Belastung einer Tischplatte bei Wandhalterung

Dieses Thema im Forum "Möbel und Möbelbau" wurde erstellt von Meiermann, 02.03.2013.

  1. #1 Meiermann, 02.03.2013
    Meiermann

    Meiermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte mir von einem Möbelhaus eine Tischplatte mit Wandhalterung herstellen lassen. Die sollen das ganze aus befestigen, das ganze sollte natürlich ordentlich fest sein. Ich habe mit meiner Rechtsschutz gesprochen, wie man das am besten im Vertrag festschreibt. Die sagten mir am besten eine Belastung in kg reinschreiben.

    Die Platte soll über Eck befestigt werden, ca. 105x105 groß und 25mm stark. Standfüße sollen nach Möglichkeit keine genutzt werden. Jetzt ist de Frage welche Belastung vorne auf die Tischkante gegeben sein sollte damit die Platte schon fest sitzt, d.h. nicht wackelt oder nachgibt oder gar durchhängt.

    Grüße, Meiermann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    über eck = in der ecke?

    was für ein material?

    rechteckig oder dreieckig?

    was haste mit dem "tisch" vor?
     
  4. #3 Meiermann, 02.03.2013
    Meiermann

    Meiermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Welches Material die für die Platte nehemn wollen weiß ich nicht genau, glaube eien Pressspanplatte.

    Dreieckig. Die Kante vorne soll nicht genau von Ecke zu Ecke gehen, von der Wand aus geht die Platte erst ca. 35cm weg. Ich hab mal eine pdf angehängt.

    Was machen? Dran sitzen udn schreiben. Eine Tastaturhalterung soll vorne unter dem Tisch montiert werden - die sollte aber nichts in Gewicht fallen. Drauf sitzen soll keiner. Der Computermonitor soll weiter hinten in der Ecke stehen.
     

    Anhänge:

  5. gast

    gast Guest

    Juristischer Tisch

    Nehmen Sie Ihr Körpergewicht, denn wer dazu juristischen Beistand sucht, sitzt oft auf der Vorderkante !
     
  6. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    :D

    also die befestigung an der wand würde ich dann einfach mit 2 Leisten und einer hand voll schrauben und Dübel machen...
    (Leisten mit Dübeln an die Wand, platte mit schrauben von unten durch die leisten (vorbohren in der leiste) verschrauben...)

    da kann man (wie ein bekannter von mir immer gerne sagt) dann ein schwei dran aufhängen ;)

    ich sitze gerade vor einem Tisch, der aus einer Küchenarbeitsplatte besteht, die beine sind ca 120cm voneinander entfernt und da biegt nix...
    ist aber eine 38mm platte...
     
  7. #6 Kaffeetrinker, 02.03.2013
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    hmm, da das ja sowieso alles von einer firma gemacht werden soll, warum wird dann der rat in einem heimwerkerforum gesucht. die firma wird sich dann bestimmt auch mal die wände ansehen um zu sehen wie die so sind und welche befestigungsmöglichkeiten bestehen. und wenn die gut sind werden die dann auch dem entsprechend was ins angebot schreiben was die belastung angeht. alles ist machbar bei solchen sachen, immer nur eine frage vom preis.
     
  8. #7 Meiermann, 03.03.2013
    Meiermann

    Meiermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich gerne eine konkrete Angabe eines Belastungsgewichts im Vertrag hätte und ich hab keien Ahnung was dafür angebracht wäre.

    Wenn die pfuschen nützt mir das leider nichts.
     
  9. josh

    josh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    vielleicht solltest du dir ein rechtsverdreher-forum suchen :D

    jeder, mit zwei funktionieren Armen+Händen und ner Bohrmaschine kriegt sowas selbst hin :rolleyes:
     
  10. #9 Kaffeetrinker, 03.03.2013
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    also im heimwerkerforum nach angaben suchen, selber zwei linke hände haben und den vertrag gleich so schreiben das man jede firma verklagen kann weil handwerker fuschen? aber schriftlich würdest du der firma bestimmt auch nicht geben das sich niemals jemand auf die kante setzen wird, oder?

    ich mag leute mit (anscheinend) linken händen die gerne im internet alles raussuchen um später firmen zu sagen wie es richtig geht, am besten noch die günstigste firma nehmen und nicht wissen warum die nun die günstigste war.

    viel spaß beim suchen und klagen.
     
  11. #10 sep, 04.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2013
    sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ja das dürfte doch machbar sein aber doch nicht von einfachen Möbelschreiner,
    nach der Montage sollte dann schon ein Gutachter (ich Denke in dem Fall weil ja das Teil
    mit dem Gebäude Verschraubt wird) ein Statiker das Projekt besichtigen und
    dementsprechend Belastungstest Durchführen sollte, da es sich ja um eine Einzelabnahme
    Handelt wird es wohl nicht ganz Preiswert sein aber dem Gesetz ist dann genüge
    getan und die Versicherung hat zuverlässige Daten was die Belastung angeht und
    kann dann, sollte es zu Belastungsprobleme kommen Zeitig Handeln bzw. feststellen
    wer nun was Falsch gemacht hat und für den Schaden aufkommten muß.

    Sep
     
  12. gast

    gast Guest

    ...ist das nicht Sache des TÜV ?
     
  13. #12 selfmademan, 13.03.2013
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    49
    Herr Meiermann, wenn sie jemals ihr Thema noch mal besuchen und lesen, hätte ich gern gewusst welchen Beruf sie ausüben.
    Ich hoffe meine Vermutung trifft nicht zu. Es ist durchaus hier üblich seinen Beruf, Tätigkeit oder Kenntnisse zu nennen um anderen zu vermitteln, dass man weiß worüber man schreibt.
     
Thema: Belastung einer Tischplatte bei Wandhalterung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wandhalterung für tischplatte

    ,
  2. wandhalterung tischplatte

    ,
  3. wandhalterung tisch

    ,
  4. Wandhalterung für Platten,
  5. tischplatte unsichtbar an wand befestigen,
  6. tischplatte wandhalterung,
  7. wandhalterung scharnier tisch,
  8. wandhalterung für tischplatten,
  9. wandhalterung tischplatten,
  10. esstisch an die wand dübeln,
  11. tisch wandhalterung,
  12. belastung einer tischplatte,
  13. tisch an wand befestigen
Die Seite wird geladen...

Belastung einer Tischplatte bei Wandhalterung - Ähnliche Themen

  1. Fliesenbelag knarrt bei Belastung

    Fliesenbelag knarrt bei Belastung: Seit ein paar Wochen knarrt mein Fliesenbelag im Hauseingangsbereich. Bis etwa 1m von der Haustür entfernt treten bei Belastung des Fliesenbodens,...
  2. Soundbar wandhalterung wie mit was

    Soundbar wandhalterung wie mit was: Hallo, ich bin total hilflos mit solchen Dingen und ohneAnleitung kann ich schon mal gar nichts machen. Ich wollte eine raumfeld soundbar an die...
  3. Welcher Schraubenabstand bei einer Metallschiene mit Belastung auf Rigips?

    Welcher Schraubenabstand bei einer Metallschiene mit Belastung auf Rigips?: Hallo zusammen! Bin neu hier, hab aber schon oft still mitgelesen. Und nun habe ich eine Frage, auf die ich mit Suchen keine Antwort finde: Was...
  4. Höhenverstellbare Tischplatte an Couchtisch

    Höhenverstellbare Tischplatte an Couchtisch: Halllo Forumgemeinde! Ich möchte mir einen Couchtisch basteln, bei dem ein Teil der Tischplatte parallel nach oben gehoben werde kann. Um...
  5. Laminat akklimatisieren und belasten...

    Laminat akklimatisieren und belasten...: Hallo! Ich bin gerade dabei unser Wohnzimmer zu renovieren und dabei etwas in Zeitnot. Nun konnte ich nicht alle Möbel aus dem Wohnzimmer...