Alte Zargen entfernen

Diskutiere Alte Zargen entfernen im Zimmertüren Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, bei uns im Haus sind überall die angehängten Zargen. Da die Dinger von den Vorbesitzern gefühlt sechshundert Mal unsauber...

  1. SKderu

    SKderu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei uns im Haus sind überall die angehängten Zargen. Da die Dinger von den Vorbesitzern gefühlt sechshundert Mal unsauber übermalt wurden und wir ohnehin gern alles etwas moderner hatten, überlegen wir, ob man die da rausreißen und gegen "handelsübliche" ersetzen kann - als Ottonormal-Hobbyhandwerker. Türen sollen dann auch "normale" rein.

    Ein paar Einschätzungen wären hilfreich. Danke vorab!

    LG
    Sebastian
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Alte Zargen entfernen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    509
    Diese handwerklich erstellten Türrahmen , kann man einfach ausbauen : Die Blendrahmen mit dem Nageleisen/ Kuhfuß lösen , die Nägel der Halteklözte mit der Metallsäge durchschneiden ; entsorgen ! 600 x wären 3 mm !
    Dann das "handelsübliche" Kunstholz - System einschäumen ! Dazu die Schallresonanzplatten vom Baumarkt als " Türen" .
     
  4. #3 Kaffeetrinker, 28.10.2018
    Kaffeetrinker

    Kaffeetrinker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    90
    Es wäre ja schon schade um de jetzigen Vollholztüen, diese gegen Spannplattentüen zu tauschen.
    Aber so wie schon beschrieben, der schnellste weg.
    Vorher messen ob da auch die genormten Türen aus dem Baumarkt in die Wandöffnng passen.
    Oder einmal die Arbeit machen und alle richtig abschleifen und Lackiren.
     
    Niedersachse gefällt das.
  5. SKderu

    SKderu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe das ähnlich, schade allemal... Aber da die Türen, anstatt sie einzustellen immer nur unten "passend" gesägt wurden, sind sie unten gerade und oben zu einer Seite der Ecke durch die Bank weg mindestens 5 Zentimeter zu kurz, sodass man durch gucken kann... und der Wind bläst da eh durch. Die Türen müssten also eh neu, aber in dem Format neue Türen... Nee nee... ;-) für mich steht das dann vom Kostenfaktor in keinem Verhältnis zu meinem ästhetischen Empfinden...

    Ich werde wohl um etwas "beimauern" bei den meisten Türen/Rahmen nicht herum kommen... teilweise über einen Meter breit... Und andere seltsame Formate...
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 28.10.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    542
    Falls es manche noch nicht wissen, es gibt auch neue Vollholztüren zu kaufen ... ;)
     
    Kaffeetrinker gefällt das.
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.575
    Zustimmungen:
    547
    Und ich würde sie möglichst breit lassen. Behinderten gerecht!
     
  8. #7 Niedersachse, 12.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    72
    Ich hoffe, Du hast die schönen Türen noch nicht ausgebaut. Die abgesägten Stücke oben kann man durch passende, angeleimte Holzstücke (Tischler mögen mir bitte den sicherlich nicht fachgerechten Begriff verzeihen) ersetzen. Das ist allemal viel weniger Aufwand, als der komplette Ersatz von Zargen und Türen.
     
  9. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    28
    Der Thread ist schon älter, aber man kann nachträglich nur hoffen, dass die diese schönen alten Türen nicht tatsächlich gegen „normale“ ausgetauscht haben. Leute gibts!! :confused:
     
    Niedersachse gefällt das.
  10. #9 Niedersachse, 14.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    72
    Es bleibt bedauerlicherweise zu konstatieren, daß die »Wegwerfen-und-neukaufen«-Lobby ganze Arbeit verrichtet. Wozu noch etwas reparieren oder anpassen? An jeder Ecke gibt’s Ersatz; daß jener oftmals das Gegenteil einer Verbesserung darstellt, wird dezent unter den Teppich gekehrt.

    Vor geraumer Zeit wollte ein Bekannter drei über 100 Jahre alte, deckenhohe Bücherschränke durch Ikea-Regale mit Aufsätzen und Türen ersetzen, nur weil sich eine Glasscheibe und zwei Böden gelockert und ein Stück Furnier gelöst hatten. Zum Glück konnte ich ihn überzeugen, die Möbel einem anderen Bekannten zu überlassen, von dem ich wußte, daß er solche zu schätzen weiß.

    Dieser Bekannte schaffte die beschädigten Teile zu einem Tischler, der u. a. für ein Antiquitätengeschäft Restaurierungen durchführte und mit zeitgenössischen Methoden (Knochenleim, Schellack etc.) gut vertraut war. Der Fachmann befestigte Scheibe und Böden, leimte das Furnierstück wieder fest und verlangte einen Preis, der weit unterhalb dem des »schwedischen Ensembles« lag.

    Tja, nun hat der eine wunderschöne Schränke und der andere billiges Preßzeug.
     
    Bartel gefällt das.
  11. #10 asconav6, 14.03.2019
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    63
    Dann lass mal diese Türen restaurieren.....Auf den Preis bin ich mal gespannt. Kann man nicht mit ein Stück Furnier befestigen und 3 losen Böden vergleichen!
    Wobei der TE es ja auch gerne moderne hätte.
     
    Maggy gefällt das.
  12. #11 Niedersachse, 14.03.2019
    Niedersachse

    Niedersachse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    72
    Es läßt sich nur insofern nicht vergleichen, als mein Bekannter ein handwerklich vollkommen unbegabter Mensch ist, der folgerichtig solche Aufgaben an Fachleute delegiert. Demgegenüber handelt es sich beim Fragesteller jedoch um einen Mann, der es sich – nach eigenem Bekunden – durchaus zutraut, mehrere Türzargen, inklusive Mauer- und Putzarbeiten, selbst auszutauschen. Für jemanden, der das durchzuführen vermag, ist es eine Petitesse, die keilförmigen Spalte auf den Türen oben zu vermessen, sich passendes Holz zu beschaffen und zuzuschneiden, die Stücke aufzuleimen, ggf. etwas zu spachteln und zu lackieren. Das ist weniger Aufwand und erheblich preiswerter als neue Zargen und Türen zu kaufen und einzubauen.

    Das mag sein, er schrieb jedoch:

    Der Hauptgrund des Austausches sind klar die Kürzungen. Seine weiteren Ausführungen zeigen, daß er sich der Möglichkeit einer relativ einfachen Reparatur nicht bewußt war – diese Möglichkeit habe ich ihm aufgezeigt.
     
  13. Bartel

    Bartel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    28
    ... abgesehen davon wurden weder Türen noch Zargen "sechshundert Mal" übermalt ... ;)
     
    Niedersachse und asconav6 gefällt das.
Thema:

Alte Zargen entfernen

Die Seite wird geladen...

Alte Zargen entfernen - Ähnliche Themen

  1. Alten Türgriff aus Haustür ausbauen

    Alten Türgriff aus Haustür ausbauen: Moin, ich muss bei einer Haustür das Schloß wechseln. Leider bekomme ich den Türgriff nicht abgebaut. Die Schilder habe ich auf beiden Seiten...
  2. Altes Glassteinwand verschönern

    Altes Glassteinwand verschönern: Hallo wie kann ich habe auf meine Terasse eine Glassteinmauer, die ist sehr altmodisch, wie kann ich die verschönern. Was für möglichkeiten gibt...
  3. Spüle, alter Mieter hatte Geschirrspüler

    Spüle, alter Mieter hatte Geschirrspüler: Hallo liebe Forummitglieder :) ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und der Vermieter hatte in seiner Küche einen Geschirrspüler, ich...
  4. Türklinke entfernen (Video)

    Türklinke entfernen (Video): Hallo zusammen. Ich wollte die Drückergarnitur zum Speicher hoch austauschen. Alles entfernt, gezogen, mit dem Hanmer versucht den Bolzen...
  5. Tisch aus alter Baumscheibe

    Tisch aus alter Baumscheibe: Hi, ich möchte mir einen Tisch aus einer Baumscheibe (bzw. aus deren Einzelteilen) bauen, indem ich diese in Epoxidharz eingieße. Die feinen Risse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden