Ausdehnung eines Vinyboden - Spalten im Toleranzbereich

Diskutiere Ausdehnung eines Vinyboden - Spalten im Toleranzbereich im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, wandert ein schwimmend verlegter Vinylboden, so dass an den Stirnseiten kleine Fugen entstehen? Je nach Temperatur geht er dann...

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Hallo,

wandert ein schwimmend verlegter Vinylboden, so dass an den Stirnseiten kleine Fugen entstehen?
Je nach Temperatur geht er dann auseinander oder zusammen?
Ich habe mal gehört, dass das in der kalten und trockenen Jahreszeit vor kommt? Richtung Sommer bewegt sich das wieder zurück.
Gibt es da Toleranzgrenzen?
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Von was genau ist denn die Rede?
- Vollvinyl
- Vinyl auf Trägerplatte
- auf was verlegt
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Vollvinyl auf Linoleum.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Vinyl arbeitet auch, wesswegen eine Dehnfuge die vom Hersteller angegeben wird, strikt einzuhalten ist. Kann der Boden nirgendwo anstoßen, kann er arbeiten und es kommt zu keiner Fugenbildung. Entscheidend ist natürlich auch das Klicksystem ob Fugenbildung möglich sein wird oder nicht. Vinyl reagiert auf Wärmeentwicklung stärker als Parkett od. Laminat. Bei direkter Sonneneinstrahlung (große Fenster) dehnt sich Vinyl stärker aus, übrigens helle Böden weniger als dunkle. Also ist in erster Linie die Dehnfuge an Wänden, Rohren u.s.w. wichtig.

Hast du denn aktuell Probleme?
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Ich mein eher mögliche Fugen/Spalten zwischen geklickten Paneelen. Nicht die Dehnungsfuge an der Wand.
Arbeiter hier das Material so, dass Fugen entstehen und wieder verschwinden können?
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Arbeiter hier das Material so, dass Fugen entstehen und wieder verschwinden können?
Ich schrieb ja:
Kann der Boden nirgendwo anstoßen, kann er arbeiten und es kommt zu keiner Fugenbildung
und:
Entscheidend ist natürlich auch das Klicksystem
ferner:
Bei direkter Sonneneinstrahlung (große Fenster) dehnt sich Vinyl stärker aus
Hier kann es zur minimalen Fugenbildung kommen.

Ich hab es bei hochwertigem Vinyl noch nicht erlebt.
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Müssten bei Wärme oder Sonne die Fugen nicht verschwinden, da sich das Material stärker dehnt?

Ab wieviel Euro pro Quadratmeter fängt denn hochwertiges Vinyl an?
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Lese doch was ich schreibe!
Der Preis? Du hast doch schon verlegt. Was ist denn jetzt dein Problem? Ein guter Boden um die 30 Euro.
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Mein Problem? Ich will wissen, ob was schief gelaufen ist und ob das normal ist und das von jemand Neutralem.

Und ja, der Boden liegt, aber das heißt noch lange nicht, dass er da bleibt und was komplett anderes rein kommen kann.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Dann nochmal von vorne. Du hast also ein Vollvinyl liegen, der offenbar Fugen aufweist. Soweit richtig?
Bei extremer Wärmeeimstrahlung dehnen sich die Dielen aus. Ist nun zur Wand hin nicht genug Platz, hebt sich der Boden und es wirft Wellen. Kühlt der wieder ab, ziehen sich die Dielen wieder zusammen. Die Konsequenz daraus ist, dass der Klickmechanismus Schaden nimmt und sich dadurch Fugen bilden. Wie geschrieben habe ich persönlich noch keine Fugenbildung bei korrekt verlegten Böden sehen können. Bei Vinylböden mit Träger, Laminat oder Parkett kann es aufgrund des Materials zu minimalen Fugen kommen. Was die Toleranzen betrifft, müssen eben die laut Herstellerangaben und DIN Normen angegebenen Hinweise akzeptiert werden.
Wenn du es genau wissen möchtest, such ich dir die DIN mal raus. Im Kopf hab ich es jetzt nicht, meine aber so um die 0,3 mm sind im Rahmen.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Hier mal die masgeblichen DIN-Normen:
DIN EN 649: Elastische Bodenbeläge - Homogene und heterogene Polyvinylchlorid-Bodenbeläge
DIN 18202: Maßtoleranzen im Hochbau
DIN 18299: Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art
DIN 18365: Bodenbelagsarbeiten
BEB-Merkblatt: Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen, Beheizte und unbeheizte Fußbodenkonstruktionen
Merkblatt TKB-7: Kleben von PVC-Bodenbelägen
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Ich habe mich mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt und solche Fugen sind nicht in der Norm oder normal.
Es liegt ein Verlegefehler vor oder das Klicksystem ist, wie du beschrieben hast, schon beschädigt.
Platz zur Wand ist genug, das habe ich selbst kontrolliert.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Ich persönlich tippe eher auf einen unebenen Boden. Vollvinyl ist ja recht dünn, was das Klicksystem sehr anfällig macht. Das führt eben auch zur Fugenbildung. Ergo liegt es nahe, dass der Untergrund nicht ausreichen sorgfältig vorbereitet wurde.
 

giabbatino

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.02.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Ausschlaggebend ist hier der Untergrund bzw. die "Folie" die du nutzt, Es gibt durchaus Folien, die gewisse Toleranzen bezüglich kleinen unebenheiten ausgleichen. Mein Vinyl lag bei 24,95 €/m² (Sonderpreis weil 120 m²). Die Folie darunter hat eine hohe Tolleranz bezüglich kleinen Unebenheiten und hat eine Oberfläche, die das verrutschen verhindert. Daher die Frage: Was hast du für eine "Folie" genommen?
 

Peter Blaumeier

Neuer Benutzer
Dabei seit
11.11.2014
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Hallo,

die heißt Unisol 1000 oder so ähnlich.
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
5.880
Zustimmungen
2.231
Ort
Bad Dürrheim
Nennt sich Universol 1000.
@giabbatino
Mal zur Info, Folien gleichen keinerlei Unebenheiten aus, Trittschalldämmung max. 2-3 mm. Aber das auch nur bei Böden mit Trägerplatte. Klick-Vollvinyl verzeiht überhaupt keine Unebenheiten.
Mit Verlaub, Folie ist in keinem Fall Ausschlaggebend.
 
Thema:

Ausdehnung eines Vinyboden - Spalten im Toleranzbereich

Ausdehnung eines Vinyboden - Spalten im Toleranzbereich - Ähnliche Themen

Click-Vinyl im Bad - Problem mit Schimmel?: Liebe Forums-Mitglieder! Wir wollten im Bad über die alten Fliesen Klick-Vollvinyl legen, um darunter eine 5mm wärmeisolierende...
Klick-Vinyl im Haus-Flur auf Fliesen-Boden verlegen: Hallo, wir möchten unseren Flur mit einem neuen Bodenbelag ausstatten und würden dabei gerne einen Klick-Vinyl schwimmend verlegen. Heute ist...
Thermostatarmatur: Temperaturregler klemmt!: Hallo zusammen, habe in der Dusche eine Thermostatarmatur von Miomare verbaut. Seit einiger Zeit klemmt der Temperaturregler (s. rechts im Bild)...
Laube: Fußboden erneuern (+ dämmen?): Hallo zusammen! Wir haben eine Gartenlaube in der ich einen Großteil des Bodens gerne erneuern möchte. In 5 qm Küchenabteil und Badteil ist der...

Sucheingaben

vinylboden fugen gehen auseinander

,

klick vinyl geht auseinander was tun

,

klick vinyl geht auseinander

,
klick vinyl fugen gehen auseinander
, vinylboden geht auseinander, vinylboden fugen gehen auf, klick vinyl fugen gehen auf, vinylboden fugen schließen, ausdehnung vinylboden, vinylboden hebt sich, vinylboden ausdehnung, vinylboden hebt sich bei sonneneinstrahlung, vinylboden fugen, klick vinyl ausdehnung, vinylboden direkte sonneneinstrahlung, vinyl geht auseinander, klick vinylboden hebt sich, vynilboden click gehen fugen auseinander, vinylboden geht auseinander was tun, fugen im vinylboden beseitigen, vinyl laminat geht auseinander, klick vinyl geht hoch, spalten im vynilboden, Innenausbau Spalt, klick vinyl spalten
Oben