Befestigung an Decke

Diskutiere Befestigung an Decke im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi , ich möchte eine Beamerleinwand an meine Regipsdecke bringen .. UK ist Metall . Die Leinwand wiegt 20Kg .. hat orginal nur 2 aufnahmepunkte...

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
Hi , ich möchte eine Beamerleinwand an meine Regipsdecke bringen .. UK ist Metall .

Die Leinwand wiegt 20Kg .. hat orginal nur 2 aufnahmepunkte ^^ .

Nun ist meine Frage :

Welche Dübel dafür nehmen .

Ich bin am Überlegen ein Brett zu kaufen .. dieses eben weiss zu streichen ..
zb 19mmx100 x 3350 .. (leinwandgehäuse ist 3,29m breit) Dieses dann an 5 Punkten mit der Decke zu befestigen und dann die Leinwand daran geschraubt .. oder auch mit der decke verbinden , durch die kraft die ich gegenschraube sollte ja das Brett als Stibilisierung dienen ^^ .. denk ich .

Habt ihr Lösungsvorschläge und Dübelvorschläge ?

Da es eine Position ist wo man immer langläuft sollte dies auch Halten .
Möchte nicht das das mal mein Sohn oder irgendjemand anders auf den kopf bekommt ;) . MFG

Ps.: Die Decke darunter ist eine Hohldielendecke .. (hatte auch schon überlegt durch zu bohren und das darin zu verankern .. aber ist natürlich wenig platz dafür ^^ ..

wäre aber auch mal interessant was ich in diese decke machen könnte um die last zu halten .. MFG
 
#
schau mal hier: Befestigung an Decke. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
925
Zustimmungen
326
Metall Speizdübel für Gipskarton.
 

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
sicher ? diese sind ehr für scherlasten .. also wandmontage ..
 
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
925
Zustimmungen
326
Versuch macht kluch.
 

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
Nein versucht wird da nichts , es wird einmal gemacht und fertig .. es ist eine fertige Decke und da gehe ich nicht Ran mit versuchen ..
 
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
925
Zustimmungen
326
Dann nimm einen Wandhalter.
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
444
Was hält dich denn davon ab bis in die Hohldielendecke zu bohren?
 

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
wandhalter? ich schreib doch nicht umsonst decke .. die leinwand ist nichtmal nähe wand ^^

Mich hält davon ab : das die decke fertig ist und dazwischen 15cm liegen und ich durch ein kleines loch evtl. mehr schaden als nutzen mache
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
444
Wenn man etwa weiss wo die Abhänger sind oder was sonst an Unterkonstruktion vorhanden ist, dann kann man das vermutlich mit einem flächig verschraubten Brett machen. Aber dann kann amn die leinwand trotzdem nciht an nur 2 Stellen an dieses Brett schrauben, bei 3m Länge kann das Brett 2 Punktlasten auch nicht gleichmäßig über die Decke verteilen.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Auha....
@Klauspeter
Du hattest schon den richtigen Ansatz. Ein passend zugeschnittenes Brett mit 4-5 Kippdübel an der Decke befestigt verteilt die Last prima. Da reichen die 2 Aufnahmepunkte.
 
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
925
Zustimmungen
326
Sorry meine Glaskugel isz gerade zur Inspektion.
Machnmal ist das echt anstrengend hier.
Wenn du weißt wie du es montieren möchtest und auch wie du es nicht machen möchtest,warum fragst dann hier?
Fotos, Skizzen , Typenbezeichnungen könnten die Hilfestellung hier extrem vereinfachen.
 

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
Also , ich frage wegen unwissenheit bzw. hilfestellung .
Die 2 aufnahmepunkte gibt der Hersteller vor , das suche ich mir ja nicht aus ^^ .

Sind kippdübel da die bessere wahl wie die Metallspreizdübel ?
Oder Fischer Duotec ... ?
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Ob du nun die Kippdübel oder die Duotec verwendest ist eigentlich egal, da beide eine ausreichende Auflagefläche über den GK Platten haben und deshalb bestens für Deckenmontagen geeignet sind.
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
444
Du hattest schon den richtigen Ansatz. Ein passend zugeschnittenes Brett mit 4-5 Kippdübel an der Decke befestigt verteilt die Last prima. Da reichen die 2 Aufnahmepunkte.

Wenn man ein 3 Meter langes Brett mit 5 Schrauben in gleichmäßigem Abstand an der Decke befestigt und dann an die Enden des Bretts jeweils 10kg hängt, dann hängt eben nicht an jeder der 5 Schrauben 4kg, sondern annähernd 10kg an den Äußeren Schrauben und fast nix an der mittleren. Das kann (rechnerisch) mit einem dicken Balken oder einem Stahlträger funktionieren, aber ein Brett hat dafür gar nicht genug Biegesteifigkeit. Dann kann man das Brett auch gleich weglassen und sich das zusätzliche Gewicht sparen.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Na bei deinen zig montierten Leinwänden mußt du es ja wissen. Hauptsache mal was geschrieben.....
Man rückt dann z.B. die äusseren Schrauben 3cm ein und setzt die nächste bei 30 cm (schon ist die Lastenverteilung wieder anderst) und verteilt dann 2 weiter Schrauben gleichmäßig. Meine Güte, dann sind es eben 6 Schrauben. Die Halterungen müssen ja nicht zwingend an den Enden der Leinwand sitzen, es können auch Halterungen sein, die flexiebel einstellbar sind, wissen wir nicht.

OT
Ich geh jetzt ins Bett bevor ich wieder hochfachmännische Texte lesen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
444
Da brauch ich keine Leinwände für aufhängen, das ist Physik Klasse 7. Man schraubt doch kein 3m-Brett an, wenn das den selben Effekt hat wie wenn man 2 Brettchen mit 10x30cm anschraubt.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.850
Zustimmungen
2.212
Ort
Bad Dürrheim
Es könnte auch was mit Optik zu tun haben. Aber wir einigen uns so, du hast Recht und ich meine Ruhe.
Ach so, nur noch als letzte Bemerkung von mir. Ich bin im Rahmen meiner Nebentätigkeit in den Genuss gekommen, an Lehrgängen für Befestigungstechnik teil zu nehmen. Ich habe sehr viel zuvor nicht gewußt. Man sollte nicht glauben, was heute alles mit ausgeklügelter Befestigungstechnik möglich ist.

Aber bitte, ich mag dir nicht nehmen dem TE zu erklären wie er vorgehen muß.
Nu isses doch spät geworden, dir ä guts Nächtle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
Das Brett versteift die Platte .. da die kg Zahl schon sehr gut reisst an den Platten nach unten . Dieses Brett wird ja an mind. 2 Platten angepresst und wenn dann eine Last daran zieht .. wird das Gewicht verteilt .. bis jetzt bin ich quasi noch kein Stück weiter
 

Future

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
2.061
Zustimmungen
444
Rigips.de gibt die maximale Deckelast mit 6kg pro Plattenfeld an. Wenn du also mit einem Brett 2 Plattenfelder miteinander verbindest und die Gesamtlast von 10kg möglichtst mittig zwischen diese beiden Plattenfelder anbringst bist du grade noch im sicheren Bereich - noch nicht mit eingerechnet, dass mal was unvorhergesehenes an Gewicht dazu kommt wenn ein Kollege deine Arbeit begutachtet und mal sanft dran zupft ...

Wenn die Plattenfelder ungünstig liegen, dann klappt vielleicht auch nicht mit einem langen Brett, das unter dem Kasten verschwindet sondern nur mit Brettern quer zum Kasten.

So, jetzt nur noch für eine Möglichkeit entscheiden:
- Vorgaben ignorieren und die 6kg pro Plattenfeld überschreiten
- aufwändigere Holzkonstruktion zur Lastenverteilung
- durchbohren bis in die stabile Hohldielendecke.
 

Klauspeter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2013
Beiträge
267
Zustimmungen
8
OK , andere Idee : Profile suchen wo die Platten angeschraubt sind .. dort dann mit Klapp oder Metalldübel rein , das Brett dagegen ziehen und die Leinwand Befestigung , durch das Brett bohren und regops und auch da mit Metalldübel oder klappdükbel rein .. dann sollte das Brett die Decke doch stabilisieren da falls es auf Zug geht die Platten gegen das brettdrücken .?
 
Thema:

Befestigung an Decke

Befestigung an Decke - Ähnliche Themen

Lautsprecher an Decke/Teleskophalterung befestigen: Hallo, ich möchte meine Lautsprecherständer in Rente schicken, da sie im Weg stehen und dadurch immer wieder mal samt Lautsprecher umfallen. Die...
Inselhaube (30 Kg) an abgehängte Decke befestigen?!?: Hallo Zusammen, wie so oft hat Google mir geholfen euch zu finden. Meine Forumsuche hat leider nicht geholfen, daher der neue Thread. In...
Oben