaufe dann....
 

Leonito

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
23
Zustimmungen
1
Wir haben auch in der Decke neigbare Strahler eingebaut, auf 3,5 m Länge 5 Stück mit (ehemals) 50 W Halogen, die inzwischen gleichwertigen LEDs gewichen sind. Die Ausleuchtung der Arbeitsplatte darunter ist für uns jedoch nicht befriedigend.
 
Thema:

Beleuchtung Arbeitsplatte Küche unter einer Dachschräge

Sucheingaben

beleuchtung arbeitsplatte dachschräge

,

arbeitsplatzbeleuchtung Dachschräge

Oben