Alufolie unter Tapete - geht nicht ab, Sprengung?

Diskutiere Alufolie unter Tapete - geht nicht ab, Sprengung? im Tapeten und Wandbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Moin. Ich hab bei mir die Tapete runtergerissen und habe Alufolie entdeckt. Es gab mal einen Wasserschaden und seit dem sei die wohl da. Die soll...

Belameyer

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Moin.

Ich hab bei mir die Tapete runtergerissen und habe Alufolie entdeckt. Es gab mal einen Wasserschaden und seit dem sei die wohl da. Die soll jetzt weg. Ich hab mich mit Spachtel, schaber, brennspiritus und haste nicht gesehen schon dumm und dämlich geschubbert und krieg den Dreck einfach nicht ab. Meine Kumpels haben keine Tips und diverse Obimitarbeiter auch nicht. Das Problem ist weniger die Folie sondern viel mehr der Kleber.

hat einer eine Idee wie ich das wegbekomme? Verputzen werde ich sowieso neu, also auch rabiate Lösungswege nehm ich dankend an.

bevor ich da ne Gipswand vorbastel oder die pisse weg-sprenge kann mir hier ja hoffentlich jemand einen Rat geben :)

anbei mal ein paar fotos von dem Spektakel
 

Anhänge

  • 872C6D05-3603-4611-8875-0E1EE23C0535.jpeg
    872C6D05-3603-4611-8875-0E1EE23C0535.jpeg
    359,1 KB · Aufrufe: 29
  • F797916C-EF38-4BBD-B03E-6ECEE1645AB8.jpeg
    F797916C-EF38-4BBD-B03E-6ECEE1645AB8.jpeg
    274,5 KB · Aufrufe: 30
  • BB92DDBF-9095-4643-B09D-F58DC2D52FED.jpeg
    BB92DDBF-9095-4643-B09D-F58DC2D52FED.jpeg
    573,8 KB · Aufrufe: 32
  • BA69DEA7-6CD2-445A-BA13-BE190AEF40FC.jpeg
    BA69DEA7-6CD2-445A-BA13-BE190AEF40FC.jpeg
    360,6 KB · Aufrufe: 32

OldMan

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.10.2019
Beiträge
214
Zustimmungen
39
Viiieel Zeit, Tränen, Fleiß, Schweiß, Schmerz, Frust und Wut.
Eine scharf geschliffene nicht zu breite Stoßspachtel.
Dazu ggf. Ausbrüchen in der Decke welche nachbearbeitet werden müssen.

rabiate Lösungswege
Akkuschrauber mit Bürstenaufsatz
Winkelschleifer mit Diamantschleiftopf oder Bürstenaufsatz

Ich glänze mit meiner Antwort sicherlich mit 'Auch noch nie gehabt und gemacht'
Sorry
 

Belameyer

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Hallo,

dann mach dich auf etwas gefasst, ohne vorher einen Isoliergrund zu streichen, bei dem Untergrund wirst du wahrscheinlich mit dem Ergebnis nicht glücklich werden.

Oh ok, mein plan für den rest der wohnung war wand anschleifen, neu verputzen, und eins zwei mal normale alpina weiß farbe drüber zu streichen.

hab ich etwas wichtiges, wie zB eine besondere Grundiergung, vergessen?
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
6.959
Zustimmungen
1.207
Ort
Ostholstein
Dann klebe wenigstens Makulaturpapier darüber , darunter ist der Putz bis in das Mauerwerk voll mit dem Braunen Ruß der Braunkohleöfen !
Du nennst Glattspachteln verputzen ? Zum richtig Mörtel-Putzen braucht es da ein neues Mauerwerk !
 

Belameyer

Neuer Benutzer
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
1
Yes hab einige risse in der wand welche ich mit amierungsgewebe verputzen will.

Also empfiehlst du: wand --> makulaturpapier --> glattspachteln --> Farbe?

danke schonmal
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.425
Zustimmungen
1.187
Ort
Mainz
Ich halte ja generell nichts von direkt streichen, weil man dann eine riesen Arbeit hat, wenn die Farbe irgendwann wieder runter muss.
Aber gerade im Altbau empfehle ich unbedingt das Tapezieren, z.B. mit Renovier-Glattvlies. Du hast so viele unterschiedliche Untergründe und diverses Zeugs in der Wand, das wird damit alles ausgeglichen. Unebenheiten werden aber nicht ausgeglichen von Glattvlies, die muss man vorher beseitigen.
 

sep

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.09.2008
Beiträge
4.694
Zustimmungen
746
Ort
NRW
Und wie soll der ins Mauerwerk gekommen sein?
Braucht nur auf der anderen Seite der Wand ein Kaminzug zu sein. und wenn das im putz sitzt, ist da oberflächliche nichts mit schleifen / Flexen zu machen, das sitzt im Putz drin und der Putz müsse ganz entfernt werden.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.208
Zustimmungen
775
Ort
50189 Elsdorf
Habe 1988 einen versotteten Kamin saniert. Aussen Putz bis auf die alten Backsteine entfernt. Edelstahlrohr eingezogen, damit der Kram trocknet. 1 Jahr später Kamin innen rund um das Rohr ausgegossen. Von aussen mit Alufolie eingepackt und Streckmetall vernagelt. Zementputz drauf. Gipsputz drauf. Tapete drauf. Hat in jedem Fall ohne Flecken bis zu meinem Auszug 2010 gehalten und funktioniert.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.440
Zustimmungen
1.173
Ort
56244 Goddert
Ja, vermutlich hab ich in so alten Hütten nie gewohnt.
Aber keine Erfahrung...meine Eltern hatten schln 1960 einen Buderusofen mit Heizschlange in der Küche. Selbiger wurde mit Holz, Koks und Brikett geheizt. Normaler Kamin.

Und selbst haben wir jetzt einen Dänischen Specksteinofen, seit ca 10 Jahren. Überwiegend Holz, zum an halten auch mal 2 Briketts. Edelstahlkamin!

Nee wusste nicht das der Russ mit der Zeit durch den Stein kommt. Man kann ja nicht alles wissen😉
Und...wer nicht fragt bleibt dumm.
 

JensMKM

Neuer Benutzer
Dabei seit
16.09.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo Bela,
bin auch handwerklicher Laie und kann nicht wirklich helfen. Wobei vielleicht ja doch: Wir produzieren für den NDR nämlich eine Fernsehsendung, wo Heimwerker von Profis unterstützt werden. Der Fall ist ja wirklich ziemlich besonders, vielleicht kommen wir da ja tatsächlich zusammen. Voraussetzung wäre allerdings, dass Du aus dem Norden kommst - und natürlich, dass Du Lust hast. Dann könntest Du gerne an fintelmann(a)nonfictionplanet(dot)com schreiben. Leider gibt es ja in diesem Forum keine Möglichkeit für private Nachrichten, deshalb so.
Danke und so oder so gutes Gelingen! Jens
 
Thema:

Alufolie unter Tapete - geht nicht ab, Sprengung?

Oben