badeofen-wasserhahn tropft

Diskutiere badeofen-wasserhahn tropft im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; ich brauch mal eure hilfe :confused:, im zuge einer wasserschadenreperaturmaßnahme (austausch des frisch-wasser-rohrs im bad) hat unser...

helpneeded

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
ich brauch mal eure hilfe :confused:,
im zuge einer wasserschadenreperaturmaßnahme (austausch des frisch-wasser-rohrs im bad) hat unser wittigsthal-badeofen angefangen aus dem hahn dauerhaft zu tropfen. der hahn wurde ersetzt und nach zweiter handwerker-beschau liegt es nicht an der dichtung des wasserhahns (die sei okay). uns wurde gesagt der badeofen sei kaputt. das ding ist, dass wir früher nie wasser vor dem anheizen reinlaufen lassen mußten, da der badeofen von selbst immer gefüllt war (wasser kam jedesmal (ob angeheizt oder nicht) sofort rausgelaufen). im zuge der reperatur der wasserzufuhr muß jetzt immer erst der warmwasserhahn ne weile aufgedreht werden, bis der badeofen voll ist und wasser rauskommt (wie das ja auch eigentlich der fall ist).
meine frage: haben wir den badeofen geschrottet durch zwei/drei-mal anheizen ohne vorher wasser reinlaufen gelassen zu haben (somit unser verschulden?)?würde dann wasser aus dem hahn tropfen? kann das sein, dass die handwerker mist gebaut haben, da wir ja wie gesagt den badeofen vorher nie volllaufen lassen mußten (weil er das immer war!)? und wenn badeofen jetzt kaputt meint ihr das ist unser verschulden, wenn durch reperatur der funktionsmechanismus auf einmal anders ist (ohne dass wir das wußten)???
brauch echt eure hilfe, denn sonst liegen alle kosten bei uns!!! tausend dank schonmal
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Hallo!
Wie lange nutzt ihr denn den badeofen schon in der Wohnung?
Wohnt ihr da schon länger drin und nutzt den Badeofen?
Denn ich kenne es nur so das man einen Badeofen vor nutzung immer kurz voll macht und dann aufheizt.
Tropfen ist für mich auch normal, das ist das Wasser was durch die erwämung mehr wird und dann ja aus dem Behälter gedrückt wird. Das ist auch bei Drucklosen Unter oder Übertischboilern auch so.
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Hi ich kenne das ding nicht , aber wenn er ev. über einen Schwimmer funktionirt (ähnlich eines Spülkastens) kann es durchaus sein das das durch die reperatur passiert ist. Schau mal ob du da eine Modellbezeichnung drauf findest. Gruß
 

helpneeded

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
also ich wohne jetzt schon über 8 jahre in dieser wohnung. der badeofen ist denke mal noch n ganzes stück älter. is ein 100 l badeofen (genaue produktbeschreibung hab ich nicht, findet man aber wieder wen man nach nem badeofen von wittigsthal guckt).
fazit: 1.)das ding ist schon seit jahren in benutzung (aber erst nach der wasserleitungsreperatur tropfend) 2.)der tropft jetzt IMMER (ob mit angheizt mit warmwasser oder mit kaltwasser)
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
soo hier die Anleitung von dem Hobel :

http://www.zeba-geraete.com/eww_anleitung.pdf

Es muss sogar Wasser austreten vor dem Anheizen , dann wird der Hahn geschlossen. Interessant das es die dinger noch gibt , hab ich in 20 Jahren Berufsleben noch nicht live gesehen :) Wäre noch was für meine Gartendusche :D

EDIT : wenn er Immer tropft ist der Ventilsitz oder die Dichtung platt , dein Inst. soll mal den Ventilsitz fräsen in der Armatur und ev. neue Oberteile verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blechle

Hallo MecFrog,
wenn Du in 20 Jahren solche Teile noch nicht live gesehen hast, hast Du wohl noch nie ein altes Bad umgebaut. :)
Gut, die Badeöfen sind in den letzten Jahrzehnten immer mehr durch Elektroboiler, etc. ausgetauscht worden. Deswegen kennen einige Installateure die heute nicht mehr. Aber diese gibt's immer noch zu kaufen.

So, nun mal zu dem Problemchen:
Könnte mir vorstellen (da eine neue Armatur montiert wurde), dass nach dem Austausch der Rohrleitung wieder der gesamte Wasserdruck auf die Anlage gekommen ist und durch die Fehlbedienung (Aufheizen ohne vorheriges Nachfüllen) eine Beschädigung im Wasserkessel zu diesem Wasseraustritt gekommen sein kann.
Im Zweifelsfall würde ich den Boiler austauschen (lassen).
 
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Ich kenn die Teile noch ausreichend zb hier in LE, hab sie aber auch schon noch in KA bei Schwiegermutter in der wohnung gesehen und gehe dann mal davon aus das die anderen Wohnungen auch noch so waren.
Und als ich hier letztens beim T... war hatten sie die sogar in der Sanitär-Abteilung stehen.
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
naja , wir wohnen hier in einer Kleinstadt , die meisten Installationen hier sind aus den 50er Jahren , wenn es den alte sind,und selbst da wurde hier alles per Zentralheizung gemacht , auch wenn heut noch einige Warmwasserspeicher mit Gips-Dämmung herumstehen :) Mein GH hier hat die dinger auch nur auf bestellung .
 

helpneeded

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.11.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
hey ihr,
also die dichtung sei ja angeblich in ordnung und der ventilsitz wurde bereits erneuert...
die antwort von dir, blechle, klingt logisch. könnte so gewesen sein. ich befürchte nur, dass die sich quer stellen werden sich da drum zu kümmern (da das ja dann eigentlich unser verschulden ist/ unser hausverwalter und die von ihm beauftragten handwerker stellen sich ziemlich quer uns zu helfen, da wir ja in nem alten haus wohnen und nur wenig miete bezahlen und das für die heißt: keine mieterrechte. ist echt ganz schön krass, wie wir uns schon mit unserem hausverwalter angelegt haben. der wollte uns mit allem ernst einreden, dass der wasserschaden (durch alte leitungen im haus) keine schimmel sondern "ruß der durch die wand tritt" hinterlassen hätte, damit wir keine forderung stellen. die versuchen alles uns klein zu halten. weiß noch nich wie wir jetzt weiterverfahen werden....
danke euch trotzdem schonmal für eure antworten
 
Thema:

badeofen-wasserhahn tropft

badeofen-wasserhahn tropft - Ähnliche Themen

Waschmaschinenzulauf / Aquastop tropft bei Dichtung: : ) Ahoi, eines vorweg ich bin absolute unbegabt wenn es um handwerkliche Dinge geht, daher verzeiht, wenn ich gewisse Dinge vielleicht nicht...
Beleuchteten Spiegel im Badezimmer anbringen: Hallo zusammen, ich bitte Euch um Eure Hilfe (Bj. 1955). An dieser Wand, im oberen Bereich (keine Fliese), muss ein Spiegel, am liebsten mit...
Wasserhahn getauscht. Nun Abflussverschluss am Rohr undicht: Hallo, ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe auf Hilfe :) Im Badezimmer hatte ich bisher einen Wasserhahn mit Stab, mit dem man den...
Anfängerin braucht Hilfe/Abflußrohr, Gummimanschette: Hallo, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend Hilfe brauche. Vor 2 Tagen lief es unter meinem Waschbecken ziemlich doll raus, als ich...

Sucheingaben

,

armatur für badeofen

,

badeofen überdruckventil

,
kohlebadeofen kupfer
, badeofen entkalken , badeofen ventil, badeofen wittigsthal bedienungsanleitung, kohlebadeofen wittigsthal, ventil badeofen, badeofenventil, badeofen funktionsweise, bedienungsanleitung badeofen, badeofen wittigsthal oberteil, badeofen bedienungsanleitung, badeofen bedienung, überdruckventil badeofen, badeofen tropft in brennraum, wittigthal forum, überdruckventil badeofen wittigsthal, badeofen wasserdruck, überdruckventil für badeöfen, wie wechselt man am kohlebadeofen den dichtung, badeofen tropft, badeofen wittigsthal Erfahrung, badeofen armatur reparieren
Oben