Balkon - Sanierung

Dieses Thema im Forum "Bodenbeläge" wurde erstellt von Aggi85, 10.05.2015.

  1. Aggi85

    Aggi85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,

    nachdem innerhalb der eigenen vier Wände alles passt sollen nun auch die Balkone ein wenig angepasst werden.
    Das bedeutet die alten Fließen (von 1978) sollen runter und neue wieder drauf. Nachdem ich so etwas aber noch nie gemacht habe bin ich etwas ratlos über die richtige Vorgehensweise.

    Derzeit würde ich wie folgt vorgehen:

    1. Alte Fließen runterschlagen
    2. Löcher und Risse reparieren
    3. Dichtband anbringen
    4. Ausgleichsmasse auftragen
    5. Dichtmasse auftragen
    6. Fliesenkleber und Fliesen drauf

    Da das abschleifen vom alten Fliesenkleber eine sehr staubige Angelegenheit (Erfahrungen aus der Badsanierung) ist würde ich das, den Nachbarn zuliebe, überspringen und mit der Ausgleichsmasse ausgleichen. Höhe wäre genügend da.

    Soweit ich das derzeit erkenne wäre der Balkon aufbau derzeit Beton - Estrich - Fliesenkleber - Fliesen.
    Ein Dichtband wurde nicht verwendet!

    Ich bin mir nun aber unsicher ob zwischen den geplanten Arbeitsschritten nun noch etwas fehlt (Grundierungen, etc.) und vor allem was ich als Ausgleichsmasse und zum reparieren von Rissen nehmen soll.
    Ich finde fast nur selbst nivellierende Ausgleichsmasse die nach meinem Verständnis nach flüssig und somit für einen Balkon aufgrund des Gefälles ungeeignet ist.

    Vielen Dank schon mal und noch einen schönen Sonntag / Muttertag :)

    LG
    Jan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 12.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen im Forum :)

    Das Dichtband braucht man nicht, es sei denn, man möchte den Untergrund mit einer Dichtfolie gegen eindringende Nässe schützen, wie in einem Bad. Aber das wird meist nicht gemacht - wichtiger ist der Abfluß des Wassers.

    Das Problem beim Balkon ist der Frostschaden. Der drückt die Fliesen aus dem Bett. Deshalb sollte das Wasser immer schnell abfliessen können. Ferner unbedingt einen guten Flexkleber und hochflexiblen Fugenmörtel verwenden und doppelt (Boden und Fliese) im Kreuz mit Kleber bestreichen.

    Du kannst gerne direkt auf dem alten Fugenbett kleben, ich würde nicht nochmal ausgleichen, schwächt nur das Gefüge und kostet Geld. Beim Fliesenlegen kannst Du 1-3mm locker ausgleichen und wenn mal was im Weg sein sollte, schlägst Du das mit der Kelle ab ;)
     
  4. Aggi85

    Aggi85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Willkommensgrüße :)

    Die Fließen sind herunter und die Höhenunterschiede durch den Fliesenkleber halten sich in Grenzen (siehe Bild).

    Die Dichtmasse soll sich ja im Grunde wie eine Folie verhalten und das von oben kommende Wasser vom Eindringen in die tieferen Schichten hindern. Den Hersteller habe ich gerade leider nicht zur Hand (wie auch beim Kleber und Fugenmörtel), aus dem Kopf weiß ich aber das es ein 2-Komponenten Produkt ist. Einmal Flüssigkeit (blauer Kanister) und einmal etwas Staubiges ^^.

    Das es nicht unbedingt eine Ausgleichsmasse braucht ist erfreulich zu hören. Das spart arbeit ;).

    Wie kann ich den sicherstellen dass das Wasser wieder abfließen kann? Zwischen dem Kleber und der Dichtmasse befinden sich ja keine Ablaufrinne oder ähnliches.

    Grüße
    Jan
     

    Anhänge:

  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    Korrektur

    Natürlich wird die Fläche einmal gespachtelt. Erst recht da sie keine Praxis beim Verlegen haben . Nur auf ebener Fläche können sie mit der Zahnkelle der Kleber gleichmäßig aufbringen. Vollflächig geklebt mit 0,5% Gefälle und gut verfugt - da ist der Ablauf des Oberflächenwassers sicher .
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 14.05.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Das mit dem Spachteln/Aufkratzen einer Schicht sehr flüssig angerührtem Flexklebers ist eine gute Idee, dadurch wird insgesamt die Haftung verbessert ;)
     
  7. Aggi85

    Aggi85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank für die Tipps. Inzwischen ist der Balkon ausgeglichen, abgedichtet und nahezu fertig gefliest. Lediglich die Sockelleisten und das Verfugen fehlen noch. Bei den Sockelleisten hätte ich aber noch ein oder zwei Fragen was die Ecken angeht.
    Werden die Sockelleisten Stoß an Stoß in den Ecken gelegt oder sollte bei den Innenecken z.B. ein Hohlraum entstehen (siehe Bild 3).
    Wie bringe ich am besten das Silikon als Abschluss auf die Sockelleiste oben auf. Durch den rauen Außenputz macht ein Fugenspachtel ja wenig Sinn es sei den ich mag es wellig. Ist hier der eigene Finger evtl. eine Idee wert?

    Danke noch mal und viele Grüße
    Jan
     

    Anhänge:

  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    Stumpf stossen , mit Klebemörtel dahinter . Oberkante : reichlich Kleber verwenden und nach drei/vier Leistenstücken mit Borstenpinsel abstreichen/planziehen . Übungssache mit Feeling !

    Steht nicht bei ... im Lehrbuch , ist nur praktisch real .
     
  9. floeer

    floeer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hmm, wie bist du denn nun voran gekommen ?
     
Thema: Balkon - Sanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. balkon sanierung forum

    ,
  2. balkonmauer sanierung

Die Seite wird geladen...

Balkon - Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Badezimmer-Sanierung

    Badezimmer-Sanierung: Hallo, ich habe ein Haus gekauft und möchte nun nächstes Jahr mit der Innen-Sanierung beginnen. Vorweg einige Daten zum Haus, wie ich es gekauft...
  2. Sanierung Haus, Kosten Elektro

    Sanierung Haus, Kosten Elektro: Hallo, wie der Name schon sagt, bin ich leider absoluter Laie ;( Aktuell sind wir dabei ein Haus aus den 70ern zu sanieren. Ich habe jetzt ein...
  3. Balkon - Risse im Estrich

    Balkon - Risse im Estrich: Hallo, in 2014 haben wir eine Wohnung gekauft. Im Estrichboden des Balkons waren bereits bei den Besichtigungen kleine Risse (maximal 5cm lang...
  4. Sanierung Badezimmer Fachwerkhaus

    Sanierung Badezimmer Fachwerkhaus: Hallo liebe Community!, ich helfe meinem Vater bei der Sanierung des Badezimmers, er ist schon etwas älter und bekommt es alleine nicht mehr hin...
  5. Balkon: Steinteppich oder Sandsteinfurnier

    Balkon: Steinteppich oder Sandsteinfurnier: Liebe Handwerker, Ich bin total ratlos. Ich hoffe hier etwas Entscheidungshilfe zu erhalten. Mein Balkon muss dieses Jahr noch gemacht werden....