Alter Techem Kaltwasserzähler - Austausch/Hilfe/wasnun

Diskutiere Alter Techem Kaltwasserzähler - Austausch/Hilfe/wasnun im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hi, ich möchte mich (Mietwohnung) für den Garten von der Abwassergebühr befreien lassen. Ein Zähler ist auch verbaut - leider ist der aus 1994...

  1. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich möchte mich (Mietwohnung) für den Garten von der Abwassergebühr befreien lassen. Ein Zähler ist auch verbaut - leider ist der aus 1994 :eek: und kann so nicht genutzt werden. Allerdings ist die FA Techem scheinbar nicht mehr für das Haus zuständig. Das ist nur ein privater Zwischenzähler. Die Offiziellen sind alle aktuell, taugen aber nicht um das Gartenwasser exklusiv zu zählen.

    Kennst sich zufällig jemand damit aus? Die Kapseln andere Hersteller kosten ja nicht wirklich viel. Von Techem hab ich jetzt nichts gefunden.
    Wie krieg ich da was aktuelles dran ohne alles zu öffnen - Techem anrufen? Kann man sowas selber machen?

    So sieht der aus.
    [​IMG]

    VG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 24.06.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    223
    Hallo,

    Ich nehme mal an du musst dich mit der Hausverwaltung bzw. dem Vermieter in Verbindung setzen damit dieser dir über den Versorger einen geeichten Zähler auf deine Kosten installiert. Hierfür wird auch die Zählergrundgebühr monatlich fällig. Sicher, dass sich das bei dir rechnet?

    Gruß
    Thomas
     
  4. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    genau das scheint mir irgendwie nicht so ganz so zu sein. Ich weiß es jedoch auch nicht zu 100%. Ich kann mir ja privat irgendeinen Zähler kaufen und verbauen. Das Wasserwerk würde den dann abnehmen und verplomben. So ein Zähler kostet 20€ und wenn es nur die Kapsel wäre dann würde die auch nicht mehr kosten und der Einbau in 5 Minuten erledigt. Ich bin aber leider nur Theoretiker.

    Das Wasserwerk will dafür 32,XX€ für die Abnahme des Zählers und 52Cent pro Moat für die Befreiung. 2,40€ kostet der ccm Abwasser und ich hab mal eben 300qm Mietgarten :(
    VG
     
  5. #4 Schnulli, 25.06.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    223
    Hallo,

    Nicht irgendeinen. Wenn, dann einen geeichten. Und wenn du ihn besorgst musst du ihn auch regelmäßig zum Ablauf der Eichung hin tauschen. Und dies auch alles wieder deinem Versorger melden uswusw...

    Sicher, dass du an den Rohrleitungen des Vermieters dran herumschrauben darfst? Ich würde dies als Vermieter nicht zulassen.

    Wie viel Wasser benötigst du im Monat für den Garten?

    Gruß
    Thomas
     
  6. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    der Vermieter ist ja mit involviert. Einen Brunnen bohren würde auch gehen - aber das müsste ich zahlen. Naja, und ob ich da noch 15 Jahre wohnen weiß ich nicht. Das ist ja mal richtig teuer.

    Der Zähler ist ja schon verbaut. Ich "schraube" da also nichts rum. Ich würde auch jemanden kommen lassen wenn man diese obere Kapsel irgendwie tauschen könnte.

    Der Zähler ist auch nicht "offiziell", also geht nicht in die Nebenkosten eizeln mit rein. Da gehen nur die offz. Delta-T Zähler am Hauptanschluß rein. Warum der Zähler da sitzt weiß der Vermieter auch nicht da das Haus später "vererbt" wurde.

    VG
     
  7. #6 Schnulli, 25.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    223
    Hallo,

    da du ja hier etwas ausweichend bist :D

    mal eine kleine Nebenrechnung aus deinen Angaben:

    Ein geeichter Kaltwasserzähler alle 6 Jahre ca. 25 Euro
    Gebühr für die Abnahme alle 6 Jahre ca. 33 Euro

    macht pro Jahr knapp 10 Euro Grundkosten. Dazu ca 0,55 Euro Befreiungsgebühren macht im Jahr dann ca. 16 Euro an Kosten.
    Dies nun geteilt duch die Abwassergebühren i.H.v. 2,40 ergibt, dass du im Jahr mindestens etwa 6,5 m³ Wasser in den Garten jagen musst. Und da im Winter nicht gegossen wird würde ich sagen, das ist etwa 1m³ in 7 "Gießmonaten" nur für den Garten. Ist das ein für dich realistischer Ansatz?

    So, nun nehmen wir aber mal als Beispiel die Entwässerungssatzung einer möglicherweise dir bekannten Stadt:

    Dort steht in §28(3)

    Werden aus öffentlichen Wasserversorgungsanlagen entnommene Wassermengen nachweislich nicht als Abwasser der Abwasseranlage zugeführt, bleiben sie auf Antrag des Gebührenpflichtigen bei der Bemessung der Abwassergebührenunberücksichtigt, wenn und soweit sie jährlich pro Grundstück 20 cbm übersteigen.

    Man beachte den letzten Satz hier drin. Und nun fasse ich mal kurz zusammen: Ich glaube, das bringt nix bei dir :cool:

    Gruß
    Thomas

     
  8. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    weißt Du wieviel 300qm sind?
    Ich hab dieses Jahr schon 14ccm vergossen. Ist ja nicht alles betoniert und der Rasen gammelt so vor sich hin.

    Ein typischer Wasserhahn macht wohl ~25l/Minute. 4Minuten 100l - 40 Minuten also 1000l. Bei 30 Giestagen a 40Minuten also 30Kubik.

    Macht 30x1,38Frischwasser und 30x2,38Abwasser: 41,40 und 71,40=112,8 pro Jahr
    70€ fallen weg. 16€ Kosten entstehen-bleiben 50€ übrig von denen ich mit Frau und Kind essen gehen kann.

    Ich fahre privat auch kein Autogas weil ich zu arm bin oder mir den 6Zylinder nicht leisten könnte. Aber das Geld am Ende des Monats ist nicht deswegen auf dem Konto weil ich alles ausgebe.

    VG
     
  9. #8 Schnulli, 25.06.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    223
    Hallo,

    Ja, da ich selber ein Grundstück mit reichlich Garten habe....

    Nichts für Ungut. Aber ich mache bei mir nur die Blümchen und das Gartengemüse nass. Wenn du natürlich jeden Tag deinen gesamten Garten wässern möchtest dann sollte dem Einbau nunmehr nichts im Wege stehen.

    Zur Eingangsfrage zurück: Ich würde dann aber eine neue Wasseruhr kaufen bei der sichergestellt ist, dass du ggf. wirklich nur den Einsatz tauschen kannst. Techem ist da wohl etwas Eigen.


    Gruß
    Thomas
     
  10. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Richtig - meine Sache wie viel oder wenig ich meinen Garten wässere. Aufgrund des Bodens und der Hitze haben die Nachbarn rechts und links mit Gartenbrunnen täglich ~2 Stunden Bewässerung und man sieht es dem Rasen an. Ich brauche Spielrasen und keinen englishen....und selbst dafür reicht es kaum.
     
  11. #10 Schnulli, 25.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2014
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.644
    Zustimmungen:
    223
    Sicher bin ich mir nicht aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass du die Techem-Zähler nur über die Firma selbst "umbauen" kannst. Somit sollte es dann an 20 Euro für eine neue Wasseruhr nicht scheitern damit du hier selber flexibel im Austausch bist.
     
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    158
    Sooo

    viel Wasser brauchen ja nicht einmal die Holländer um aus Wasser Tomaten zu machen . Rasen gedeiht am natürlichsten , wenn er sich der Natur anpassen kann = ohne wässern ! Nächste Frage ist ob der Lieferant das genehmigt , und Brunnenbau muß von der Landeshygiene abgenommen werden.
     
  13. Hexxer

    Hexxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Wasserwerk war ja schon zur Abnahme und konnte es nur nicht machen weil der Zähler aus 94 war.

    VG
     
Thema: Alter Techem Kaltwasserzähler - Austausch/Hilfe/wasnun
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaltwasserzähler techem

    ,
  2. Techem wie wird dieGerätewartung bei funkgesteuerten Wasseruhren gemacht

Die Seite wird geladen...

Alter Techem Kaltwasserzähler - Austausch/Hilfe/wasnun - Ähnliche Themen

  1. Dummkopf braucht Hilfe bei Lichtschalter Installation :D

    Dummkopf braucht Hilfe bei Lichtschalter Installation :D: Hallo Ihr lieben, bin bei meiner Ommaaa..... und habe Ihr eine Deckenleuchte gekauft und Installiert. (Braun zu Braun, Blau zu Blau, Erdleitung zu...
  2. Rosetten bei altem Treppengeländer erneuern

    Rosetten bei altem Treppengeländer erneuern: Hallo zusammen und allen ein gutes Neues! Wir sind gerade fleißig am Renovieren. Nun möchte ich gerne die Abdeckungen/Rosetten an den...
  3. Heizkörperventile austauschen

    Heizkörperventile austauschen: Hallo liebe Gemeinde, im Zuge der Renovierung wollen wir nächstes Jahr auch am Heizungssystem etwas ändern. Dabei wollen wir gleichzeitig diese...
  4. Heizkörperanschluß - brauche Hilfe

    Heizkörperanschluß - brauche Hilfe: Hallo zusammen, das Bild zeigt die unteren beiden Anschlüsse eines Flachheizkörpers. Im äußeren Anschluss ist eine S-Verschraubung montiert. Die...
  5. Alte geflieste Dusche erneuern

    Alte geflieste Dusche erneuern: Hallo liebe Gemeinde, ich werde nächstes Jahr anfangen unser Badezimmer zu renovieren, jedoch macht mir die Dusche noch etwas Kopfzerbrechen. Sie...