Angabe Ug

Dieses Thema im Forum "Fenster und Eingangstüren" wurde erstellt von Claudia1970, 01.08.2010.

  1. #1 Claudia1970, 01.08.2010
    Claudia1970

    Claudia1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was bedeutet denn, wenn bei einem Fenste steht.

    Wärmeschutzglas mit Ug -Wert = 1,0 W/m²K Auch mit einer 3-fach Verglasung mit einem Ug -Wert von 0,7 W/m²K

    Worauf sollte man bei einem Fenster achten. Welchen Wert sollte es unbedingt haben.

    Gruß
    Claudia1970
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reiseleiter, 02.08.2010
    Reiseleiter

    Reiseleiter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Google mal, das ist der Wert für Wärmeverlust in KW/qm. Oder so.

    0,7 ist für ein Niedrigenergiehaus, also ein sehr sehr dichtes Fenster,

    1,0-1,1 ist das, was ich in einem Altbau einbauen würde, alles andere führt zu Schimmel.

    80er Jahre Holzfenster haben einen ug Wert von ca. 3,5, aber wie gesagt, meine Meinung, 1,0-1,1 reicht
     
  4. #3 Claudia1970, 02.08.2010
    Claudia1970

    Claudia1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort

    d.h. also, wenn ich das richtig verstanden habe, je niedriger der Wert, desto geringer der Wärmeverlust über die Fenster. Allerdings wäre 0,7ug sehr dicht, d.h. auch keine Luftzirkulation, was bei nicht allzugut gedämmten Häusern zu Schimmelbildung führen kann.

    Das Haus ist aus den 50iger Jahre, da müsste 1,1 bis 1,0 eigentlich gut gehen oder?

    gruß
    claudia1970
     
  5. #4 Werner.M, 02.08.2010
    Werner.M

    Werner.M Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    für die Luftzirkulation in den Räumen wirst Du schon selber sorgen müssen, egal welchen Wert die Fenster nun haben. auch bei 1,0 mußt Du ab und an lüften.

    Werner
     
  6. #5 Claudia1970, 02.08.2010
    Claudia1970

    Claudia1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Witzbold, das ich lüften muss, weiß ich auch. Aber man hört immer wieder, das ältere Fenster besser für ein Raumklima wären, weil die eben nicht so dicht sind und somit eine "natürliche" Luftzirkulation stattfindet.

    gruß
    claudia1970
     
  7. #6 Werner.M, 02.08.2010
    Werner.M

    Werner.M Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    eine Fragestellung die nun gegensätzlicher nicht sein kann.
    bei Deinem Quatsch was Du erzählst sträuben sich die Haare!!
    Dann wäre ja jegliche Empfehlungen Energie einzusparen hinfällig.
    Niedrigenergiehäuser haben auch eine Be-und Entlüftungsanlage mit Energierückgewinnung.
    Überleg mal warum nach neuen Fenstereinbau so viele über Schimmel auf den Wänden klagen??
    würde vorschlagen im Netz mal nachzulesen da gibt es genügend Infos zum Thema

    Werner
     
  8. #7 Reiseleiter, 03.08.2010
    Reiseleiter

    Reiseleiter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Egal was Werner schreibt, ich hatte drei Fensterbauer da, und alle drei haben mir unabahängig voneinander Fenster mit 1,0-1,1 emfohlen. Das Haus ist Bj.57 und hat so eine Hohlschicht. Ich würde mir da auf jeden Fall kompetente Beratung holen.
    Und ja, evtl. musst Du Dein Lüftungsverhalten mit neuen Fenstern ändern. Die sind einfach dichter. Wenn Du Dir mal 0,7er Fenster mit warmer Kante anschaust, dann sind die meist dreifach verglast, die Rahmen sehr speziell und mit ca. 100 Gummidichtungen versehen.

    Die Sache mit dem Schimmel ist nicht unebedingt auf Mief sondern auf den Taupunkt zruückzuführen. Wobei der Taupunkt nicht der Punkt ist, wo die Eisblumen tauen,-)) Wie dem auch sei, Du verschiebst den Taupunkt. Achte mal im kommenden Winter auf alte Häuser mit Kunststoff Fenstern, die haben unheimlich oft Wasser von innen an der Scheibe. Die haben sich dann auch nicht so richtig gut beraten lassen. Meine Meinung.
     
  9. #8 zimmtobi, 03.08.2010
    zimmtobi

    zimmtobi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    U=Wärmedurchgangskoeffizient.
    Laut Lehrbuch:
    Besteht eine Temperaturdifferenz zwischen Außenluft und Raumluft, so fließt eine bestimmte Wärmemenge in Richtung des Temperaturgefälles durch das Bauteil.
    Der Wärmedurchgangskoeffizient gibt an, wie groß die durchfließende Wärmemenge ist. Ihr Kehrwert ist der Wärmedurchgangswiderstand.

    Hoffe mal das reicht so...

    Zur Schimmelbildung meine Meinung:

    1. Oft Lüftungsfehler
    2. Neue Fenster mit niedrigem U Wert, aber nichts am Wandaufbau ändern.
    3. Manchmal auch fehlerhafter Einbau.
     
  10. #9 Claudia1970, 11.08.2010
    Claudia1970

    Claudia1970 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    So, nachdem jetzt endlich wieder mein Internet funktioniert kann ich auch antworten :).

    Vielen Dank für die Antworten. Werde mich eben doch mal direkt beraten lassen, welche Fenster ich am besten einbauen lasse.

    Das mit dem Wasser an den Fenstern kenne ich nur zu gut. Bin gerade aus einem Altbau ausgezogen, welcher neue Fenster bekommen hatte. Im Winter hatte ich richtig gehende Pfützen auf dem Fensterbrett, das obwohl ich mehrfach am Tag gelüftet habe und auch immer wieder das Wasser vom fenster und fensterbrett entfernt habe.

    Gruß
    claudia1970
     
  11. #10 Toffi87, 12.08.2010
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    hi

    ma ganz einfach ausgedrückt ohne viel text..


    je kleiner U je besser :O...fertig...sagt ja schon der name wärmeDURCHGANGSkoeffizient
     
Thema: Angabe Ug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ug dreifach verglast

    ,
  2. Ug5 Ug6 fenster

    ,
  3. fenster 3 fach verglasung eisblumen

    ,
  4. 3-fach verglasung altbau schimmel,
  5. 3 fach verglasung altbau,
  6. ug dreifachverglasung altbau,
  7. 3-fach verglaste fenster im altbau,
  8. ug 1 1 im altbau für holzfenster,
  9. dreifachverglasung altbau schimmel,
  10. wärmeschutzglas ug,
  11. 3-fach verglasung eisblumen,
  12. 3 fach verglasung altbau schimmel,
  13. drei verglaste fesnter lüften,
  14. Begriff UG1.1,
  15. fenster ug 3 5,
  16. Ug 1 3,
  17. alte fenster Ug,
  18. 3 fach verglaste Fenster in den 80 er Jahren,
  19. Ug = 3 0 W,
  20. fenster ug6,
  21. dreifach verglaste fenster für alte häuser,
  22. Ug=1 1 ist das gut,
  23. 3 fachverglaste Fenster oder 2 Fach,
  24. reicht fenster ug-wert 1 1,
  25. eisblumen 3-fach fenster