Bad renovieren - wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von asusmusic, 11.04.2016.

  1. #1 asusmusic, 11.04.2016
    asusmusic

    asusmusic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.03.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hoffe hier bin ich im richtigen Bereich =D
    wir wollten in den nächsten Wochen gerne unser Badezimmer komplett renovieren, jetzt wollte ich mal nach dem allgemeinen Ablauf fragen =) ... also WANN mache ich WAS?

    Installiert werden soll: WC / Dusche / Badewanne / Spültisch

    1. Abbau der alten Sachen (WC / Spülbecken / Dusche / ....) & Abschlagen der Fliesen
    2. Neuverlegung der Wasserrohre sowie Abflussrohre etc.

    ... jetzt wirds schon kritisch ... wann fliese ich die Wand ... wann den Boden? Wann wird die Badewanne gesetzt? (wird eine die nicht verfliest wird) ... fliese ich unter der Badewanne auch?

    Danke für Hilfe =)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 12.04.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Hallo :)

    Die groben Vorarbeiten zuerst, bis der Raum aufgebaut werden kann.
    Dann macht man Rohre, Wasser-, Gas-, Stromleitungen (letztere beiden muß man oft vom Profi machen oder zumindest abnehmen lassen!!!).
    Dann kommen die Flächen von oben nach unten von Fenster zur Tür. Parallel - je nachdem wie es sich am besten ergibt, die Vorwandelemente und die Wannen (abdecken und -kleben nicht vergessen). Dann WC und Waschbecken (auch hier kann ein Schoner nicht Schaden abwenden, wenn noch was nachmontiert werden muß).

    Das kann sich eventuell je nach Bauart ein wenig ändern. Da ist dann die Logik gefragt
     
  4. #3 MacFrog, 12.04.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    ? Komische Reihenfolge :)
    1. Alles Raus , incl Fliesen (wenn nicht darauf geklebt werden soll
    2. neue Leitungen verlegen (lassen)
    3. Wände fliesen , je nach Fliesenart den Anfang vermitteln Idealerweise 1. Fliese mittig auf der Wand , dann nach rechts/links weiterarbeiten , so hat man in den Ecken die gleiche Fliesenbreite , man kann natürlich auch in einer Ecke anfangen , ist halt optische Sache)
    4. Badewanne ausgespart lassen ,Fliesen sollten so hoch sein , das die Wanne mit ca 4-5mm Spiel unter die Fliesenkante gesetzt werden kann,
    5. Verfugen das Werk
    6. Wanne aufstellen (lassen)
    7. Wanne einmauern (wenn erforderlich) + verfliesen
    8. Boden neu einbrinegn (Estrich , Fliesen , ev. Fussbodenheizung) und Verfugen
    9. Alles gut abdecken und die Decke Streichen
    10. KEramik etc anschrauben
    11. Frau ins Bad Schicken zum Putzen

    12. Die Wanne sofort versiegeln (nach dem enwaschen der Fliesenfugen) , Wannenrand NICHT mit Fugengrau verfugen!
    13. Boden Ecken versiegeln wart ich immer 2-3 Monate mit (ausßer bei ebenerdiger Dusche) , damit sich der Boden setzen kann!
     
    harekrishnaharerama und Markus78 gefällt das.
  5. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Wie ist das im Badezimmer, fliest man Heute noch bis zur Decke? In derDusche?
     
  6. #5 MacFrog, 12.04.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    In der Dusche auf jeden Fall , Rest ist geschmackssache. In meinem KinderBadezimmer habe ich auch nur hinterm Klo , Waschbecken un dWanne gefliest , Auch auf einigen Baustellen hybe ich das so gemacht / gesehen. Liegt ja immer dran , was gefällt. Du hastt ja im Bad eine recht hohe Luftfeuchte , da ist Deckenhoch verfliesen nicht verkehrt .. .:)
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    140
    @MacFrog , zu : Luftfeuchte , sollte @asusmusic auch eine Zwangsentlüftung einplanen ? Dreck fällt ja ohnehin an , da wäre ein Abluftkanal das geringere Übel .
     
  8. #7 MacFrog, 13.04.2016
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    160
    @pinne kann man machen , vor allem wenn das Fenster recht tief sitzen sollte .
     
  9. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    Ich renoviere u.A. auch gerade mein Bad und mach das alles zum ersten Mal.
    Stelle mir die gleiche Fragen ;)

    So sieht mein aktueller Plan aus:

    Habe bis jetzt alles entkernt bis auf die Mauern, es wurden neue Fenster gesetzt, ich habe die Steckdosen und Stromleitungen mit Nagelschellen auf den Wänden verlegt und die Abwasserleitungen erneuert (easy weil Keller drunter).
    Jetzt wird noch Wasser auf den Wänden verlegt und dann kann ich auch den WC Abfluss umsetzen,
    Danach wird die Decke abgehängt mit Rigips und die Wände mit Rigips beklebt, auf die Installation drauf.
    Dann setze ich die Türen.
    Dann würde ich den Nassbereich (Dusche) abdichten mit diesem Gummizeug.
    Dann Wände halbhoch (bis auf Dusche) oder ganz hoch (bin noch unsicher) fliesen und verfugen, Dusche aussparen. Dann Boden fliesen und auch Dusche aussparen. Dann setze ich die Dusche und dichte sie ab, außerdem Waschbecken und WC. Dann fertig fliesen an die Wanne ran und verfugen.
    Hmm, hab ich was vergessen? Könnte das so funktionieren?

    Hallo übrigens, hab mich gerade angemeldet :)
     
  10. #9 HolyHell, 14.04.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Außenwände mit Gk kleben führt mit Sicherheit zu einem Bauschaden. Bei Innenwänden OK, Außenwände gehören verputzt.
     
  11. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    Oh, echt jetzt? Der Vorschlag kam von einem Mauermeister der auch alles größere bei mir verputzt hat im Innenbereich... Kannst du das näher erklären?
    Auf jeden Fall danke für den Einwand, da hatte ich gar nicht dran gedacht...
     
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    Hab jetzt noch ein wenig recherchiert im Netz und laut diversen Aussagen sollte das eigentlich keine Probleme geben wenn man die Platten gegen den Innenraum gut abdichtet damit sich dahinter kein Kondenswasser bilden kann. Übergang zur abgehängten Rigips Decke würde ich mit Acryl zu machen und am Boden mit Silkon zu den Fliesen, das sollte doch dicht sein...
     
  13. #12 HolyHell, 15.04.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Zum einen hast Du die Luftdichtigkeitsschicht zusammen mit deinem Innenputz entfernt, zum anderen ist der Hohlraum hinter dem geklebten Gk das Problem.
    Mit Silikon und Acryl bekommst Du nichts Luftdicht.

    Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, auf einer Außenwand bleibt es Schadensträchtig. Kannst ja gerne die "diversen Leute aus dem www" anschreiben und Dir schriftlich bestätigen lassen das nichts passiert. Dann sollen sie aber bitte auch Geld in die Hand nehmen wenn ein Schaden eintritt.
    Ich bin gespannt wie wie viel Resonanz darauf kommt.
     
    pinne gefällt das.
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    Ich glaube im OG sind auch seit 30 Jahren GK Platten auf eine Außenwand geklebt ohne Probleme... Aber im Bad ist das natürlich nochmal was anderes...

    Es war ja erst geplant, den Raum komplett zu verputzen, aber der Verputzer hat davon abgeraten weil so viel Material zum Ausgleichen nötig wäre und das ewig trocknen müsste. Ich hab keine Ahnung, deswegen frag ich hier. Ich hielt das mit den GK Platten für eine gute Idee (auch wenn mir Verputzen lieber gewesen wäre).
     
  15. #14 Markus78, 15.04.2016
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    @xeno
    Hör auf HolyHell-glaub mir....Er macht das beruflich und wenn hier jemand Ahnung vom Trockenbau hat ist er das...
    Wenn du hinterher Schimmel oder Feuchtigkeit zwischen Aussenwand und GiKa-Platte hast ist der finanzielle und arbeitstechnische Aufwand noch höher als die angeblichen Materialkosten die Dir der Verputzer als Einwand gesagt hat....

    Mach doch mal Fotos vom Bad und den Aussenwänden...
     
  16. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    No Problemo, ich dokumentiere sowieso alle Fortschritte mit Fotos :)
    Ich wollte keinerlei Kompetenzen anzweifeln aber man will doch sowas nicht hören wenn man eigentlich schon was anderes geplant hat ;)

    Hier die eine Außenwand (zum überdachten Innenhof):
    https://www.dropbox.com/s/r2odo8zno40ie57/DSC_1471.JPG?dl=0

    Die andere Außenwand (direkt angebaut außen ist die Garage des Nachbarn in dessen Hof):
    https://www.dropbox.com/s/udsc0r71mwpab7j/DSC_1473.JPG?dl=0

    Innenwand mit neuem Abwasser und Strom (bitte keine Kommentare zur schiefen Leitungsverlegung unten, das hat seine Gründe *hust*):
    https://www.dropbox.com/s/ff7yu9il1nunlw4/DSC_1536.JPG?dl=0

    Decke (mit altem Putz und Farbe) und Zustand mit unnötiger Abmauerung vorher:
    https://www.dropbox.com/s/bwiy3ccrd3gjmnr/DSC_1401.JPG?dl=0

    Die Decke wollte ich so lassen und abhängen mit UK, ist das wenigstens ok?
    Dann werde ich wohl doch verputzen lassen mit Kalkzement-Putz... (Ich hasse verputzen)

    Muss ich noch irgendwas beachten?
     
  17. #16 HolyHell, 16.04.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Wenn mir Markus78 nicht zuvor gekommen wäre, wäre von mir nur ein "dann klebe es und werde glücklich" gekommen :cool:.

    Um den Nassputz-Aufwand etwas zu verringern kannst Du ja die Innenwände kleben.
    Um die Verputzarbeiten etwas zu erleichtern empfehle ich:
    - Säubern und grundieren
    - Schnellputzleisten setzen
    - Wenn so dick rein geht einfach erstmal vorputzen, aufrauhen (mit einem Besen) und einen Tag stehen lassen
    - Einen Kalk-Zement-Leichtputz nehmen (zB Lup222). Der läßt sich erheblich besser verarbeiten als ein reiner Kalk-Zement-Putz
     
    Breitscheid gefällt das.
  18. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    237
    Ich habe mit meinem Verputzer/Trockenbauer gesprochen und wir verputzen aufgrund deines Hinweises jetzt doch das ganze Bad normal, nur die Decke wird abgehängt.
    Er meinte wenn oben und unten richtig abgedichtet ist, passiert da normal nichts, verputzen wäre aber natürlich besser. Ich wollte von Anfang an eigentlich lieber verputzen...

    Danke nochmal! Ich bin nicht beratungsresistent wie man sieht ;) Aber ich kannte dich ja nicht und wusste nicht, dass du ein Profi bist und da das Verputzen natürlich viel mehr Arbeit ist und teurer war ich erstmal skeptisch.

    Ich lasse das machen, was Verputzen angeht mache ich nur kleine Sachen selbst, ist einfach nicht so mein Ding. Und wofür ich ne Woche brauche und ne Sehnenscheidenentzündung von bekomm das macht der Profi mal eben an einem Tag und auch noch besser. Hab ja auch noch genug anderes zu tun :)
     
  19. #18 HolyHell, 17.04.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Sagen wir es mal so, so ein paar Tonnen Putz hab ich schon an Wand und Decke geschmissen. Da kommt wohl ein recht großer Haufen zusammen.

    Generell bin ich nicht so der Freund von Trockenputz im Badbereich. Da hat der Nassputz mehrere Vorteile. Nur mal an das hohe Alter gedacht: Irgendwann soll mal ein Sitz in die Dusche. Da biste beim Trockenputz schon wieder am basteln.
     
Thema: Bad renovieren - wie vorgehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. badezimmer entkernen vorgehen

    ,
  2. wie bei sanierung vorgehen

Die Seite wird geladen...

Bad renovieren - wie vorgehen? - Ähnliche Themen

  1. Abluft bei innenliegendem Bad

    Abluft bei innenliegendem Bad: Hallo lieber Handwerker-Freunde, ich habe ein etwas größeres Problem. Meine Großmutter ist mit Ihren 88 Jahren nicht mehr sehr mobil, daher...
  2. Deckenpaneele in kleinem Bad.

    Deckenpaneele in kleinem Bad.: Hallo. Bin am Renovieren und brauche für mein Gäste Bad bestehend aus Dusche, Waschtisch und Wandhängendes WC eine Decke. Die Maße sind 84cm Breit...
  3. Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!

    Estrich im Bad erneuern,Dämmung HT-Rohr ist im Weg!: Hallo liebes Forum, bin gerade dabei das Haus meiner Großeltern aus den 30igern zu sanieren, und versuche des lieben Geldes wegen so viel wie...
  4. Bad, Fensternische

    Bad, Fensternische: Moin moin, Saniere gerade mein Bad. Geplant ist den Heizkörper rauszuwerfen und durch einen Handtuchheizkörper sowie FußbodenErwärmung zu...
  5. Vorgehen/Trick Trockner auf Waschmaschine stellen

    Vorgehen/Trick Trockner auf Waschmaschine stellen: Hallo ich habe einen relativ schweren Trockner von Miele den ich gerne auf die Waschmaschine stellen möchte. Verbindungsstück etc. habe ich. Ich...