Automatische Entlüfter Problem

Diskutiere Automatische Entlüfter Problem im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Profis, folgendes Problem beim Einbau eines automatischen Entlüfters: Ich habe, wie aus dem Internet mehrfach gelesen und streng nach...

AlTheKingBundy

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hallo Profis,

folgendes Problem beim Einbau eines automatischen Entlüfters:

Ich habe, wie aus dem Internet mehrfach gelesen und streng nach Vorschrift, folgendes gemacht:

1. Thermostatventil auf 0 geregelt:

thermostatventil.jpg

2. Die Zu- und Abflussventile mit einem Schraubenzieher zugedreht (komisch war nur 1/4 Umdrehung aber danach floss nichts mehr, wenn man das Thermostatventil wieder aufdrehte). Beim zweiten Heizkörper konnte man da endlosdrehen.

ventile.jpg

3. Danach das Entlüftungsventil mit einem Schlüssel geöffnet und mit einem Eimer das Wasser aufgefangen. Problem: es lief und lief und lief (bei dem Heizkörper, mit der 1/4 Umdrehung), nach ca. drei Litern habe ich das Experiment beendet.

entlüfter.jpg

Woran kann es liegen, wenn doch Zu- und Abflussventile zu waren?

Besten Dank für Hilfe.

Gruß Al
 
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
106
Ort
Salzwedel
Könnte am Rücklauf liegen, der wurde ja nicht gesperrt, ein undichtes Ventil scheidet wohl eher aus

Gab es denn Probleme mit dem Heizkörper?

Mieter oder Besitzer?
 

AlTheKingBundy

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hallo,

Besitzer. Das Problem ist, dass der Heizkörper stark rauscht, wenn er sich "einschaltet". Nachts kann das lästig sein.

Gruß Al
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Soo :)

Erstmal zum Einbau deines Automatischen Entlüfters (ICH kann von den dingern nur abraten , hatte mehrere Wasserschäden durch solche teile im Kundenkreis!)

1. Unten am Heizkörper BEIDE Schlitzschrauben so drehen , das die Schlitze QUER stehen , dann sind die zu! (1/4 umdrehung passt , das sind Kugelventile..)

2. Thermostatkopfeinstellung ist irrelevant,da ja unten abgesperrt!

3. Wasser ablassen , das können auch 5l sein je nach größe des Körpers! Erst am Entlüfter bis nix mehr kommt , dann schale unter den Heizkörper stellen und den alten Stopfen vorsichtig herausdrehen (22er Schlüssel)

4. neuen hineinschrauben

5. Ventil unter dem HK wieder öffnen

6. Wasserdruck der Anlage kontrollieren.

7. Merken , das es nix gebracht hat , den es wird eine der 2 nächsten Fehlerursachen sein :


A: Heizkörper läuft VERKEHRT herum (merkt man wenn er erst unten Warm wird oder unten am Heizkörper erst das Rohr zur Außenseite des Körpers sich schneller erwärmt wie das innere...

oder

B: Hydraulischer abgleich nötig! Dabei werden ALLE Heizkörper der Anlage eingeregelt (Strömungsgeschwindigkeit und Volumen begrenzt) , so das alle HK sich gleichmäßig erwärmen. Letzteres macht dein HEizungsbauer und ist laut ENEV auch vorgeschrieben .... (Theoretisch ^^)




EDIT : Wenn da nach 10l immer noch Wasser kommt.... Heizungsanlage ausschalten ,Wasser dort ablassen (Drucklos) und dann die Lüfter tauschen. Das du ev. bei einem Ventil endlos zudrehen konntest ist möglich , einige Ventile haben keinen Anschlag , da muss nur der Schlitz quer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlTheKingBundy

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hey Macfrog,

1000 Dank für Deine sehr ausführliche Antwort. Hmmm, klingt plausibel. Das Problem ist, dass ich schon mehrfach mit der Hand entlüftet habe. Jede Woche zischt es ein wenig, bis Wasser kommt. Verstehe nicht, wie das sein kann, dass immer wieder Luft in die Anlage kommt.

Verkehrt herum glaube ich nicht, denn wenn die Heizung anspringt, wird es immer erst am Thermostatregler warm.

Ich vermute, es könnte noch Ratschlag 2 von Dir sein :(
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Wenn du immer Luft in der Anlage hast , kann das mehrere Ursachen haben :

1. Ausdehnungsgefäß defekt (Meist eine große Kugel im Heiungskreislauf in der nähe deiner eizungsanlage , manchmal aber auch im Gerät

2. Undichte Leitungen (es muss nicht tropfen , aber Luft kann eindringen.... !)

3. Anlage wurde nicht mit aufbereitetem Heizungswasser befüllt (zb. einfachem Trinkwasser. hier kann es schonmal ein halbes Jahr dauern bis der Sauerstoff ausgegast ist!

4. Anlage wurde eh nicht vernünftig entlüftet ,dann sammelt sich Luft aus den LEitungen an deinem Heizkörper.
 
Thema:

Automatische Entlüfter Problem

Automatische Entlüfter Problem - Ähnliche Themen

Rauschen beim Heizkörper: Hallo, wir haben das Problem das bei allen Heizkörpern wenn man sie aufdreht ein lautes Rauschen zu hören ist. in einem Zimmer hört man sogar...

Sucheingaben

heizkörper drucklos machen

,

automatikentlüfter für heizkörper forum

,

entlüfter

,
entlüfterstopfen defekt
, belüftungsventil am heizkörper lässt sich endlos drehen, automatischer entlüfter geht nicht, heizung automatische Entlüftung probleme, heizungsentlüfter defekt, schnellentlüfter defekt?
Oben