Alten Schornstein entfernen

Diskutiere Alten Schornstein entfernen im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Immobilie angeschaut, welche ich mir ggfs. auch kaufen würde. Das Haus verfügt über zwei...

michaelm

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine Immobilie angeschaut, welche ich mir ggfs. auch kaufen würde. Das Haus verfügt über zwei Schornsteine, wovon aber lediglich nur noch einer aktiv ist. Da bei dieser Immobilie aus 1955 an dem Schornstein auch damals zeitgemäße größere Öffen in die jeweiligen Räume angebunden reinreichen, wäre ich an einer Entfernung des kompletten Schornsteins inkl. dieser Öfen interessiert. Allerdings hab ich sowas noch nie gemacht und bin daher etwas unsicher wie wo was tun.
Grundsätzlich den Schornstein Stein für Stein von oben nach unten abzutragen sollte nicht das Problem sein, vielmehr die Frage wie Schornsteine für gewöhnlich ins Haus eingebunden werden? Ein tragenedes Element sollte ein Schornstein nie sein. Was bleibt aber übrig wenn die Steine abgetragen sind? Was mach ich mit den Durchgangslöcher in Boden und Decke etc.?
Wenn zu diesem Thema bereits jemand Erfahrungen gesammelt hat die er gerne teilen möchte, nur her damit und vielen Dank im Voraus! :)

Grüße
Michael
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.516
Zustimmungen
1.202
Ort
56244 Goddert
Andere Frage: womit heizt du dann? brauchen andere Systeme keinen Schornstein?
Also unsere Gasheizung schon.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.024
Zustimmungen
1.230
Ort
Ostholstein
Stein für Stein von oben her abtragen ist normal . Bei schlechtem Wetter gleich Dachlatten vorrätig haben, zur abdeckung des Loch im Dach mit Planen .
Die Steine im OG und EG , die auf der anderen Seite Teil der Wand sind , die bleiben natürlich unberührt . Dort wo die Schornsteine durchgeführt wurden ,bilden die Balken ein Rechteck . Daran können sie dann Dachlatten anschlagen und Dielen oder dicke Sperrholzplatten [ + 25mm] aufbringen -- bzw . von unten mit Gipskarton verkleiden. Mit groben Bürsten und Staubsauger = den Ruß abbürsten . Ob beiputzen oder Gipskarton , ist dann DIE Frage an ihre Helfer am Bau .

Die Abluft der Gas-Therme , oder Ölheizung, leitet man dann seitlich aus der Wand und führt sie mit Stahl-Rohr nach oben.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.454
Zustimmungen
557
Ort
BW
Schornsteine sind eigentlich immer separat in einer Raumecke hochgemauert und sind nicht bestandteil einer tragenden Wand.

Hab meinen zumindest stehen lassen, wer weiß was mal kommt.
Aber hab auch schon gehört, dass manche den als Installationskanal verwendet haben.
 
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
260
Ort
Schüttorf
Raumecke muss nicht , schon oft genug (auch bei mir) mitten auf der Wand hochgezogen. Gerade alte Häuser haben oft mehrere.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.454
Zustimmungen
557
Ort
BW
Ab 1955 müsste s aber schon so sein (selbst meins ist so, ist '45 und war auch schon in genügend Bauten)?

Doch klar kann es immer anders sein, der TE sollte dies aber auf dem Dachboden evtl. sehen können.
 

michaelm

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Erst mal vielen Dank für die ganzen Antworten :)

@Maggy: Das Haus war ein Zweifamilienhaus und somit alles doppelt. Da die aktuelle Öl-Zentral-Heizung nur noch über einen Schornstein geht ist somit der zweite überflüssig.

@pinne: vielen Dank für die Bestätigung des Demontagevorgangs. Für das Verschließen bleiben dann wie schon richtig beschrieben wohl mehrere Möglichkeiten

@MrDitschy: In meinem Fall würden die Schornsteine, v.a. jener der deaktiv ist, ziemlich genau durch die Hausmitte gehen, was auch der Grund wäre diesen zu entfernen um eben mehr Raumgröße zu gewinnen und eventl. eine andere Aufteilung v.a. im Bereich Dachgeschoss. Der Gedanke den alten Schornstein im EG bzw OG als eine Art Kabelkanal zweckzuentfremden kam mir auch schon. Dennoch würde ich den Schornstein vom Dach und zumindest im Dachgeschoss entfernen wollen.

@MacFrog: Baujahr ist exakt 1955 :).
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.454
Zustimmungen
557
Ort
BW
Überleg euch evtl. noch, ob nicht ein Holzofen in naher Zukunft ihr haben wollt (benötigt ja ein extra Kamin) .... sonst hau das Teil raus und die Löcher machst mit dem zu, wessen Material z.B. Boden/Decke ist.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.516
Zustimmungen
1.202
Ort
56244 Goddert
@Maggy: Das Haus war ein Zweifamilienhaus und somit alles doppelt. Da die aktuelle Öl-Zentral-Heizung nur noch über einen Schornstein geht ist somit der zweite überflüssig.

Ja. Zugegeben. Ich dachte "er haut den alten Kamin raus und muß dann einen Edelstahl kaufen".

Überleg euch evtl. noch, ob nicht ein Holzofen in naher Zukunft ihr haben wollt (benötigt ja ein extra Kamin

Wir hatten nur einen Kamin für die Gasheizung. Beim Bau haben wir seinerzeit auch überall gespart. 20zig Jahre später wollten wir dann den Kaminofen und mußten einen aus Edelstahl außen anbauen. Ich wollte ihn nicht mehr missen.
 

michaelm

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.11.2016
Beiträge
5
Zustimmungen
1
Der Hinweis ist durchaus berechtigt. Die Überlegung für den Moment wäre aber bereits gefallen, dass sofern wir dieses Haus kaufen werden den Kamin auch defintiv entfernen werden, da dieser einfach mitten durch das Haus geht und so in jedem Raum Platz wegnimmt. :confused:
 
Piddel

Piddel

Benutzer
Dabei seit
20.03.2017
Beiträge
90
Zustimmungen
9
Ort
Lübeck
Habe in unserem Haus als erstes Projekt einen toten Schornstein entfernt da er unsere Küchenplanung störte. Wir sind auch keine Kaminfreunde daher raus damit. Den oberen Teil samt Krone ( oder wie das Ding oben heisst ) habe ich von einem Dachdecker bis unters Dach abnehmen lassen und das Dach gleich wieder zu. Dann habe ich unten im EG ein größeres Lach in den Schornstein gestemmt und Stein für Stein durch den Schacht runter plumpsen lassen. Vor dem Loch eine Bütt gestellt wo die Steine gleich rein fielen. Hat einwandfrei funktioniert und der Raumgewinn ist echt super geworden.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
4.454
Zustimmungen
557
Ort
BW
Also wir hatten mal im Winter Stromausfall (wegen Srurm), waren somit froh über einen Holzofen.
Und am WE oder eisigen Tagen mal schönes Kaminfeuer ist schon ok, aber ständig heizen wöllte ich damit auch nicht.
 

Erwin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
387
Zustimmungen
22
Ort
Stuttgart
Meine 2ten Schornstein habe ich beim Umbau ebenfalls entfernt. Unten im Keller zuerst ausgebrochen und abgebrochen. Danach von Oben nach unten abbrechen! Warum von Unten zuerst? Wenn Du von oben her abbrichst fällt Stein für Stein ins Kaminloch und wenn unten nichts ist fällt es im Keller raus und verstopft nicht!

Die entstandenen Duchbrüche verschließen. Eine Holzplatte, ein paar cm größer als das Loch mit einem Sprieß, Stütze, gegen das Loch abdichten. Beton reinfüllen, ein wenig verdichten, und Boden eben abziehen fertig!
 
Vasya_poopkin

Vasya_poopkin

Neuer Benutzer
Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen
ich habe ein ähnliches problem
kaufte ein Haus, das durch einen separaten Schornstein mit Gas beheizt wird
Es gibt 3 nicht funktionierende Schornsteine, die ich entfernen möchte. Kann ich das selbst tun? ist es legal? Ich kann nicht zum Schornsteinfeger zu kontakt
 
Vasya_poopkin

Vasya_poopkin

Neuer Benutzer
Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Wie kann man herausfinden, ob er aktiv ist oder nicht? Wenn der Schornsteinfeger nicht reagiert und ich erst kürzlich dieses Haus gekauft habe? Schornsteine sind mit nichts verbunden, nehmen nur Platz in Anspruch. Kann ich eine Geldstrafe zahlen, wenn ich sie demontiere?
 
Vasya_poopkin

Vasya_poopkin

Neuer Benutzer
Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Seit langem ist nichts mehr mit diesen schornsteiner verbunden.
 
Thema:

Alten Schornstein entfernen

Sucheingaben

schornstein entfernen

,

schornstein abtragen

,

kamin entfernen

,
schornstein abreißen
, kamin abtragen, kamin abreißen, kamin abbauen, schornstein abtragen genehmigung, schornstein abbrechen, schornstein abtragen kosten, gemauerten kamin entfernen, kamin entfernen kosten, alten kamin entfernen, schornstein entfernen Genehmigung, schornstein abbauen, alten schornstein abreißen, alten schornstein abtragen, schornstein demontage, alten schornstein entfernen, schornstein abtragen und verschließen, stillgelegter schornstein abreißen, schornstein abbauen kosten, rauchfang abtragen, kamin teilweise entfernen, kamin abreissen
Oben