Aussenwand wird Feucht bei Regen

Diskutiere Aussenwand wird Feucht bei Regen im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo, ich habe das Problem das am Haus insbesondere die eine Wand bei Regen feucht wird. Das schon seit mir bekannterweise über 30 Jahren. Eine...

  1. #1 Klaus66, 11.10.2017
    Klaus66

    Klaus66 Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich habe das Problem das am Haus insbesondere die eine Wand bei Regen feucht wird.
    Das schon seit mir bekannterweise über 30 Jahren.
    Eine Folie (Noppenbahn) welches vor 15 Jahren angebracht wurde führte nicht zum Erfolg.
    Nun habe ich mal wegen Verdacht eines Risses an der Abflusskanalisation für Regenwasser, etwas ausgegraben. Leider scheint der Abflusskanalisation aus Beton intakt zu sein.
    Es scheint so, das die Aussenwand irgendwie von tieferen Bereichen des Erdreichs her, sich mit Wasser vollsaugt. Siehe auch Fotos.
    Macht es Sinn noch mehr auszubuddeln, und wenn ja wie weit, und was dann? Habe einige Infos im Netz angeschaut wo irgendwelche Drainagen usw. gemacht werden.
    Aber wie sollte man hierbei richtig vorgehen. wenn ausbuddeln bis zum Fundament, dann besser von der anderen Seite des Wandes auch? denn da wird die Wand bei Regen immer von Innen etwas feucht, ich meine nicht innen im Zimmer sondern die Wand saugt das Wasser genaus aus ihrem inneren Hoch so das man die feuchten Ziegel vom Zimmer aus erkennen kann.
    Dazu hatte ich auch hier schon mal geschrieben
    https://www.dasheimwerkerforum.de/threads/ist-es-sinvoll-daemmplatte-anzubringen.11891/
    Macht es Sinn sich die alleine die Mühe zu machen beide Seiten am Haus so tief auszubuddeln, wenn ja sollte man da erst verputzen(spezielle Feuchtaussenputz? oder irgendwelchen Zeugst draufschmieren und dann noch mal Folie , und diese gelöcherten gelben Grainagerohre einfach verlegen...?
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und könnte nützliche Tipps geben?
    Gruß
     

    Anhänge:

  2. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    269
    Wie wäre es denn , wenn die ganze Fassade fachlich richtig beschichtet würde ?
    Denn so grauslig wie jetzt ,nimmt alles Nässe auf , die dann nach unten sackt !
     
  3. #3 Klaus66, 11.10.2017
    Klaus66

    Klaus66 Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Hinweis aber habe schon die Fassaden allseitig mit MEM Fassaden Tiefenimprägnierung bestrichen.
    Aber diese Seite bekommt so gut wie kein Regen ab, das Wasser wird von unten (Sockel) hochgesaugt.
    Wenn Du mit Beschichtung einen Anstrich meinst, das ist für das nächste Frühjahr geplant.

    Gruß
     
  4. Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    65
    Moin!
    Wegen einer Drainage:
    Dafür solltest Du bis zum Fundament bzw. zur Sohle runtergraben-dort wird dann Drainrohr (das gelbe) verlegt.Das sollte mit Gefälle gelegt werden um das Wasser dadrin weglaufen zu lassen-am besten in den Garten in eine Sickergrube.Nur ein Rohr davorlegen bringt nichts-das Wasser muss irgendwohin weglaufen können.
    Die Wand die später im Erdreich=>Kies liegt sollte richtig beschichtet werden.Ich habe bei uns seinerzeit die Wand mit
    Bitumen-Voranstrich grundiert
    Bitumen-Dickbeschichtung (Mauerdicht P CeresitCK 4271) angeputzt
    davor dann Dämmplatten Peridämm gestellt und verklebt
    davor Noppenbahn befestigt

    Dann habe ich Fibertex-Vlies von OK-Hausseite runter in den "Graben" gelegt und an die andere Seite wieder hoch.Darein habe ich dann die Drainage gelegt und den Weserkies (16/32) angefüllt...
     
  5. Klaus66

    Klaus66 Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Top Antwort!!!.. Vielen Dank erstmal, für die vielen nützlichen Infos.
    Werde mich bestimmt nochmal Rückmeldung bzw. Fragen haben wenn ich es mal geschafft haben sollte das Fundament freizuschalten. Bin an mehreren Stellen am schaufeln usw.

    Viele Grüße

    Klaus
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    269
    das nutzt man als Grundierung für Beschichtungen , nur die vermeidet Nässeeinwirkung !
     
  7. Klaus66

    Klaus66 Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Tipp, vielleicht meinst Du Tiefengrund,
    aber ich meinte das Super Tiefenimprägnierung und nicht Tiefengrund als Grundierung vor dem Anstrich (siehe auch Fotos) das steht auch drauf Wasserabweisend.
    Das Wasser wird buchstäblich abgestossen, man erkennt es wie das Wasser einfach abperlt, so das die behandelte Fassade zum unbehandelten einfach trocken bleibt.
    Habe ein Beispielfoto (Ausschnitt angehängt, woran man es klar vergleichen kann)

    Gruß
     

    Anhänge:

  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    269
    Ok ! Hydrophobiert ist also .
    Buddeln sie doch jetzt ein Loch entfernt etwa 150 cm vom Haus ,etwas tiefer als Unterkante Fundament . Da sollte sich das böse Wasser sammeln und abpumpbar sein . Dann haben sie im Frühjahr trockneren Boden zum bearbeiten mit Drainage , Mauerdicht o.ä. !
     
  9. Klaus66

    Klaus66 Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für den Tipp aber was spricht denn dagegen anstatt ein Loch 1,5 m entfernt, gleich am Hauswand entlang bis zur etwas unterkante Fundament auszubudeln? Muß doch ehe gemacht werden wenn Drainage kommen soll, oder?
    Gruß
     
Thema: Aussenwand wird Feucht bei Regen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wand wird immer feuxht

    ,
  2. feuchte außenwände was tun

Die Seite wird geladen...

Aussenwand wird Feucht bei Regen - Ähnliche Themen

  1. Feuchten Keller trockenlegen

    Feuchten Keller trockenlegen: Hallo zusammen! Ich heiße Christoph, bin 34 und komme aus Österreich. Wir haben vor ein paar Jahren ein Haus gekauft, leider (wie sich nachher...
  2. Was tun bei feuchter Betonkellerwand

    Was tun bei feuchter Betonkellerwand: Hallo zusammen, was wären eure Empfehlung zu folgender Sachlage. Ich habe in einem Mehrfamilienhaus einen Kellerraum an einer der Hausecken. Das...
  3. Nasse Wände im EG durch kondensierende Feuchte sanieren

    Nasse Wände im EG durch kondensierende Feuchte sanieren: Hallo, ich hatte ja kurz vor dem geplanten Einzug (mal wieder) einen Rückschlag: Hinter den Fußleisten vom neu verlegten Laminat hat es es böse...
  4. Feuchtigkeit nach Regen

    Feuchtigkeit nach Regen: [ATTACH] [ATTACH] Im Keller unter dem Eingang haben wir dan viel Regen Feuchtigkeit. Die Tapete hat sich da gelöst so das wir die jetzt mal ab...
  5. Innendämmung einer Außenwand

    Innendämmung einer Außenwand: Ich möchte gerne eine Vorsatzschale an eine Außenwand anbringen und diese mit einer Schall/Wärmedämmung versehen. Jetzt ist bei einer Außenwand...