Ausgleichsmasse für durchhängenden Spanplattenboden

Dieses Thema im Forum "Estrich, Mauer und Putz" wurde erstellt von Heinzwerker, 11.03.2015.

  1. #1 Heinzwerker, 11.03.2015
    Heinzwerker

    Heinzwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Heimwerkerkollegen,

    der Titel klingt dramatischer, als es eigentlich ist. Ich saniere im Obergeschoß des Fertighauses meiner Tochter eine Dusche nach Wasserschaden (hat nichts mit dem Loch im Abfallrohr eines anderen Beitrags zu tun). Den durchnässten Trockenestrich habe ich entfernt, der Wandaufbau ist auch schon wieder neu, und der neue Trockenestrich ist auch schon zugeschnitten (5 cm Styropor + 2 Lagen Fermacell 12,5, genau wie der Originalboden).
    Die nackte Bodenplatte (Spanplatte 19 oder 22 mm, genau kann ich es ohne bohren nicht feststellen) ist inzwischen durchgetrocknet. Sie hängt im Duschbereich rund 3 mm durch (nur in einer Richtung), wodurch bei meiner Art Bodenaufbau die neuen Fermacellplatten brechen könnten. Kein Problem, dachte ich, irgendeine flexible Ausgleichsmasse aufgespachtelt und fertig. Nun sagt mir aber mein Profi-Baumarkt (kein Bauhaus, Obi & Co), dass es keine flexible Ausgleichmasse für diesen Fall gäbe.
    Was fällt Euch zu diesem Thema ein? Ich dachte schon an Silikon, aber erstens weiß ich nicht, wie es mit der Langzeitstabilität aussieht, und außerdem ist das flächige Abziehen vielleicht problematisch (noch nicht probiert).
    Mein letzter Gedanke ist, mehrere ein paar cm breite Streifen in der jeweiligen Dicke aufzulegen (z. B. Bodenbelagsreste). Ein einzelner Streifen in der Mitte würde von der Festigkeit her wahrscheinlich ausreichen, aber der könnte sich zu leicht in das Styropor eindrücken und damit die Wirkung verlieren oder zumindest verringern.
    Am liebsten wäre mir aber eine abziehbare Masse.

    Heinz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    140
    Bei 3 mm reicht ohne weiteres und kopfzerbrechen eine Spachtelung mit Gipskartonspachtel mit Faserverstärkung .
     
  4. #3 Heinzwerker, 11.03.2015
    Heinzwerker

    Heinzwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, pinne,

    auf diesem Gipskartonspachtel liegt dann mein Styropor und das Fermacell. Bei Be- und Entlastung der Fermacellplatten beginnt dann dieser faserverstärkte Spachtel nicht zu zerbröseln?
    Wäre es sinnvoll, die Spanplatte vorher mit Tiefgrund zu behandeln?

    Heinz
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    140
    Infos aus DIY Blättern ?

    Glauben sie doch mal den Tatsachen und denken sich keine Abenteuer aus. Bevor dieser Spachtel bröselt ,haben die Enkel ein neues Bad gebaut .
    Wenn es nach der ihnen zugetragenen Meinung geht , dann nicht Tiefgrund , sondern Sperrgrund .
     
  6. #5 Heinzwerker, 12.03.2015
    Heinzwerker

    Heinzwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Wo ging es um Infos aus DIY-Blättern? Mit meinen 70 Jahren habe ich eine gewisse Heimwerkererfahrung, und dennoch tauchen manchmal Probleme auf, die ich bisher noch nicht lösen musste. Da frage ich halt heutzutage gerne in Foren, wo sich aus der Menge der Antworten manches Sinnvolle herauslesen lässt.

    Gerne, aber wie unterscheide ich Tatsachen von Meinungen?

    Das ist eine klare Antwort!

    Wer hat mir welche Meinung zum Thema Tiefgrund/Sperrgrund "zugetragen"? Im hier angefragten Fall schützt mein Sperrgrund übrigens nur die Spanplatte vor der Feuchtigkeit des Ausgleichsklebers. Die tatsächliche (flüssige) Dichtfolie kommt dann auf Wand und oberste Fermacellplatte.

    Danke für die Hilfe

    Heinz
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    140
    zugetragen, diy - infos.,

    Sevus .Hier im forum zB oft zu lesen :das mit dem LF oder TB -Tiefgrund -ohne Kenntniss über den Sinn und Zweck Beschichtungsstoff- und dann trägt man das mit sich . :) Der flüssige Sperrgrund über der durchhängenden Holzwerkstoffplatte und dem gipshaltigen Spachtel festigt auch die Oberfläche selbiger. Wg.: der Einwand es würde bröselig werden ! Bin auch Pensionist , aus der Ausbaubranche.
     
  8. #7 HolyHell, 12.03.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Wenn es doch eh ein Trockenestrich wird, warum werden die Unebenheiten dann nicht mit einer Trockenschüttung ausgeglichen?
     
  9. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    140
    Nix Schüttung !

    ..er will Styroporplatten nehmen !!
     
  10. #9 HolyHell, 12.03.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    169
    Hatte ich gelesen.
    Ich verstehe nur nicht warum man sich das rumgehampel mit der Ausgleichsmasse/ Spachtel/ was auch immer antuen will. 2cm Schüttung (natürlich vernünftig abgezogen), 3cm Styro und dann die Platten drauf.
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 13.03.2015
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    255
    Glaub er hat das Material schon gekauft und zugeschnitten ... anders wäre es sicher besser.

    Hatten früher aber bei kleinen Unebenheiten auch nur Außen-Füllstoff verwendet.
     
  12. #11 Heinzwerker, 13.03.2015
    Heinzwerker

    Heinzwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich es genau so machen will (und inzwischen gemacht habe), wie es der Fertighaushersteller ELK gemacht hatte. Es ginge sicher auch anders, da hast du natürlich Recht.

    Heinz
     
  13. #12 Heinzwerker, 13.03.2015
    Heinzwerker

    Heinzwerker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das war kein Einwand, pinne, sondern eine klare Frage. Die Du ja dann auch ebenso klar beantwortet hast.

    Heinz
     
Thema: Ausgleichsmasse für durchhängenden Spanplattenboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ausgleichsmasse für Spanplatte

    ,
  2. spanplattenboden ausgleichen

    ,
  3. ausgleichsmasse spanplatte

    ,
  4. ausgleichsmasse hochflexibel,
  5. ausgleichsmasse für spanplattenboden,
  6. Ausgleichmasse für Spannplatten,
  7. hochflexible ausgleichsmasse holztreppe stufe
Die Seite wird geladen...

Ausgleichsmasse für durchhängenden Spanplattenboden - Ähnliche Themen

  1. Löcher in Ausgleichsmasse

    Löcher in Ausgleichsmasse: Hallo, wir haben uns in der Garage , ca 30 qm, Ausgleichsmasse auf Rohbetondecke giessen lassen. Nach dem trocknen sind nun eine unmenge an...
  2. Löcher in Ausgleichsmasse

    Löcher in Ausgleichsmasse: Hallo, wir haben uns in der Garage , ca 30 qm, Ausgleichsmasse auf Rohbetondecke giessen lassen. Nach dem trocknen sind nun eine unmenge an...
  3. Ausgleichsmasse

    Ausgleichsmasse: Hallo, ich habe bei mir die Kellertreppe erneuer und gleichzeite die Tür usw. Das Fundamet ist leider nicht ganz eben geraten daher wollte...