Aufwandsschätzung, um Wände abzuschleifen (Gips -> Tapezieren)

Diskutiere Aufwandsschätzung, um Wände abzuschleifen (Gips -> Tapezieren) im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Forum, ich plane gerade etwas detaillierter die Hausrenovierung. Dort sieht es so aus, dass alle Wände vor dem Tapezieren abzuschleifen...

  1. #1 PascalTurbo, 24.02.2013
    PascalTurbo

    PascalTurbo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich plane gerade etwas detaillierter die Hausrenovierung. Dort sieht es so aus, dass alle Wände vor dem Tapezieren abzuschleifen sind. Entsprechend will ich eine Schleifgiraffe mieten.

    Was mich hier interessiert: Mit welchem Aufwand muss man rechnen - also welche Fläche schafft man an einem Tag?

    Würd mich über eure Erfahrungswerte freuen.

    Viele Grüße
    Pascal
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Wände schleifen.

    Hallo!
    Weshalb dieser Aufwand, was hast Du vor was für Tapeten soll auf den Wänden kommen, normalerweise reicht es um die Flächen vor zu bereiten mit einem Schleifklotz mal über die Wände zu gehen.

    sep
     
  4. #3 PascalTurbo, 24.02.2013
    PascalTurbo

    PascalTurbo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Reicht leider nicht - haben wir in der Küche versucht - Katastrophal.

    Die Wände wurden über die Jahre immer wieder von jemandem anderem ausgebessert (meist wurden irgendwelche Leitungen verlegt o.ä). Entsprechend gibt es ein buntes Potpourrie verschiedener Materialen, Oberflächenbeschaffenheiten etc..
     
  5. ikke

    ikke Guest

    Wände

    Da nutzt die Giraffe mit Sauger nicht viel ! Da muß erst etwas hin das geschliffen werden kann. Also die Wände vollflächig 1mm stark spachteln mit Füllstoff ( Moltofill o.ä.) und mit breitem ( 60cm)Blech abziehen. Dann 100er Scheibe drauf und ohne Druck drübergleiten. Nach dem Grundieren . freie Auswahl bei der Oberflächengestaltung.
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 25.02.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Also wenn man sich mit dem Spachteln Mühe gibt, dann muß auch nicht geschliffen werden - weiß garnicht, woher diese Unart hergekommen ist, hat man früher auch nicht gemacht, macht doch soviel belastenden Staub (nicht nur die Gesundheit und Elektrogeräte gehen kaputt), nur partielle Unebenheiten hat man weggeschliffen, per Hand mit 'nem Schleifstein, fertig!
     
  7. #6 PascalTurbo, 25.02.2013
    PascalTurbo

    PascalTurbo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sory Leute,

    ich glaube dashier geht in die falsche Richtung. Ich wollte lediglich zwecks Kalkulation eine ungefähre Aufwandseinschäzung ala "wieivel Quadratmeter kann man pro Stunde schleifen".

    Über Sinn, Unsinn, Vorgehen etc.. wollte ich an dieser Stelle nicht diskutieren.

    Wäre schön, wenn jemand meine Frage beantworten könnte. Danach kann ich gerne in die Diskussion einsteigen :-D

    VG
    Pascal
     
  8. ikke

    ikke Guest

    ohne worte

    dann eben nicht.
    Zum Putz abschleifen = etwa 120 min pro Zimmer.
     
  9. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja früher war alles anders, Heute sind die Ansprüche auch größer, früher wurde auch noch nicht alles mit
    LF Getränkt und die Tapeten sind auch nicht von den Wänden gefallen, allerdings gab es den auch noch nicht.:)
     
  10. #9 harekrishnaharerama, 25.02.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Aber die Resultate sind nicht besser. Mit einer Schleifmaschine hinterlässt man genauso Spuren (Relief), ist insofern Geschmackssache. Vielleicht braucht man ein wenig mehr Zeit, aber den Aufwand, den Dreck und die dadurch entstehende Belastung würde ich mir nicht zumuten wollen ;)
     
  11. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Nö habe schon Decken und Wände Hochglanz Lackiert da sah man keine Spuren,
    hätte der Kunde sicherlich auch nicht Abgenommen.
     
Thema: Aufwandsschätzung, um Wände abzuschleifen (Gips -> Tapezieren)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schleifgiraffe moltofill

    ,
  2. aufwand tapezieren

Die Seite wird geladen...

Aufwandsschätzung, um Wände abzuschleifen (Gips -> Tapezieren) - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau bei "versetzter" Wand

    Trockenbau bei "versetzter" Wand: Hallo zusammen Ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich ein paar Meinungen/Hilfe zu meiner ersten Trockenbauwand gebrauchen...
  2. Schiefe Wand beim Verputzen ausgleichen?

    Schiefe Wand beim Verputzen ausgleichen?: Hallo, ich möchte eine Wand verputzen die leider etwasch schief geraten ist (Maurer hat gepfuscht) und Frage mich ob ich die Wand zwangsweise...
  3. Schwere Gardarobe an Rigips Wand

    Schwere Gardarobe an Rigips Wand: Hallo Ich brauche mal einen Rat. Ich muss eine recht schwere Gardarobe an eine 12,5mm dicken Rigipswand montieren....
  4. Fliesen an Wand abschneiden

    Fliesen an Wand abschneiden: Hallo. Bei meiner Hausanierung u.A. das Gäste WC hat der Fliesenlager alles schön gefliest. Jetzt kommt der Schreiner zum Türen einbauen und...
  5. Kabeldurchführung in Wand abdichten - wie steht es um den Brandschutz?

    Kabeldurchführung in Wand abdichten - wie steht es um den Brandschutz?: Hallo zusammen, ich habe vor langer Zeit schon mal gegrübelt, aber keine Idee gefunden. Ich habe zwischen verschiedenen Räumen, teils auch über...