Badewanne selbst einbauen

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von hannespannz, 26.01.2015.

  1. #1 hannespannz, 26.01.2015
    hannespannz

    hannespannz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker-Community ,

    ich bin neu hier, habe mich soeben angemeldet, weil ich nen Rat brauche; Wir renovieren grad unser Bad und wollen auch eine neue Badewanne einbauen. Hat das hier jemand schon mal selber gemacht und worauf muss man achten?? Es soll ne Eckbadewanne werden...

    Bin über jeden Tipp dankbar!

    Gruß Hannes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Müller85, 27.01.2015
    Müller85

    Müller85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Jo Hannes,

    Mein Vater hat das vor Jahren mal selbst gemacht, also unsere eigene.

    Abdichtung und Armaturenbau machst du auf jeden Fall zum Ende.
    Du musst dir einen passenden Hartschaumträger für deine Wanne besorgen. Die beiden teile klebt man dann zusammen. Für die Anschlüsse musst du auf der einen Seite ein Loch in den Träger bohren, damit die Rohre da durch können.
    Anschließend stopfst du das Loch wieder.
    Anschließend mörteln und mit Fließen schließen. Bei uns hat die Wanne die selbe Fliesenart wie der Boden. Aber es ist auch eine einfache Badewanne. Bei Eckbadewannen ist das einfacher
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 27.01.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo und Willkommen :)

    Es gibt einige professionelle Videos von den Baumärkten. Hier einmal mit Füssen:
    [video=youtube_share;B4VIxgRStow]http://youtu.be/B4VIxgRStow[/video]

    Hier mit Wannenträger
    [video=youtube_share;mr5tA_1q4_E]http://youtu.be/mr5tA_1q4_E[/video]
     
  5. #4 hannespannz, 27.01.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.01.2015
    hannespannz

    hannespannz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ja das ist ja super! Das hilft mir ganz sicher! wo habt ihr denn so eure Badewannen gekauft? Ich überlege online zu bestellen.
    -werbung entfernt- zum Beispiel. Was meint ihr??
     
  6. #5 MacFrog, 27.01.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Mahlzeit , Wannen würde ich NICHT Online bestellen , sondern vor Ort abholen und genau prüfen , gerade bei Acryl! (Krum und Schief , grade die Eckwannen! Egal ob Markenhersteller oder Noname). Auf jedenfall darauf achten , das das Gfk (Ußenhaut an der später nicht sichtbaren Seite) nicht zu dünn ist , und das Acryl selber auch 2-3 mm mind. dick ist!

    Wenn du nur alleine badest , nimm eine Normale und stell sie 45Grad in die Ecke (spart enorm Wasser + Energie)

    Gruß
     
  7. #6 Michael12, 28.01.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.01.2015
    Michael12

    Michael12 Gesperrt

    Dabei seit:
    28.01.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei den Preisen würde ich auch einen Profi ranlassen. Falls du doch selbst alles machst, dann denke auch an eine Ab- und Überlaufgarnitur, Dichtmasse, Fallrohr (HT-Rohr DN 50), Planblocksteine, Kleber, Wannenfüße und Silikon-Fugenmasse. Viel Vergnügen :)
     
  8. #7 Mr.Ditschy, 28.01.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Würde auf jeden Fall einen passenden Wannenträger dazu nehmen (keine Füße) ... ist zwar teurer, aber dies erspart dir einiges an Mauerarbeiten und hält das Wasser auch laaaaange warm.

    Ob Online oder nicht ist eigentlich egal, denn meist wird das Material eh geliefert und muss Zuhause begutachtet werden (hat ja nicht jeder ein Auto wo eine Eckbadewanne reinpasst) ... klar, eine evtl. Qualität kann man Online nicht vorab überprüfen ... muss aber auch dazu sagen, dass ich meine Duschwanne und Badewanne auch aus dem Baumarkt - Katalog bestellt habe (damals war dies auch noch nicht sooo mit Internet).
     
  9. #8 MacFrog, 28.01.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Wannenträger taugen nix. Einfacher ist es mit den Montageschienen für die Wand + Füße. Mit den Styrophorwannenträgern wird man Wahnsinnig (Rohre im weg , ausrichten .......)
     
  10. #9 MK.Matthias, 13.02.2015
    MK.Matthias

    MK.Matthias Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal in unserer ersten Whg. eine Stahlwanne im Styroporträger eingebaut. Ging eigentlich ganz gut.

    ABER:
    Die Wanne hat die 5 Jahre, die wir in der Whg. wohnten immer geknarzt. Allerdings muss ich gestehen, dass wir damals in unserem jugendlichen Leichtsinn keinen Bauschaum verwendet haben, sondern die Wanne nur durch ihr Eigengewicht im Träger lag. Wir hatte damals Schiss, dass der Schaum die Wanne hochdrücken würde...
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 14.02.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    259
    Hmm, dass ist sicher auch störend.
    Wie war es aber mit der Wärme vom Wasser?


    Denn im Nachhinein hätte ich bei uns dennoch darauf bestehen sollen, einen Styropor-Wannenträger einzubauen, gerade wegen dem Wärmeverlust vom Wasser. Man muss nun immer ab und an warmes Wasser nachlaufen lassen und die Wannenseiten sind auch kälter, obwohl es eine Kunststoffwanne ist ... denke halt mal, dass es mit dem Styro-Wannenträger besser gewesen wäre!?

    Meine Badewanne steht auch nicht direkt an der Wand, also rundum sind da schon ca. 20-50cm Platz und wurde so halt Richtung der Wände umbaut. Hab damals auch auf die Fachmännern gehört (dies manchmal ein Fehlers sein kann :p), aber die sagen ja meist immer leicht "brauchst du nicht" "macht keinen Sinn" "ist unnötig", oder "bei einer Kunststoffwanne ist der Kälteeffekt nicht so" ... klar, es ist besser wie bei Stahl, keine Frage, aber optimal ist es dennoch nicht! :rolleyes:

    Man sollte dabei halt auch immer die Gegebenheiten beachten, dies bei mir wohl ... naja ... EG, Altbau, kalter Keller darunter usw. ... aber hab es mir ausreden lassen und nun ärgern sich ja nur die Bewohner ... wir benutzen die Wanne zumindest deswegen recht selten, eigentlich schade!
     
  12. #11 MK.Matthias, 14.02.2015
    MK.Matthias

    MK.Matthias Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Die Wärme war in Ordnung. Nix besonderes, aber wir mussten auch nie heißes Wasser nachlaufen lassen. Trotz Stahlwanne. Das knarzen würde ich aber wirklich auf den fehlenden Bauschaum zurückführen. Mit 19 hatten wir halt keine Ahnung. Glaube auch mittlerweile nicht mehr, dass der Schaum die Wanne hochgedrückt hätte. Zumal man sie sowieso laut Hersteller für 24 Stunden mit Wasser befüllen sollte, damit sich alles setzt.
     
  13. #12 golftuner85, 01.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Ich bin auch neu hier und hätte da mal paar Fragen zu wie das halt so ist auch als Heimwerker
    Nun ja ich würde wie im Thread auch gern bei mir ne neue Wanne einbaun. Leider erweist sich das nicht so einfach. Ich habe mir die wanne bereits gekauft (Acryl) Teuer hehe aber man will es ja auch bissl schön haben. Leider sind da auch keine Füße bei.Ich dachte bei dem Preis sind die mit inclusive^^

    1. Nunja muss ich die dazugehörigen kaufen oder gibts da auch universelle sets ? Was mir in den video seltsam erscheint die werden geschraubt ? Ist da auch genug Platz, will ja nicht durchschrauben

    2. Geht es mir um die Isolierung. Ich würde gern wie im video die Fliesenträgerplatten verwenden da mir die Montage recht schnell und reinfach aussieht. Was mache ich mit den Luftraum dahinter ? Einfach paar styroporplatten noch ankleben bzw unterlegen. Würde das überhaupt was bringen ^^
    Ich habe rechts und links neben der Wanne noch etwas Platz da würde ich gern noch wie eine Art Kasten bauen für Duschgel ect. Kann ich das ebenfalls mit den platten machen oder wäre hier Ytong Steine besser?

    3. Und erstmal erstmal letzte Frage ^^ Ich habe zzt noch ein Rohfußboden (Lehmdecke/Fußboden) hier kann ich nicht beliebig an Aufbau aufbringen da ich sonst zu hochkomme. Hätte jetzt an Folie? gedacht dann OSB Platten schwimmend verlegt und nochmals Folie die dann verklebt und ne Entkopplungsmatte ? Verwendet geht das so oder gibts da Nachbesserung. Wenn ja wie würdet ihr vorgehen ?
    Hatte erst an Fermacell gedacht aber da bin ich schon leider zu hoch wie stark wäre die Matte denn ca. ? Weil Fliesen kommen ja auch noch zu.

    Würde mich über ne Antwort freuen
    Danke fürs lesen.
     
  14. #13 MacFrog, 01.03.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    @Golftuner : Was hast du den da für einen Fußboden? Holz? Denk daran , das dort sehr hohe Punktbelastungen auftreten. Deine Wanne steht nachher auf 4 Stelzen , die je etwa ein 2€ große Auflagefläche haben und jeweil 100 Kilo abfangen (Wanne Gefüllt + Mensch + Duschgel :D )
    Das ist nicht unproblematisch. Ich habe bei Holzböden (auch bei mir) immer die LAst mit einer 3cm Eichenbohle verteilt (Füße darauf gestellt) .

    Wenn der Boden aus Holz ist , machst deinen Kasten auch aus Holz + die Wediplatten. Bei Betonboden mit Yton. Dein Kasten muss schon was aushalten , den deine Wanne steht nicht nur auf den Füßen sondern sollte auch rundherum am Rand auflagefläche haben! (Schallschutz nicht vergessen!)

    Thema Füße : BEi den Acrylwannenfüßen sind extra kurze Schrauben dabei. Die Wanne sollte eigentlich einen Holzboden haben (ist GFK drüber gezogen) , wenn sie am Boden genauso Dünn ist wie an den Wandungen , hast dir einen WannenEINSATZ andrehen lassen , hierfür gibt es andere möglichkeiten.....

    Fußbodenaufbau : Erstmal wissen , aus was dein Boden jetzt besteht , Decke scheint ja aus Lehm zu sein ;)
     
  15. #14 golftuner85, 01.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Uihh das ging ja schnell mit einer Antwort
    Also sollte ich die Füße auch mit einer Bohle unterlegen um die Last zuverteilen ? Danke für den Tipp daran hätte ich zb nicht gedacht.

    Zum Thema Füße die habe ich ja noch nicht werde nochmal Nachfragen ob es da spezielle dafür gibt oder ob ich da auch universelle nehmen kann gleiches gilt auch für die Wandbefestigung.

    Fußboden ist jetzt noch "keiner" drin Also so wie oben geschrieben. Besser ausgedrückt das Bad befindet sich in der 1. Etage somit habe ich eine sogenannte Stackenlehmdecke bzw Fußboden. ( Balken mit Querbrettern die zwischenräume sind mit Lehm/Stroh gefüllt und verdichtet. Aufbau wollte ich wie oben vornehnen. Hoffe habe es jetzt verständlicher rüber gebracht

    Wobei wir wieder bei den Kästen wären die würde ich dann aus Holz bauen. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich den Holzrahmem so groß machen das er bis unter den Wannenrand geht, damit ich auch gleich zusätzlich eine Auflage habe und somit als Verstärkung dient richtig ? Und dadrauf die Wediplatten +Fliesen.

    Nen Wannenträger habe ich mir nicht andrehn lassen Ich denke mit den Füßen bin ich meinen Fall flexibler
    Fragen über Fragen aber dafür ist ja das Forum auch da.

    Lg
     
  16. #15 MacFrog, 02.03.2015
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Wenn du Holzboden hast , halt die Bohlen drunter , richtig :) (Die verteilen die Last gleichmäßiger) . War da vorher oben schon ein BAd? Nicht das die Traglast zu gering ist.
    Füße : Wenn es eine normale Wanne ist (keine Eckwanne für 3 Personen= kannst du alle BAdewannen-Univbersalfüße nehmen (für Acryl , die für Stahl sind anders geformt!) Wichtig ist halt, das deine Wanne eine Bodenplatte hat! Sonst muss man hier basteln , oder besser entsorgen und neue holen (da nicht zum normalen Einbau gedacht) .

    Auf Holzboden KANN man auch die Styrophorträger nehmen , verteilen dieLast ja auch , aber man wird manchmal Wahnsinnig beim aufstellen! Und dabei ist Teurer nicht gleich besser......(gild allgemein auch für die Wanne selber.....)
     
  17. #16 golftuner85, 06.03.2015
    golftuner85

    golftuner85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Habe nun soweit alles zusammen und der Einbau kann beginnen wenn der Rest Leitung verlegt ist. Habe mich auch nochmal zwecks Boden erkundigt. Der Mitarbeiter meinte das man auch gleich Fermacell nehmen kann ohne OSB. Schüttung vorrausgesetzt. Würde das auch so gehen ? Ein Bad war schon auch der Etage nur zwei Räume weiter jetzt von daher sehe ich da kein Problem. Alternativ würde ich die OSB Platten mit 0.4er Wedi nehmen. Muss dazwichen noch eine Folie bzw Sperrschicht ?
     
Thema: Badewanne selbst einbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. montage wannenträger auf betonboden

    ,
  2. Erfahrungen Styropor Wannenträger

    ,
  3. Badewanne abmauern forum

    ,
  4. wedi platten traglast,
  5. ist stahlwanne wirklich kälter als acryl,
  6. kommen noch Füße unter die Badewanne beim einbau,
  7. styroporplatten unter styroporträger
Die Seite wird geladen...

Badewanne selbst einbauen - Ähnliche Themen

  1. Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.

    Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.: Hallo zusammen, Unsere Dusche ist alt und über 40 Jahre alt. Ich würde jetzt gerne eine ebenerdige oder zumindest eine mit ganz flacher Wanne...
  2. MR11-Leuchtmittel in MR16-Fassung einbauen?

    MR11-Leuchtmittel in MR16-Fassung einbauen?: Hallo allerseits, Ich habe beim Leuchtmitteleinkauf nicht genau genug hingesehen und die falsche Lampengröße für meine vorhandenen Halogenspots...
  3. Kellerfenster Einbau

    Kellerfenster Einbau: Moin, muss jetzt ein neues Kellerfenster einbauen. Ein Dreh/Kipp Kunststofffenster ist schon gekauft. Dieses hat genau die Maße des alten ACO...
  4. In Schiebtür Schloss einbauen

    In Schiebtür Schloss einbauen: Hallo zusammen, mein Mann und ich haben ein kleines Häuschen gekauft. Der Vorbesitzer hat vor einigen Jahren vor die eigentliche Haustür einen...
  5. Kochfeld über Kühlschrank einbauen

    Kochfeld über Kühlschrank einbauen: In meiner kleinen Pantry-Küche ist für die Kochstelle nur Platz über dem Kühlschrank. Wir wollen gerne ein 2-Platten-Kochfeld in die Arbeitsplatte...