Asbesthaltige Ethernitplatten selbst entfernen

Diskutiere Asbesthaltige Ethernitplatten selbst entfernen im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Das ist aber nunmal nicht im Gesetz geregelt, höchstens in den Urteilen dazu. So funktionieren Gesetze nunmal. Es ist Unsinn einfach mal auf §326...

  1. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.982
    Zustimmungen:
    427
    Das ist aber nunmal nicht im Gesetz geregelt, höchstens in den Urteilen dazu. So funktionieren Gesetze nunmal. Es ist Unsinn einfach mal auf §326 zu verweisen, wie es diese ganzen Asbest-Info-Seiten machen, und dadraus irgendetwas für den Privatmenschen abzuleiten. Genauso kannst du nicht die Technischen regeln zitieren, wenn darin jeder zweite Satz darauf hinweist, dass die den Umgang mit Gefahrstoffen in der Beziehung Arbeitgeber-Beschäftigter regeln.
     
  2. Anzeige

  3. #22 Schnulli, 22.05.2020
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    1.076
    Ihr werdet es nicht lösen können... :D
    wenn der Privatmann an stark gebundenem Asbest im Umgang alles richtig macht, optimalerweise in Anlehnung an die technischen Regeln, dann hat er wenig zu befürchten. Macht er aber Schindluder, z.b. mechanisches Bearbeiten, unsachgemäße Entsorgung, Wiederverwendung usw... dann ist er im Strafrecht gelandet oder der geschädigte Nachbar kann zivilrechtliche Ansprüche geltend machen. Worüber diskutiert ihr? :D
     
    Holzwurm50189, xeno und Maggy gefällt das.
  4. #23 Neige, 22.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2020
    Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.232
    Zustimmungen:
    1.463
    @Schnulli
    Du hast Recht, es bringt nix.

    Edit:
    Wie heist es doch so schön du darfst alles, du darfst dich nur nicht erwischen lassen und wenn sie dich doch am Haken haben, dann wird man mit soviel Pararaphen konfrontiert, von denen man noch nie was gehört hat. :D
     
    Maggy gefällt das.
  5. #24 Niedersachse, 24.05.2020
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    135
    Mal anders gefragt: Warum willst Du die Platten entfernen, MaxKraft? Solange sie in Ordnung sind und ihren Zweck erfüllen, zwingt Dich kein Gesetz, etwas zu ändern.
     
  6. MaxKraft

    MaxKraft Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Umso seltsamter, dass die Firma, von der ich berichtet habe, die Platten HERAUSBRECHEN wollte...

    Ich frage mich, ob ich für Ethernitplatten auch einen Staubsauger brauche... Wahrscheinlich nicht. Nagel rausziehen und fertig, da entsteht kein Staub.
     
  7. MaxKraft

    MaxKraft Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Das Frage ich mich mittlerweile auch... Hatte nach einer ersten Recherche im Internet Panik bekommen. Ich möchte aber in Zukunft ein oder zwei Zimmer im Haus untervermieten, da ist es gut, wenn ich sagen kann, das Haus ist asbestfrei.
     
  8. MaxKraft

    MaxKraft Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ansosten habe ich mal etwas Recherche über die wissenschaftlich belegte Gefährlichkeit von Asbest durchgeführt:

    Selbst verwitterte Dächer geben keine nennenswerte Fasernmengen ab:

    bafu.admin.ch/bafu/de/home/themen/chemikalien/publikationen-studien/publikationen/messungen-asbestfasern.html

    Arbeiter in asbestverarbeiteten Fabriken hatten nach einer "geringen Exposition" (halbes bis ein Jahr Vollzeitarbeit in einer Umgebung, die etwa 1000 mal mehr Asbestfasern enthält als bei einer unsachgemäßen Verarbeitung entstehen) kein erhöhtes Krebsrisiko:

    ipa-dguv.de/medien/ipa/publikationen/ipa-journale/ipa-journale2017/documents/ipa_journal_1701_synergy.pdf

    Kein Krebsrisiko für Heimwerker bei geringer Exposition:

    schadstoff-kompass.de/gebaeudeschadstoffe-innenraumluft/download/exposition-heimwerkern-asbest/

    Noch was zur Entsorgung von Kleinmengen in Bayern:

    abfallratgeber.bayern.de/publikationen/entsorgung_einzelner_abfallarten/doc/asbest.pdf

    ICH MÖCHTE NICHT SAGEN, DASS ASBEST UNGEFÄHRLICH IST!!! Es muss auf jeden Fall sachgerecht entsorgt werden.

    Nur habe ich hier im Forum viele Beiträge von Leuten gelesen, die während des Heimwerkens mit Asbest in Berührung gekommen sind (wie ich). Mich hat das auch ein paar schlaflose Nächte gekostet, aber das ist wissenschaftlich ziemlich unbegründet.
     
  9. MaxKraft

    MaxKraft Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    "www" müsst ihr noch vor die Links schreiben, das Forum lässt mich keine Links posten;)
     
  10. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.232
    Zustimmungen:
    1.463
    Wie sagte einst Paracelus treffend: "Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift - allein die Dosis macht, das ein Ding' kein Gift ist"

    Und sachgerecht damit umgegangen werden.
     
    Niedersachse gefällt das.
  11. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    5.740
    Zustimmungen:
    763
    Nee, die meisten VERMUTEN nur "ist das Aspest". Weil viele was läuten haben hören aber nicht wissen wo die Glocken hängen.
    Hängen lassen oder weg damit. Feddisch! ( Ich glaub auch nicht, daß man von paar Stunden EVTL Kontakt mit Aspest gleich tot umfällt.)
     
    Niedersachse gefällt das.
  12. Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    135
    Es wird viel Panik verbreitet, gerade im Netz. Unabhängig davon, wie gefährlich ein paar Asbestfasern tatsächlich sind, bleibt die Tatsache bestehen, daß Asbest nur potentiell gefährlich ist, wenn er eingeatmet wird. Von intakten Asbestplatten geht keine Gefahr aus – was auch der Grund ist, warum Dir kein Gesetz vorschreibt, sie auszutauschen. Auch dem Mieter können Asbest-Außenplatten herzlich egal sein – an der Fassade macht er sich ohnehin nicht zu schaffen und Löcher in die Innenwände kann er ohne Gefahr bohren.

    Wäre es mein Haus, würde ich die Platten einfach an Ort und Stelle belassen.
     
  13. Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    1.076
    Naja, wenn man die Fassade erneuern möchte weil man es z.B. potthässlich findet dann müssen sie nun mal ab, führt ja kein Weg drumherum. Ich finde so Platten an Häusern auch nicht schön. Manchmal ist sogar tolles Fachwerk dahinter verdeckt und man hat die Platten halt nur draufgezimmert, weil man sich früher schon die anderweitige Fassadenerneuerung sparen wollte.
     
    Neige und Maggy gefällt das.
  14. Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    135
    Natürlich, keine Frage. Mir kam es nur so vor, als störten den Fragesteller die Platten an sich nicht und er wolle sie nur abnehmen, weil sie Asbest enthielten.
     
Thema:

Asbesthaltige Ethernitplatten selbst entfernen

Die Seite wird geladen...

Asbesthaltige Ethernitplatten selbst entfernen - Ähnliche Themen

  1. Was für Fliesen vielleicht Asbesthaltige

    Was für Fliesen vielleicht Asbesthaltige: Hallo zusammen bin neu hier, Wir bauen selber unsere 1970 Bj Haus um nun sind wir an unsere Keller Fliesen gestoßen, die etwas komisch sind die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden