Babywippe in unbekanntem Material (tragend) aufhängen

Diskutiere Babywippe in unbekanntem Material (tragend) aufhängen im Schrauben, Dübel, Haken, Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, Ich habe in einem Altbau einen 10ner Fischer S (also den Standard Dübel) in die Decke gesteckt nachdem ich ein schönes 10ner Loch...

  1. #1 Scheveningen, 23.01.2018
    Scheveningen

    Scheveningen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe in einem Altbau einen 10ner Fischer S (also den Standard Dübel) in die Decke gesteckt nachdem ich ein schönes 10ner Loch gebohrt habe, und eine 9ner Schrauböse rein gedreht. Das Ding hat gezogen wie der Teufel und ich musste am Ende schon richtig Kraft aufbringen mit einem Hebel, damit sich da noch was drehte. Das Gewinde der Oese ist komplett verschwunden und noch etwas darüber hinaus. Dann hab ich mich probeweise mit meinem Gewicht (80Kg) dran gehängt und nichts hat sich auch nur Millimeter bewegt. Der Dübel hat sich von Anfang an nicht mit gedreht, sondern hat sofort Zug gegeben.

    Allerdings kam ich ins Grübeln, da das Staubsaugerrohr mit weißem Staub bepudert war. Der klassische rote Ziegel kam nicht zum Vorschein (den ich sonst in den Wänden rundherum finde). Und auch das Bohren an sich ging recht flüssig, also ich brauchte schon Kraft, aber nicht übermäßig, es bohrte sich fast von allein.

    Jetzt hab ich etwas bedenken, das dieser Teil der Decke (ich muss dazu sagen, es ist genau die Stelle, an der die Decke ehemals eine tragende Wand hatte, und es ist der etwas tiefer hängende "Verbindungsbalken" der noch quer durchs zimmer läuft) aus Porenbeton besteht und der Dübel dafür überhaupt nicht geeignet ist - das Bohrloch war innen weiß aber glatt, man konnte den Übergang von Putz zu dem eigentlich Wandstein sehen, es hat also nicht diese poröse Poren Struktur gehabt und von meinen wenigen Erfahrungen mit Ytong denke ich auch, dass der Bohrer eher wie Butter durchgegangen wäre.

    Dann habe ich den Fehler gemacht, das Internet zu konsultieren, und bin nun fest davon überzeugt, dass ich 4 Schwerkraftklebeanker verwenden hätte sollen, die wiederum noch mit einer Stahlplatte von der anderen Deckenseite verschweißt werden sollten... You get the idea.

    Das ganze soll im Grunde eine Babywippe halten in der ein Säugling liegt, der sich faktisch kaum bewegt. Ich bin mir aus meinen 36 Jahren handwerklicher Haus-und-Hof-Tätigkeiten eigentlich zu 100% sicher, das der Dübel (aktuell) mit Sicherheit nicht mehr das schwächste Teil in der Gesamtkonstruktion ist, trotzdem möchte ich natürlich nicht, dass das Baby herunterfällt und ihm der Haken auf den Kopf, und jetzt komm meine eigentliche Frage:

    Wenn der Dübel sofort Zug hat, die Schraubenoese sich anknallen kässt, und selbst wenn es Porenbeton gewesen sein sollte besteht dann die Möglichkeit, dass es ruckartig allen halt verliert oder wäre das Problem eher sofort aufgetreten in Form eines lockeren, sich mitdrehendem Dübel? Aktuell hält es 80Kg.

    Welches Material könnte es noch sein? Sandstein? Das Haus wurde 1898 gebaut, meines Wissens gab es Ytong zu der Zeit noch nicht mal offiziell, aber wer weiß, was da sonst in der Wand steckt und evtl. wurde es auch umgebaut, in Holland nimmt man es oft nicht so genau. Pläne existieren natürlich keine. Mir ist bisher auch noch nie ein Dübel aus der Wand gekommen, aber mit dem Kind macht man sich da gleich ganz anders Sorgen :)

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

Thema:

Babywippe in unbekanntem Material (tragend) aufhängen

Die Seite wird geladen...

Babywippe in unbekanntem Material (tragend) aufhängen - Ähnliche Themen

  1. Loch in Zimmerwand, Material unbekannt - wie füllen?

    Loch in Zimmerwand, Material unbekannt - wie füllen?: Hallo, letzte Woche habe ich es geschafft, beim Strecken der Beine ein Loch in die offensichtlich weiche Wand meines Zimmers zu drücken. Ich...
  2. unbekannter Rollladenkasten lässt sich nicht öffnen

    unbekannter Rollladenkasten lässt sich nicht öffnen: Guten Abend zusammen, ich habe in verschiedenen Themen Hinweise gefunden, wie man einen Rollladenkasten öffnen kann. Leider hat nichts bei...
  3. Garagentorfeder gebrochen (Material- oder Montagefehler?)

    Garagentorfeder gebrochen (Material- oder Montagefehler?): Zum zweiten Mal brach eine Hörmann Antriebsfeder für mein Sektionaltor und der Zugarm für die mittlere Laufschiene lässt sich nicht mehr fixieren,...
  4. Unbekannten Rolladenkasten von innen öffnen

    Unbekannten Rolladenkasten von innen öffnen: Hallo zusammen! Ich habe einen Rolladenkasten von 2005, den ich jetzt zwecks Rolladenjustierung, mal öffnen muss. Leider weiß ich überhaupt keinen...
  5. Diese Löcher mit welchem Material zuspachteln

    Diese Löcher mit welchem Material zuspachteln: Hallo, welches Material würdet ihr hier verwenden, die Wand wieder dicht zu machen, bevor die Fliesen drüber kommen? Danke euch!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden