Außenwand dämmen

Diskutiere Außenwand dämmen im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Leute Nach den kalten Wintertagen, überlege ich nun doch meine Fassade zu dämmen. Ich suche eine Dämmung die möglichst Atmungsaktiv ist...

  1. #1 adamandium, 03.03.2018
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Leute

    Nach den kalten Wintertagen, überlege ich nun doch meine Fassade zu dämmen.

    Ich suche eine Dämmung die möglichst Atmungsaktiv ist und möglichst dünn verbaut werden kann?

    Ich habe aktuell eine 24er Vollziegelwand.

    Leider habe ich von den verschiedenen Typen an Dämmungen keine Ahnung.

    Könntet ihr mir da weiter helfen?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 joedreck, 03.03.2018
    joedreck

    joedreck Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Von atmungsaktiv kannst du dich verabschieden. Auch Wände atmen nicht.

    Möglichst dünn, bedeutet niedriger Wärmeleitwert. Da ist PUR aktuell am besten glaube ich. Und entsprechend teuer.

    Relativ leicht in Eigenleistung geht es mit einer Vorhangfassade.

    Ich denke viel Geld willst du nicht ausgeben?
     
  4. #3 adamandium, 03.03.2018
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Geld ist fast egal!

    Was ist eine Vorhangfassade?

    Kann man nicht einfach Ytong Steine davorkleben/Schrauben? Und darauf verputzen!
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    391
  6. #5 joedreck, 03.03.2018
    joedreck

    joedreck Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Für die Steine bräuchtest du wieder ein Fundament.
    Dann könntest du auch nachträglich Verklinkern inkl Dämmung.

    Das günstigste von ner Firma wird wohl WDVS sein.

    Keine Ahnung was du konkret wissen möchtest
     
  7. #6 adamandium, 06.03.2018
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Was haltet ihr von einer Holzverkleidung?

    Welches Holz muss es sein? Welche Mindestdicke der Bretter? Und wie wäre da der Aufbau? Lattung, Folie, Abtropfkante...

    Danke
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    391
    Langlebigstes ist dann die mit 22 mm Lärchenholz. Konterlattung zur Hinterlüftung . Unten Schrägschnitt = konstruktiver Holzschutz .
    Detailerklärung beim Baustoffhandel der Zimmerer !
     
  9. #8 adamandium, 06.03.2018
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Dient die Holzverkleidung auch als Außendämmung?

    Oder ist es in dem Fall ehr Nutzlos?
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    391
    Oh! Das ganze ist ein Paket der Dämmung !

     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Allroundhandwerker, 08.03.2018
    Allroundhandwerker

    Allroundhandwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Hallo erst mal,
    Tja Du köntest kucken ob deine 24er Wand aus 2Wänden besteht wo dazwischen ne Luftschicht ist. Dann könntest Du den Zwischenraum Dämmen lassen ,, wie pinne" beschrieben hat .
    Ich hab bei mir 6cm Styroporplatten angeklebt, verdübelt mit Kleber beschichtet Gage eingelegt Grundiert und dann Kunstharzputz drauf. Mein Haus ist Bj. 1936 da wurde Klinker an Kkinker gemauert da ist nix mit Luftschicht 36er und 24er wände das ganze hält jetzt schon 25 Jahre die Wände sind alle warm und trocken. Das Putzen auf grossen glatten flächen erfordert allerdings etwas geschick
     
    pinne gefällt das.
  13. #11 adamandium, 15.03.2018
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Mein Gartenhaus ist ein 55m² Flachbau

    Welche Lattengröße nehme ich für die Unterlattung? Und in welchen Abständen würdet ihr sie anbringen.
     
Thema:

Außenwand dämmen

Die Seite wird geladen...

Außenwand dämmen - Ähnliche Themen

  1. >> Nur 2cm Boden-Aufbauhöhe - alten "Estrich" abtragen und Dämmen? [Fotos]

    >> Nur 2cm Boden-Aufbauhöhe - alten "Estrich" abtragen und Dämmen? [Fotos]: Ich saniere gerade ein Ladenlokal (Erdgeschoss) in einem ca. 1950er Altbau. Das Lokal wird zukünftig als Praxis genutzt. Das Haus ist unterkellert...
  2. Gartenhausdach dämmen

    Gartenhausdach dämmen: Ich möchte das leicht geneigte Flachdach (rückseitig Regenrinne) des nach vorne offenen Bereiches meines Gartenhauses (Freisitz) dämmen, da mich...
  3. Kelleröffnungen dämmen / zumauern

    Kelleröffnungen dämmen / zumauern: Guten Tag Zusammen, die Folgende Situation bereitet mir momentan noch ein wenig Kopfzerbrechen, ich hoffe Ihr könnt mir diesbezüglich ein wenig...
  4. Kühlschrank neu dämmen?

    Kühlschrank neu dämmen?: Hallo liebe Heimwerker, Ich habe ein Problem mit meinem Kühlschrank bzw. mit meiner Pantryküche. Habe diese von meinem Vormieter übernommen und...
  5. Haus um 1800 gebaut - dämmen

    Haus um 1800 gebaut - dämmen: Hallo, ich bräuchte Mal eine kleine Hilfe. Wir müssen unser Haus dämmen. Es war ursprünglich Mal eine schule und in 1800 gebaut. Vielleicht auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden